Home / Forum / Beauty / Haarpflege / Weaving oder Einzelsträhen, bitte helft mir?

Weaving oder Einzelsträhen, bitte helft mir?

24. September 2005 um 20:00 Letzte Antwort: 25. September 2005 um 13:55

Hi,

ich kann mich nicht entscheiden ob ich mir ein Weaving machen lassen soll oder einzelne Strähnen.

Hab jetzt gehört von Freundinnen, dass ja ein Weaving nicht sooo toll sein soll, auch von der Natürlichkeit her.

Weaving ist viel kostengünstiger, warum?

wo liegen genau die Vor und Nachteile von Weaving oder Einzelsträhnen z.b. mit Microrings.

Mein Haar ist normal und schulterlang. Die HV soll total natürlich aussehen wie Eigenhaar.

Mehr lesen

24. September 2005 um 21:08

Hey jennyshairpoint
danke dir für deine schnelle Antwort.

Ja genau das hab ich von Weaving auch gehöt, du hast mir das nur nochmal besätigt

Warum tendierst du zu Keratinbondings, sind die besser und schonender? Sag mir doch mal die Vorteile bitte, da ich mich nicht so gut auskenne.

Gefällt mir
24. September 2005 um 22:43

Ausprobieren
nicht jede hv ist für jeden geeignet und nicht jeder verträgt oder findet alles gut. selber ausprobiern, was du für dich am besten findest.

Gefällt mir
25. September 2005 um 12:01

Bei
bondings wachsen doch genauso die strähnen raus..und die müssen auch nach 3 monaten erneuert werden...

man kann immer erst dann genau sagen was besser ist, wenn man die haare der kundin gesehen hat; also wie dünn, dick, oder was sie überhaupt für einen wunsch hat..

Gefällt mir
25. September 2005 um 12:03

Ps:
wenn du ein weaving nach afromanier" eingeflochten bekommst, also den ganzen kopf, dann fühlt es sich schon nicht so toll an..aber bei europäischen haar wird es ja anders eingeflochten, außerdem ist es auch eine frage wie stark die cornrows sind, wie viele usw..

Gefällt mir
25. September 2005 um 12:51

Hallo? anschweißen ist gift für die haare
das weiß doch nun schon jeder. schau dir c. aguilera an und s. connor. mussten ihre haare nach ständigen anschweißen abschneiden lassen. das sind doch wohl die lebenden beweise. s.connor hat sich für ihre hochzeit die haare wieder verlängern lassen, aber ich denke, wenn das rausgewachsen ist, wird sie wieer kurz tragen. ich weiß wovon ich sprache. ich habe nach meiner hv die haare noch abschneiden müssen weil die total ausgefranst waren.

Gefällt mir
25. September 2005 um 12:54

Anschweißen und überhaupt einzelsträhnen
sind gift für die haare. schau dir christina aguilera an und sarah connor. beide tragen nach ständigen haarvelräangerungen kurzhaarfrisuren. danach muss man immer seine haare schneiden lassen, weil sie von den einzelsträhnen ausgefranst sind. sarah c. hat zu ihrer hochzeit wieder eine hv, aber ich nehme an wenn sie raus muss, trägt sie wieder kurz. man kann bei einem weaving auch indisches echthaar nehmen, welches man jahrelang wiederverwenden kann. wenn du die haare mit in den afroshop nimmst, bezahlt man meisten nur um die 100 euro für das flechten und annähen.

Gefällt mir
25. September 2005 um 12:54
In Antwort auf agueda_12481402

Hallo? anschweißen ist gift für die haare
das weiß doch nun schon jeder. schau dir c. aguilera an und s. connor. mussten ihre haare nach ständigen anschweißen abschneiden lassen. das sind doch wohl die lebenden beweise. s.connor hat sich für ihre hochzeit die haare wieder verlängern lassen, aber ich denke, wenn das rausgewachsen ist, wird sie wieer kurz tragen. ich weiß wovon ich sprache. ich habe nach meiner hv die haare noch abschneiden müssen weil die total ausgefranst waren.

Maeken
ich meine ja auch nicht anschweissen sondern Greath Lengts z.b. oder Hairdreams, wo die Haare nicht kaputt gehen. C. auilera oder s. connor würde das sicher nicht machen, wenn ihre eigenen Haar davon kaputt gehen würden, ich denke nicht dass sie ihre Haare deshalb abschneiden mussten. vielleicht weil sie ständig blondiert haben usw.

Anschweissen ist bestimmt nicht gut das glaube ich aber G. L z.b mit Ultraschall soll ja sehr schonend sein, ist eine ganz neue Methoede. Das heisst Superbond

Gefällt mir
25. September 2005 um 13:38

Tressen mit der Microring-Methode
wäre auch noch eine Möglichkeit! Nach vielen Versuchen bin ich bei dieser Methode gelandet und sehr zufrieden!!! Es stimmt einfach nicht, dass Tressen unnatürlich aussehen-im Gegenteil: Der Strähneneffekt bleibt aus und ich finde, es ist bequemer zu tragen.Bei mir hat noh keiner gemerkt, dass ich eine Haarverlängerung trage! Man sollte darauf achten, dass die Tressen handgearbeitet sind. Und das Gewicht ist verteilt, belastet das Eigenhaar also weniger wie Strähnen! Ich finde es immer schlimm, wenn Leute, die überhaupt keine Erfahrung mit manchen Methoden haben, sich negativ äußern und damit verunsichern!

Gefällt mir
25. September 2005 um 13:55

Sei bitte vorsichtig !
Finger weg von geschweißten bondings , auch hair dreams oder great lengths machen die haare kaputt ich habe beide systeme getragen und seitdem nur einen FLAUM auf dem hinterkopf, hatte vorher nur dünne haare.

Mocroringd ist die besere methode, weil sich die strähne entfernen lässt ohne die hahre stark zu beschädigen und es muss bei jeder methode alle 3 monate nachgearbeitet werden, sonst verfilzen die haare oder reißen am ansatz ab.

du solltest aber wissen, dass jede haarverlängerung die haare belastet wegen dem gewicht, dass an jeder strähne hängt. insofern ist das weawing mit geflochtenen cornrows nur am hinterkopf (geht gut, wenn du normale haarehast) die bessere methode, wobei das haar nur das gewicht der ständigen (meist stramm) geflochtenen zöpfe targen musst.

die einfachstemethode ist das rein"kleben von ganzen strähnen, habe den namen vergessen, sieht toll aus wenn du es offen trägst aber beim zopf ist es etwas schwieriger, sieht am natürlichsten aus, das set kostet 89 euro bei jl beaty shop wie gut die sind weiß ich nicht .

in jedem fall überleg es dir gut !

Gefällt mir