Home / Forum / Beauty / Wiederspruch Krankekasse Brust OP

Wiederspruch Krankekasse Brust OP

21. Juni 2016 um 19:09

Hallo Ihr Lieben, ich muss Euch jetzt mal mein Leid klagen und hoffe auf ein paar hilfreiche Tipps. Die Nerven liegen blank Es geht um meine Brüste. Ich bin sehr unglücklich mit meinen Brüsten, besser gesagt mit der Form meiner Brüste. Ich leider unter einer Brustmissbildung ( tübuläre Brustdeformation Grad ||-|||, sehr ausgeprägt) umgangssprachlich auch Schlauchbrüste genannt. Jedenfalls versuche ich nun schon seit fast zwei Jahren, eine Kostenübernahme von der Krankenkasse zu erhalten, doch die winken immer wieder ab. Mittlerweile habe ich schon zwei Gutachten von zwei unterschiedlichen Fachärzten (darunter auch ein sehr renommierter Arzt der Charité). In beiden Gutachten steht sehr ausführlich drinne, dass ich eine sehr starke Fehlbildung der Brüste habe und dass dies einen hohen psychischen Leidensdruck verursacht. Außerdem verweisen die Ärzte darauf, dass dies ein gelistets Krankheitsbild der WHO ist und zu einer OP geraten wird. Kurz gesagt, beide Ärzte haben sich wirklich viel Mühe gegeben und sehr lange und aussagekräftige Gutachten geschrieben. Doch die Krankenasse wiegelt immer wieder ab, mit der Begründung dass dies kein "Krankheitsbild" sei und nicht in den Richtlinien der gesetzlichen Krankenkassen vorkomme. Ich habe bereits einen Wiederspruch eingelegt, dieser wurde dann vom medizinischen Dienst begutachtet (allerdings nicht persönlich) und wieder abgelehnt. Jetzt bin ich langsam echt am verzweifeln und weiß nicht mehr was ich noch machen soll Auf jeden Fall werde ich nochmal auf Anraten meines Arztes einen Wiederspruch einlegen. Denn ich brauche diese OP unbedingt und möchte mich mit diesen Brüsten nicht abfinden. Ich bin eine selbstbewusste junge Frau und möchte auch meine Sexualität ausleben. Dies war mir bisher aber nicht möglich, da ich mich so geschämt habe. Sobald es mit Männern intimer wird und es darum geht denn Bh auszuziehen, ist bei mir alles blockiert das ist doch kein Leben! Kann mir bitte jemand weiterhelfen, der mit so etwas schon Erfahrung hat und bei dem es auch geklappt hat? Ich bin Studentin und kann mir diese OP nicht leisten (kostet 5.000-6.000!) Was muss in dem Wiederspruch drinne stehen? Mein Arzt meinte außerdem, dass ich einen langen Atem brauche da die Krankenkassen so etwas generell immer abwiegeln. Umgangssprachlich übersetzt meinte er, dass man der Krankenkasse so lange auf die Nerven gehen muss bis sie einwilligen. Desweiteren plane ich in den Wiederspruch reinzuschreiben, dass ich mich gerne persönlich beim MDK vorstellen möchte um ein Gutachten zu bewirken. Vielen Dank schon mal hat Eure Tipps und Erfahrungswerte!

Mehr lesen

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen