Home / Forum / Beauty / Hautpflege / Wer hat ein Feuermal?

Wer hat ein Feuermal?

20. Januar 2006 um 21:51 Letzte Antwort: 6. Juni 2006 um 21:51

Hallo
Soll man es behandeln lassen und wie? Egentlich gehts hier um meinen Sohn. Er hat im Gesicht ein Feuermal. Jetzt habe ich gelesen dass man es schon im Kinderalter lasern soll. Was haltet ihr davon?
Danke für eure Tipps

Mehr lesen

17. April 2006 um 21:23

...
hi.
ich selbst habe auch ein Feuermal und bei mir wurde es auch schon, als ich 4 Jahre alt war, mit Laiser behandelt. Wo hat denn dein Sohn das Feuermal? Also ich habe es im Gesicht und die Behandlungen waren damals ziemlich unangenehm. Vor 2 Jahren habe ich es noch einmal laisern lassen, allerdings unter Vollnakose.
Persönlich fand ich es besser, da die ganze Fläche behandelt werden konnte und ich das ganze drumherum nicht mit bekommen habe. Jedoch wäre eine Vollnakose bei deinem Sohn wohl etwas zu viel. - ich weiß ja nicht wie alt er ist.
Von den Behandlungen damals weiß ich halt nur noch, dass ich als ich älter wurde sie abgebrochen habe, da ich alles total stressig und "schmerzhalt" fand.

Ich hoffe ich konnte etwas Auskunft geben.
Gruß Katrin

Gefällt mir
18. April 2006 um 12:55
In Antwort auf agnes_12332188

...
hi.
ich selbst habe auch ein Feuermal und bei mir wurde es auch schon, als ich 4 Jahre alt war, mit Laiser behandelt. Wo hat denn dein Sohn das Feuermal? Also ich habe es im Gesicht und die Behandlungen waren damals ziemlich unangenehm. Vor 2 Jahren habe ich es noch einmal laisern lassen, allerdings unter Vollnakose.
Persönlich fand ich es besser, da die ganze Fläche behandelt werden konnte und ich das ganze drumherum nicht mit bekommen habe. Jedoch wäre eine Vollnakose bei deinem Sohn wohl etwas zu viel. - ich weiß ja nicht wie alt er ist.
Von den Behandlungen damals weiß ich halt nur noch, dass ich als ich älter wurde sie abgebrochen habe, da ich alles total stressig und "schmerzhalt" fand.

Ich hoffe ich konnte etwas Auskunft geben.
Gruß Katrin

...
Ich habe auch ein Feuermal und bin im Moment in Behandlung um es weglasern zu lassen. Ich habe ein ziemlich großflächiges am Arm und es stört mich ungemein. Die Krankenkasse bezahlt leider nur zwei Behandlungen im Jahr, deshalb wird es noch einige Jahre dauern bis das Feuermal größtensteils verblasst ist. Wenn mein Kind auch ein Feuermal bekommen würde würde ich schnellstmöglich mit der Behandlung anfangen da die Hänseleien schon im Kindergartenalter anfangen und man während der Pubertät psychisch ziemlich darunter leidet. Das war zumindest bei mir und. Deshalb raten immer mehr Ärzte zu einer Behandlung schon im Säuglingsalter. Mittlerweile kann ich sagen daß ich Glück im Unglück hatte, daß ich es "nur" am Arm und am Rücken hab.

Gefällt mir
6. Juni 2006 um 21:51

Feuermal
Hallo babs167,
ich habe ebenfalls einen 3-jährigen Sohn mit einem
Feuermal auf der rechten Gesichtshälfte.
Also bei uns hieß es, je früher man mit der Laserbehandlung anfängt, desto besser.
Die erste Behandlung hatte mein Sohn mit 6 Monaten.
Inzwischen haben wir 6 Lasertherapien hinter uns.
Die letzte liegt ca.1 Jahr zurück, weil wir bisher keinen Erfolg erzielt haben und wir nun einfach mal eine Pause brauchten.Für mich war es eine enorme psychische Belastung meinen Sohn so zu sehen ( in Narkose im Aufwachraum ).Deshalb schiebe ich es täglich hinaus mir einen neuen Termin für die 7. Behandlung zu holen.Ich weiß, ich muß es tun, denn ich will meinem Kind die Chance auf Besserung geben. Ich würde mir ewig
Vorwürfe machen es nicht wenigstens versucht zu haben.
Hat dein Kind inzwischen eine Behandlung hinter sich, oder hast du dich dagegen entschieden?
Viele Grüße

Gefällt mir