Forum / Beauty

Wurzelbehandlung und immer noch keine Besserung

Letzte Nachricht: 3. Oktober 2015 um 16:42
A
arlie_12572269
24.09.15 um 19:02

Hallo Ihr Lieben,

vor ca 4 Wochen war mein Zahnfleisch unter den Schneidezähnen geschwollen und es hat auch geeitert. Ich bin dann auch direkt zum Zahnarzt gegangen. Dort wurde dann am linken Schneidezahn eine Wurzelbehandlung durchgeführt. Dies brachte nur mäßige Besserung. Antibiotika Clindasaar 600 hatte ich auch bekommen. Doch der Druck im Kiefer oben an der Wurzelspitze blieb. Der Rest ging weg. Anfangs hatte ich noch Pochen doch das ließ nach. Jetzt nach 3 Wochen geht alles von vorne los. Zahnfleisch fing wieder an zu eitern und war geschwollen Ich wieder hin dann hat er zum dritten mal gespült und erneut ein Medikament eingelegt. Und natürlich wieder Antibiotika Das Zahnfleisch ist zwar wieder soweit abgeschwollen aber der Druck geht nicht weg. Morgen habe ich wieder Termin weil er meinte er will den Zahn zu machen. Im Moment ist er provisorisch verschlossen. Das geht ja wohl mal gar nicht unter den Voraussetzungen. Hat einer Erfahrung mit Wurzelbehandlungen an den Schneidezähnen? Meine bisherigen Wurzelbehandlungen an den Backezähnen waren immer erfolglos. Ich fürchte nun auch mal wieder. Obwohl der Zahnarzt meint dort wäre es viel einfacher. Nee is klar das sehe ich Ich bin natürlich nicht begeistert einen Schneidezahn zu verlieren aber wenn das jetzt so weiter geht bleibt mir wohl nichts anderes übrig. Das zerrt echt an meinem Nervenkostüm. Gibt es hier vielleicht ein paar Leidensgenossen die mir was positives berichten können wie zum Beispiel das es etwas dauern kann aber das alles gut wird? Oder lieber direkt raus damit?

PS. Ich bin ein echter Zahnarztschisser!

Es grüßt Euch Zahnfee 1106

Mehr lesen

E
emory_12455178
03.10.15 um 16:42

Vielleicht kann ich helfen?
Hallo,
ich bin Zahnmedizinstudentin (schon fast fertig)und zufällig auf deinen Post gestoßen.
Also es ist zwar schwer ohne Röntgenbild, aber der Zahn sollte aufjedenfall nicht gefüllt werden wenn er noch nicht ruhig ist. Du könntest dir eine zweite Meinung einholen und es gäbe die Möglichkeit eine Wurzelspitzenresektion zu machen. Da wird quasi die Spitze einfach weg genommen und dadurch oft der Entzündungsherd eingedämmt.
Es kann auch sein, dass dein Zahnarzt nicht die richtige Länge aufbereitet hat und sich deshalb (da noch lbenede Zellen quasi im Kanal sind) der Zahn immer wieder diese Reaktion zeigt. Hat er auch nach der Behandlung ein Röntgenbild gemacht um die Länge zu überprüfen?
Es ist etwas ungewöhnlich wenn du sagst alle deine bisherigen Wurzelbehandlungen haben zur Extraktion geführt. Das kann zwar passieren, man versucht den Zahn schließlich einfach noch etwas länger zu behalten, aber normalerweise sollte das erfolgreicher sein.
Viellecht konnte ich dir ein wenig helfen...
Lisa

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?