Home / Forum / Beauty / Zähne / Weisheitzähne raus mit Vollnarkose - HILFE

Weisheitzähne raus mit Vollnarkose - HILFE

14. November 2011 um 15:43 Letzte Antwort: 20. November 2011 um 17:53

Hallöchen zusammen
Bin 21, weibl.

Am Donnerstag (in drei Tagen also) hab ich nen Termin zur Weisheitszahnentfernung mit Vollnarkose. Alle vier kommen raus (theoretisch müssen nur zwei raus, aber da ich einmal in Vollnarkose versetzt werde, haben mir sowohl mein Zahnarzt als auch mein Kiefernchirurg empfohlen, alle vier rausnehmen zu lassen).

Links die beiden müssen raus - der untere liegt quer kurz unterm Zahnfleisch und der obendrüber (noch im Knochen) hätte somit nix zum aufbeißen. Auf der rechten Seite ist unten der anständig in die Reihe gewachsen und der obere liegt auch ein klein wenig quer im Kiefer. Pflicht zum entfernen lassen besteht nicht, wurde mir aber - wie bereits geschrieben - empfohlen.

Vor der OP an sich habe ich keine Angst. Ich hatte bei dem Kiefernchirurgen schon 2x ne Vollnarkose (1x weil ich jahrelang beim Zahnarzt den Mund nicht aufgemacht habe und 1x als mir ein querliegender Eckzahn aus dem Kiefernknochen geholt wurde). Ob es nach der Sache mit de Eckzahn wehgetan hat, weiß ich nicht mehr. Glaube aber nicht. Kann mich jedenfalls nicht erinnern (ist schon fünf/sechs Jahre her). Nur das Fädenziehen war der Horror. Da hab ich nen Kreislaufkollaps gekriegt. Deshalb hab ich diesesmal auf selbst auflösende Fäden bestanden.

Aber mir graut es vor den Schmerzen. Habt ihr Erfahrungen mit Vollnarkose bei Weisheitszähnen? Wie lange dauert es durchschnittlich, bis man wieder essen und sprechen kann? Hab schon gehört, dass man die esten Tage gar nix essen kann, nur so Apfelmus, Brühe, Jogurth und Co. Wäre ja okay, wenn die Schmerzen auszuhalten sind und man nicht jedesmal, wenn man mit der Zunge an die Fäden kommt, einen Brechreiz kriegt.

Bitte um rachse Antwort - meine Nerven liegen blank

LG Janine

Mehr lesen

16. November 2011 um 17:14

Vollnarkose?
macht der kieferchirurg wirklich eine vollnarkose bei dir?

ich bin nur sehr überrascht, denn ich wolte damals bei meinen weisheitszähnen(hab auch alle4auf einmal raus bekommen)auch eine vollnarkose und da wurde mir gesagt, dass man bei sowas keine richtige vollnarkose macht, sondern eine sogenannte analgosedierung(sozusagen ein tiefschlaf, eine art "leichte" narkose bei der du absolut null mitbekommst, und dich danach nicht wie gerädert fühlst)

also zu der op selbst: danach hast du natürlich schon schmerzen und dicke backen, aber es war bei mir halb so wild als diese ganzen horrorstorys die man so erzählt bekommt! für die schmerzen hab ich extra schmerztabletten vom kieferchirurg bekommen die mir super geholfen haben, natürlich pochen die narben und man kann nur babybrei essen, aber nach etwa 4tagen ging es schon ziemlich gut, nur meine backen waren noch geschwollen und der eine auch etwas blau.(sah aus als hätte ich mich geprügelt*g*)

friere dir vorher eiswürfel ein, die kannst du lutschen-sehr wohltuend. ich habe mir damals eiswürfel aus kamilletee gemacht! und ich würde dir empfehlen, dir mundspülung von hexoral(aus der apotheke) zu kaufen, die desinfiziert und sorgt dafür das sich nix entzündet. also bei mir hat es geholfen und ich würde es alles wieder genaso machen lassen ist nicht so schlimm

Gefällt mir
20. November 2011 um 17:53

Habs mittlerweile hinter mir...
... und hab mich anscheinend völlig umsonst fertig gemacht. Vollnarkose war lustig Zuerst merkt man nix, dann kribbelt der ganze Körper und alles verschwimmt. Und schließlich ist man ganz weg

Schmerzen hatte ich keine, auch hinter nicht. Hatte zwar, als ich zu Hause war, eine Schmerztablette vorbeugend genommen, aber die hätte ich mir auch sparen können. Dick sind meine Backen auch nicht. Nur jucken tut's im Mund! Am liebsten würde ich ganz fest auf etwas weiches beißen
Morgen muss ich nochmal zum gucken hin. Hoffentlich ist alles in Ordnung

@ leeloo3004:
Was die Vollnarkose angeht, bin ich gleich mit dem Wunsch ins Behandlungszimmer gegangen, dass ich eine Vollnarkose haben möchte. Und selbst auflösende Fäden. Ich wollte nicht mitkriegen, wie die in meinem Mund rumwerkeln. Tja, und dem Wunsch ist er nachgekommen. Also hab ich ne Vollnarkose gekriegt und selbst auflösende Fäden - und musste nicht einen Cent dafür bezahlen
Es ist doch so, wenn die Zähne schief genug im Kiefer liegen, übernimmt die Krankenkasse die Kosten für die OP. Und da das bei mir der Fall war, wurde über die Kasse abgerechnet.

Gefällt mir