Home / Forum / Beauty / Würde die Krankenkasse meine Brustverkleinerung übernehmen?

Würde die Krankenkasse meine Brustverkleinerung übernehmen?

22. April 2016 um 20:19

Hallo ihr Lieben
Ich wollte mal fragen ob jemand von euch Erfahrung mit einer Brustverkleinerung hat?

Zu mir: ich bin 18 Jahre alt, bin nur 1,60m klein und habe momentan eine BH-Größe von 70F/G. Habe etwas abgenommen (an den Brüsten natürlich nicht.. ) und merke, dass die BH's anfangen runterzurutschen, also müsste ich bald auf ein Unterbrustband von 65cm zurückgreifen. Was für eine Cup-Größe das dann ist, kann man sich ja denken...

Und ich habe so schon genug Probleme BH's zu finden.
Habe außerdem sehr oft Rückenschmerzen (schon wenn ich spazieren gehe), unter meiner Brust sind konstant aufgescheuerte Stellen und von der psychischen Belastung mal ganz abgesehen. Ich fühle mich einfach so unglaublich unwohl und würde liebend gerne einen solchen Eingriff machen lassen.

Meint ihr so einen Eingriff würde die Krankenkasse bezahlen? Und wie müsste ich da jetzt vorgehen, an wen sollte ich mich wenden?

Herzliche Grüße!

Mehr lesen

2. Mai 2016 um 11:56

Zusätzliche Leistungen von Krankenkassen sind unterschiedlich
das wird eventuell schwer da eine KK zu finden, die das übernimmt aber schau doch mal in diese Übersicht, das hilf mir eigentlich immer weiter, wenn ich mich frage welche KK was für Kosten übernimmt.. http://www.krankenkasseninfo.de/krankenkassen/

Habt eine schöne Woche!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2016 um 16:48

Kasse
Also meine Krankenkasse hat es problemlos übernommen. Ich bin 21jahre alt und hatte Größe E. Ich habe mich zuerst bei meiner Frauenärztin vorgestellt. Habe dann einen Antrag an meine Krankenkasse gestellt mit einem Bericht von meiner Ärztin. Die haben mich zum medizinischen Dienst weiter geleitet dort wurde es begutachtet und 2 Wochen später hab ich die Kostenübernahme von meiner Kasse bekommen.. Und jetzt laufe ich seit 3 Wochen mit neuer Oberweite rum
Also bei mir ging alles Gott sei dank ohne Probleme. Ich denke wenn du so große Probleme hast würde es deine auch übernehmen... Einfach versuchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2016 um 12:21

Krankenkasse
Ich bin 20 Jahre alt, 169 cm groß und wiege 78 Kilo.
Habe vor ein paar Wochen meinen Antrag auf Kostenübernahme für eine Mammareduktion abgeschickt und zwei Wochen später gleich die Zusage erhalten.
Ich habe ein Gutachten vom Orthopäden, meiner Frauenärztin und einen Befundbericht mit Fotos von der Uniklinik Erlangen mitgeschickt. Außerdem habe ich noch einen eigenen Bericht geschrieben, über mein Leben und Leiden (sozusagen).
Falls du einen Antrag stellst solltest du vor allem auf die Rückenschmerzen eingehen, weil diese ein tatsächlicher medizinischer Grund sind. Psychische Belastung nur etwas unterschwellig erwähnen.
Ich habe vorher einfach mal meine Krankenkasse angeschrieben und nachgefragt, was ich für solch einen Antrag alles einreichen muss. Würde ich dir auch empfehlen, dann bist du nicht mehr so unsicher und hast genaue Vorgaben.

Nach der Zusage habe ich jetzt noch mal einen Termin beim Arzt in Erlangen ausgemacht um einen OP Termin auszumachen und meine letzten Fragen zu klären.

Ich wünsche dir viel Glück. Und ich würde es einfach mal versuchen!

Liebe Grüße
studi 96

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2016 um 19:57
In Antwort auf studi96

Krankenkasse
Ich bin 20 Jahre alt, 169 cm groß und wiege 78 Kilo.
Habe vor ein paar Wochen meinen Antrag auf Kostenübernahme für eine Mammareduktion abgeschickt und zwei Wochen später gleich die Zusage erhalten.
Ich habe ein Gutachten vom Orthopäden, meiner Frauenärztin und einen Befundbericht mit Fotos von der Uniklinik Erlangen mitgeschickt. Außerdem habe ich noch einen eigenen Bericht geschrieben, über mein Leben und Leiden (sozusagen).
Falls du einen Antrag stellst solltest du vor allem auf die Rückenschmerzen eingehen, weil diese ein tatsächlicher medizinischer Grund sind. Psychische Belastung nur etwas unterschwellig erwähnen.
Ich habe vorher einfach mal meine Krankenkasse angeschrieben und nachgefragt, was ich für solch einen Antrag alles einreichen muss. Würde ich dir auch empfehlen, dann bist du nicht mehr so unsicher und hast genaue Vorgaben.

Nach der Zusage habe ich jetzt noch mal einen Termin beim Arzt in Erlangen ausgemacht um einen OP Termin auszumachen und meine letzten Fragen zu klären.

Ich wünsche dir viel Glück. Und ich würde es einfach mal versuchen!

Liebe Grüße
studi 96

Bei welcher Kk?
Hallo,
Ich bin 21 Jahre alt, 1,76 m groß, wiege 72 kg und habe gr. 75 H/G. Ich möchte auch einen Antrag auf Kostenübernahme stellen. Bei welcher Krankenkasse bist du denn und wie schnell ging das bei dir? Weil meine Hausärztin sagte das ist ein länger Prozess da muss man über Jahre beim Orthopäden in Behandlung sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2016 um 19:59
In Antwort auf marfa_12235474

Kasse
Also meine Krankenkasse hat es problemlos übernommen. Ich bin 21jahre alt und hatte Größe E. Ich habe mich zuerst bei meiner Frauenärztin vorgestellt. Habe dann einen Antrag an meine Krankenkasse gestellt mit einem Bericht von meiner Ärztin. Die haben mich zum medizinischen Dienst weiter geleitet dort wurde es begutachtet und 2 Wochen später hab ich die Kostenübernahme von meiner Kasse bekommen.. Und jetzt laufe ich seit 3 Wochen mit neuer Oberweite rum
Also bei mir ging alles Gott sei dank ohne Probleme. Ich denke wenn du so große Probleme hast würde es deine auch übernehmen... Einfach versuchen

Welche kk?
Bei welcher Krankenkasse bist du?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2016 um 22:15
In Antwort auf breann_12578881

Bei welcher Kk?
Hallo,
Ich bin 21 Jahre alt, 1,76 m groß, wiege 72 kg und habe gr. 75 H/G. Ich möchte auch einen Antrag auf Kostenübernahme stellen. Bei welcher Krankenkasse bist du denn und wie schnell ging das bei dir? Weil meine Hausärztin sagte das ist ein länger Prozess da muss man über Jahre beim Orthopäden in Behandlung sein.

Krankenkasse, Orthopde
Hey du ,
Ich bin bei HEK. Ich hatte bereits nach 3 Wochen meine Zusage für die Brustverkleinerung auf dem Tisch.
Zwecks Orthopäde. Ich war schon mehrere Jahre in Behandlung aber nicht Werbung meiner Brüste, sondern wegen anderer Beschwerden. Ich hab mir dann für den Antrag ein Attest von meinen Orthopäden geben lassen, dass eine Verkleinerung eine maßgebliche Entlastung für Rücken und Nacken schafft und ich so von chronischen Schmerzen befreit werde.
Geh am besten auch einfach mal hin und lass dir mal erzählen wie das dein Orthopäde sieht, sonst notfalls wechseln (habe ich auch gemacht)

Falls du versuchst einen Antrag zu stellen wünsche ich it viel Glück und nur das Beste

LG
Studi96

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Weiße Augen
Von: rammstein2000
neu
28. Juni 2016 um 22:03
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen