Forum / Beauty

Zeitbombe Silikon

Letzte Nachricht: 16. November 2006 um 9:48
P
ping_12891774
15.11.06 um 20:17

Liebe GofemininUserinnen,

ich habe mir 1990 mit 18!! Jahren Silikonimplantate einsetzen lassen. 2000 habe ich diese entfernen lassen. Das war gar nicht so einfach, denn die Ärzte wollten sie austauschen. Ich habe dann als Vorwand angegeben, daß ich noch ein Kind möchte und diesmal ohne Implantate stillen möchte. Ich komme dann nach der Schwangerschaft wieder. Bis kurz vor der OP gab man mir noch die Möglichkeit, die Implantate doch auszutauschen!

Gott sei Dank blieb ich eisern und selbst-bewußt. Denn echtes Selbst-bewußtsein bedarf keiner künstlich operierten Hilfsmittel. Ich kann alle Frauen, die sich eine BV unterziehen wollen nur warnen. Die Ärzte wollen nur Geld verdienen. Die Medien bagatellisieren diese OPs , indem sie salopp schreiben PromiXY hat sich den "Busen machen lassen". Man sollte nie vergessen, daß es eine Operation ist. Und die Implantate sind ein Fremdkörper. Spätestens alle 10 Jahre müssen sie entfernt werden. Das bedeutet ab 1. Tag nach der BV tickt die Uhr. Das ist ein Primageschäft für die Schönheitschirurgen. Die wissen: "Spätestens alle 10 Jahre ist "die" wieder da. Bei der Entfernung geht auch Eigenfett verloren und es entsteht vorerst ein Leere , die Brüste hängen wie kleine "Säckchen", weil sie kein Silikon mehr aufpumpt. Das sagt Dir dann Dein Arzt und rät von einer Entfernung ab. Natürlich weil er sein Geld verdienen will. Austausch = Teufelskreis, die kommt immer wieder. Daher werden auch bei den folgenden OP' s immer größere Implantate verwendet. Die ursprüngliche ml-Inhalt reicht dann oft nicht mehr für ein Pralle-Dekollté, denn mit den Jahren wird die Haut auch hier schlaffer.

Ich habe durchgehalten. Es hat sich gelohnt. Es sah wirklich schlimm aus nach der Entfernung. Es hingen 2 kleine Säckchen herunter. Aber ich wußte Gesundheit ist alles und mit Sport und Krafttraining und Kaltduschen kriege ich das schon wieder hin.

Es hat gedauert und jetzt bin ich glücklich. Der obere Teil von meinem Busen ist durch die Implantatentnahme nach wie vor flach, aber ich muß ehrlich sagen, wenn ich die ganzen Tennisball-Orangen-Melonendekolltés dagegen sehe - wird mir ganz anders. Ich denke nur: so unnatürlich! Das ist doch wirklich nicht schön. Wer meint sein Busen wäre zu klein. Stehe zu Deinem Typ und sei Trendsetter. Selbstbewußte Stars wie Kyra Kneigthley und Kate Moss machen es vor. Und ich finde es jetzt total reizvoll und schön, wenn man nicht mehr diesen "künstlich aufgepumpten Terassenvorbau" sehen muß. Es ist richtig erholsam auf einen natürlichen Busen, ja gerade auf kleine Busen blicken zu können. Die Frauen werden eh immer rundlicher und die Körbchengrößen immer größer. Laut Statistik gehen die Verkaufszahlen der A-Größen immer mehr zurück wg. BV und Fülligkeit der Frauen. Du bist also etwas ganz besonderes mit einem schönen kleinen Busen. Hege ihn(jeden Morgen mit Lufa-Schwamm kreisend mit kaltem Wasser massieren oder kalter Wasserstrahl auf den Busen lassen und anschließend mit Baby-Öl eincremen, regelmäßig Krafttraining für die Brust!!) und pflege ihn und er fühlt sich gut an, wird schöner. Die Männer kannst Du auch mit kleinem Busen verzaubern, wenn Du selbstbewußt Deinen Typ mit kleinen Busen darstellst. Ich kann es bestätigen!!! KEIN Unterschied , ob kleiner oder großer Busen. Und nach meiner Schwangerschaft hatte ich einen Riesenbusen. Ich habe voll gestillt (wenn man will geht das auch mit Implantaten) und dann noch die Implantate. Daher werde erstmal schwanger. Dein Busen wächst von Natur.

Wer dennoch meint, sein Busen sei auch nach der Schwangerschaft zu klein, kann Selbsthypnose machen. Einfach auf ein Diktiergerät mehrere Sätze sprechen wie z.B.: meine Brüste wachsen, sie werden größer und größer. Ist erwiesen, daß der Busen mit Hynose nochmal zum Wachsen animiert werden kann. Wer nicht an seien eigenen Sätze glaubt, geht zum Hypnotiseur. Dann müßte es klappen.




Wer Fragen hat zur BV, kann sich gern an mich wenden. Kenne mich aus. Ein seriöser Arzt setzt übrigens immer einer Drainage und gibt einen Implantatpass! Jawoll, nix Schönheitsop - man muß den Pass immer bei sich tragen, wenn ein Unfall passiert, das alle wichtigen Daten komplett sind.

Ich wünsche Euch viel Glück!!

Mehr lesen

N
nur_12933677
16.11.06 um 9:48

Hey
Also ich finds voll in Ordnung, dass du deine Meinung und Erfahrungen hier kundtust und auch dass du deinen richtigen Weg gefunden hast.

Aber du kannst nicht verallgemeinern, dass Frauen eine BV machen lassen, weils "modern" ist oder es im Fernsehen so toll angezeigt wird. Ich zum Beispiel finde die meisten aufgepumpten Frauen hässlich, weils eben aufgepumpt aussieht. Ich hab auch die BV nicht machen lassen, weil irgendwelche Männer was zu meckern hatten oder weil mir Klamotten nicht passten. Ich hab mich vor meinem eigenen Körper geekelt. Vielleicht hab ich mich da auch zu sehr reingesteigert, aber ich kam da, auch mit Hilfe, nicht mehr raus. Ich hatte einfach ein Problem mit mir selber und klar ist es ein Teufelskreislauf mit dem wechseln etc. (wobei man mittlerweile gar nicht mehr wechseln muss, ich es aber machen will). Aber ich bin sehr froh, dass ich diesen Schritt gegangen bin und hatte eben ohne kein Selbstbewusstsein. Ich wäre natürlich froh gewesen, wenn ich stolz auf meinen "eigenen" Körper gewesen sein könnte, aber ich wars leider nicht. Und auhc wenn es viele nicht verstehen können oder wollen, ich bin JETZT stolz auf mich und habe eine natürlich Brust, die ich auch als meine ansehe.

Sicher hab ich noch Hoffnung, bei einer Schwagnerschaft einen Busen zu kriegen, dann würd ich die Implantate rausnehmen lassen, aber ich würde NIE immer mehr rein machen lassen. Nie im Leben!

Das war zusammengefasst meine Meinung über meine eigene OP

Gruß

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?