Home / Forum / Beauty / Weiche Haut mit Neurodermitis

Weiche Haut mit Neurodermitis

30. Juli 2004 um 15:27

Hallo zusammen,

mein Freund mag besonders gerne glatte und weiche Haut. Da ich aber Neurodermitis habe ist sie aller höchstens glatt durch das viele eincremen, aber nicht wirklich weich. Da ich ihm eine Freude machen möchte suche ich nach einem Weg weiche Haut zu bekommen, aber ohne Chemie. Ich vertrage so gut wie keine Kosmetischen Produkte aus dem Handel da in den meisten Parfum und andere, schädliche oder reizende Stoffe enthalten ist.

Daher schwebte mir etwas in Form von natürlichen, selbstgemachten Hausmittelchen vor.

Vieleicht hat hier jemand ein ähnliches Problem wie ich (starke, trockene, schuppende Haut) und weiß wie das ist wenn man keine Produkte aus dem Handel verträgt und hat selbst schon Erfahrung mit selbsgemachten Mitteln erprobt.

Ich würde mich über eine postivie Antwort freuen damit ich meine Projekt "Weichere-Haut" in Angriff nehmen kann

Viele liebe Grüße
Wasserglanz

Mehr lesen

30. Juli 2004 um 17:02

Weichere Haut - Mein "Hausmittel"
Ich musste erfahren, dass "empfehlenswerte Hausmittel" wie Ringelblumensalben o.ä. oftmals auf Melkfett (Paraffin) basieren. Selbstgemachte Cremes enthalten neben Wasser, meist ranzende Pflanzenöle, Emulgatoren (Mitverursacher der "Mallorca-Akne"),...
Im Moment wird bei Schaeppchenjagd Melinda günstig angeboten. Es hinterlässt - bei mir -eine samtweiche Haut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2004 um 17:13

Weiche Haut
Hallo,

ich selbst habe als Kind auch darunter gelitten. Mittlerweile bin ich geheilt und habe keine Ahnung wie meine Mom das hin gekriegt hat.

Ich habe mich nach einem Duschgel für mich umgesehen für meine trockene haut. Da bin ich auf einen Bericht bei Ciao bzw. yopi gestoßen. Eine Frau, die unter Neurodermitis litt, und keine Lust mehr auf Duschöl hatte, hat sich von DOVE Softening Silk Shower supreme silk benutzt. ihre haut ist 1a. ihr hautarzt hat fast einen Schock bekommen aber es hilft!

Vielleicht probierst du das Produkt mal mit einer guten Körpercreme. Vielleicht auf von Dove. Ich habe mir das Duschgel auch gekauft 2-3 EUR ca. im Drogeriemarkt.

MEIN TIP:

Leider nur möglich, wenn man eine Badewanne hat. Normales Vollbad nehmen. Als Badezusatz: Ein Glas Milch (ca. 0,2 Liter) und 2 EL Öl. Ich selbst kann es leider nicht machen (Badewanne fehlt) und ich nehm meistens etwas mehr öl. so ca. 0,5-2 cm im glas. einfach zum klaren wasser hinzu schütten.
Das beste was man machen kann. Tip hat meine mutter damals von jemanden bekommen, der auch unter neurodermitis leidet.
Danach muss ich mich nicht eincremen. meine haut fühlt sich babyweich an.!

Einfach ausprobieren und ich freue mich auf deine antwort ob es hilft.

Viele Grüße

Catherine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2004 um 21:58

Danke
Na dann sag ich schon mal Danke für diese beiden Tipps, vieleicht kommt ja noch mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2004 um 12:28
In Antwort auf stacee_11969992

Weiche Haut
Hallo,

ich selbst habe als Kind auch darunter gelitten. Mittlerweile bin ich geheilt und habe keine Ahnung wie meine Mom das hin gekriegt hat.

Ich habe mich nach einem Duschgel für mich umgesehen für meine trockene haut. Da bin ich auf einen Bericht bei Ciao bzw. yopi gestoßen. Eine Frau, die unter Neurodermitis litt, und keine Lust mehr auf Duschöl hatte, hat sich von DOVE Softening Silk Shower supreme silk benutzt. ihre haut ist 1a. ihr hautarzt hat fast einen Schock bekommen aber es hilft!

Vielleicht probierst du das Produkt mal mit einer guten Körpercreme. Vielleicht auf von Dove. Ich habe mir das Duschgel auch gekauft 2-3 EUR ca. im Drogeriemarkt.

MEIN TIP:

Leider nur möglich, wenn man eine Badewanne hat. Normales Vollbad nehmen. Als Badezusatz: Ein Glas Milch (ca. 0,2 Liter) und 2 EL Öl. Ich selbst kann es leider nicht machen (Badewanne fehlt) und ich nehm meistens etwas mehr öl. so ca. 0,5-2 cm im glas. einfach zum klaren wasser hinzu schütten.
Das beste was man machen kann. Tip hat meine mutter damals von jemanden bekommen, der auch unter neurodermitis leidet.
Danach muss ich mich nicht eincremen. meine haut fühlt sich babyweich an.!

Einfach ausprobieren und ich freue mich auf deine antwort ob es hilft.

Viele Grüße

Catherine

Badezusatz
Da fällt mir noch was ein...bei dem Vollbad, nehme ich da ein ganz normals Schaumbad o.ä. und füge da dann noch Milch und Öl als Zusatz hinzu, oder nehme ich klares Wasser und gebe da nur Milch und Öl und sonst nichts hinzu?

Und hast du etwas das du nach dem Baden noch verwendest wie eine Pflegelotion oder Creme?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2004 um 12:31
In Antwort auf malika_12046313

Weichere Haut - Mein "Hausmittel"
Ich musste erfahren, dass "empfehlenswerte Hausmittel" wie Ringelblumensalben o.ä. oftmals auf Melkfett (Paraffin) basieren. Selbstgemachte Cremes enthalten neben Wasser, meist ranzende Pflanzenöle, Emulgatoren (Mitverursacher der "Mallorca-Akne"),...
Im Moment wird bei Schaeppchenjagd Melinda günstig angeboten. Es hinterlässt - bei mir -eine samtweiche Haut.

Hausmittel - Quark, Milch, Eier & Co.
Wie stehts mit so Quark, Ei, Milch-Gemischen? Sachen die man sofort verbraucht in die so auch nicht ranzig werden können? Ich sehe sowas oft im TV, hab mich bisher aber nie dafür interessiert und mir so auch nicht gemerkt was man da so alles zusammen gemixt hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2004 um 15:17

Wieder weiche Haut!
Hallo Wasserglanz !

Als ehemalige Leidensgenossin kann ich Dir
empfehlen genau auf die belastenden und gefährlichen Inhaltsstoffe zu achten, welche sich in deinen Pflegeprodukten befinden.
Seit ich unbelastete Produkte verwende, habe ich eine super Haut und fühle mich auch rundum wohl.
Veruche erstmal auf cremes mit
- Glycerin ( zieht Feuchtigkeit aus den
unteren Hautschichten und hält
sie dort!)
- Collagen ( unlosliches faserprotein er-
stickt die haut!)
- Propylenglykol ( Brems- u. Hydraulikflüss.
Feuchthaltemittel in cremes.
Verhindert entweichen von
Feuchtigkeit. Also
unterbindet die
hautatmung !!!
- usw.usw.

Gebe Dir bei Interesse gerne für Dich wichtige infos wenn Du willst. Melde Dich wennst Lust hast.Liebe Grüße aus München, lisamaria
lisa@belisari.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2004 um 16:30

Habe ich auch....
ich habe nen echt gut tipp für dein problem!!
ich habe selbst starke neurodermitis.ich bae mir von der apotheke eine creme zusammen stellen lassen die aus vaseline und tiamcinolonacetonid besteht !!die ist echt gut musste 2 mal die woche auftragen und die neurodermitis bleibt ca. 2 bis 3 wochen weg.
die haut ist sehr weich und geschmeidig!!
gehe zu deiner apotheke und lasse dir eine creme aus diesen beiden stoffen herstellen.lass dir dafür ein rezept vom artzt geben dann ist sie kostenlos!!viel glück!
du wirst erstaunt sein=)
melly60

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2004 um 22:10

Mit dieser Krankheit meldenn sie sich bitte beim

www.evolucia.de/heilung/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2004 um 11:43
In Antwort auf bessie_12338000

Habe ich auch....
ich habe nen echt gut tipp für dein problem!!
ich habe selbst starke neurodermitis.ich bae mir von der apotheke eine creme zusammen stellen lassen die aus vaseline und tiamcinolonacetonid besteht !!die ist echt gut musste 2 mal die woche auftragen und die neurodermitis bleibt ca. 2 bis 3 wochen weg.
die haut ist sehr weich und geschmeidig!!
gehe zu deiner apotheke und lasse dir eine creme aus diesen beiden stoffen herstellen.lass dir dafür ein rezept vom artzt geben dann ist sie kostenlos!!viel glück!
du wirst erstaunt sein=)
melly60

Triamcinolon!
triamcinolon ist eine form von cortison- somit rezeptpflichtig und ein medikament! es ist nicht zur allgemeinen hautpflege zu empfehlen!!! ein problem bei neurodermits ist die mangelnde fähigkeit der haut wasser zu binden- eine lösungsmöglichkeit ist die hautpflege mit ureahaltigen pflegemitteln- da gibts einige in der apotheke z.b. eucerin 5% urea.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2004 um 22:13

Re Weiche Haut
Hallöchen,
ich bin neu hier. Meine kleine Tochter hat auch Neurodermitis, allergien und allerg. Asthma.
Zu eurem Thema, also diese gemischte Creme die da jemand machen lässt, das wurde ja schon erklärt, das Triamcinolon ist Kortison und nur für entzündetet Stellen und nicht zur Hautpflege. Das mit dem Öl und Milch mischen zum baden st super. Ich gebe meiner Tochter nach dem Duschen einen Becher aus einer Mischung aus Milch, Wasser und Olivenöl, das kippt sie sich dann über die nasse haut, danach nur abtupfen. Außerdem habe ich mir eine Basiscreme mit Olivenöl in der Apotheke, die nehmen wir zur Pflege und auch Eucerin mit 3% Urea. Man muß es halöt ausprobieren , manchen hilft auch gut Bepanthen oder sowas. Wir hatten auch schon tausende Sachen, aber vieles hat sie nciht vertragen.
Lieben gruß spielesonne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2004 um 20:59

Es gibt Behandlungen
Hi,
ich komme aus Israel und bin u.a. in Firmen engagiert, die Medikamente für Hautkrankheiten entwickelt haben. Ich komme selbst zwar nicht aus dem medizinischen Bereich (Ingenieur), aber ich beschäftige mich seit etwa 20 Jahren nebenbei mit Heilverfahren. Um zum Thema zu kommen. Neurodermitis ist keine typische Allergie oder Hautempfindlichkeit, da sie auch mit Stoffwechsel zu tun hat. Cremes allein werden sie nicht heilen, nur mildern.
Es gibt in Israel beispielsweise naturbasierte Seifen, die angeblich dabei helfen sollen. Auch viele Deutsche, die nach Israel kamen und insbesondere zum Toten Meer, erlebten eine Erleichterung, die allerdings nur solange anhielt, bis sie wieder nach Deutschland zurückkehrten. Es ist auch kein Wunder, in sonnigen Ländern bekommt die Haut mehr gesunde Ausstrahlung und dementsprechend ist der Gehalt an Vitamin D und anderen Stoffen höher. Da ich mich seit langem mit dem Thema Allergien und Empfindlichkeiten beschäftige, weiß ich bereits, dass eine langfristige und anhaltende Lösung, die weder vom Aufenthaltsort noch von der Sonneneinstrahlung abhängig ist, in einer anderen natürlichen Behandlung liegt, die die Basis der Entstehung eines solchen Problems komplett löst. Solche Behandlungen habe ich schon durchgeführt und führe weiter im begrenzten Rahmen. Sie lassen Allergien und Empfindlichkeiten dauerhaft verschwinden. Die Basis dieser Behandlungen besteht darin, eine suggestive Behandlung für die Verursacher solcher Allergien zu führen und sie dazu zu bringen, eine unter anderem gründliche Änderung in deren defekter Funktionalität herbeizuführen und die richtige allergiefreie Funktionalität zu adoptieren. Dies hört sich wie Science-Fiction an, ist aber keine aus der Luft gegriffene Geschichte. Ich habe bislang zwar noch nicht alle Sorten von Allergien behandelt, allerdings ist die bisherige Erfolgsquote ziemlich hoch. Dies gilt für viele Allergien und Empfindlichkeiten. Da ich aber die Methodik soweit entwickelt und verfeinert habe, dass ich bereits eine gute Einschätzung machen kann, würde ich behaupten, dass es kaum eine Allergie oder Empfindlichkeit gibt, die dadurch nicht heilbar ist. Die Vorteile dieser Behandlungsmethode liegen darin, dass sie keine Chemikalien noch Berührung erfordert. Alles läuft systematisch suggestiv, bis die Behandlung abgeschlossen ist.
Die großen Nachteile dieser Behandlung liegen darin, dass sie einen Therapeuten per Patient braucht, der etwa 2 Mal oder mehrmals wöchentlich sich für ein paar Stunden die Zeit nimmt. D.h., dass eine Behandlung je nach Allergie mehrere Monate dauern kann. Das führt wiederum dazu, dass ein Therapeut nicht allzu viele Patienten behandeln kann, was sehr schade ist.
Trotzdem hoffe ich, dass diese Methode in der Zukunft populärer wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2004 um 15:03

Liebe Wasserglanz, weiche gepflegte Haut - kein Problem
Hatte auch immer sehr, sehr trockene Haut - keine Creme konnte mir helfen.

Seit meiner Kindheit hatte ich an Oberarmen und Oberschenkeln kleine rote Punkte. Deswegen wurde ich oft genug gehänselt. Hautärzte haben mich für verrückt erklärt - meine Haut sei eben nur sehr trocken aber das sei ja keine Krankheit!

Hab mich dann ein paar Jahre nicht mehr zum Arzt getraut. Doch dann fand ich einen, der mein Problem ernst nahm:

Die Lösung sind Cremes mit Harnstoff!

Hab ein Rezept bekommen, das ich in der Apotheke anrühren lassen muss:

Glycerin 10,0
Urea pura 20,0
Aqua 10,0
Ungt. Cordes. ad. 100,0

Hilft super, dauert etwas bis es eingezogen ist! Ideal für den Winter.

Für Sommer gibt es fertige Creme in der Apotheke zu kaufen (lt. Arzt besonders für Neurodermitisgeplagte). Wirkstoff natürlich auch Harnstoff, er macht die Haut geschmeidig. Ich selbst benutze immer Nubral Creme.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2004 um 21:24

Neurodermitis
Mir hilft am meisten Barrier-Creme.
Da ist kein Glycerin drin daß die Haut von innen austrocknet und keine Abfall aus der Mineralölindustrie. lg Lisamariaa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2004 um 19:27

Kein Allheilmittel, aber probierbar
ND habe ich zwar nicht, aber mächtige Hautprobleme - bzw. hatte, denn für mich hab ich was entdeckt, was fast alle Beschwerden beseitigt hat. Erfahrungsberichte Dritter berichten sogar von der Beseitigung von ND. Aber das hängt wohl vom Grad ab. Ich kann nur empfehlen, es mal mit Natural life Aloe Vera zu probieren, da ist keine Chemie drin, ist preiswerter als im Einzelhandel und ich hab wirklich kaum noch Hautprobleme,bzw sie klingen ganz schnell wieder ab. Ich hols mir im I-Shop beautyfuchs.de. Also ich schwöre drauf. Zilla

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2004 um 23:44

Neurodermitis
Hallo,

ich habe seit kurzen Fitline kennengelernt.
Ich hatte auch Schuppige Haut im Gesicht und Kopf. Seit ich die Produkte von Fitline nehme
hat sich mein Hautbild total gebessert.
Es handelt sich hierbei um ein Nahrungsergänzungsmittel.
Wenn du auch weitere Erfahrungsberichte über
die Wirkung von Fitline haben möchtest schick mir einfach eine E-mail an marco.kager@freenet.de
MfG

Marco Kager

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2004 um 22:29

Aloe ohne chemie
meine andere Hälfte wird genau heute 38, sieht aber aus wie 29 - durch die glatte haut überall. Sämtliche Hautprobleme sind seit einem guten Jahr verschwunden, nachdem die Pflegeserie umgestellt wurde. Von Biotherm auf Natural life, Aloe ohne Chemie. Wir kaufen im Internetshop, nicht im Handel, is billiger.
z. B. bei beautyfuchs.de - die sind sehr nett, und da gibts auch Rabatte für gute Kunden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2004 um 9:26

Totes meer produkte
hatte fast 29 jahre lang schwere neurodermitis und musste mit cortison behandelt werden. bin dann irgendwann auf die produkte vom toten meer gestossen. die lindern das ganze erheblich.
jetzt lebe ich in israel und seit einem jahr ist die neurodermitis ohne crems und cortison verschwunden, aber das liegt hier natuerlich am klima und am gesuenderen essen.

mir ist auch aufgefallen, dass wenn ich milchprodukte vermieden habe, und keine tomaten und nuesse gegessen habe, dass dann die neurodermitis auch schwaecher war.

produkte von ahava und premier sind gut und nicht allzu teuer. gibt internetshops zum direktbestellen in israel. ahava gibts in de und at auch in apotheken, aber 3x so teuer wie wenn mans direkt bestellt.

alles gute,
bine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2004 um 22:32
In Antwort auf sammi_12940157

Hausmittel - Quark, Milch, Eier & Co.
Wie stehts mit so Quark, Ei, Milch-Gemischen? Sachen die man sofort verbraucht in die so auch nicht ranzig werden können? Ich sehe sowas oft im TV, hab mich bisher aber nie dafür interessiert und mir so auch nicht gemerkt was man da so alles zusammen gemixt hat.

PH5 Eucerin
Hallo , ich habe auch Neurodermitis und benutze la Roche Posay, PH5 Eucerin für trockene Haut auch das Shampoo! Beides ist in der Apotheke erhältlich. AVENE ist auch gut!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2004 um 11:15
In Antwort auf rajya_12536578

PH5 Eucerin
Hallo , ich habe auch Neurodermitis und benutze la Roche Posay, PH5 Eucerin für trockene Haut auch das Shampoo! Beides ist in der Apotheke erhältlich. AVENE ist auch gut!

Zucker+Gesichtswasser
Hallo!
Ich bin 14 und habe auch Neurodermitis, seit ich das weiß, informiere ich mich stark darüber. Für die etwas unempfindlichere Haut ist eine Mischunf aus Zucker+Gesichtswasser gut, das klärt auf und lässt die Punkte bei mir auf der Stirn verschwinden. Da kann man ein Gesichtswasser verwenden, welches mit wenig Chemie ist.
Es macht die Haut dazu auch noch geschmeidig!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2004 um 1:56

Probiotischer Joghurt
Hallo,

es gibt einen probiotischen Joghurt zum Selbermachen. Hat den Vorteil, dass man das Herstellungsdatum weiss, da die probiotischen Kulturen im allgem. nur 10-12 Tage aktiv sind.
80% unseres Immunsystems sitzt im Darm und auch unsere Hautbefindlichkeit wird zu etwa 80% über die Ernährung bzw. die Aufnahme von Nährstoffen aus dem Darm gesteuert.
Der probiotische Joghurt saniert den Darm und stärkt so das Immunsystem, was sich auch vorteilhaft auf deine Neurodermitis auswirkt. Auf die Haut aufgetragen kühlt er und lindert den Juckreiz. Zudem wird die Haut angenehm zart + weich, besonders, wenn du ein paar Tropfen natives Olivenöl oder Q10 (in flüssiger Form erhältlich unter www.wellness4today.de) hinzugibst.
Informationen zu dem Joghurt findest du unter www.6002181.all-in-1000.de.

Liebe Grüße,
Cornelia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2007 um 20:17

Glattere Haut bei Neurodermitis
lieber wasserglanz!
ich weiß wie du dich fühlst weil ich habe auch neurodermitis und meine beine sind deswegen immer nach dem rasieren völlig offen und jucken total..ich hab aber hanföl entdeckt, das riecht zwar ein bisschen, ist aber 100% ohne chemie, stoppt den juckreiz und macht die haut wirklich auch ein bissal weicher..
weiß nicht obs dir hilft, aber kannst ja mal ausprobieren..

was nimmst du denn sonst so gegen naurodermitis, hast du ein paar tips für mich?

liebe grüße,
kathi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2007 um 18:03

Weiche Haut
Hallo,
ist zwar schon länger her, aber ich empfehle für so etwas Totes Meer Produkte der Firma La Cure aus Jordanien. Die verarbeiten die Mineralien des Toten Meeres, die besonders bei Neurodermitis hilfreich sind. Da gibt es dann verschiedene Cremes von. Und die sind auf naturbasis, also ohne irgendwelche Zusatzstoffe.
Bei www.shoplacure.de kann man sich die sachen mal ansehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen