Home / Forum / Beauty / Wurzelbehandlung...

Wurzelbehandlung...

15. Mai 2008 um 13:13

Hallo ihr lieben!

ich hätte da mal ne frage: vielleicht is hier ja ein/e Zahnarzt/in, od. -Helfer/in unterwegs
und zwar:

ich war heute seit langer langer zeit mal wieder beim zahnartz weil ich seit 3 tagen fürchterliche schmerzen hatte, ich hatte schon vorher probleme mit löchern usw. aber bisher war die angst vorm zahnarzt immer größer als der schmerz.
als die ärztin dann fertig war, und mir eine füllung in mei riesen loch verpasst hatte, meinte sie ich ich müsse am 10 juni zur wurzelbehandlung kommen:

wie lange dauert diese (wie oft muss ich ca. zum zahnarzt wenn 2 zähne betroffen sind) ?
da ich zwei tage später zu einem Festival fahre wollte ich noch wissen wie sich wurzelbehandelte zähne mit alkohol vertragen.
...und, ist es schlimm wenn man mit 20 jahren seine erste wurzelbehandlung hat?

liebe grüße und ich freue mich auf viele antworten!

euer ängstliches chaosmädl

Mehr lesen

15. Mai 2008 um 18:13

Wenn der
Zahnnerv noch nicht vollständig abgestorben ist, dann wird die Wurzelbehandlung unter Betäubung durchgeführt.Je nach Entzündungsgrad sind mehrere Sitzungen notwendig - wenn die Wurzelfüllung gleich nach dem Aufbereiten des Wurzelkanals gemacht wird, ist es in einem Termin gemacht. Ansonsten wird evtl. erst mal ein Medikament eingebracht und provisorisch verschlossen, dann wäre noch ein weiterer Termin notwendig.
Zuerst wird eine Röntgen-Aufnahme gemacht, um die Länge des Kanals zu bestimmen, dann wird der Kanal aufbereitet und geglättet - dann die Wurzelfüllung rein und nochmal eine Kontroll-Röntgenaufnahme gemacht.

Die Dauer des Wurzelb.- Termins hängt davon ab, wieviele Wurzeln der Zahn hat. Frontzähne haben einen Kanal, das geht sehr schnell. Seiten-und Backenzähne haben zwei bzw. drei Wurzeln und der Aufwand ist demnach grösser und dauert länger.

Nach einer Wurzelbehandlung und wenn der Zahn verschlossen ist, muss auf Alkohol nicht verzichtet werden.

Manche haben eben mit 16 schon einen wurzelbehandelten Zahn, manche erst mit 30. Bei guter Pflege und Kariesfreiheit können Wurzelbehandlungen vermieden werden. Am besten zweimal im Jahr zur Kontrolle zum ZA.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2008 um 18:23
In Antwort auf rio_12103356

Wenn der
Zahnnerv noch nicht vollständig abgestorben ist, dann wird die Wurzelbehandlung unter Betäubung durchgeführt.Je nach Entzündungsgrad sind mehrere Sitzungen notwendig - wenn die Wurzelfüllung gleich nach dem Aufbereiten des Wurzelkanals gemacht wird, ist es in einem Termin gemacht. Ansonsten wird evtl. erst mal ein Medikament eingebracht und provisorisch verschlossen, dann wäre noch ein weiterer Termin notwendig.
Zuerst wird eine Röntgen-Aufnahme gemacht, um die Länge des Kanals zu bestimmen, dann wird der Kanal aufbereitet und geglättet - dann die Wurzelfüllung rein und nochmal eine Kontroll-Röntgenaufnahme gemacht.

Die Dauer des Wurzelb.- Termins hängt davon ab, wieviele Wurzeln der Zahn hat. Frontzähne haben einen Kanal, das geht sehr schnell. Seiten-und Backenzähne haben zwei bzw. drei Wurzeln und der Aufwand ist demnach grösser und dauert länger.

Nach einer Wurzelbehandlung und wenn der Zahn verschlossen ist, muss auf Alkohol nicht verzichtet werden.

Manche haben eben mit 16 schon einen wurzelbehandelten Zahn, manche erst mit 30. Bei guter Pflege und Kariesfreiheit können Wurzelbehandlungen vermieden werden. Am besten zweimal im Jahr zur Kontrolle zum ZA.

lg

Hi
dankeschön für deine antwort, die hat mir mut gemacht!!

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen