Home / Forum / Beauty / Wer hatte eine Schweißdrüsen-OP?

Wer hatte eine Schweißdrüsen-OP?

24. Januar 2005 um 17:43 Letzte Antwort: 15. März 2007 um 15:03




Hallo ihr,

ich leide schon seit Jahren unter starkem Achselschweiß und lasse mir alle 6 Monate für 380 Euro Botox spritzen. Jetzt las ich von einer OP bei der mal sich die Schweißdrüßen absaugen lassen kann oder wegschneiden (bin mir nimmer sicher).

Wie kann ich sowas bei der Krankenkasse beantragen und wie hoch sind meine Chancen das die das übernehmen?

Danke

Mehr lesen

4. Februar 2005 um 4:39

Lieber nicht!
habe gehört, dass das eine sehr harte methode ist. es gab patienten bei denen wurde bei der absaugung der schweissdrüsen nervengewebe verletzt. nun können sie die arme nicht mehr vollständig bewegen. ausserdem ist der heilungsprozess sehr langwierig und es kann immer wieder zu entzündungen kommen.

kannst du mir deine erfahrungen mit botox mitteilen? daran wäre ich interessiert?

danke

Gefällt mir
9. März 2005 um 15:12

Hier ist jemand
habe vor 2 wochen eingriff durchführen lassen.
ist das thema noch aktuell für dich ? dann meld dich für weitere infos

LG

Gefällt mir
19. August 2005 um 15:08
In Antwort auf aoide_12063069

Hier ist jemand
habe vor 2 wochen eingriff durchführen lassen.
ist das thema noch aktuell für dich ? dann meld dich für weitere infos

LG

Ja hier ist jemand!
also, du hast eine Schweißdrüsenabsaugung hinter dir. Und dir gehts gut? Will ebenfalls mich unters Messer legen hab aber noch Zweifel betr. Schmerzen während der OP. Und dann weiß ich nicht welcher Dr. (man hört so viel negatives) Wollte zu Dr. Vetter in Pforzheim oder zu Dr. Drücker in Düsseldorf. Wo warst du? Und was hast du für die OP bezahlen müssen?

Gefällt mir
22. August 2005 um 14:39

Schweißhände
Ich habe seit dem ich mich errinnern kann schweißhände.
ich mag niemandem meine Hand geben. Zuerst versuche ich mit wischen pusten und und und.. das ist wirklich sehr unangenehm.
Und bei dem gedanken, dass ich jemandem meine Hand reichen werde fangen die schon an zu schwitzen.
Würde bei so einem Fall die Krankenkasse es übenehen? Und wo muss ich mich wegen so ein eingriff hinwenden.
Wohne in hamburg.

Gefällt mir
15. März 2007 um 15:03
In Antwort auf lagina_12549594

Schweißhände
Ich habe seit dem ich mich errinnern kann schweißhände.
ich mag niemandem meine Hand geben. Zuerst versuche ich mit wischen pusten und und und.. das ist wirklich sehr unangenehm.
Und bei dem gedanken, dass ich jemandem meine Hand reichen werde fangen die schon an zu schwitzen.
Würde bei so einem Fall die Krankenkasse es übenehen? Und wo muss ich mich wegen so ein eingriff hinwenden.
Wohne in hamburg.

Schweißdrüsenabsaugung
Ich habe mir Ende 2005 die Schweißdrüsen bei Dr. Salchow, Figura Ästhetica, absaugen lassen. Der Eingriff war so gut wie schmerzfrei. Manchmal hat es ein klein wenig geziept. Nach dem Eingriff hatte ich nur am gleichen Abend Schmerzen (brennen). Am nächsten Tag war ich wieder völlig OK. Hatte dann so ein leichtes Muskelkatergefühl. Schmerzmittel brauchte ich am 2. Tag nicht mehr.
Ich hatte vorher große Schwitzflecken. Einige Wochen nach dem Eingriff regenerierten sich wieder einige Drüsen. Jetzt habe ich kleine Schwitzflecken. Dr. Salchow bot mir an, die Prozedur gegen ein kleineren Betrag zu wiederholen. Aber so wie es jetzt ist, damit kann ich gut leben.

Tine

Gefällt mir