Home / Forum / Beauty / Welche Pflege?

Welche Pflege?

19. Mai 2010 um 18:37 Letzte Antwort: 8. Februar 2011 um 22:48

Hallo Leute,
ich habe Hairdreams Strähnen Verlängerung mit Verdichtung und benutze auch die Pflege dieser Serie. Auf Dauer leider sehr teuer. Was benutzt ihr? Ich hab mich bis jetzt an nichts anderes gewagt. Bitte ,bitte ein paar Tips
DANKE : Steffi

Mehr lesen

24. Mai 2010 um 22:42


öhm, was hat den pflege mit regionbezogenen haaren zu tun? die damen haben in schweden wohl kaum negroides haar sondern das ganz normales wie europäer eben haben
wieso mit den pflegeprodukten DER firma? es sind doch alles "nur" haare (naturprodukt). die werden ja nicht anders aufgebaut sein nur weil die jetzt von firma x oder y vertrieben werden. und da alle firmen damit werben, die haare sind sooo gesund sind dürfte es erst recht keine unterschiede für die pflege geben.

und für diese art von haaren gibt es ja genug professionelle pflege vom friseur, bevorzugt für trockenens haar da die verbindung zu den haarwurzeln nicht mehr vorhanden ist. ich bin der meinung das ist alles geldmacherei.

ich zumindest hatte meine tressen, mittlere qualität, 2,5 jahre mit normaler, professioneller pflege in einigermaßen gutem zustand (wie man es bei mittlerer qualität eben erwarten kann) gehalten (täglich getragen)

Gefällt mir
27. Mai 2010 um 22:55
In Antwort auf stacee_11867025


öhm, was hat den pflege mit regionbezogenen haaren zu tun? die damen haben in schweden wohl kaum negroides haar sondern das ganz normales wie europäer eben haben
wieso mit den pflegeprodukten DER firma? es sind doch alles "nur" haare (naturprodukt). die werden ja nicht anders aufgebaut sein nur weil die jetzt von firma x oder y vertrieben werden. und da alle firmen damit werben, die haare sind sooo gesund sind dürfte es erst recht keine unterschiede für die pflege geben.

und für diese art von haaren gibt es ja genug professionelle pflege vom friseur, bevorzugt für trockenens haar da die verbindung zu den haarwurzeln nicht mehr vorhanden ist. ich bin der meinung das ist alles geldmacherei.

ich zumindest hatte meine tressen, mittlere qualität, 2,5 jahre mit normaler, professioneller pflege in einigermaßen gutem zustand (wie man es bei mittlerer qualität eben erwarten kann) gehalten (täglich getragen)

Wow 2,5 jahre..
darf ich fragen welche haarfarbe du hast??

und woher hast du deine tressen???

=)

lg

Gefällt mir
28. Mai 2010 um 8:50
In Antwort auf rani_12850832

Wow 2,5 jahre..
darf ich fragen welche haarfarbe du hast??

und woher hast du deine tressen???

=)

lg

Habe
die tressen von balmain gehabt. da hatte ich ganz hell blonde haare. die haben sich nur so gut gehalten weil ich die so extrem gepflegt habe und immer rausgeommen ahbe zum schlafen. fest am kopf befestigt hätten die nie so lange gehalten und am schluss wars ne echte filzmatte allerdings hat mir die struktur nicht so zugesagt. jetzt habe ich goldblondes har und da ist es etwas schwieriger.

Gefällt mir
28. Mai 2010 um 8:57


hehe genau das habe ich mir auch gedacht.
die riesigen konzerne arbeiten rund um die uhr um irgendwas wirklich bahnbrechendes herauszubringen, geht ja schließlich um konkurrenz und sehr viel geld.

bei uns leben soviele türken und russen und ich habe wirklich noch nie irgendwas an pflege speziell für die gesehen, genausowenig in den jeweiligen "spezialläden" lediglich im afroshop

es kann ja sein das die haare unterm mikroskop teilweise verschieden aussehen, dennoch verhalten sich die alle gleich bei europäischem haar. mehr oder weniger pigmente haben wir in deutschland genauso.das einzige was mir hier bekannt ist, sind diese glanzshampoos zb dieses silbershampoo, aber das hat weniger mit pflege zu tun.

Gefällt mir
28. Mai 2010 um 19:56


ja afroshops, das ist aber auch das einzigste, das haar in der griff kriegen ist ne kunst für sich. aber das wars dann schon.

oh gott, ich benutzte westeuropäische pflege obwohl ich osteuropäerin bin. und mich hat auch kein friseur hingewiesen darauf das ich sibirische pflege benötige

nein indisches haar ist sicher nicht gleich, aber laut so ziemlich aller extensionsshops das was dem europäischem am nächsten kommt. also kanns mit der pflege auch nicht so weit her sein.

ja was bräuchte man da nicht alles:pflege für tockenes deutsches haar, für coloriertes deutsches haar, für fettiges deutsches haar, für trockenes türkisches haar für coloriertes türkisches haar, für trockenes russisches haar für hau mich blau haar...............

sinn komm heraus.

Gefällt mir
16. Juni 2010 um 10:26

Nicht richtig!
hast du überhaupt schon mal hairdreams in der hand gehabt?! ich glaube nicht ...

hatte selbst lange bzw. immer wieder eine haarverlängerung von hairdreams und habe sowohl die speziellen pflegeprodukte als gegen ende der tragezeit auch andere pflege wie von alverde verwendet ...

die regeneration ist super, weil sie keine silikone enthält, aber das haar trotzdem leicht kämmbar und sehr geschmeidig macht ... und ich habe eine naturwelle, also ist das frisieren nach dem haarewaschen im regelfall nicht so angenehm ...

aber auch mit naturkosmetik wie einem shampoo von alverde waren die haare wirklich schön - was schon mal dafür spricht, dass die garantiert nicht mit einer silikonschicht überzogen sind ...

die blondtöne sind außerdem alles andere als schlecht ... ich war bis vor kurzem noch blond ... und deshalb war auch meine hd-hvl immer in verschiedenen blondtönen ... abgesehen davon hast du glaub ich noch nie special-haar in händen gehalten ... aber auch die basic-qualität ist top ...

finde es einfach nur lächerlich, dass immer wieder gegen große hersteller wie hairdreams oder andere argumentiert wird ... die argumente aber vollkommen haltlos sind und zumeist auf hörensagen basieren ...

und natürlich sagen die, dass du die eigene pflege wegen der garantie verwenden musst - sie wären ja blöd, wenn sie das nicht machen würden ... wenn du zB kerastase oder teilweise auch pantenne verwendest, kanns nämlich aufgrund von alkohol und fruchtsäure passieren, dass dir strähnen ausgehen, weil die das bonding angreifen ... ist ja wohl logisch, dass eine große firma wie hairdreams dann darauf besteht, dass die kunden für die garantie auch die produkte verwenden ... die pflege wird ja eigens für bondings und haarverlängerung entwickelt ... und auch auf das eigenhaar abgestimmt ... wenn du schuppen hast, nimmst du ja auch ein schuppenshampoo, oder?!

ich finde, du solltest deine einträge mal etwas reflektierter verfassen ... das kann in einem forum, das dem erfahrungsaustausch dient, wohl nicht schaden, oder?

Gefällt mir
9. Juli 2010 um 14:08

...
1. detailliert heißt nicht reflektiert! Aber ist ja schön, wenn du noch mehr dazu schreiben kannst ...

Und du bist also die Auffangstelle für "misslungene" HD-Verlängerungen? Sehr interessant ... So wie du hier schreibst, musst du damit ja quasi täglich zu tun haben ...

Deine Argumente sind total haltlos - jeder kann behaupten, in den letzten Wochen sooo viele HD-Verlängerungen in Händen gehalten zu haben ... Und naja ... Warum meinst du, zählt HD zu den Marktführern? Die haben überall auf der ganzen Welt zufriedene Kunden und wirklich hohe Qualitätsansprüche bei den Haaren ... Oder warum meinst du, dass so viele Stars in Punkto HVL auf HD setzen?

Ist ja wohl ein Wahnsinn, zu behaupten, dass markenfreies Haar im Vergleich zu HD um Welten besser ist ... Wenn du auch zu den Leuten gehörst, die einfach so über die großen Anbieter schimpfen, ihre Meinung auf Hörensagen und haltlosen Argumenten basieren lassen und einfach anderen nachplappern, dann sei wenigstens so ehrlich, sowas nicht zu schreiben ...

Es stimmt, dass HD nicht zu den Billiganbietern zählt ... Aber die Qualität ist top, da gibt's nichts daran zu rütteln ... Und zum Thema Schulung der Mitarbeiter: Es gibt bei HD mehrere Basis-Seminare, die jeweils 2-3 Tage dauern und sowohl Praxis als auch Theorie abdecken ... bevor diese Seminare inkl. Test nicht absolviert werden (und zwar von JEDEM Mitarbeiter, der anschließend HVL einarbeitet), gibts auch keine Bewilligung von HD, dass Produkte usw. bestellt werden ... Zusätzlich zu den Basis-Seminaren gibt es auch noch für Pflegeprodukte, die verschiedenen Einarbeitungssysteme, usw. Seminare ... und diese Seminare sind keine Gruppenabfertigung - da nimmt sich ein Trainer für den Salon wirklich Zeit ...

Zeig mir mal bitte einen Anbieter, der da so dahinter ist - obwohl die Einarbeitung immer noch Frisörsache ist und nichts mit der Haar- oder Bondingqualität zu tun hat .... aber sie wissen eben, dass die Einarbeitung wichtig ist!

HD bietet auch noch die Ausbildung zum staatlich geprüften Haarverlängerungsspezialisten an ... mit über 200 Praxis- und Theoriestunden ... natürlich ist das nicht gratis ... aber das sagt schon sehr viel darüber aus, dass ihnen die Ausbildung der Frisöre wichtig ist!

Und es ist schon richtig, dass Säure oder Alkohol in Pflege- oder Finisherprodukten generell Bondings angreift ... aber HD kann deshalb auch keine Garantie geben, wenn andere Produkte als die eigenen benützt werden ... Die wären ja sonst ziemlich blöd und könnten sich mit den Kunden streiten gehen, falls irgendwas deshalb reklamiert werden muss ...

So unverständlich ist das also gar nicht!

Und um zur ursprünglichen Frage noch mal zurückzukommen: die HD-Pflege ist wirklich gut ... Vor allem die Regeneration ... Hab jetzt gerade keine HVL und benütze sie trotzdem ...

Und man kommt auch lange damit aus, der Preis ist finde ich also wirklich in Ordnung ... für Redken & Co. bezahlt man ja auch um die zehn - 15 Euro ... sogar Guhl oder manche L'oreal-Produkte vom DM kosten schon 8-10 Euro ... also versteh ich den Tamm-Tamm jetzt nicht ganz ...

Gefällt mir
8. Februar 2011 um 22:42
In Antwort auf sora_12721102

...
1. detailliert heißt nicht reflektiert! Aber ist ja schön, wenn du noch mehr dazu schreiben kannst ...

Und du bist also die Auffangstelle für "misslungene" HD-Verlängerungen? Sehr interessant ... So wie du hier schreibst, musst du damit ja quasi täglich zu tun haben ...

Deine Argumente sind total haltlos - jeder kann behaupten, in den letzten Wochen sooo viele HD-Verlängerungen in Händen gehalten zu haben ... Und naja ... Warum meinst du, zählt HD zu den Marktführern? Die haben überall auf der ganzen Welt zufriedene Kunden und wirklich hohe Qualitätsansprüche bei den Haaren ... Oder warum meinst du, dass so viele Stars in Punkto HVL auf HD setzen?

Ist ja wohl ein Wahnsinn, zu behaupten, dass markenfreies Haar im Vergleich zu HD um Welten besser ist ... Wenn du auch zu den Leuten gehörst, die einfach so über die großen Anbieter schimpfen, ihre Meinung auf Hörensagen und haltlosen Argumenten basieren lassen und einfach anderen nachplappern, dann sei wenigstens so ehrlich, sowas nicht zu schreiben ...

Es stimmt, dass HD nicht zu den Billiganbietern zählt ... Aber die Qualität ist top, da gibt's nichts daran zu rütteln ... Und zum Thema Schulung der Mitarbeiter: Es gibt bei HD mehrere Basis-Seminare, die jeweils 2-3 Tage dauern und sowohl Praxis als auch Theorie abdecken ... bevor diese Seminare inkl. Test nicht absolviert werden (und zwar von JEDEM Mitarbeiter, der anschließend HVL einarbeitet), gibts auch keine Bewilligung von HD, dass Produkte usw. bestellt werden ... Zusätzlich zu den Basis-Seminaren gibt es auch noch für Pflegeprodukte, die verschiedenen Einarbeitungssysteme, usw. Seminare ... und diese Seminare sind keine Gruppenabfertigung - da nimmt sich ein Trainer für den Salon wirklich Zeit ...

Zeig mir mal bitte einen Anbieter, der da so dahinter ist - obwohl die Einarbeitung immer noch Frisörsache ist und nichts mit der Haar- oder Bondingqualität zu tun hat .... aber sie wissen eben, dass die Einarbeitung wichtig ist!

HD bietet auch noch die Ausbildung zum staatlich geprüften Haarverlängerungsspezialisten an ... mit über 200 Praxis- und Theoriestunden ... natürlich ist das nicht gratis ... aber das sagt schon sehr viel darüber aus, dass ihnen die Ausbildung der Frisöre wichtig ist!

Und es ist schon richtig, dass Säure oder Alkohol in Pflege- oder Finisherprodukten generell Bondings angreift ... aber HD kann deshalb auch keine Garantie geben, wenn andere Produkte als die eigenen benützt werden ... Die wären ja sonst ziemlich blöd und könnten sich mit den Kunden streiten gehen, falls irgendwas deshalb reklamiert werden muss ...

So unverständlich ist das also gar nicht!

Und um zur ursprünglichen Frage noch mal zurückzukommen: die HD-Pflege ist wirklich gut ... Vor allem die Regeneration ... Hab jetzt gerade keine HVL und benütze sie trotzdem ...

Und man kommt auch lange damit aus, der Preis ist finde ich also wirklich in Ordnung ... für Redken & Co. bezahlt man ja auch um die zehn - 15 Euro ... sogar Guhl oder manche L'oreal-Produkte vom DM kosten schon 8-10 Euro ... also versteh ich den Tamm-Tamm jetzt nicht ganz ...

Das haar von hd ist doch auch bloss aus indien
die pflanzen es nicht auf bäumen an und drücken ihren hd-stempel drauf.

also was soll der unsinnige streit zwischen euch beiden?

Gefällt mir
8. Februar 2011 um 22:48

Es werden tatsächlich millionen in die forschung
gesteckt, aber nicht um das haar besser zu machen, sondern um herauszufinden wie man das haar eine bestimmte begrenzte zeit haltbar macht.

so die kundin bald wiederkommen und neues haar kaufen. das bringt umsatz.

unbehandeltes haar hält tatsächlich ein leben lang, wenn man es nicht quält, also ohne farbbehandlung, locken, glätten usw.

das haar für haarverlängerungen darf aber nur begrenzte zeit halten und wird daraufhin getrimmt und vorgebehandelt.

nicht auszudenken wenn haar eweig halten würde, dann wäre die frisör und haarhandel-branche konkurs.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers