Home / Forum / Beauty / Zahnprothese mit 42 Hilfe

Zahnprothese mit 42 Hilfe

2. Februar 2009 um 14:18

Wegen einer Knochenentzündung mussten die Zähne im linken oberkiefer ab Nr.<2 entfernt werden. Es musste öfter operiert werden weil es nicht zuwachsen wollte. Ich kann keine implantate machen lassen, da der Knochen weg ist und es nicht mehr zuwachsen würde. Jetzt trage ich eine Teilprothese mit Klammern an den Zähnen befestigt. Ich hasse das Ding. Ist mir beim Essen unangenehm, weil alles klebt. Ich fühle mich damit schon so alt. Bin ich die Einzige, gibt es noch andere. Bitte schreibt wenn Ihr auch Prothesenträger seid.

Mehr lesen

9. Februar 2009 um 13:58

Du bist nicht die Einzige, oh nein!
Liebe Kuggi. Ich komme gerade vom ZA, wo mir die komplette Unterkieferprothese, d.h. erstmal das Provisorium eingestzt wurde. Oberkiefer war letzte Woche dran. Ich bin gerade 47 geworden und fühle mich jetzt wie eine Greisin. Ich kann dir nachfühlen, wie es ist, und das Schlimme ist, dass ich mit niemandem darüber reden kann, weil ich mich so schäme. Aber im Inneren weiß ich: Wenn eine Tür zugeht, geht eine andere auf. Ist es nicht toll, dass wir wenigstens das Netz haben, um Leidensgenossinnen zu treffen? klar, ein Mensch, der einen in den Arm nimmt, wenn man heulen muss, wäre besser...Jedenfalls bin ich schon froh, diese Seite und die Beiträge gefunden zu haben, jetzt fühl ich mich nciht ganz so allein. Und eins ist sicher: Auch diese schwere Zeit wird einmal vorbei sein und wir werden eben andere Schwerpunkte haben. Statt des negativen Wortes Greisin kann man doch auch "Weise Alte" sagen! Wir sind leidgeprüft und erfahren. So versuche ich mich selbst und auch dich zu trösten, während ich hier die Tastatur volltropfe mit meinen Tränen. Lass uns weiterhin schreiben, ich glaube, das hilft uns. Liebe Grüße, Prothi.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2009 um 23:05
In Antwort auf lure_11874450

Du bist nicht die Einzige, oh nein!
Liebe Kuggi. Ich komme gerade vom ZA, wo mir die komplette Unterkieferprothese, d.h. erstmal das Provisorium eingestzt wurde. Oberkiefer war letzte Woche dran. Ich bin gerade 47 geworden und fühle mich jetzt wie eine Greisin. Ich kann dir nachfühlen, wie es ist, und das Schlimme ist, dass ich mit niemandem darüber reden kann, weil ich mich so schäme. Aber im Inneren weiß ich: Wenn eine Tür zugeht, geht eine andere auf. Ist es nicht toll, dass wir wenigstens das Netz haben, um Leidensgenossinnen zu treffen? klar, ein Mensch, der einen in den Arm nimmt, wenn man heulen muss, wäre besser...Jedenfalls bin ich schon froh, diese Seite und die Beiträge gefunden zu haben, jetzt fühl ich mich nciht ganz so allein. Und eins ist sicher: Auch diese schwere Zeit wird einmal vorbei sein und wir werden eben andere Schwerpunkte haben. Statt des negativen Wortes Greisin kann man doch auch "Weise Alte" sagen! Wir sind leidgeprüft und erfahren. So versuche ich mich selbst und auch dich zu trösten, während ich hier die Tastatur volltropfe mit meinen Tränen. Lass uns weiterhin schreiben, ich glaube, das hilft uns. Liebe Grüße, Prothi.

Zahnprothese
Liebe Prothi,
ich freue mich sehr, dass du meine Nachricht im Netz gefunden hast. Ich habe nicht gedacht, daß sich noch jemand bei mir rührt. Seit der Prothese gehe ich ungern unter Leute, da ich mich jetzt unsicher fühle und deshalb noch mehr an den Fremdkörper in meinem Mund denken muss. Es gibt Tage, da geht es mir damit besser und Tage wie heute, da sie mehr sehr unangenehm ist, z.B. tut mir heute die Zunge weg, da ich wahrscheinlich damit öfter an die Gaumenplatte stoße. Heute habe ich sie schon gegen 17.00 Uhr rausgetan. Sonst habe ich sie oft bis zum Bett gehen an. In der Nacht kann ich sie nicht
leiden, da tut mir die Backe weh, wenn ich seitlich liege.
Was mich auch noch sehr stört ist, daß nach dem Essen die Reste an den Klammern hängen bleiben, dann brauche ich ganz dringend ein Bad, wo ich sie saubermachen kannl.
Deshalb trau ich mich auch nicht mehr zum Essen auswärts zu gehen.l Ich denke mir oft, was ich nur verbrochen habe
Ich hoffe, du hast keine Schwirigkeiten und kannst dich gut an die Prothesen gewöhnen.
Ich würde mich freuen, wenn du mir weiterhin schreiben würdest und wir in Kontakt blieben.
Alles Gute und liebe Grüße Kuggi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2009 um 11:26
In Antwort auf andrie_11984199

Zahnprothese
Liebe Prothi,
ich freue mich sehr, dass du meine Nachricht im Netz gefunden hast. Ich habe nicht gedacht, daß sich noch jemand bei mir rührt. Seit der Prothese gehe ich ungern unter Leute, da ich mich jetzt unsicher fühle und deshalb noch mehr an den Fremdkörper in meinem Mund denken muss. Es gibt Tage, da geht es mir damit besser und Tage wie heute, da sie mehr sehr unangenehm ist, z.B. tut mir heute die Zunge weg, da ich wahrscheinlich damit öfter an die Gaumenplatte stoße. Heute habe ich sie schon gegen 17.00 Uhr rausgetan. Sonst habe ich sie oft bis zum Bett gehen an. In der Nacht kann ich sie nicht
leiden, da tut mir die Backe weh, wenn ich seitlich liege.
Was mich auch noch sehr stört ist, daß nach dem Essen die Reste an den Klammern hängen bleiben, dann brauche ich ganz dringend ein Bad, wo ich sie saubermachen kannl.
Deshalb trau ich mich auch nicht mehr zum Essen auswärts zu gehen.l Ich denke mir oft, was ich nur verbrochen habe
Ich hoffe, du hast keine Schwirigkeiten und kannst dich gut an die Prothesen gewöhnen.
Ich würde mich freuen, wenn du mir weiterhin schreiben würdest und wir in Kontakt blieben.
Alles Gute und liebe Grüße Kuggi

Prothesen...
Liebe Kuggi,
danke für deine Nachricht! Ich nehme an, du hast bereits die endgültige Prothese und nicht mehr das Provisorium? Ich gehe auch nicht auswärts essen, so wie das zurzeit aussieht, ganz bestimmt nicht. Habe sowieso keinen Appetit, aber ich bin nicht gerade mager und von daher keine Gefahr mit Gewichtsverlust etc. Ich habe heute nacht mit beiden Provisiorien geschlafen und das ging ganz gut, ich würde sowieso am liebsten nur noch schlafen, d.h. mich irgendwo verkriechen, wo mich keienr sieht und ich mit niemandem reden muss. Oder in einer Prothesenträger-Republik leben, wo eben alle so aussehen...Meine große Sorge ist aber schlicht und einfach meine materielle Existenz, ich arbeite als Telefonistin in einem Callcenter, weil ich außer den Zähnen noch viel mehr Probleme habe und nach einer traumatischen Trennung vom Vater meiner Kinder nochmal ganz von vorne und ganz unten anfangen musste. Wenn ich diesen Job verliere, kann ich eigentlich mir eine Brücke suchen zum drunter schlafen. Das Einzige, was ich hingekriegt habe ist, dass die Jungs groß sind und notfalls selber für sich sorgen können, wobei ich sie noch insofern unterstütze, dass der eine bei mir gemeldet ist aus finanziellen gründen und der jüngere mit 19 noch bei mir wohnt. Es ist echt zum Verzweifeln. Ich war gerade bei meinem Hausarzt, der hat mich aus psychischen Gründen den Rest der Woche krank geschrieben, der Zahnarzt hatte mir nur noch für heute krank geschrieben, und ich war gestern auch nicht fähig, nach dem Einsetzen der UK-Prothese, mit dem zu diskutieren, ich stand sowieso unter Schock, das kennst du bestimmt. Der Hausarzt war sehr verständnisvoll und nett, obwohl ich zuerstvor lauter Heulen kaum richtig sprechen konnte. Ich kann auch sonst mit niemandem darüber sprechen, es geht mir so tief rein alles, dass ich mich nicht mal mehr meinen Freundinnen öffnen kann. Ich ziehe mich zurzeit zurück, im Moment habe ich offiziell eine schwere Halsentzündung und kann kaum sprechen. Wie soll das nur weitergehen?!!?? Es kommen Dinge aus der Tiefe hoch, die nur noch wehtun. Ich spreche im Allgemeinen mit Leuten über alles Mögliche, aber wenns um wirklich schlimme Dinge geht, behalte ich alles für mich, das war schon immer so. Ich schäme mich, dass mir das alles passiert und denke, dass ich selber schuld bin, weil ich einfach zu blöd bin, und dafür schäme ich mich dann auch schon wieder ganz furchtbar. Jetzt hab ich dich aber gnadenlos zugetextet, gibs mir gerne zurück!! Dazu noch ein Gedicht (nciht von mir):
Wechselnde Pfade
Schatten und Licht
Alles ist Gnade
Fürchte dich nicht.

Liebe Grüße, Prothi

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2009 um 13:06

Chirurgen in Heidelberg
Ich habe einen Chirurgen in Heidelberg kennengelernt der sich sehr viel mit Knochenaufbau beschäftigt.
Er ist Implantologe in spezialisiert auf Knochenaufbau und Sinuslift.

er ist in der SeegartenKlinik wenn du willst dann kann ich dir seine nummer raussuchen.

ich würde ihn mal fragen ob es nicht do eine möglichkeit gibt da implantate zu schrauben..

liebe grüße
M

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2009 um 15:43
In Antwort auf khara_12652312

Chirurgen in Heidelberg
Ich habe einen Chirurgen in Heidelberg kennengelernt der sich sehr viel mit Knochenaufbau beschäftigt.
Er ist Implantologe in spezialisiert auf Knochenaufbau und Sinuslift.

er ist in der SeegartenKlinik wenn du willst dann kann ich dir seine nummer raussuchen.

ich würde ihn mal fragen ob es nicht do eine möglichkeit gibt da implantate zu schrauben..

liebe grüße
M

Chirurgen in Heidelberg
Liebe(r) Mashaloo
vielen Dank für die Antwort. Du könntest mir die Nummer der Seegarten Klinik raussuchen, vielleicht könnte ich mich doch in einem halben Jahr, wenn alles ausgeheilt ist, nochmals wegen einem Knochenaufbau umsehen.
Vielen Dank Liebe Grüße Kuggi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2009 um 9:28

Leidensgenossin
Hallo, mir gehts seit 6 Monaten genauso(44ahre). Ich hab teilweise sprachschwierigkeiten bei den sch-lauten. ausserdem hasse ich dieses teil in meinem mund, habe extremen speichlfluß und kann mich schlecht an dieses Ding gewöhnen. Ewig spiele ich mit der Zunge daran herum. Und das schlimmste ist, die Klammern sind beim lachen sichtbar !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Gott sei dank ist das ja nur eine übergangslösung!
aber ich weiss nicht was ich für einen Zahnersatz nun wählen soll. Mein zahnarzt mach jetzt einen kostevoranschlag über abnehmbaren Zahnersatz, da ich bei einem Implantat einen knochenaufbau bräuchte. Für was hast du dich entschieden ?

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2009 um 8:34
In Antwort auf cass_12124902

Leidensgenossin
Hallo, mir gehts seit 6 Monaten genauso(44ahre). Ich hab teilweise sprachschwierigkeiten bei den sch-lauten. ausserdem hasse ich dieses teil in meinem mund, habe extremen speichlfluß und kann mich schlecht an dieses Ding gewöhnen. Ewig spiele ich mit der Zunge daran herum. Und das schlimmste ist, die Klammern sind beim lachen sichtbar !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Gott sei dank ist das ja nur eine übergangslösung!
aber ich weiss nicht was ich für einen Zahnersatz nun wählen soll. Mein zahnarzt mach jetzt einen kostevoranschlag über abnehmbaren Zahnersatz, da ich bei einem Implantat einen knochenaufbau bräuchte. Für was hast du dich entschieden ?

Leidensgenossin (52)
Ich habe durch Zufall dieses Forum gefunden. Es ist traurig, dass es soviele Leidensgenossen gibt, aber ich bin froh, dass ich gleichgesinnte gefunden habe. Es ist sehr peinlich über dieses Thema zu sprechen und man wird sehr alleine gelassen. Vor ca. 5-8 Jahren hatte ich noch wunderschöne eigene Zähne und hatte diese auch immer gepflegt. Ich war regelmäßig beim Zahnarzt und hatte alle Extras in Anspruch genommen. Egal was es gekostet hatte. Ich hatte einen Fehler, dass ich geraucht hatte. Aber nie hätte ich gedacht, dass ich meine Zähne verliere. Ich kann mich noch daran erinnern, wie ich meinen Zahnarzt nach dem ersten Implantat gefragt hatte, ob ich nun alle Zähne verliere? Aber er hatte mich beruhigt, dass wäre nicht so! Inzwischen habe ich die schönen, echten Zähne und den Zahnarzt gewechselt. Leider! Ich komme garnicht damit klar! Ich arbeite als Kundenberaterin in einer Bank und traue mich meine Kunden nicht mehr anzulächeln! Für mich gibt es keine Lebensqualität mehr. Ich hatte schon mit sehr schlimmen Gedanken gespielt um dem ganzen Spuk ein Ende zu machen! Vielleicht hat jemand für mich ein paar nützlich Tipps! Ich wäre sehr dankbar!

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

1. August 2009 um 8:35

Hallo kuggi!
Wie ist es Dir in der letzten Zeit ergangen? Wie kommst Du mit dem Teil klar? Ich muß am Montag meine Prothese beim Zahnartz lassen, weil er sie unterfüttern will!
Er hatte mich angepflaum, weil ich damit garnicht einverstanden war! Er möchte mich noch nicht einmal dafür krank schreiben, sondern ich soll dafür einen Urlaubstag opfern???
Kann ich nicht nachvollziehen! Schließlich bin ich da ja "arbeitsunfähig"!
Von Urlaub kann da ja keine Rede sein???
Ich kann weder einen Stadtbummel noch eine Wandertur machen!
Wie schaut das aus ohne Zähne???
Ich wollte für diesen Tag ein Ersatzteil, da hatte er mich regelrecht ausgelacht. Ich glaube dass keiner mitfühlen kann wie es uns wirklich geht. Keiner weis was in uns vorgeht und wie wir uns fühlen!
Wie sieht es bei Euch mit dem Küssen aus?
Ich muß meinen Schatz immer abweisen!
Es tut mir in der Seele weh, aber ich habe so ein scheiß Gefühl dabei, dass ich mich einfach nicht überwinden kann!
Es wäre toll, wenn wir uns hier noch austauschen könnten, da ich mich ziemlich scheiße fühle!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2009 um 21:33
In Antwort auf gull_12498231

Hallo kuggi!
Wie ist es Dir in der letzten Zeit ergangen? Wie kommst Du mit dem Teil klar? Ich muß am Montag meine Prothese beim Zahnartz lassen, weil er sie unterfüttern will!
Er hatte mich angepflaum, weil ich damit garnicht einverstanden war! Er möchte mich noch nicht einmal dafür krank schreiben, sondern ich soll dafür einen Urlaubstag opfern???
Kann ich nicht nachvollziehen! Schließlich bin ich da ja "arbeitsunfähig"!
Von Urlaub kann da ja keine Rede sein???
Ich kann weder einen Stadtbummel noch eine Wandertur machen!
Wie schaut das aus ohne Zähne???
Ich wollte für diesen Tag ein Ersatzteil, da hatte er mich regelrecht ausgelacht. Ich glaube dass keiner mitfühlen kann wie es uns wirklich geht. Keiner weis was in uns vorgeht und wie wir uns fühlen!
Wie sieht es bei Euch mit dem Küssen aus?
Ich muß meinen Schatz immer abweisen!
Es tut mir in der Seele weh, aber ich habe so ein scheiß Gefühl dabei, dass ich mich einfach nicht überwinden kann!
Es wäre toll, wenn wir uns hier noch austauschen könnten, da ich mich ziemlich scheiße fühle!

Sonntag
Hallo Elli,
ich habe heute erst wieder im Forum nachgesehen.
Schön, daß du mir geschrieben habe.
Also bei mir siehts nicht gut aus. Wurde vor 3 Wochen schon wieder operiert, wegen der Knochenentzündung. Ist aber an einer Stelle wieder nicht zugewachsen. Weiß im Moment noch gar nicht wie es weitergeht. Muß Im Moment eine Verbandsplatte tragen. Ob ich wieder jemals ein Prothese tragen kann weiß ich nicht. Soweit bin ich im Moment noch gar nicht. Erstmal muss man das zukriegen. Geh praktisch nicht unter die Leute wegen den fehlenden Zähnen.
Ich verstehe schon, daß du das Teil hast. Mir ist es genauso ergangen. Aber jetzt im Moment kann ich Zahnlos rumlaufen ist auch schlimm.
Welche Zähne fehlen dir und was für eine Prothese hast du?
Schreib mir eine private Nachricht, denn da schau ich öfters nach.
viele Grüße
Roswitha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Was ist besser-Glättungsbalm oder Glätteisen?
Von: jenna_11888306
neu
23. August 2009 um 21:10
Großes Problem! Strähnchen sind zu hell geworden!
Von: sanda_12170778
neu
23. August 2009 um 18:59
Teste die neusten Trends!
experts-club