Forum / Beauty

Weisheitszähne entfernen lassen

Letzte Nachricht: 30. Oktober 2012 um 9:03
L
linnia_12451919
08.05.07 um 19:23

Hi mein oberer rechter Weisheitszahn kommt leider ganz schief und drückt mir in die Backe,deswegen muss ich den jetzt bald entfernen lassen
Ich weiß das es danach ordentlich weh tut aber das ist mir eher egal meine Frage ist: Tut es eigentlich auch beim rausnehmen weh also beim Zahnarzt? oder merkt man mit der Betäubung gar nix mehr?? wie fühlt sich das an? hab sooo schiss!

Mehr lesen

C
clelia_12274905
08.05.07 um 21:47

Hallo!
ich habs in vollnarkose machen lassen, alle 4 auf einmal (mussten damals raus, weil sie sonst die mühsam mit der zahnspange erreichten geraden zahnreihen wieder verschoben hätten...)

was soll ich sagen: ich hatte keinerlei schmerzen - während der op naturgemäß nicht, und hinterher gabs aursreichend starke schmerzmittel.

da ich bei zähnen recht schmerzempfindlich bin (ich hasse bohren!), war etwas anderes als vollnarkose für mich überhaupt nicht denkbar! und ich habe es nicht bereut ich weiß ja nicht, wie hart du im nehmen bist, aber bei einer weisheitszahn-op wird schon ordentlich geackert, mit regelrechten "brecheisen" udn kneifzangen (die zähne sind ja richtig fest im kiefer verkeilt)... als mein papa (der mich zur op begleitet hat) damals die instrumente gesehen hat, ist im schlecht geworden... ich war gott sei dank schon "weggedämmert", als sie die dinger aufgetischt haben! im wachzustand hätte ich das nicht geschafft.

wenn du es in lokaler betäubung machen lässt, kriegst du halt schon das brechen und ziehen mit, und wie zuverlässig örtliche betäubungen im kiefer wirken, ist von mensch zu mensch verschieden (im unterkiefer wirkt sie meist schlechter als im oberkiefer).
will dir keine angst machen, aber ich bin da der ansicht: wozu mehr schmerzen, als möglich/nötig?

tipp: frage mal nach, ob die anderen 3 weisheitszähne evtl. auch mal raus müssten (kann man im röntgenbild evtl. schon erahnen) - dann könntest du vielleicht gleich alle 4 in einem abwasch erledigen lassen!

liebe grüße!

Gefällt mir

L
linnia_12451919
11.05.07 um 14:09
In Antwort auf clelia_12274905

Hallo!
ich habs in vollnarkose machen lassen, alle 4 auf einmal (mussten damals raus, weil sie sonst die mühsam mit der zahnspange erreichten geraden zahnreihen wieder verschoben hätten...)

was soll ich sagen: ich hatte keinerlei schmerzen - während der op naturgemäß nicht, und hinterher gabs aursreichend starke schmerzmittel.

da ich bei zähnen recht schmerzempfindlich bin (ich hasse bohren!), war etwas anderes als vollnarkose für mich überhaupt nicht denkbar! und ich habe es nicht bereut ich weiß ja nicht, wie hart du im nehmen bist, aber bei einer weisheitszahn-op wird schon ordentlich geackert, mit regelrechten "brecheisen" udn kneifzangen (die zähne sind ja richtig fest im kiefer verkeilt)... als mein papa (der mich zur op begleitet hat) damals die instrumente gesehen hat, ist im schlecht geworden... ich war gott sei dank schon "weggedämmert", als sie die dinger aufgetischt haben! im wachzustand hätte ich das nicht geschafft.

wenn du es in lokaler betäubung machen lässt, kriegst du halt schon das brechen und ziehen mit, und wie zuverlässig örtliche betäubungen im kiefer wirken, ist von mensch zu mensch verschieden (im unterkiefer wirkt sie meist schlechter als im oberkiefer).
will dir keine angst machen, aber ich bin da der ansicht: wozu mehr schmerzen, als möglich/nötig?

tipp: frage mal nach, ob die anderen 3 weisheitszähne evtl. auch mal raus müssten (kann man im röntgenbild evtl. schon erahnen) - dann könntest du vielleicht gleich alle 4 in einem abwasch erledigen lassen!

liebe grüße!

Hi Cassassa
ne ich möchte ehrlich gesagt keine Vollnarkose deswegen.
hat jemand schon mal die Weisheitszähne ohne Vollnarkose entfernen lassen?? Also mit ner normalen Betäubung??
Habt ihr während dessen was gespürt? wenn ja was??

Gefällt mir

Q
qiana_11870705
14.05.07 um 15:53
In Antwort auf linnia_12451919

Hi Cassassa
ne ich möchte ehrlich gesagt keine Vollnarkose deswegen.
hat jemand schon mal die Weisheitszähne ohne Vollnarkose entfernen lassen?? Also mit ner normalen Betäubung??
Habt ihr während dessen was gespürt? wenn ja was??

Ohne Vollnarkose
Bei einem Zahn würde ich nie eine Vollnarkose machen lassen. Ich habe meine beiden oberen Weisheitszähne nur mit örtlicher Betäubung rausmachen lassen (sie waren noch im Kiefer). Ich habe halt die ganzen komischen Geräusche gehört und es wurde auch ein Stück vom Kieferknochen weggefräst. Das war schon seltsam. Aber einen Schmerz habe ich nicht verspürt. Es gibt aber trotzdem einen Druck auszuhalten. Also so ganz ohne etwas zu merken, funktioniert es mit örtlicher Betäubung nicht. Meine Freundin hat alle 4 auf einmal mit örtlicher Betäubung rausbekommen und hat's überlebt.

Alles Gute

1 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

S
sibel_12456874
17.05.07 um 11:17

Tut nicht weh
habe mir gestern den oberen Weisheitszahn auch mit örtlicher Betäubung entfernen lassen,weil der mich gestört hat!
Hab 3 Spritzen bekommen. Eine in den Gaumen und 2 direkt neben den Zahn.Beim Rausnehmen habe ich überhaupt nichts gemerkt.der hat nur ein bißchen dran gezogen und in ca.5min war der Zahn draußen! und du hast ja geschrieben das dein Zahn auch schon draußen ist,dann ist es für den Zahnarzt kein Problem den rauszunehmen.

Ich habe nur jetzt Schmerzen,aber da gibts ja Schmerzmittel

aber lass dir bloß keine Vollnarkose geben,das ist ja totaler Schwachsinn. geht auch ohne Probleme mit örtlicher Betäubung!

Gefällt mir

S
sandy_12730948
27.03.10 um 13:46

Ist nicht schlimm
Ich hab mir gedacht ich schreib hier mal einen Betrag für alle die Angst haben davor.

Also als 1. mal es ist nicht schlimm !
Ich hatte auch wahnsinnige Horrorvorstellungen. Aber diese sind gott sei Dank nicht wahr geworden.

Ich habe vor ca. 1 1/2 Wochen alle 4 Weisheitszähne unter einer Schlafspritze beim Kieferchirurgen entfernt bekommen.

Zuvor im Wartezimmer war ich natürlich total aufgeregt und am zittern.
Ich durfe 4 Stunden zuvor nichts mehr essen und 2 Stunden davor nichts trinken. Mein Termin war früh um 9.00 Uhr deswegen war ich ziemlich glücklich weil ich da ja eh nüchtern war.

Ja dann gings also los. Auf dem Operationsstuhl wurde mir dann Blutdruck gemessen und der Zugang gelegt. Also die Nadel in die Vene gestochen. (Davor hatte ich auch ziemlich Angst, war aber nur halb so schlimm wie eine normale Spritze). Dann kam der Zahnarzt und hat durch eine kleine Öffnung an der Nadel das Mittel zum Schlafen eingespritzt. Und innerhalb einer Minute merkte ich dann schon wie ich langsam richtig krass müde wurde. Mir wurde ein wenig schwindlig und dann weis ich auch nichts mehr.
Als ich anscheinend fertig war sollte ich zum Aufwachraum laufen was ich aber nur im Unterbewusstsein wahr genommen habe.

Als ich aufwachte war dann auch schon meine Mama da und ich war noch an der Infussion angeschlossen (Kochsalzlösung lief durch) und hatte so einen Klips an der Hand der meinen Zustand kontrolliert. (So einen Apperat den man aus Krankenhäusern kennt)

Dann hatte ich das "schlimmste" überstanden !
Bin dann mit meiner Mama nach Hause gefahren und war eig. hell wach. Manche sagen ja das sie danach sehr müde waren und alles vollgeblutet haben. Bei mir war das gar nicht so.
Hab dann nach 4 Stunden Pudding gegessen was ein bisschen anstrengend war weil ich meinen Mund nicht weit genug aufbekommen habe das der Löffel reinpasst.

Mein Zungennerv war in Ordnung also ich hatte ganz normales Gefühl im Mund und die Schwellung war auch okei. Wurde zwar Hamsterbacke genannt -.-' Aber mit viel kühlen gings.

Schmerzen waren da aber mit Schmerzmittel ging das schon. Die Fäden kratzen etwas. Lasst euch auf jeden Fall Schmerzmittel vom Zahnarzt oder Kieferchirurgen verschreiben. Und nehmt keine Aspirin.

Ja musste dann 2 Tage nach der Op zum Nachschauen - war alles okey.

Und vor 3 Tagen wurden mir dann die Fäden gezogen und jetzt muss ich nach jedem Essen spülen weil unten 2 Löcher sind die erst in ca. einem 1/2 Jahr zu wachsen. Solange müsst ihr natürlich nicht spülen.

Aber egal was ich jetzt geschrieben habe. Es hängt natürlich vom Schmerzempfinden ab.

Aber keine Angst es ist nicht weiter schlimm.

Viel Glück.

Gefällt mir

C
clelia_12068958
30.10.12 um 9:03

Keine Angst!
Hey,
also ich habe mir vor einer Woche (22.10.2012) alle vier Weißheitszähne ziehen lassen unter örtlicher Betäubung.
Der Arzt hat mich schon vorgewarnt, dass er nicht unendlich Betäubungsmittel spritzen kann, da ich sehr zierlich bin, bin dies trotzdem eingegangen, da ich die "Schmerzen" nicht zweimal haben wollte.
Ich würde sagen, dass eine Vollnarkose verschwendetes Geld ist, da es wahrscheinlich noch schmerzhafter ist danach, da die so an einem rumbrechen können... bei einer örtlichen Betäubung wird man gefragt "Geht das? Alles Ok?"
Ich habe es nur ein wenig bei einem Zahn gemerkt, allerdings die anderen Zähne gar nicht. Habe mich schon gewundert als der Kieferchirug sagte "1. Zahn raus, 2. Zahn raus.."

Habe Schmerztabletten und Tabletten gegen Entzündungen verschrieben bekommen, allerdings waren die Schmerztabletten nicht nötig. Hätte ich keine dicken Wangen gehabt, wäre ich am nächsten Tag so wieder arbeiten gegangen, aber ich war leider aufgrund der Wangen und des vermutlichen Stess' eine Woche krankgeschrieben.

Habe mir das ganze auch total schlimm vorgestellt, da es ja von vielen behauptet wird, aber ihr braucht keine Angst haben, meiner Meinung nach!


Liebe Grüße

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers