Home / Forum / Beauty / Zungenpiercing - vergesst es !!

Zungenpiercing - vergesst es !!

13. Februar 2011 um 22:14

Ich wollt nur mal an alle schreiben
Die ein zungenpiercing geplant
Haben !! Was man
Nämlich vorher nicht weiss ist dass
Das übel in die hose gehen kann un wichtige nerven getroffen werden können !!

Ich bereue meins total !!
Man siehts sowieso nicht ... Wenn mans sieht wird man doof drauf angequatsch und ich konnte 3 wochen nur brei essen und in der 4ten nur weiche nudeln !!! Mein erstes schnitzel hab ich nach 6 wochen gegessen !!! Also lasst so nen mist !!!! Das lohnt sich nicht

Mehr lesen

14. Februar 2011 um 17:47


Da kann ich dir nur Recht geben!
Habe selbst mehrere Piercings, aber dass Zungenpiercing finde ich einfach nur nutzlose Löcherei
Und ich habe wirklich oft genug schlechte Erfahrungen gehört und auch genügend misslungene Werke gesehen.
Ich kann nur davon abraten.

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2011 um 19:31

Also das ist bei jedem anders...
Genauso kann ein Ohrlochstechen beim einen super sein und beim nächsten fault das halbe Ohrläppchen weg (alles schon gewesen) Man kann das nicht auf die allgemeinheit beziehen.
Und was heißt, es lohnt sich nicht?
Man muss es nur richtig zu nutzen wissen...
Lg

11 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2011 um 22:38
In Antwort auf mireio_11897352

Also das ist bei jedem anders...
Genauso kann ein Ohrlochstechen beim einen super sein und beim nächsten fault das halbe Ohrläppchen weg (alles schon gewesen) Man kann das nicht auf die allgemeinheit beziehen.
Und was heißt, es lohnt sich nicht?
Man muss es nur richtig zu nutzen wissen...
Lg

Schön zu
Wissen dass dein freund was davon hat

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2011 um 22:40

Da hat ja
Jemand ahnung von den risiken !!!
Man sollte sowas nicht verschreien
Sonst passiert das nachher noch nem familienmitglied !!! Abfallen wird sie nicht aber hoffentlich wird sie nicht stellenweise schwarz wär doch echt mies ...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2011 um 20:54

Mist
das ist doch totaler mist will dich nicht angreifen oder so nehms mir bitte nicht bösse aber in der zunge kann nix pasieren es gibt leute die haben nicht nur 1 sondern gleich 3oder 4 in der zunge und es pasiert nix genauso wie leute schreiben mann kan geschmacksnerven verlieren geht nicht !!! die zunge ist ein organ das so schnell verheilt ich konnte nach 4 tagen normal essen dein piercer hat bloss gefucht oder es war net alles steril du kannst mir nicht sagen du konntest erst nach 4 wochen richtig essen die zunge heilt sowas von schnell entweder piercer hat gefucht oder du hast es nicht richtig gepflegt sorry aber mach den leuten keine angst nur weil du schlechte erfashrungen hattest such doch mal nach den gründen oder tausch den piercer

20 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

15. März 2011 um 0:28

Beweise??
Beweise??

Schreib mal einige gut belegte Beweise für dein Geschwätz. Ahnungslose Schwätzer werden halt nirgendwo besonders ernst genommen aber nerven die meisten anderen reichlich.

Das umso mehr wenn die Aussage so dermassen Manipulativ und wie gesagt unbewiesen sind.

Kein Interesse an Meinungen - damit wird man im Fernseh und Bild eh zugemüllt - Fakten sind gefragt!

5 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

15. März 2011 um 0:51

Quatsch...
So ein quatsch.
Wenn man sich ein Piercing stechen laesst, dann muss man
die Konsequenzen tragen koennen, falls etwas passiert.
Ich weiß nicht, wie es bei dir war, aber hast du dir einen guten Piercer gesucht?
Ich muss offen und ehrlich sein: wer sich keinen guten Piercer sucht, muss mit dem schlimmsten rechnen!

4 Wochen ein schmerzhaftes Piercing zu tragen, ist nicht immer normal, zumindest nicht in der Zunge!
Wuerde man vom Knorpel ausgehen, allerdings schon.
Wie sieht es aus mit Nachsorgeterminen?
Pflege? Immer desinfiziert?
Warum nicht einfach rausgenommen?

Meines hat 4 TAGE gebraucht um abzuheilen, es waren keinerlei komplikationen aufgetreten.
Es ist bei jedem anders, also ist es absoluter schwachsinn
anderen Menschen einreden zu wollen,
es wuerde bei ihnen gleichermaßen laufen wie bei dir.
Schief laufen kann immer etwas...
damit muss man umgehen koennen & vor allen Dingen:
man muss sich im klaren darueber sein!

Tut mir leid fuer dich, dass es bei dir so bloede gelaufen ist...
muss ja echt nicht sein.

LG

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2011 um 14:19

Alsooo
ich hab eins, und bei mir wars ganz anders xD

Hab nur eine woche nicht richtig essen können (und nebenbei 2 kilo abgenommen ;D is doch toll) udn ich bin ganz zufrieden damit. Stechen hat zwar bisschen gezippt aber war nicht weiter schlimm...nur durch die Schwellung wars nachher schwer zu essen.
Meines freundin gefällts und sie hat auch eines ;D Mach mir mit 18 ein zweites auf der Zunge

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2011 um 0:38

Ich hab auch eins
Also ihr Lieben,
Erst einmal vorab: Wer sich ein Piercing machen lassen möchte, muss aufgeklärt sein, und zwar über alle Risiken und Komplikationen. Hat man dies erledigt und man ist sich immer noch nicht 100%ig sicher, dann sollte man sich überlegen, ob man es macht oder nicht.

Desweiteren: Ich habe mein Piercing bei einem Zahnarzt machen lassen.
Das heißt: Es wurde 100% steril gearbeitet. (Bei manchen Piercern und Tattoowieren bin ich mir seeehr unsicher!)
Außerdem wusste der Zahnarzt genau über den Verlauf jeglicher Adern und Blutgefäßen bescheid.

Eine einzelne Erfahrung finde ich jedoch auch sehr wichtig! Denn auch solche Dinge können aufklären oder warnen etc... Immerhin handelt es sich bei Piercings und Tattoos um einvernehmliche Körperverletzung! Dies sollte nicht außer Acht gelassen werden.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2011 um 0:58
In Antwort auf gishle_12774311

Quatsch...
So ein quatsch.
Wenn man sich ein Piercing stechen laesst, dann muss man
die Konsequenzen tragen koennen, falls etwas passiert.
Ich weiß nicht, wie es bei dir war, aber hast du dir einen guten Piercer gesucht?
Ich muss offen und ehrlich sein: wer sich keinen guten Piercer sucht, muss mit dem schlimmsten rechnen!

4 Wochen ein schmerzhaftes Piercing zu tragen, ist nicht immer normal, zumindest nicht in der Zunge!
Wuerde man vom Knorpel ausgehen, allerdings schon.
Wie sieht es aus mit Nachsorgeterminen?
Pflege? Immer desinfiziert?
Warum nicht einfach rausgenommen?

Meines hat 4 TAGE gebraucht um abzuheilen, es waren keinerlei komplikationen aufgetreten.
Es ist bei jedem anders, also ist es absoluter schwachsinn
anderen Menschen einreden zu wollen,
es wuerde bei ihnen gleichermaßen laufen wie bei dir.
Schief laufen kann immer etwas...
damit muss man umgehen koennen & vor allen Dingen:
man muss sich im klaren darueber sein!

Tut mir leid fuer dich, dass es bei dir so bloede gelaufen ist...
muss ja echt nicht sein.

LG

Erstmal nen GUTEN finden
meine Tochter liess sich eins stechen, sie bekam auch nen spray mit und ne liste, worauf sie achten soll. sie hat sich an alles gehalten
sie hat auch extra drauf hingewiesen,dass sie nickel ganz und gar nicht vertraegt
"nein, keine sorge! wir benutzen nur chirurgenstahl und da ist NULL nickel drin!
die muesste sich ja auskennen, also kann man darauf vertrauen.

.klar, dass es eine zeitlang weh tut..dachten wir uns auch!
aber anstatt besser, ist es NOCH schlimmer geworden dazu kam,dass sie nicht mehr sprechen konnte
es hat nur noch geeitert (man sagte ihr,dass das dann voellig NORMAL sei!
dann ging sie zum arzt, der gar nicht mehr wusste,was er dazu sagen soll
das piercing wurde sofort rausgemacht und dieser spray...war komplett das falsche!
das peircing war zu weit vorne gestochen worden,sodass sie, auch wenns verheilt waere, nicht mehr richtig sprechen haette koennen!
solche stuemper muesste man anzeigen
denn man kann und darf sich nicht PIERCER nennen, wenn mans einfach nicht kann!
anscheinend ist das schlicht vetternwirtschaft,denn diese..DAME ist die frau des inhabers...unglaubliche frechheit

nach dem ganzen "zauber" stellte sie diese...frau...zur rede und die sagte doch tatsaechlich...
"ok,du bekommst die haelfte zurueck, weil ich ja schliesslich auch ausgaben hatte!"

hammerhart...sowas sollte man sofort schliessen

man sollte sich ganz klar nach einem guten piercer umhoeren, aber man muss auch davor warnen und ich kann eins sagen...
ich werde diesen MISTLADEN..."weiterempfehlen"

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2011 um 1:25
In Antwort auf

Erstmal nen GUTEN finden
meine Tochter liess sich eins stechen, sie bekam auch nen spray mit und ne liste, worauf sie achten soll. sie hat sich an alles gehalten
sie hat auch extra drauf hingewiesen,dass sie nickel ganz und gar nicht vertraegt
"nein, keine sorge! wir benutzen nur chirurgenstahl und da ist NULL nickel drin!
die muesste sich ja auskennen, also kann man darauf vertrauen.

.klar, dass es eine zeitlang weh tut..dachten wir uns auch!
aber anstatt besser, ist es NOCH schlimmer geworden dazu kam,dass sie nicht mehr sprechen konnte
es hat nur noch geeitert (man sagte ihr,dass das dann voellig NORMAL sei!
dann ging sie zum arzt, der gar nicht mehr wusste,was er dazu sagen soll
das piercing wurde sofort rausgemacht und dieser spray...war komplett das falsche!
das peircing war zu weit vorne gestochen worden,sodass sie, auch wenns verheilt waere, nicht mehr richtig sprechen haette koennen!
solche stuemper muesste man anzeigen
denn man kann und darf sich nicht PIERCER nennen, wenn mans einfach nicht kann!
anscheinend ist das schlicht vetternwirtschaft,denn diese..DAME ist die frau des inhabers...unglaubliche frechheit

nach dem ganzen "zauber" stellte sie diese...frau...zur rede und die sagte doch tatsaechlich...
"ok,du bekommst die haelfte zurueck, weil ich ja schliesslich auch ausgaben hatte!"

hammerhart...sowas sollte man sofort schliessen

man sollte sich ganz klar nach einem guten piercer umhoeren, aber man muss auch davor warnen und ich kann eins sagen...
ich werde diesen MISTLADEN..."weiterempfehlen"

Ohje...
Hattest du oder auch deine Tochter schon einmal Erfahrungen über das Studio erhalten (von Freunden oder Bekannten)? Wenn nur eine schlechte Erfahrung dabei war, muss man sich das gut überlegen... Aber schwarze Schafe gibt es leider überall... Und ausgerechnet an so jemanden zu geraten ist natürlich sau übel...

Wie geht es deiner Tochter und ihrer Zunge denn??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2011 um 9:46
In Antwort auf kerena_12258386

Ohje...
Hattest du oder auch deine Tochter schon einmal Erfahrungen über das Studio erhalten (von Freunden oder Bekannten)? Wenn nur eine schlechte Erfahrung dabei war, muss man sich das gut überlegen... Aber schwarze Schafe gibt es leider überall... Und ausgerechnet an so jemanden zu geraten ist natürlich sau übel...

Wie geht es deiner Tochter und ihrer Zunge denn??

Ja,
die empfehlung kam aus dem bekanntenkreis, darum hat sie es geglaubt
hinterher hab ich mich im inet schlau gemacht und da steht in tattoo-und piercer-foren,dass die noch nichtmal faehig sind zum tatowieren
leider...im nachhinein
der arzt meinte, dass sie glueck ,haette und nicht noch laenger gewartet hat
es geht ihr wieder gut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2011 um 21:19
In Antwort auf

Ja,
die empfehlung kam aus dem bekanntenkreis, darum hat sie es geglaubt
hinterher hab ich mich im inet schlau gemacht und da steht in tattoo-und piercer-foren,dass die noch nichtmal faehig sind zum tatowieren
leider...im nachhinein
der arzt meinte, dass sie glueck ,haette und nicht noch laenger gewartet hat
es geht ihr wieder gut

Glück gehabt
Hinterher ist man natürlich immer schlauer... Aber zum Glück geht es deiner Tochter wieder besser. Das ist die Hauptsache!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2011 um 20:46

Absoluter quatsch
Wenn man zu einem vernünftigen Piercer geht, dann sollte auch eigentlich kein Nerv getroffen werden, soviel schonmal dazu. Ich hab meins seit 2 1/2 Jahren, das Stechen tat bei mir kein bisschen weh und ich habe noch am selben Tag ein Brötchen und Nudeln gegessen, am selben abend schon wieder geraucht (mund nach jedem zug ausgespült und desinfiziert) - wer sich ein Zungenpiercing wünscht, wird wohl auch mit einer woche ohne festes Essen auskommen, wenn es denn gar nicht geht. Nach einem monat war es bei mir komplett verheilt und es gehört immernoch zu meinen absoluten Favoriten

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2011 um 16:09

..
Also ich bin ein richtiger Glückspilz, hab nur etwas gelispelt und konnte eigentlich alles essen.
[ironie an] Hach ja, hätt ja niiie gedacht, dass Menschen individuell sind?! [/ironie aus]

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2011 um 1:16

Ich bin auch der Meinung, dass
wenn man sich den gescheiten Piercer sucht besteht auch nicht die Gefahr, dass so viel schief geht.
Ausserdem reagiert jeder unterschiedlich auf das Piercing. Manche haben gar keine Probleme und manche eben doch.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2012 um 20:18

So,
am anfang ist das wirklich sehr unangenehm und man muss ein wenig leiden, aber wir sind ja schon groß, da schafft man das. ehe man sich versieht ist das vorbei, dann kann man sich über das piercing auch sehr freuen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2012 um 3:21


Also erstmal muss ich dir sagen das, dass was du von dir gibst totaler Schwachsinn ist und nun zum wesentlichen. Wenn man zu einem guten Piercer geht, geht da garnix schief, weil der erstmal guckt ob man der Person überhaupt eines stechen kann, grad wegen der Lage der Adern die beschädigt werden könnten, die man gut sieht unten an der Zunge! Und es ist doch klar das ein Zungenpiercing anfangs Probleme macht beim essen ..zudem sind die Beschwerden nach dem stechen, von Mensch zu Mensch verschieden. Und achja, wer einen gesunden Menschen verstand besitzt, weiß von vornherein das es schief gehen könnte, aber niemals schiefgehen würde, bei einem 'Fachmann'. Und dann gibt es auch noch solche Fälle die zu dumm sind das Teil nach dem stechen richtig zu pflegen bis es verheilt ist, die dann dem Piercer die Schuld für Entzündungen etc geben. Und bevor du mir mit irgendwelchem Scheißgelaber ankommst (pardon für meine Ausdrucksweise aber sowas bringt mich auf 360) ich habe eine sehr sehr seeehr teure Schulung mitgemacht, bei einem sehr guten Piercer, der schon jahrelang im Geschäft ist und es wirklich drauf hat, um's klar auszudrücken, ich arbeite in einem Piercingstudio also weiß ich wovon ich spreche. Und ich habe selbst ein Zungenpiercing, am 2. Tag konnte ich Nudeln essen und am 3. hab ich Chilli con carne gegessen, habe Milchprodukte gegessen usw, habe also alles gemacht was man nicht soll, nach einer Woche hatte ich keinen Ärger mehr mit dem Ding, was vermutlich an der richtigen Pflege lag und nur weil du schlechte Erfahrungen mit einem (vermutlich) Pfuscher gemacht hast, musst du keinen Rundumschlag machen.

3 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

20. März 2012 um 0:53
In Antwort auf romola_12850838


Also erstmal muss ich dir sagen das, dass was du von dir gibst totaler Schwachsinn ist und nun zum wesentlichen. Wenn man zu einem guten Piercer geht, geht da garnix schief, weil der erstmal guckt ob man der Person überhaupt eines stechen kann, grad wegen der Lage der Adern die beschädigt werden könnten, die man gut sieht unten an der Zunge! Und es ist doch klar das ein Zungenpiercing anfangs Probleme macht beim essen ..zudem sind die Beschwerden nach dem stechen, von Mensch zu Mensch verschieden. Und achja, wer einen gesunden Menschen verstand besitzt, weiß von vornherein das es schief gehen könnte, aber niemals schiefgehen würde, bei einem 'Fachmann'. Und dann gibt es auch noch solche Fälle die zu dumm sind das Teil nach dem stechen richtig zu pflegen bis es verheilt ist, die dann dem Piercer die Schuld für Entzündungen etc geben. Und bevor du mir mit irgendwelchem Scheißgelaber ankommst (pardon für meine Ausdrucksweise aber sowas bringt mich auf 360) ich habe eine sehr sehr seeehr teure Schulung mitgemacht, bei einem sehr guten Piercer, der schon jahrelang im Geschäft ist und es wirklich drauf hat, um's klar auszudrücken, ich arbeite in einem Piercingstudio also weiß ich wovon ich spreche. Und ich habe selbst ein Zungenpiercing, am 2. Tag konnte ich Nudeln essen und am 3. hab ich Chilli con carne gegessen, habe Milchprodukte gegessen usw, habe also alles gemacht was man nicht soll, nach einer Woche hatte ich keinen Ärger mehr mit dem Ding, was vermutlich an der richtigen Pflege lag und nur weil du schlechte Erfahrungen mit einem (vermutlich) Pfuscher gemacht hast, musst du keinen Rundumschlag machen.

Ist ein must have
Zungenpiercings sind toll,hab meins jetzt 9 jahre und jedem das seine halt die ersten 2 tage nachdem stechen habe ich es auch erst bereut hätte heulen können vor schmerzen,aber das verging auch wieder und jetzt will ich es nicht mehr missen würde ich auch ne abmahnung von mein freund kriegen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2012 um 13:01


Also ich finde, das kann man einfach nicht so verallgemeinern! jeder empfindet das anders.! die einen haben mehr schmerzen die andern weniger..
ich habe seit 3 jahren einen zungenpiercing den ich mir sogar im ausland hab stechen lassen! ich bin eine woche mit angeschwollener Zunge rumgelaufen und hab täglich mehrere Eiswürfel gelutscht und alles war okay. Außerdem hab ich 2 Tage später schon wieder bei Burger King gegessen !!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2013 um 21:42

Bitte?
nur weil Du schlechte Erfahrungen gemacht hast,muss das nicht bei jedem so sein! Wenn es ein erfahrener Piercer ist passiert in den wenigsten Fällen etwas! Ich habe mir vor einer Woche eins Stechen lassen, keine Schmerzen beim Stechen kein Anschwellen der Zunge und ab dem 5.Tag konnte ich ganz normal essen! Ich habe ungefähr 10 Freundinnen die 1 manche sogar 2 Zungenpiercings bzw Venoms haben,alles in Ordnung....
Jeder muss im Endeffekt selbst wissen ob er es tun will! Dass beim piercen immer ein Risiko besteht ist klar,dass es in den meisten Fällen alles positiv verläuft ist auch klar.

Vielleicht hast Du das Piercing nicht richtig gepflegt.
Wenn das Piercing in der Mitte oder knapp neben dem Zungenbändchen gestochen wird sind auch die "Wichtigen Nerven" sprich die Geschmacksnerven nicht wirklich in Gefahr!
Dein Beitrag ist zwar schon 2 Jahre alt aber man muss andern trotzdem nicht gleich Angst einjagen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2013 um 14:11

Zungenpiercing? Immer wieder!
Also ich habe mir vor einigen Jahren auch mein Zungenpiercing zugelegt und hab es mir zuvor viel schlimmer vorgestellt als es eigentlich war.

Meine Zunge war vielleicht zwei Tage lang angeschwollen, hatte das Gefühl einen Muskelkater in der Zunge zu haben. Aber sonst lief alles gut, habe ab dem 3. Tag wieder normal gegessen (nur der lange Stab hat vielleicht etwas gestört). Täglich mehrmals gespült und keine Komplikationen.

Also ich würde es mir jederzeit wieder machen lassen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2013 um 17:17

Zungenpiercing
Wenn das Piercing an der richtigen Stelle(auf keinen fall zu nah an der ZUngenspitze) gestochen wird, sind dort keine Nerven, die es zu beschädigen gibt...
Muss aber auch sagen, dass ich ZUngenpiercings n8icht soo schön finde, aber ist halt geschmackssache

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2013 um 22:14


Falls du es noch nicht gemacht hast rate ich dir ab! Mein Zungenpiercing ist nun seit 13 Wochen geschwollen. Habe zwar keine schmerzen aber naja,,
Stechen tat zwar nicht weh aber dafür danach..hööllenschmerzen..kief er, ohren, nacke, hals alles tat weh. Würd ich niiiiie mehr machen!! Morgen gehts zum letzten mal zum Piercer..hoffe er kann mir helfen sonst ist das Ding weg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2013 um 16:23

Also..
.. ich hab auch eines und ich könnte es mir ohne nicht mehr vorstellen das Stechen tut nicht besonders weh, danach jedoch leider schon ein paar Tage. Aber wenn man diese überstanden hat dann passts eigentlich total
ich würde es immer wieder machen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2014 um 9:42

Stimmt doch gar nicht...
Also ich mag mein Zungenpiercing & ich hatte NIE Probleme damit. An alle die eins in Planung haben, lasst euch durch die Erfahrung anderer Leute nicht beeinflussen sondern macht selbst eure Erfahrungen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2014 um 16:07

Zungenpiercings sind bei jedem anders
Das Problem bei Zungenpiercings ist, dass wir in der Zunge sehr viele Nerven haben.
Dabei kommt es oft zu Problemen, wenn die Piercer einen Nerv treffen.

Es gibt auch Leute die auf Zungenpiercings stehen, daher kann man nicht für alle reden.

Gruß Josef

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. April 2014 um 10:51

Bei Jedem Unterschiedlich!
Hey Leute,

ich habe auch eins. Und ich habe es mir eine Woche stechen lassen, nachdem es meine Beste Freundin getan hat. Sie konnte am selben Abend auch schon wieder essen. Zwar vorsichtig, aber sie konnte etwas essen.

Bei mir war es leider etwas schmerzhafter die zwei Wochen danach. Ich habe viel kühlen müssen und konnte nicht viel essen. Meine Lymph Knoten waren auch sehr angeschwollen, aber ich habe es trotzdem nicht bereut.

Jeder sollte es sich gut überlegen und vorab natürlich recherchieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2014 um 2:34

Wenn..
..man sich keinen guten Piercer holt, sich nicht richtig informiert und gleich alles macht, was man NICHT machen darf (rauchen, trinken, Cola trinken, Bröseliges / Harte sachen essen, etc) und dann nicht auf die Hygiene achtet, dann geht sowas fix in die Hose.
Ich hab meins vor nem guten Jahr stechen lassen und bin unglaublich zufrieden damit. Es hat ca ne Woche wehgetan, in der Zeit hab ich Kamillenteeeiswürfel gelutscht, gespült und ungesalzenes, weiches zeug gegessen (Ganz ehrlich, Babybrei tat auch sau weh, aber nur das Obstzeug. Logisch, Fruchtsäure. Aber Kartoffeln und Möhren kann man sich gut selbst zusammen batzen!)..
Und seit dem hat es nur ein einziges Mal rumgezickt und für nen Tag bissel geziept, danach war die Welt wieder in ordnung.
Also: Nehmt nicht den erstbesten Piercer und MACHT was er euch sagt! Nehmt das ernst! Das ist eine offene Wunde, und die muss man super gut pflegen, grade im Mundraum!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2014 um 23:33

Viel weniger schlimm als ich gedacht hatte
Ich habe einige Piercings, aber vor dem Zungenpiercing hatte ich wirklich Bammel. Habe zwei Freundinnen als Beistand mitgenommen. Im Endeffekt war das Unnötig. Das Stechen war harmlos.
Die Abheilung (inklusive Schwellung) war ätzend, aber wenn man sich an die Regeln hält, dann ist das auch nach ein paar wenigen Tagen wieder normalisiert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2015 um 18:26

So ein Schwachsinn..
Ich hab mir auch eins stechen lassen. Dass du überrascht von der Schwellung und dem Heilverfahren bist würde ich mal darauf zurückführen dass du dich vorher nicht informiert hast, es ist nämlich normal dass die Zunge anschwillt wenn man eine Nadel durch sticht
Meins ist super verheilt, ich hab es über ein Jahr und bin super glücklich damit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2015 um 17:25

Selbst Schuld!
Sorry aber wenn du bei einem ordentlichen Piercer gewesen wärst wo das Piercing an sich auch teurer sein könnte... dann hätte dieser dich über die "Nachwirkungen", Säuberung etc pp aufgeklärt.

Bevor man sowas aber machen lässt informiert man sich eigentlich selbst drüber. Ich habe 2 Zungenpiercings die hintereinander gestochen sind... Die schwellung ist normal und wenn man sich an die Vorgaben des Piercers hält was die Pflege betrifft hat sich das nach max einer woche erledigt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2015 um 14:25

Kein problem
ich hab am gleichen tag nudeln gegessen.
die zunge ist auch kaum angeschwollen und tat in der ersten woche nur leicht weh ( vergleichbar mit einem blauen fleck)
auch das stechen hat überhaupt nicht wehgetan, hab nichtmal gecheckt, dass es schon fertig ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2016 um 22:07
In Antwort auf zora_12299892


Da kann ich dir nur Recht geben!
Habe selbst mehrere Piercings, aber dass Zungenpiercing finde ich einfach nur nutzlose Löcherei
Und ich habe wirklich oft genug schlechte Erfahrungen gehört und auch genügend misslungene Werke gesehen.
Ich kann nur davon abraten.

Moment Mal
Ich bin zwar kein Piercer, aber habe dennoch genug Erfahrungen gemacht.
Wenn es dir nicht gefällt dann gefällt es dir eben nicht.
Aber nur weil du davon gehört hast, oder was gesehen hast, bedeutet es nicht das alles scheisse ist an dem Piercing.

Niemand der etwas gegen manche Piercings hat, hat das Recht dazu andere davon abzuhalten.
Ausser Eltern bei minderjährigen natürlich.

Man muss wirklich bedenken, in 1 von 10 Fällen geht etwas schief beim Zungenpiercing. Und das meistens nur bei mangelnder Pflege oder bei mangelnder Hygiene beim Piercer.

Ausserdem hat jeder Mensch eine sensiblere Stelle am Körper.
Bei mir ist es das linke Ohr, bei anderen die Zunge bei nochmal anderen sind es evtl. Intime Stellen, aber sie werden es nie herausfinden.

Aber an sich ist das Zungenpiercing eigentlich nach dem Earlobe das harmloseste und komplikationsärmste Piercing.
Allein dass die Zunge in den Schleimhäuten liegt und es da sehr schnell geht bis zur vollständigen Verheilung.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

5. September 2016 um 19:02

Zungenpiercing
Auch ich habe mir am 5.7.2016 mein erstes Piercing stechen lassen ...ein Zungenpiercing und nach 10 Tagen, konnte ich zum Glück wieder normal essen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2017 um 16:59
In Antwort auf romola_12850838


Also erstmal muss ich dir sagen das, dass was du von dir gibst totaler Schwachsinn ist und nun zum wesentlichen. Wenn man zu einem guten Piercer geht, geht da garnix schief, weil der erstmal guckt ob man der Person überhaupt eines stechen kann, grad wegen der Lage der Adern die beschädigt werden könnten, die man gut sieht unten an der Zunge! Und es ist doch klar das ein Zungenpiercing anfangs Probleme macht beim essen ..zudem sind die Beschwerden nach dem stechen, von Mensch zu Mensch verschieden. Und achja, wer einen gesunden Menschen verstand besitzt, weiß von vornherein das es schief gehen könnte, aber niemals schiefgehen würde, bei einem 'Fachmann'. Und dann gibt es auch noch solche Fälle die zu dumm sind das Teil nach dem stechen richtig zu pflegen bis es verheilt ist, die dann dem Piercer die Schuld für Entzündungen etc geben. Und bevor du mir mit irgendwelchem Scheißgelaber ankommst (pardon für meine Ausdrucksweise aber sowas bringt mich auf 360) ich habe eine sehr sehr seeehr teure Schulung mitgemacht, bei einem sehr guten Piercer, der schon jahrelang im Geschäft ist und es wirklich drauf hat, um's klar auszudrücken, ich arbeite in einem Piercingstudio also weiß ich wovon ich spreche. Und ich habe selbst ein Zungenpiercing, am 2. Tag konnte ich Nudeln essen und am 3. hab ich Chilli con carne gegessen, habe Milchprodukte gegessen usw, habe also alles gemacht was man nicht soll, nach einer Woche hatte ich keinen Ärger mehr mit dem Ding, was vermutlich an der richtigen Pflege lag und nur weil du schlechte Erfahrungen mit einem (vermutlich) Pfuscher gemacht hast, musst du keinen Rundumschlag machen.

Wie hast du denn die richtige Pflege angewendet? Also wie hast du es gepflegt? (Ich denke nicht dass du darauf antworten wirst, da es schon 2017 ist aber man kann es ja probieren 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Brustvergröserung
Von: wihema
neu
1. Mai 2017 um 9:22
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen