Home / Forum / Beauty / WELCHE METHODE SCHEINT GESÜNDER FÜRS HAAR? greath lenghts oder arcos hairtalk

WELCHE METHODE SCHEINT GESÜNDER FÜRS HAAR? greath lenghts oder arcos hairtalk

28. April 2008 um 13:12

wer hat erfahrungen mit diesen beiden methoden gemacht? meine haare sind ehr fein und für langes haar zu dünn. will es nicht schädigen, aber ohne verdichtung bzw. verlängerung kann ich nicht mehr leben. helft mir, welche methode beführwortet ihr? welche schädigt das haar mehr? danke im voraus!

Mehr lesen

28. April 2008 um 13:22

Danke...
werden skin wefts geklebt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2008 um 13:45

Aber
das muss doch das selbe wie arcos hairtalk sein. das ist auch mit dünnem tressen, die geklebt werden und wieder gelöst werden können

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2008 um 14:22

Es
geht mir ja nicht ums geld, am wichtigsten ist mir die Schonung! greath lenghts oder hairtalk von arcos?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2008 um 15:53
In Antwort auf nell_12156730

Es
geht mir ja nicht ums geld, am wichtigsten ist mir die Schonung! greath lenghts oder hairtalk von arcos?

Arcos contra anderen geknüpften skinwefts
Hallo ich kenne die Arcos Tressen aber auch die Lexiskinwefts.

Unterschied:
Arcos sind auch Skinwefts aber die Haare wurden eingeklebt oder gepresst in den Weftstreifen .Sie sind nicht geknüpft!!!. Die Tressen werden in 4 cm breiten Stücken eingeklegt und zwar in der Sandwichmethode. Der Kleber ist zwischen den Tressen, kein Kleber kommt in die anderen Haare, nur zwischen die Haare die in dem Sandwich als Befestigung dienen.

Lexitressen;
Lexi zeigt ja auf der Homepage die Befestigung der Skinwefts mit Doppeltapeband.Von der so viel gelobten Kopfhautoptik bleibt da aber nicht viel zu sehen da ja das Tapeband darüber geklebt ist. So hat man "offene" Klebestellen die Haare können kleben. Bei dunklem Haar sieht man den Kleber.
Will man die Kopfhautoptik müßte man ein dünneres Tapeband benützen.

Was auch noch der Fall ist die Lexitressen haben einen Tressenbart. Deshalb sind die Weft minimal schwerer als die Arcostressen.

Im Langzeittest kann ich nichts über die Haarqualität sagen.

Aber die Befestigungsmethode ist bei Arcos meiner Meinung nach top.

Arcos schreibt bestimmte Pflegeprodukte vor zum Pflegen und meiner Meinung nach liegt hier auch der Knackpunkt an den ganzen Methoden.

Kunden gehören genau darüber aufgeklärt was benützt werden darf und was nicht.

LG Friseurmeisterin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2008 um 20:27

Ich für meinen teil
würde nie anschweißen, kleben oder strähnenweise arbeiten. dadurch hatte ich dünne, abgebrochene, abgefranste haare bekommen. einarbeitung von tressen oder flechten, da kann dir nix passieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Leberflecke
Von: rina_12501294
neu
28. April 2008 um 15:50
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen