Home / Forum / Beauty / Wer nimmt Jod oder Schildrüsenhormone ????

Wer nimmt Jod oder Schildrüsenhormone ????

6. Mai 2002 um 11:45 Letzte Antwort: 15. Juli 2009 um 13:43

Ich nehme seit 1 Woche ein ganz leichtes Schilddrüsenhormon !

Es heißt Thyronajod 50 Henning !
Kennt das jemand ?
Wie wirkt das auf meinen Körper ?
Stellt sich mein Gewicht dadurch wieder ein ?
Ich habe in den letzten Monaten ununterbrochen zugenommen ! MEin Arzt meinte aber das es noch keine richtige Unterfunktion ist sondern eine angehende.

Wer kannt sich da aus und hat erfahrung damit ?

Mehr lesen

6. Mai 2002 um 20:47

Hallo Sommerblume
Ich kenn das, ich habe auch ununterbrochen zugenommen.Meine Mutter meinte,ich soll mal meine Schildrüse untersuchen lassen,es könnte eine Unterfunktion sein. Bei mir wurde eine leichte Unterfunktion festgestellt.Ich hab dann L-Thyroxin 100 bekommen. Aber bei mir hat sich auch durch die Tabletten nichts getan. Selbst als die Dosis erhöht wurde tat sich nichts.Ich hab sie wieder abgesetzt,weil ich mir einbildete, davon depressiv zu werden.Was ich sagen will ist,das die Tabletten sehr viele Nebenwirkungen haben.( weißt du wahrscheinlich aus dem Beipackzettel)Du solltest sie nicht nehmen in der Hoffnung, das du davon abnimmst. Dein Übergewicht kommt ja nicht einfach so,sondern bestimmt so wie bei mir durch falsche Ernährung und zu wenig Bewegung.Die Schildrüse ist zwar für den Stoffwechsel verantwortlich, aber allein das du Tabletten nimmst und meinst es geht wieder alles von allein, das kann nicht klappen.Ich wünsch dir alles Gute.

Gruß Sabine

1 LikesGefällt mir
7. Mai 2002 um 19:57

Nehm auch jod
also ich nehme schon seit längerer zeit (ca 1-2 jahre) jodtabletten. vorher 100 und etz 200 irgendwas. also täglich eine. ich hatte jodmangel, und ich nehme eigentlich nie richtig zu. bin bissi dünn, stört mich aba nicht mehr. hat sich eigentlich vom gewicht bei mir nix geändert. aba depressiv oda so bin ich bestimmt net geworden. hatte null nebenwirkungen. hab also eigentlich gar nicht gemerkt dass ich was nimm.
ich denk mal das der arzt des scho weiß
schreib dann wies sich bei dir auswirkt.

ciaoi

Gefällt mir
7. Mai 2002 um 20:31

Hallo Sommerblume,
meine Schwester nimmt seit längerer Zeit Schilddrüsentabletten.
Ihr geht es jetzt wesentlich besser, ihr Gewicht hat sich normalisiert und andere Nebenwirkungen haben sich nicht bemerkbar gemacht.

Warte also ab und schau, ob es Dir besser geht.

Manchmal muß die anfängliche Dosis verändert werden.
Die von meiner Schwester wurde erhöht.

Ich hoffe, Dir ein wenig geholfen zu haben

Ciao alexea

Gefällt mir
14. Mai 2002 um 17:47

Schilddrüsenhormon
Hallo!
Ich glaube ich habe mal das gleiche Mittel eingenommen. Ich habe eine Schilddrüsenunterfunktion und habe das Hormon bekommen, damit meine Schilddrüse sich wieder auf normale Größe verkleinert. Ist auch passiert. Im Anschluß und bis heute nehme ich Jod-Depot-Tabletten. Und das wird wohl für den Rest meines Lebens so bleiben. Laut meinem Arzt. Die Jodtabletten muß ich nehmen weil meine Schilddrüse, ganz platt gesagt, zu dumm ist ihre Arbeit richtig zu machen, und selber genügend Jod aus der Nahrung zu holen.
Ob eine angehende Unterfunktion wieder umzukehren ist, kann ich dir auch nicht sagen. Aber es gibt auch irgendwelche Web-Seiten über Schilddrüsen-probleme, vielleicht kommst du dort weiter? Ich weiß aber die Adresse nicht mehr.
Gruß
Windhexe

Gefällt mir
17. Mai 2002 um 18:26
In Antwort auf an0N_1275806399z

Hallo Sommerblume
Ich kenn das, ich habe auch ununterbrochen zugenommen.Meine Mutter meinte,ich soll mal meine Schildrüse untersuchen lassen,es könnte eine Unterfunktion sein. Bei mir wurde eine leichte Unterfunktion festgestellt.Ich hab dann L-Thyroxin 100 bekommen. Aber bei mir hat sich auch durch die Tabletten nichts getan. Selbst als die Dosis erhöht wurde tat sich nichts.Ich hab sie wieder abgesetzt,weil ich mir einbildete, davon depressiv zu werden.Was ich sagen will ist,das die Tabletten sehr viele Nebenwirkungen haben.( weißt du wahrscheinlich aus dem Beipackzettel)Du solltest sie nicht nehmen in der Hoffnung, das du davon abnimmst. Dein Übergewicht kommt ja nicht einfach so,sondern bestimmt so wie bei mir durch falsche Ernährung und zu wenig Bewegung.Die Schildrüse ist zwar für den Stoffwechsel verantwortlich, aber allein das du Tabletten nimmst und meinst es geht wieder alles von allein, das kann nicht klappen.Ich wünsch dir alles Gute.

Gruß Sabine

Wie wird denn die Schilddrüse untersucht?
Genügt Blutabnehmen oder muss man Kontrastmittel spritzen?
Gruß,Candy

Gefällt mir
18. Mai 2002 um 19:44
In Antwort auf nakato_12885670

Wie wird denn die Schilddrüse untersucht?
Genügt Blutabnehmen oder muss man Kontrastmittel spritzen?
Gruß,Candy

Schilddrüsen-Untersuchung
Es wird nur Blut abgenommen, und man muß nicht mal nüchtern sein. Evtl. wird die Schilddrüse noch per Ultraschall untersucht, um die genaue größe festzustellen und ob sich Knoten gebildet haben.
Eine Schilddrüsenunterfunktion läuft meines Wissens immer auf einen Kropf hinaus, wenn sie nicht behandelt wird. Sprich, die Schilddrüse vergrößert sich bzw. bildet sich Gewebe. Mein Hausarzt hat mir damals gleich angesehen, daß meine Schilddrüse (leicht) vergrößert ist, und deshalb gleich Blut abgenommen.
Gruß Windhexe

Gefällt mir
29. Mai 2002 um 16:59

Untersuchung...
Hallo!

Ich habe auch die 100 Tabletten bekommen und bei mir tat sich auch nichts... Wegen Depressionen und Gewichtszunahme bin ich zum Arzt, da stellte sich heraus, dass meine Schilddrüse extrem vergrössert sei und das auch noch unregelmässig. Man nahm mir also Blut ab, untersuchte meine Schilddrüse per Ultraschall und liess mich noch zum Szintigramm antreten, was bedeutet, dass man ein Kontrastmittel gespritzt bekommt und dann ne Weile (ich glaube 5 oder 10 Minuten, kam mir aber ewig vor) vor so einer riesigen weissen Scheibe sitzt, ohne sich zu bewegen und zu schlucken..
Nun denn, ich bekam die L-100 Tabletten, die Depressionen waren weg und sind bisher auch nicht mehr aufgetaucht, aber mein zugenommenes Gewicht haben die Tabletten nicht mehr reguliert...

Gruss
pandora

Gefällt mir
29. Mai 2002 um 20:20

Liebe Sommerblume!
Ich nehme das gleiche Medikament wie du und zwar schon mehrere Jahre lang. Meine Schilddrüse ist nämlich zu groß. Ich hab allerdings keine Nebenwirkungen bei mir festgestellt, ich hab weder zu - noch abgenommen.

Liebe Grüße,

LuvMeTender

Gefällt mir
7. Juni 2002 um 14:57

Schilddrüsenhormone
Wenn du sie unter Kontrolle deines Artzes einnimmst, ist bestimmt nichts dagegen zu sagen. Und sie werden deinen Stoffwechsel wieder richtig regulieren.
Aus eigener Erfahrung weiß ich leider, dass man dieses Medikament auch mißbrauchen kann, um schneller abzunehmen. Das funktioniert zwar, aber es ist auch sehr gefährlich und kann im aller schlimmsten Fall sogar tödlich enden! Bei einer längerdauernden Überdosierung treten erst starke Kopfschmerzen und später Schwindelgefühle, sowie Schwächeanfälle und Herzrasen auf.
Es ist also wirklich nur unter ärztlicher Behandlung und zur richtigen Dosis zu empfehlen.

Gefällt mir
12. Juni 2002 um 23:24

Was ich erlebte (hashimoto?)
hallo sommerblume,

seit jahren habe bzw. hatte ich probleme mit der schilddrüse. erst eine unterfunktion, wo ich allerdings vorher tierisch abgenommen hatte u die man verspätet feststellte, nicht korrekt diagnostizierte und anschl. falsch behandelte u. sie dann z einer überfunktion wurde.

hast du mal pruefen lassen ob du vielleicht hashimoto hast? such mal unter diesem stichwort, hat was mit unterfunktion z tun. lass dich bitte v einem fachmann (ich war in einem roentgeninstitut) untersuchen, ob deine angehende unterfunktion mit oder ohne jodmangel ist.

nachdem ich ewig alles mit jod gefuttert hatte, stellte sich naemlich heraus, dass ich jodueberschuss hatte. tabletten habe ich etwas ueber ein jahr genommen (carbimazol) u sie einfach alleine abgesetzt, nachdem akupunktur meine werte fast komplett normalisierte. danach ging eigentlich alles von alleine.

es gibt 3 werte die im normbereich liegen muessten. dieses kann man mit einer blutuntersuchung feststellen lassen. du kannst dir auch kopien v den ergebnissen machen lassen, so kannst du dies mitverfolgen.

tabletten sind nicht immer die lösung, denn diese haben nebenwirkungen...
ich halte nichts v tabletten u empfehle dir:
einen guten heilpraktiker, der zwar geld kostet, aber der z. bsp. mir mehr ueber mich u meinen koerper sagen konnte als jeder arzt u der die ursache u nicht die symptome bekämpfte. denn meine werte sind nun im normbereich, ohne tabletten.

zudem hat er eine struma (vergroesserung) die bei meiner bekannten so extrem war, dass die zunge schon aus dem mund herausrauskam, mit seinen mitteln beseitigt wo die ärzte zur not-op rieten, da sie schlecht luft bekam (doch wer läßt sich schon gerne am hals rumschnibbeln)

lieben gruss u ich hoffe dir geht es bald besser

Gefällt mir
3. Januar 2008 um 15:09

Antwort für Sommerblume
Hallo, ich nehme dieses Mittel seit 3 Wochen. Mir geht es sichtlich besser und ich habe keinerlei Nebenwirkungen.
Vor 14 Jahren wurde ich an der Schilddrüse operiert.Ich hatte damals mehrere Knoten und eine schwere Überfunktion und habe beim Essen noch abgenommen. Nach der OP hab ich rasant zugenommen, was anfangs sehr gut war. Seit damals nahm ich Jodid 100 ein. Seit längerer Zeit habe ich allerdings viele Gesundheitliche Probleme gehabt.
Schluckbeschwerden, weiterhin Gewichtszunahme, jeder 5. Herzschlag setzte aus, manchmal 2 Tage durchgehend, ich war müde und lustlos.
Der Radiologe stellte wieder mehrere Knoten fest und eine chronische Unterfunktion.
In den letzten 3 Wochen, seit ich dieses Mittel nehme, habe ich bereits ohne mein Zutun 2 Kilo abgenommen, ich habe nur noch sehr selten Aussetzer und bin allgemein in einer besseren Verfassung.
Ich denke unter ärtztlicher Aufsicht kann man bei nicht normalem Schilddrüsenhormonspiegel dieses Mittel unbedenklich einnehmen.
Ich muss in 3 Monaten wieder zur Kontrolle.
mfg

Gefällt mir
18. Juni 2008 um 12:53
In Antwort auf ekua_11880558

Antwort für Sommerblume
Hallo, ich nehme dieses Mittel seit 3 Wochen. Mir geht es sichtlich besser und ich habe keinerlei Nebenwirkungen.
Vor 14 Jahren wurde ich an der Schilddrüse operiert.Ich hatte damals mehrere Knoten und eine schwere Überfunktion und habe beim Essen noch abgenommen. Nach der OP hab ich rasant zugenommen, was anfangs sehr gut war. Seit damals nahm ich Jodid 100 ein. Seit längerer Zeit habe ich allerdings viele Gesundheitliche Probleme gehabt.
Schluckbeschwerden, weiterhin Gewichtszunahme, jeder 5. Herzschlag setzte aus, manchmal 2 Tage durchgehend, ich war müde und lustlos.
Der Radiologe stellte wieder mehrere Knoten fest und eine chronische Unterfunktion.
In den letzten 3 Wochen, seit ich dieses Mittel nehme, habe ich bereits ohne mein Zutun 2 Kilo abgenommen, ich habe nur noch sehr selten Aussetzer und bin allgemein in einer besseren Verfassung.
Ich denke unter ärtztlicher Aufsicht kann man bei nicht normalem Schilddrüsenhormonspiegel dieses Mittel unbedenklich einnehmen.
Ich muss in 3 Monaten wieder zur Kontrolle.
mfg

Erkrankung Schilddrüse
Hallo,

ich bin 32 Jahre alt und nehme seit 4 Jahren Medikamente für meine Schilddrüse. Am Anfang nahm ich das Medikament Jodid-ratiopharm 200 ein wegen Unterfunktion der Schilddrüse. Mir ging es monatelang gut. Dann schlug die Erkrankung um. Mein Hausarzt stellte nach einer Blutabnahme eine Überfunktion fest. Ich nahn dann monatelang das Medikament Carbimazol 5 mg Henning täglich 1,5 Tabletten ein. Zustand mit Einnahme dieses Medikamtes gut. Dann schlug das ganze wieder um. Zwischenzeitlich schloss mein Hausarzt altersbedingt seine Praxis. Ich ging zur einer Internistin. Es wurde ein Szintigram gemacht und eine Blutuntersuchung. Das Szintigram brachte keine besonderen (Knoten in der Schilddrüse o.ä.) Auffälligkeiten. Mir wurde nun das Medikament L-Thyroxin Henning 50 (1 Tabl. pro Tag) zur Einnahme verschrieben. Zu Beginn der Einnahme ging es mir gut (Januar - März 2008). Das ging es mir immer schlechter ich war sehr nervös, Schweißausbrüche usw. Ich hatte nun einen neuen Hausarzt gefunden. Ihm schilderte ich meinen ganzen Krankheitsverlauf bezüglich der Schildrüse. Seit April 2008 nehme ich das Medikament Thyronajod 50 Henning täglich 1/2 Tabletten ein. Zu Beginn ging es mir wiederum sehr gut. Auch nach der letzten Blutuntersuchung sagte mir mein Arzt ich soll weiterhin das Medikament Thyronajod
1/2 Tabl. einnehmen. Die Blutwerte sind alle gut. Trotzdem bin ich desöftern nervös habe Schweißausbrüche nicht jeden Tag aber es kommt immer häufiger vor. Hat jemand diesselben Probleme bzw. kann mir jemand weiterhelfen. Wie gesagt mein Problem: Trotz Einnahme des Medikamtes und guter Blutwerte geht mir einfach nicht gut.




1 LikesGefällt mir
18. Juli 2008 um 12:33
In Antwort auf an0N_1256391499z

Schilddrüsenhormone
Wenn du sie unter Kontrolle deines Artzes einnimmst, ist bestimmt nichts dagegen zu sagen. Und sie werden deinen Stoffwechsel wieder richtig regulieren.
Aus eigener Erfahrung weiß ich leider, dass man dieses Medikament auch mißbrauchen kann, um schneller abzunehmen. Das funktioniert zwar, aber es ist auch sehr gefährlich und kann im aller schlimmsten Fall sogar tödlich enden! Bei einer längerdauernden Überdosierung treten erst starke Kopfschmerzen und später Schwindelgefühle, sowie Schwächeanfälle und Herzrasen auf.
Es ist also wirklich nur unter ärztlicher Behandlung und zur richtigen Dosis zu empfehlen.

"Schilddrüsenhormone"
Du schreibst (ist allerdings schon lange her...) Du hättest aus eigener Erfahrung festgestellt, dass man bei der Einnahme von Thyronajod 50 abnimmt...
jetzt meine Frage: ich habe eine leichte bis mittlere Schilddrüsenunterfunktion und einen 1cm großen warmen Knoten.
Jetzt soll ich lt. Arzt diese Tabletten nehmen und habe (da ich wie wild gegoogelt habe) gelesen, dass damit eher zu- statt abnimmt (Wasser) - manche sprechen von 15 KG.
Vielleicht weißt Du, was eher zutrifft - die Zu- oder die Abnahme ?

Liebe Grüße und vielen Dank für Deine Antwort !!!!!!!

Michaela

Gefällt mir
25. Juli 2008 um 14:04

Schildrüsenentzündung
Hallo,

also ich hatte schon zweimal eine Schildrüsenentzündung. Man kam jedes Mal erst ziemlich spät auf die Diagnose.
Ich fühlte mich schlapp und depressiv und nahm nur noch zu.

Aber als ich dann hochkonzentrierte Jodtabletten verschrieben bekam, war ich sofort wieder fit und mit der Zeit regulierte sich auch mein Gewicht wieder. Es war jedoch die regelmäßige Einnahme sehr wichtig.

Gruß


Franziska

Gefällt mir
25. September 2008 um 20:19

Re
Hi
also nehme es seit 4wochen und habe schon 4kg abgenommen , hab zwar auch diszipliniert gegessen ,dennoch
kann ich bestätigen dass es auf das gewicht sich positiv auswirkt

Gefällt mir
15. Juli 2009 um 13:43

Schilddrüsenunterfunktion
mein arzt hat mir wegen einer schilddrüsenunterfunktion l-thyroxin von ratiopharm verschrieben,
jetzt meine frage, nehme ich davon zu 0o
das wäre nämlich jetz grad im sommer ziemlich unpassen ._.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers