Home / Forum / Beauty / Wer zahlt bei kapselfibrose???

Wer zahlt bei kapselfibrose???

5. Januar 2008 um 19:02

Hallo ihr lieben,

habe vor einem halben Jahr meine Brust vergrössern lassen, nun habe ich die vermutung das ich auf einer Seite eine Kapselfibrose habe da die eine Seite grösser bzw praller als die andere und es ist fpr mich unangenehm wenn mein mann diese Seite anfässt, sie ist nicht härter als die andere.

Wenn mein Gyn feststellt das es eine ist, wer zahlt dann die erneute op, ich selber kann es nicht bezahlen und müsste dann noch ein weilchen damit rum laufen!!!

Bitte gebt mir rat!

Danke im vorraus

Billa

Mehr lesen

5. Januar 2008 um 19:22

Hallo Billa
Im normal zahlst du das selber da kein Arzt was für eine KF kann.
Außer der Arzt hat deine Taschen falsch gearbeitet,das fühlt sich manchmal auch wie eine KF an und da müsste der Arzt die kosten übernehmen wenn du es ihm nachweisen kannst.
Es gibt aber dennoch Ärzte die einem im Fall einer KF entgegen kommen.
Laut deiner Beschreibung könnte es auch eine Entzündung sein,pass bloß auf und lasse es schnell mal Untersuchen!

Ich drücke die Daumen das dir eine erneute Op erspart bleibt
gruß Susi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2008 um 19:36

Wer zahlt
kommt auf das land drauf an. in der schweiz z.b. gehört es zu den leistungen, die die kk übernehmen muss (die info ist 3 jahre alt, ggf. gab es ein neues urteil dazu).

in deutschland muss die kk es eigentlich nicht zahlen, sie tut es aber manchmal teilweise, je nach sozialstatus.

wenn ich kk sage, bedeutet das natürlich immer, dass die gemeinschaft eigentlich dafür aufkommt.

meine unmaßgebliche meinung ist: wer sich einer schönheits-op unterzieht, muss auch bereit sein, die konsequenzen zu tragen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2008 um 19:45
In Antwort auf amina_12114338

Hallo Billa
Im normal zahlst du das selber da kein Arzt was für eine KF kann.
Außer der Arzt hat deine Taschen falsch gearbeitet,das fühlt sich manchmal auch wie eine KF an und da müsste der Arzt die kosten übernehmen wenn du es ihm nachweisen kannst.
Es gibt aber dennoch Ärzte die einem im Fall einer KF entgegen kommen.
Laut deiner Beschreibung könnte es auch eine Entzündung sein,pass bloß auf und lasse es schnell mal Untersuchen!

Ich drücke die Daumen das dir eine erneute Op erspart bleibt
gruß Susi

Danke für die info,
also wenn ich das geld hätte würde ich es auf jeden fall selber zahlen, da ich aber die eigentliche op noch bei meinem Privaten geldgeber abbezahlen muss geht das aus meiner sich auf jeden fall und müsste noch ein Jahr warten bis ich auf eine erneute op sparen könnte.

habe gehort das die kk soetwas bezahlen bzw vorstrecken würde und es sich wiederholen würde nach einer gewisen zeit ob das stimmt weiss ich nicht!

Gruss Billa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2008 um 19:49
In Antwort auf mireia_12937382

Wer zahlt
kommt auf das land drauf an. in der schweiz z.b. gehört es zu den leistungen, die die kk übernehmen muss (die info ist 3 jahre alt, ggf. gab es ein neues urteil dazu).

in deutschland muss die kk es eigentlich nicht zahlen, sie tut es aber manchmal teilweise, je nach sozialstatus.

wenn ich kk sage, bedeutet das natürlich immer, dass die gemeinschaft eigentlich dafür aufkommt.

meine unmaßgebliche meinung ist: wer sich einer schönheits-op unterzieht, muss auch bereit sein, die konsequenzen zu tragen.

Da hast Du recht
HAllo,

also ich bin da Diener Meinung. Aber ich kann es halt jetzt nicht zahlen und würde gern wissen ob die kk soetwas vorstreckt ohne das man zu einemKreditinstitut rennen muss!

Gruss
Billa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2008 um 20:17
In Antwort auf winona_11938275

Danke für die info,
also wenn ich das geld hätte würde ich es auf jeden fall selber zahlen, da ich aber die eigentliche op noch bei meinem Privaten geldgeber abbezahlen muss geht das aus meiner sich auf jeden fall und müsste noch ein Jahr warten bis ich auf eine erneute op sparen könnte.

habe gehort das die kk soetwas bezahlen bzw vorstrecken würde und es sich wiederholen würde nach einer gewisen zeit ob das stimmt weiss ich nicht!

Gruss Billa

KK zahlt nicht mehr
für folgen die durch Schönheitsoperationen entstehen.Dieses Gesetz ist inzwischen schon über 1 Jahr rechtskräftig.
Du hättest bei einer KF eh nur das rausnehmen der Implantate bezahlt bekommen und eben das entfernen der Kapsel.
Das wieder rein machen,die neuen Implantate und das zunähen hättest du sowieso selbst zahlen müssen.
Außer deine erste Op wurde von der KK bezahlt,weil für Notwendig empfunden,dann bekommst du nach wie vor alle Folgen die dir entstehen bezahlt.
gruß
Susi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2008 um 22:21
In Antwort auf amina_12114338

KK zahlt nicht mehr
für folgen die durch Schönheitsoperationen entstehen.Dieses Gesetz ist inzwischen schon über 1 Jahr rechtskräftig.
Du hättest bei einer KF eh nur das rausnehmen der Implantate bezahlt bekommen und eben das entfernen der Kapsel.
Das wieder rein machen,die neuen Implantate und das zunähen hättest du sowieso selbst zahlen müssen.
Außer deine erste Op wurde von der KK bezahlt,weil für Notwendig empfunden,dann bekommst du nach wie vor alle Folgen die dir entstehen bezahlt.
gruß
Susi

Ja (ausnahmen bestätigen die regel)
eine ausnahme ist, wenn sich der patient in einer akuten, gesundheitsgefährdenden notsituation befindet.

dann muss gehandelt werden und es wird bisher immer eine individuelle entscheidung gefällt. aber erwartungsgemäß wird er immer einen "zumutbaren" anteil zu zahlen haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
"Möchte gerne Bilder shen"
Von: winona_11938275
neu
22. Juli 2007 um 21:25
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen