Home / Forum / Beauty / Wie habt ihr "eure" Gesichtscreme ausgesucht?

Wie habt ihr "eure" Gesichtscreme ausgesucht?

3. Januar 2008 um 17:51

Hallo,

bisher habe ich ganz normal die blaue Niveau Creme benutzt und war damit auch immer zufrieden. Nun bin ich 22 und bilde mir die ersten zarten Falten um die Augen ein und die Krise beginnt ...

es gibt ja so wahnsinnig viel Auswahl! Ich habe die Aqua Creme von Lancome ausprobiert und finde die toll - aber teuer. Dann die Mango Creme von St.Barth auch gut, aber auch teuer. Dann eine von M.Asan davon hab ich Ausschlag bekommen. Meine Tante hat mir aus der Apotheke Widmer empfohlen, die ist deutlich günster als Lancome. Ich weiß irgendwie nicht was nun an der einen Creme besser oder schlechter ist dass die eine 50, die andere 80 und die wieder andere 15 kostet. Ich blick da einfach nicht durch. Ich würde mich gerne entscheiden und dann immer diese Creme nehmen. Wie habt ihr "eure" Creme ausgesucht?

Mehr lesen

3. Januar 2008 um 18:05

Nachtrag
Ich weiß zb. nicht ob ich den riesen Konzern L'Oreal durch den Kauf der Lancôme Creme unterstützen möchte, ich habe schon oft gelesen, dass in den Produkten schlechte Zusatzstoffe/Substanzen sind (kann mich grad nicht genau erinnern, meine aber da gab es einen Vorfall), desweiteren ist das ja einer der Konzerne der weiterhin für umfangreichen Tierversuchen steht ... was ich eigentlich auch nicht unterstützen will.
Momentan überlege ich wo zb. der Unterschied von Widmer und St.Barth ist. Vielleicht wisst ihr das?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2008 um 22:18
In Antwort auf devnet_12573144

Nachtrag
Ich weiß zb. nicht ob ich den riesen Konzern L'Oreal durch den Kauf der Lancôme Creme unterstützen möchte, ich habe schon oft gelesen, dass in den Produkten schlechte Zusatzstoffe/Substanzen sind (kann mich grad nicht genau erinnern, meine aber da gab es einen Vorfall), desweiteren ist das ja einer der Konzerne der weiterhin für umfangreichen Tierversuchen steht ... was ich eigentlich auch nicht unterstützen will.
Momentan überlege ich wo zb. der Unterschied von Widmer und St.Barth ist. Vielleicht wisst ihr das?

Wenn
du abgesehen von den ersten fältchen zufrieden bist. würde ich nichts ändern. mit zuviel rumprobiererei, fangen die hautprobleme erst an und dann hast du vielleicht irgendwann nicht mehr fältchen, sondern falten und pickel. ein freund von mir ist mediziener und meinte: eine wissenschaftliche studie, die belegt, dass kosmetik wirklich hilft, gibt es nicht. erste falten gehören dazu, ich hab mit 26 auch schon einige. dennoch meine kosmetiktipps wenn du etwas ändern möchtest: weleda, oder hauschka. du kannst auch bei deiner nivea bleiben und einfach eine gute augenpflege ergänzend verwenden: z.b:hauschka augenlidcreme, mit ihr bin ich sehr zufrieden. die richtigen faltencremes bewirken nämlich ein kurzfristiges anschwellen und aufquellen und dadurch wirken falten gemindert. auf lange sicht gesehen entstehen dadurch logischerweise nur noch mehr. gesunde ernährung, schlaf und wenig sonne helfen da mehr, der hautalterung entgegenzuwirken. und mal ehrlich, falten stören nur bei einem selbst. ich kenne soviele frauen mit leichten falten, die wunderschön aussehen und mit den jahren wesentlich interessanter geworden sind.
liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2012 um 22:34


in deinem alter ist es für anti-falten zeugs noch viel zu früh, das brauchst du echt noch nicht. eine tages-und nachtcreme, die deinem hauttyp angepasst ist, und am besten noch lichtschutzfaktor hat, reicht völlig. cremes aus der drogerie für ein paar euro können genauso gut sein wie total überteuerte cremes aus der parfümerie, da bezahlst du je meistens nur den namen, die inhaltsstoffe sind nämlich oft gar nicht so viel anders. da musst du einfach verschiedene cremes testen, denn für jeden ist etwas anderes gut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2012 um 23:56

Wichtig sind die Inhaltstoffe und deren Eigenschaften und nicht der Preis
Meine wärmste Empfehlung Körpermilch von der Naturfrischekosmetik Pflegelinie. Hier eine interessante Ausschnitt aus www.naturfrischekosmetik.ch

Die Weisheit des gesunden Lebens besteht im Weglassen des Unwesentlichen." (Lao Tse)

Die einfachsten Dingen für ein gesundes Leben ist einfach alles wegzulassen was seinem eigenem Körper und Seele nichts gut tut. (Egal chemisch oder natürlich, Hauptsache gut... Ich selbst bevorzuge jedenfalls Naturkosmetik).

Es war mir schon immer wichtig gewesen meine Gesundheit nicht dem ungewissen Schicksal zu überlassen, sondern die Verantwortung für meine Gesundheit selbst zu übernehme und nach besten Gewissen und Wissen zu leben. Wie man es immer so schön sagt besser vorbeugen als heilen, denn es gibt 1000 Krankheiten, aber nur eine Gesundheit.

Wie kam ich zu Naturfrischekosmetik? Ganz einfach, dank meiner empfindlichen Haut liess es mich damals einfach nie in Ruhe gierig nach dem Grund zu suchen, warum meine Haut ständig juckte und ich Ausschläge bekam. Darum begann ich eines Tages einfach die Eigenschaften jeder Inhaltstoffe zu analysieren. Monatelang las ich über die Eigenschaften der Inhaltstoffe von jedem Pflegeprodukt und bin auf sehr interessante Informationen zugestossen, die nach meiner Meinung nach jeder wissen sollte, bevor er irgendein Pflegeprodukt kauft.

Bedenkliche Inhaltstoffe.
Neben den Inhaltstoffen die unsere Haut pflegen und gesünder machen, enthalten die meisten bekannten Pflegeprodukte leider auch eine Menge von Stoffen die als bedenklich gelten. Darunter sind Substanzen, die z.B. im Verdacht stehen die Hautflora zu schädigen, den Alterungsprozess der Haut zu beschleunigen, Okklusiveffekt (süchtig danach machen), Allergien auszulösen oder gar krebserregend wirken können. (Viele Naturkosmetik enthalten ätherische Ölen oder Parfume, welche zu den 20 häufigsten Allergieauslöser gehören Naturfrischekosmetik Gesichtspflegelinie enhält keine bedenkliche Inhaltstoffe, so no worries). Solange dazu keine eindeutigen Langzeitstudien mit klarem Ergebnis vorliegen, welche die Unbedenklichkeit solcher Substanzen einwandfrei belegen, sollte von einer Verwendung der entsprechenden Produkte abgesehen werden.

"dermatologisch getestet" heisst so gut wie gar nichts. Dieser Begriff besagt zunächst nur, dass das Produkt in Gegenwart eines Dermatologen getestet wurde - aber nichts über die Wirksamkeit, Verträglichkeit oder das Untersuchungsverfahren, auch nicht über die Unabhängigkeit der Prüfer oder die wissenschaftliche Protokollierung der Untersuchungen. Es ist ohne weiteres möglich, dass ein Teil der Testpersonen das Produkt nicht vertragen hat.

Leider streben die meisten Kosmetikhersteller mehrheitlich nach dem Gewinn und wenig nach der Gesundheit vom Verbraucher. Durch dieses Bewusstsein war mir umso wichtiger nach einer frischen gesunden Naturkosmetiklinie zu suchen, die keine bedenklichen Inhaltstoffe beinhaltet und die unsere Haut trotzdem weiterhin Feuchtigkeit schenkt und sie auf eine natürliche Weise stärkt und schützt.

Für trockene ganz trockene Haut empfehle ich zusätzlich die Pflegelipide..total Nahrung für die durstige Haut.
Zum Ausprobieren ob Ihr die Pflegelinie gut verträgt, könnt Ihr ein Kennenlernset bestellen, aber für ein strahlendes Aussehen benötigt Ihr die Original-Verpackunggrösse, da die Wirkung einer strahlenden Teint erst dann ersichtlich ist.

Ich hoffe ich konnte Euch hiermit weiterhelfen.

z.B. Achtung bei Inhaltstoffen wie Paraffinöl, Erdöl, Paraffinum Liquidum, Mineral Oil, Paraffinum Perliquidum, Dünnflüssiges Paraffin, Flüssiges Paraffin, Light Liquid Paraffin, Light Mineral Oil, Liquid Paraffin, Liquid Petrolatum, Mineralölraffinat, Oleum Vaselini Album, Paraffina Liquida, Paraffin, Liquid, Paraffinum Subliquidum, Vaselina Liquida, Weißes Vaselinöl, Weissöl, Paraffin Oil, Paraffinum Liquidum (Mineral Oil), Dickflüssiges Paraffin, Vaselinöl, Weisses, Parafinum Liquidum

Grund siehe Eigenschaften (unten)
Bewertung: schlecht kann sich in Leber, Niere und
Lymphkoten anreichern
Bewertung: schlecht bildet wasserundurchlässige
Schicht
Bewertung: schlecht fördert Comedonenbildung
Bewertung: schlecht kann zu Wärmestau führen
Bewertung: schlecht unterstützt die Hautfunktionen
nicht
Bewertung: schlecht fördert Faltenbildung
Bewertung: schlecht Okklusiveffekt
Bewertung: schlecht trocknet die Haut aus
Bewertung: schlecht unterbindet die Hautatmung
Bewertung: durchschnittlich löst andere Stoffe auf

Es gibt noch viel mehr bedenklichen Stoffen, das war nur eine davon. Am besten von diesen Inhaltstoffen fern halten.



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2013 um 11:28

Mary Kay
Versuchs mal mit Mary Kay, es gibt viele verschiedene Produkte, die auf bestimmte Hauttypen abgestimmt sind.
Ich bin sehr zufrieden damit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Starke zahnschmerzen was tun
Von: vronise
neu
26. November 2013 um 22:28
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen