Forum / Beauty

Wie rasieren bei empfindlicher Haut?

Letzte Nachricht: 27. Januar 2011 um 14:22
I
ione_12938628
26.01.11 um 1:13

Ich habe noch keine Erfahrung beim Rasieren, daher meine Fragen:

Wie oft muß die Klinge gewechselt werden? Täglich? (ziemlich kostspielig auf Dauer...)
Rasieren gegen den Strich oder in Haarwuchsrichtung?
Gibt es etwas Schonendes, das die Haare weicher macht (was man in einer normalen Drogerie zu bezahlbaren Preis erhält?)
Mit was kann man die Haut hinterher pflegen?
Was kann man gegen Rötungen, Brennen und Juckreiz tun?
(Außer einfach nicht zu rasieren.)

Ich möchte das Rasieren zumindest eine Zeit lang probieren und herausfinden, ob es nur an falscher Technik liegt, daß ich damit nicht klar komme.

Für Tipps von euch bin ich dankbar.


Mehr lesen

biermann
biermann
26.01.11 um 11:42

Rasieren bei empfindlicher Haut
Bei empfindlicher Haut nur in Haarwuchsrichtung rasieren. Es kann auch sein das du den Rasierschaum aus der Dose nicht verträgst, wegen des Treibgases, besser ist da Duschgel,am besten beim Duschen oder Badendie Rasur. Bei den Rotungen und entzündungen geht eine Zinkoxydhaltige Creme z.B. Penatencreme. Puder hilft bei Juckreiz. Aus Literatur von Net sollte mann sich abends rasieren und keinen Slip oder String tragen über Nacht das sich die Haut beruhigt.

Gefällt mir

A
an0N_1270334899z
26.01.11 um 16:34
In Antwort auf biermann

Rasieren bei empfindlicher Haut
Bei empfindlicher Haut nur in Haarwuchsrichtung rasieren. Es kann auch sein das du den Rasierschaum aus der Dose nicht verträgst, wegen des Treibgases, besser ist da Duschgel,am besten beim Duschen oder Badendie Rasur. Bei den Rotungen und entzündungen geht eine Zinkoxydhaltige Creme z.B. Penatencreme. Puder hilft bei Juckreiz. Aus Literatur von Net sollte mann sich abends rasieren und keinen Slip oder String tragen über Nacht das sich die Haut beruhigt.


Sorry, aber bei empfindlicher bzw. zu Pickel neigender Haut kannst Du auch diese Tips vergessen, da hilft nämlich garnix ausser trocken zu rasieren mit nem Elektrorasierer und vorallem nicht jeden Tag, sondern nur alle 2-3 Tage. Klar ist da die Haut nicht so glatt und es gibt sStoppel, aber 100 mal lieber so, als dicke Beulen durch eingewachsene Haare an Beinen und Initmzone. Ich hab das so für mich beschlossen und komme auch mit Stoppeln klar und mein Schatz ebenso, denn er liebt mich als Mensch und nicht nur meine "glattrasierten Beine"! Ist doch ätzend dieser Wahn heutzutags, als gäbe es nix wichtigeres im Leben.

Gefällt mir

I
ione_12938628
26.01.11 um 19:55

Dankeschön
Habt herzlichen Dank für eure Hilfe.
Naja, wenn es allein nach mir ginge, würde ich mich auch nicht rasieren...ich mache es nur einer einzelnen Person zuliebe.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
an0N_1270334899z
26.01.11 um 23:23
In Antwort auf ione_12938628

Dankeschön
Habt herzlichen Dank für eure Hilfe.
Naja, wenn es allein nach mir ginge, würde ich mich auch nicht rasieren...ich mache es nur einer einzelnen Person zuliebe.

Hey!
Dann mach es doch so wie Du magst und nicht wie es von Dir verlangt wird, das ist ein großer Fehler. Ich habe nämlich den gleichen Fehler früher gemacht. Dem einen Mann habe ich zu sehr gestachelt, dem anderen hat die Haut nicht gefallen und dem andern waren die Haare nicht glatt genug. Ich habe dadurch jahrelang an mir herumgedoktert, habe stundenlang rasiert und Haare geglättet. Fazit war, ich habe noch extremere Hautunreinheiten bekommen und die Haare auf dem Kopf sind mir durchs ständige glätten abgebrochen. Nun habe ich aber einen Mann "mit Verstand" gefunden (etliche Jahre älter als ich), der mich so akzeptiert wie ich bin. Er mag meine Naturlocken, ihn störts nicht wenns mal stoppelt und über einen Pickel regt er sich auch nicht auf. Ich will Dir nur damit sagen, dass Du Dich nicht beeinflussen lassen sollst, denn sowas macht auf Dauer krank, nicht nur körperlich, sondern erst recht psychisch. Ich wünsche Dir alles Gute!
LG

Gefällt mir

I
ione_12938628
26.01.11 um 23:48
In Antwort auf an0N_1270334899z

Hey!
Dann mach es doch so wie Du magst und nicht wie es von Dir verlangt wird, das ist ein großer Fehler. Ich habe nämlich den gleichen Fehler früher gemacht. Dem einen Mann habe ich zu sehr gestachelt, dem anderen hat die Haut nicht gefallen und dem andern waren die Haare nicht glatt genug. Ich habe dadurch jahrelang an mir herumgedoktert, habe stundenlang rasiert und Haare geglättet. Fazit war, ich habe noch extremere Hautunreinheiten bekommen und die Haare auf dem Kopf sind mir durchs ständige glätten abgebrochen. Nun habe ich aber einen Mann "mit Verstand" gefunden (etliche Jahre älter als ich), der mich so akzeptiert wie ich bin. Er mag meine Naturlocken, ihn störts nicht wenns mal stoppelt und über einen Pickel regt er sich auch nicht auf. Ich will Dir nur damit sagen, dass Du Dich nicht beeinflussen lassen sollst, denn sowas macht auf Dauer krank, nicht nur körperlich, sondern erst recht psychisch. Ich wünsche Dir alles Gute!
LG

Danke...
Das hast du sehr weise gesagt. Ich werde es mir zu Herzen nehmen.
Manchmal frage ich mich, warum die jüngeren Männer einem Körper, so wie er eigentlich ist, nichts mehr abgewinnen können.

LG

Gefällt mir

A
an0N_1270334899z
27.01.11 um 14:22
In Antwort auf ione_12938628

Danke...
Das hast du sehr weise gesagt. Ich werde es mir zu Herzen nehmen.
Manchmal frage ich mich, warum die jüngeren Männer einem Körper, so wie er eigentlich ist, nichts mehr abgewinnen können.

LG

Tja,
das liegt wohl daran, dass sich jüngere Männer durch Trends leichter beeinflussen lassen, die Medien schreiben es einem doch so vor. Ich habe aufgrund dessen viele gescheiterte Beziehungen und diese Männer waren meist nur 2 Jahre älter als ich. Nun habe ich einen, der 23 Jahre älter ist. Der Unterschied ist zwar schon etwas krass, aber er ist mein absoluter Traum, zumal ich schon von je her auf ältere Männer stand. Er ist charmant und romantisch, hat Verstand und liebt mich so wie ich bin und das ist für mich das allerwichtigste. GLG

Gefällt mir