Home / Forum / Beauty / Yerka --> Wirkungsweise

Yerka --> Wirkungsweise

12. Mai 2006 um 16:21

Hallo Ihr =)
Ich bin vor drei Tagen endlich mal auf die Idee gekommen, nach Mitteln gegen Achselschweiß zu googeln. Und da bin ich auf dieses Forum gestoßen, in dem alle möglichen Mittel gegen zu starkes Schwitzen aufgezählt waren. Ich habe mir dann Yerka in der Apotheke bestellt und es gestern für 7,95 abholen können. Abends habe ich es dann auch sofort benutzt, so wie es auf der Anleitung stand.
Heute, ich bin wirklich überrascht, habe ich in der Schule nur einen kleinen Schweißfleck auf meinem T-Shirt gehabt. Ich habe mich richtig wohl gefühlt =)
Ich hoffe, dass es am Montag in der Schule oder morgen beim Shoppen ganz trocken bleibt.
Ich schwitze nämlich nur in der Schule oder in der Stadt, aber nicht zu Hause, obwohl mir an allen drei Orten gleich warm oder kalt ist. Seltsam!!

Ich werde Euch dann morgen erzählen, wie Yerka gewirkt hat.(:
Ich bin schon total gespannt, ob's richtig klappt.

Bis dann!!

Mehr lesen

12. Mai 2006 um 18:51

Mach ma bitte..
...also antworten wie es denn war hab YERKA auch aber es nützt nichts bei mir hilft fast gar nichts hab schon viel ausprobiert...Bei mir ist das genauso mit dem dollen schwitzen in der schule aber zuhause nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2006 um 20:51

Also ich habe
sweat-off aus der apotheke ..
ich bin seeehr damit zufrieden
habe gehört, dass yerka nach 2 monaten nachlassen soll, aber das scheint bei jedem verschieden zu sein !
berichte bitte fleißig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2006 um 23:11

=)
Also, ich war heute abend beim Standarttanzen und normal schwitze ich dort immer total, und diesmal fast überhaupt nicht.
Es war total toll (:
Gleich werde ich es wieder benutzen, mal sehen, wie es dann morgen ist.

Ich habe noch vergessen,zu erzählen, wie es sich gestern abend angefühlt hat, als ich es das erste mal aufgetragen habe:
Es hat gepiekst, wie eine Nadel. Es hat relativ doll wehgetan. Aber als es eingetrocknet ist, habe ich einfach mein normales Deo (Lavendel-Puder-Deo für empfindliche Haut) noch dazu benutzt und dann konnte ich ganz ohne Pieksen einschlafen. =)

Also,
bis morgen dann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2006 um 18:02

Zweiter Tag
Also, ich habe ja schon erzählt, dass ich heute nach Frankfurt shoppen gehe. Und es war total toll. Ich habe nicht ein bisschen geschwitzt, kein Tröpfchen.
Allerdings musste ich am Ende die halbe Zeil langrennen, da ich noch zum Tanzen musste. Da habe ich dann unterm rechten Arm ein wenig geschwitzt, aber links überhaupt nicht =)
Und dann beim Standarttanzen habe ich auch fast überhaupt nicht geschwitzt.

Super toll.
Hoffentlich wirkt es bald 100%ig.

Jetzt habe ich mal 'ne Frage an Euch: Ich habe Yerka jetzt direkt zwei Tage hintereinander benutzt, meint Ihr, ich soll jetzt erst einen Tag Pause machen oder heute abend einfach weitermachen??

=)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2006 um 19:28

Hi..
Ich hab mir jetzt auch mal Yerka bestellt.. Ich schwitze zwar net übermäßig, aber im Sommer is es trotzdem lästig.. Grad weils dann jeder sieht, wenn man nur n Shirt an hat..
Wie man es am besten benutzt steht dann alles dabei, oder?.. Und was is wenn ich zb Hautreizungen bekomme?.. Muss ich dann gleich aufhören?.. Hab ich hier jetzt auch schon von manchen gelesen

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2006 um 15:34
In Antwort auf ozanne_12832633

Hi..
Ich hab mir jetzt auch mal Yerka bestellt.. Ich schwitze zwar net übermäßig, aber im Sommer is es trotzdem lästig.. Grad weils dann jeder sieht, wenn man nur n Shirt an hat..
Wie man es am besten benutzt steht dann alles dabei, oder?.. Und was is wenn ich zb Hautreizungen bekomme?.. Muss ich dann gleich aufhören?.. Hab ich hier jetzt auch schon von manchen gelesen

Also...
...ich reagiere auf Yerka überhaupt nicht. Beim ersten Mal hat es zwar gepiekst, aber das war überhaupt nicht schlimm. Bei den nächsten Anwendungen habe ich gar nichts mehr gespürt, obwoh ich eigentlich eine sehr empfindliche Haut habe.
Auf dem Beipackzettel steht, man soll bei empfindlicher Haut pro Verwendung ein Tropfen Wasser dazugeben.
Ich habe mir Yerka in eine kleine Sprüh-Dose von Butlers umgefüllt. Man kann bestimmt auch andere Zerstreuer-Dosen benutzen. Das ist viel einfacher als mit einem Wattepad.

Also ich habe Yerka mittlerweile drei Mal benutzt und es wirkt von mal zu mal besser, jedoch immernoch nicht 100%ig, was ich irgendwie enttäuschend finde.
Na ja, viellicht wirds ja noch.

Bis dann =)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2006 um 20:32
In Antwort auf lale_12716835

Also...
...ich reagiere auf Yerka überhaupt nicht. Beim ersten Mal hat es zwar gepiekst, aber das war überhaupt nicht schlimm. Bei den nächsten Anwendungen habe ich gar nichts mehr gespürt, obwoh ich eigentlich eine sehr empfindliche Haut habe.
Auf dem Beipackzettel steht, man soll bei empfindlicher Haut pro Verwendung ein Tropfen Wasser dazugeben.
Ich habe mir Yerka in eine kleine Sprüh-Dose von Butlers umgefüllt. Man kann bestimmt auch andere Zerstreuer-Dosen benutzen. Das ist viel einfacher als mit einem Wattepad.

Also ich habe Yerka mittlerweile drei Mal benutzt und es wirkt von mal zu mal besser, jedoch immernoch nicht 100%ig, was ich irgendwie enttäuschend finde.
Na ja, viellicht wirds ja noch.

Bis dann =)

Drauf sprühen..
kann mans auch?.. Dachte immer darf man nur drauf tupfen!?..

Und wenn es immer besser wird, hört sich ja schon mal gut an =)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2006 um 20:49
In Antwort auf ozanne_12832633

Drauf sprühen..
kann mans auch?.. Dachte immer darf man nur drauf tupfen!?..

Und wenn es immer besser wird, hört sich ja schon mal gut an =)

Ja, kann man.
Ja, man kann es auch sprühen. Danach verteile ich es immernoch ein wenig mit den Fingerspitzen. Ich denke, dass das sparender ist, als wenn man ein Wattepad benutzt, weil sonst halt alles in die Watte aufgesogen wird.
Ich weiß es nicht.=)
Auf jedenfall wirkts, nur nicht vollständig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2006 um 21:02
In Antwort auf lale_12716835

Ja, kann man.
Ja, man kann es auch sprühen. Danach verteile ich es immernoch ein wenig mit den Fingerspitzen. Ich denke, dass das sparender ist, als wenn man ein Wattepad benutzt, weil sonst halt alles in die Watte aufgesogen wird.
Ich weiß es nicht.=)
Auf jedenfall wirkts, nur nicht vollständig.

Naja..
Das die Watte alles aufsaugt, stimmt ja.. Dann probier ich das wohl auch mal wenns da is =)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2006 um 19:45

4.Anwendung
Also, ich habe Yerka gestern abend das vierte mal benutzt. Diesmasl habe ich anschließend kein Deo mehr benutzt. Ich wollte mal ausprobieren, ob es dann vielleicht besser wirkt. Es hat richtig dolle gepiekst und gekribbelt, aber irgendwann bin ich dann doch eingschlafen.
Am nächsten Morgen hatte ich den total Ausschlag unter den Armen, so richtig heftig. Es hat total geschmerzt, wenn ich es nur ganz leicht berührt habe. Ich habe dann einfach nach dem Duschen ein wenig Fettfreme draufgeschmiert und darüber Deo benutzt. Dann ging es einigermaßen.
Aber das Leiden hat sich total gelohnt: Es hat zu 99,5% gewirkt=) Ich hatte heute Jazztanzen und nicht mal da habe ich geschwitzt. Nur als ich in der Schule mein Referat gehalten habem, war es ein wenig feucht, aber auch nicht so sehr, dass es in die Kleidung eingedrungen ist. Man hat also nichts gesehen. Voll toll. Ich habe mich so wohl gefühlt.
=)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2006 um 21:37

Hi an alle die Yerka nehmen =) ..
Also ich hab heute Yerka per Post bekommen und werde es auch später vorm schlafen gehen sofort ausprobieren =)..
Auf dem Zettel steht das man Yerka mit einem Wattebausch auf die Achseln auftupfen und am nächsten morgen mit klarem Wasser abwaschen soll.. Man wäscht die Achseln aber vorher auch mit Wasser ab, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2006 um 22:28

Danke..
dacht ich mir schon =).. Wollts nur nochmal sicher wissen bevor ich was falsch mache..
Danke für die schnelle Antwort =)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2006 um 19:06

XD
Ich bin total begeistert, beim fünften Mal hatte ich morgens kein bisschen Aussschlag mehr unter meinen Armen und trotzdem hat Yerka 100% gewirkt, so gut wie noch nie davor. Beim Standarttanzen hatte ich ein eng anliegendes T-Shirt an und ich habe kein bisschen unter den Armen geschitzt. Super toll=)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2006 um 19:10
In Antwort auf lale_12716835

XD
Ich bin total begeistert, beim fünften Mal hatte ich morgens kein bisschen Aussschlag mehr unter meinen Armen und trotzdem hat Yerka 100% gewirkt, so gut wie noch nie davor. Beim Standarttanzen hatte ich ein eng anliegendes T-Shirt an und ich habe kein bisschen unter den Armen geschitzt. Super toll=)

Also ich habs..
erst einmal vorgestern benutzt.. Und gestern in der Disco wos richtig warm war und ich bis morgens getanzt hab, wars trotzdem noch leicht nass..
Kommt bestimmt noch wenn ichs öfter benutzt habe..
Wie oft nimmst du das?.. Jeden 2. Tag?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2006 um 19:18
In Antwort auf ozanne_12832633

Also ich habs..
erst einmal vorgestern benutzt.. Und gestern in der Disco wos richtig warm war und ich bis morgens getanzt hab, wars trotzdem noch leicht nass..
Kommt bestimmt noch wenn ichs öfter benutzt habe..
Wie oft nimmst du das?.. Jeden 2. Tag?

-
Also ich habe es mir ja am Mittwoch vor einer Woche abgeholt. Und man soll es ja vier mal pro Woche benutzen, also am Anfang. Also habe ich es Mittwochabend benutzt und Donnerstagabend und Sonntagabend und Montagabend.
Und dann erst wieder Donnerstag. Und das nächset Mal werde ich es wahrscheinlich morgen, also Sonntag benutzen.
Bei mir hat es an den ersten zwei Tage auch nicht so toll gewirkt, ich war voll enttäuscht, aber da hatte ich auch immer nachdem Yerka eingetrocknet war noch zusätzlich Deo benutzt.
Jetzt wirkt es auf jeden Fall prima. Das dauert halt zwei, drei Tage, denke ich mal.
Viel Glück...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2006 um 15:30
In Antwort auf lale_12716835

-
Also ich habe es mir ja am Mittwoch vor einer Woche abgeholt. Und man soll es ja vier mal pro Woche benutzen, also am Anfang. Also habe ich es Mittwochabend benutzt und Donnerstagabend und Sonntagabend und Montagabend.
Und dann erst wieder Donnerstag. Und das nächset Mal werde ich es wahrscheinlich morgen, also Sonntag benutzen.
Bei mir hat es an den ersten zwei Tage auch nicht so toll gewirkt, ich war voll enttäuscht, aber da hatte ich auch immer nachdem Yerka eingetrocknet war noch zusätzlich Deo benutzt.
Jetzt wirkt es auf jeden Fall prima. Das dauert halt zwei, drei Tage, denke ich mal.
Viel Glück...

Werds jetzt auch..
heut Abend vorm schlafen gehen nochmal nehmen.. Du hast dann nachm eintrocknen Deo drauf gemacht?.. Ich lass das immer über Nacht drauf, wasch es morgens mit Wasser ab und mach dann noch bissl Deo drauf..
Oder sollte man da lieber garnix mehr drauf machen dann?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2006 um 19:55
In Antwort auf ozanne_12832633

Werds jetzt auch..
heut Abend vorm schlafen gehen nochmal nehmen.. Du hast dann nachm eintrocknen Deo drauf gemacht?.. Ich lass das immer über Nacht drauf, wasch es morgens mit Wasser ab und mach dann noch bissl Deo drauf..
Oder sollte man da lieber garnix mehr drauf machen dann?

Egal.
Das ist, denke ich, egal, ob man nachdem man Yerka abgewaschen hat noch Deo draufmacht. Aber abends sollte man lieber nur Yerka benutzen ohne zusätzlichem Deo.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2006 um 20:03
In Antwort auf lale_12716835

Egal.
Das ist, denke ich, egal, ob man nachdem man Yerka abgewaschen hat noch Deo draufmacht. Aber abends sollte man lieber nur Yerka benutzen ohne zusätzlichem Deo.

Mach ich ja..
auch net.. Deo braucht man ja nachts eh net

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2010 um 14:19

Wie das funktioniert?
Guckt mal hier rein, der Junge erklärt das super:

http://www.youtube.com/user/SchweissKiller#p/a/f/0/q04CCJ8YcqA

LG Karin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest