Home / Forum / Beauty / Welche Haarentfernungsmethode?

Welche Haarentfernungsmethode?

12. Juli 2006 um 20:05

Ich bin schon seit Jahren auf der Suche nach der geeigneten Haarentfernungsmethode für mich. Zur Zeit rasiere ich mich, was ja nicht gerade die effektivste Methode ist.
Ich muss zugeben, ich halte nichts von Produkten, die Schmerzen verursachen, wie Epilieren und Wachsen. Bin da sehr empfindlich und habe da kein Interesse dran. Ich habe es schon ausprobiert.
Ein weiteres Problem ist, dass ich den Geruch von Enthaarungscreme oder ähnlichem nicht ertrage, da wird mir speiübel. Ich halte das nicht lange aus, dann muss ich mich übergeben. Ist kein Witz! Das ist der widerlichste Geruch, der mir je untergekommen ist. Ekelhaft. Allein bei dem Gedanken wird mir übel, werde sowas auch nicht mehr probieren. Eigentlich schade, dass das so ist, das ist eine Methode, die nicht weh tut und wo die Haare nicht schnell nachwachsen wie beim Rasieren. Aber ich werde auf jeden Fall in Zukunft die Finger von Cremes und Chemie lassen.

Jetzt meine Frage: Gibt es eine Methode, die preiswert ist, schmerz- und geruchslos und effektiv, sprich, man muss es nicht täglich wiederholen? Ist sowas überhaupt schon erfunden worden?

Bitte nur ernstgemeinte Antworten.

Mehr lesen

12. Juli 2006 um 21:38

..
Naja, da gäbe es ja noch die Methode mit der Laserbehandlung, habe da aber auch keine Ahnung von, sorry.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2006 um 15:30

Laserepilation
Hallo Snoopy!

Nach dem derzeitigen medizinischen Stand ist eine Laserepilation (Epilation = Haarentferung)die einzige Methode, um unerwünschten Haaren und Härchen dauerhaft, und relativ schmerzfrei und ohne gefährliche und unerwünschte Nebenwirkungen (wie Deine unverträglichkeit gegen die Enthaarungscreme)zu behandeln.

Für die dauerhafte Haarentfernung dringt der Laserstrahl in die Haut ein. Die Haarwurzel bildenden Zellen und die versorgenden Blutgefäße werden dadurch verödet, da sie die Energie des Laserstrahles aufnehmen. Das bedeutet, dass das Melanin(der dunkle Farbstoff, der Haut und Haaren seine Farbe gibt) und die roten Blutkörperchen die Laserenergie aufnehmen und dadurch erhitzen sie die Umgebung. Dicke schwarze Haare sprechen deshalb recht gut auf die Laserbehandlung an, während feine helle Flaumhaare dagegen (sie befinden sich am ganzen Körper, außer an den Handflächen und Fußsohlen) kaum verschwinden.
Für eine dauerhafte Haarentfernung muss die Laserepilation mehrmals wiederholt werden, je nach Hautregion und Haartyp 2 - 8 mal, da die Haarwurzel nur in einer ihrer drei Wachstumsphasen auf den Laser reagiert. Der Abstand sollte mindestens vier Wochen betragen, damit möglichst viele Haare aus der Ruhephase in die Wachstumsphase übergegangen sind.

Die Laserepilation ist aber auch leider sehr teuer. Die Kosten für rein ästhetische Behandlungen (und dazu zählt leider auch die Laserepilation) werden von den Krankenkassen nicht erstattet und man muß
leider selbst bezahlen! Wenn Du nur die Beine, Bikinizone und Achseln gelasert haben willst, kostet Dich das rund 900 - 1000 Euro!

Das sollte man sich gut überlegen. Laserepilationen versprechen auch Erfolg beim Ziel der dauerhaften Haarentfernung, denn noch ist nicht ganz gesichert ob es wirklich eine dauerhafte Haarentfernung ist, denn oft verschwinden die Haare trotz teurer Behandlungen nicht oder wachsen bereits nach kurzer Zeit wieder nach. Wissenschaftliche Studien weisen auch darauf hin, dass es auch noch keine langjährigen Nachbeobachtungen zur dauerhaften Haarentfernung gibt. Es ist lediglich zu erwarten, dass Haarwurzeln, aus denen fünf Jahre ungefähr kein Haar mehr nachwächst, endgültig zerstört sind.

Ich hoffe, dass ich Dir etwas helfen konnte und wenn Du Fragen hast, kannst Du Dich auch direkt an mich wenden, da ich gelernte Kosmetikerin bin

LG Feeeeee

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook