Home / Forum / Beauty / Was tun mit einem Fetisch für Extremen Busen?

Was tun mit einem Fetisch für Extremen Busen?

26. Dezember 2014 um 13:42

Ihr sagt, ihr seid mit einem 70-85 D/ E gestraft?
Ich sage, dass es eine viel größere Strafe ist, auf extreme Oberweite zu stehen....damit ist alles größer als Cup G gemeint.

Mit einer Frau, die einen B/ C Cup trägt, brauch ich es gar nicht versuchen. Erfährt sie von meinem Geschmack, war es das, verunsichert, ist unschön! Gerate ich dann mal an eine weibliche Frau (D-E) ist sie entweder adipös (also ein schlchtes Verhältnis zum Körper, da das schädlich ist) oder sie empfindet sich als zu weiblich, respektiert sich nicht.

Wenn ich offen zugebe, worauf ich stehe, werde ich als oberflächlich bezeichnet, mein Geschmack stößt auf Ablehnung, werde seltsam angeguckt und bekomme blöde Sprüche zu hören.

Es ist etwas zum verzweifeln! Die Frauen, die mich optisch ansprechen und meinen Wünschen gerecht werden können, habe nur eines im Kopf; Eine Op zur Verkleinerung oder sie sind einfach nur unzufrieden und trauen sich nichts mehr zu tun, geißeln sich selbst.

Ich denke, dass es sehr wichtig ist, Jemanden zu haben, der einen so akzeptiert und schätzt, wie man ist und aussieht. Außerdem denke ich, dass eine Op, also der vermeidlich einfache Weg, meist der falsche ist. Sollte man sich nicht eher mit sich auseinandersetzen und sich so akzeptieren, wie man ist?
Die Medien, das Schönheitsideal ist krank und tut niemandem gut! Die Mode ist darauf ausgerichtet, der Körper/ die Figur des Individuums ist aber anders und kann dafür nichts.

Übrigens ein D Körbchen ist in Deutschland fast der Durchschnitt und wer mit so einem normal großen Cup Rückenbeschwerden hat, sollte seine Rückenmuskulatur stärken,Schmerz liegt da nicht am Busen, sondern am Bewegungs- und Sportmangel.

Würde mich interessieren, ob es anderen Männern ähnlich geht und wie die damit umgehen?
Schön wäre natürlich, fündig zu werden. Wünsche mir von Herzen eine Frau, die zu mir passt und eben weiblich ist.


Mehr lesen

28. Dezember 2014 um 11:12

Irrtum
Ist nicht so, als würde ich es mir auf meine Stirn schreiben oder permanent raus posaunen.

Nein, die Entwicklung belegt, dass der Busen einer Frau heute im Schnitt größer ist, als vor beispielsweise 30 Jahren und das nicht unbedingt abhängig vom Gewicht.
Kann nur wiedergeben, was empirisch untersucht wurde und die deutschen Frauen haben im Schnitt wohl ein guten C Cup.....ist halt nicht super weit von D entfernt.

Sehr viel ist eben auch relativ! Für dich ist möglicherweise schon E oder F sehr viel. Ist eben, wie fast alles, subjektiv.
Davon abgesehen sind Frauen mit extrem viel oder extrem wenig selten wirklich selbstbewusst, ein Dank an die Medien und das Schönheitsideal.
Wenn alles voller "Falscher" ist, wird's schwierig, eine Richtige anzuziehen.

Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2014 um 22:40

Wer sagt, dass ich das nicht bin?
Du kennst mich doch gar nicht? Mir gehts hier nicht um meine Persönlichkeit. Wenn man etwas Soziales studiert, definiert man Gesundheit wohl meist anders, als Laien das gern tun.
Wenn ich demnach alle Suchterkrankten und Menschen mit Gewichtsstörung/ Essstörung kognitiv abweise, bleibt wohl nicht mehr viel?!
Ich weiß genau, was ich will und brauch. Scheint falsch rüber gekommen zu sein.
Es ist aber völlig egal, wie du dich in einer Beziehung mit Jemandem verstehst, wenn es sexuell nicht läuft/ du einfach nicht denkst; "wäre es doch heiß, wenn..".
Mir sind Gemeinsamkeiten extrem wichtig, Empathie und Intellekt, man muss miteinander reden können, Dinge ähnlich sehen, sich verstehen und aufeinander eingehen, teilen. Lege Wert auf Reife, ein gesundes Selbstbewusstsein und einen starken Selbstwert.
Für dich ist das vielleicht so, allerdings ist das doch auch deine subjektive Ansicht oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2014 um 12:20

Nicht Sinn der Sache
Scheinst meine Antwort nicht richtig gelesen zu haben.
Und ich fürchte, du schätzt mich völlig falsch ein. Scheinst ein falsches Bild von mir zu haben, schade.
Und hätte ich es so leicht, hätte ich kaum hier etwas gepostet oder wäre single

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2014 um 14:39

Schwierig
Das Problem mit dem Selbstwert ist davon unabhängig. Heute kann kaum noch Jemand korrekt definieren, was Selbstwert ist und wo der Unterschied zwischen Selbstwert und Selbstbewusstsein liegt. Allerdings ist es bei Frauen mit extrem großer oder super kleiner Oberweite wohl etwas krasser damit. Die sind eben oft/ meist noch unsicherer und wissen sich/ ihren Körper nicht zu schätzen. Folglich fällt es ihnen schwer, Komplimente anzunehmen, sie zweifeln daran, dass sie gefallen und gut so sind.

Ich schrieb doch, extrem groß und natürlich. Mein, sie müssen hängen/ liegen und nicht künstlich stehen und fest/ hart sein. Find ich super unsexy!
Außerdem hätte diese Frau sich in Natura nicht akzeptiert und an sich herumschnipseln lassen, um sich (+anderen) zu gefallen. Gegen meine Vorstellungen von einer gesunden Beziehung zum Körper.

Hmm, mollig, dick ist auch ein Problem, da es ebenfalls sehr schädlich ist. Jemand, der dick/ adipös ist, kann kaum sagen, ihm liegt die eigene Gesundheit am Herzen, da er sonst anders mit sich umgehen würde. Nichts gegen 5-10 kg zu viel, das ist, gut verteilt, schön und weiblich. Dazu ne ausladende Hüfte, passt.
Sie soll sicher nicht dürr sein, in eine 34 passen!
Und ich widerspreche, gibt viele Frauen mit sehr viel Oberweite, leider nicht hier in Deutschland.

Und du meinst, zu dem Schluss bin ich nicht gekommen? Dass ich verzweifelt bin war keine Untertreibung! Ich denke, ich bin reifer und weiter, als du vermutest aber was sollst du auch denken. Männer sind oft weniger empathisch und tiefgründig, körperbewusst.

Guck dir diesbezüglich vielleicht mal Studien über die Relevanz von Sex an. Menschen lügen, Zahlen nicht.
Dass das Aussehen relativ und vergänglich ist, muss mir keiner sagen. Dennoch sollte man sich als anziehend empfinden.

Mag sein, dass du das so siehst. Ob es allerdings so ist, sei dahingestellt. Denke nicht, dass du das beurteilen kannst oder?

Was dann wäre kann ich schlecht sagen! Aber früher gabs das nicht und es ging. Es gibt Frauen, da wiegt allein der Busen 20 Kilo und sie leben damit. Wie geht das?
Halte nichts davon, gleich zum Arzt zu rennen, weil etwas zwickt. Der moderne Mensch ist bequem geworden und sucht sich immer den einfachsten Weg.
Adipöse lassen sich einen Magenbeipass legen, anstatt sich therapieren zu lassen, zu viel Arbeit, zu anstrengend!
Frauen lassen sich alles umoperieren, anstatt sich damit zu arrangieren. Sich die Brüste verkleinern zu lassen ist der einfachste Weg und schön unkompliziert und mit Menschen die, statt sich ihren Problemen zu stellen, wegrennen, kann ich generell nichts anfangen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2014 um 23:36

Ist doch verständlich
Schau dir die kranke Gesellschaft doch an, keinen wunderts. Sollen die Menschen zufrieden und glücklich mit dem sein, was sie haben.
Wie schön, dass du dich damit so gut auskennst, ich studiere übrigens Ökotrophologie

Selbstbewusste Menschen stehen über dem Gegaffe oder sorgen dafür, dass der Gaffende sich seiner "Schandtat" bewusst wird, auf peinliche Weise.
Beruflich behindern? Eher weniger. Adipöse werden allerdings gemobbt, schlechter bezahlt und weniger oft eingestellt, belegen Studien.
Du kannst nicht beurteilen, wie das ist, weil du es nicht erlebt hast.
Heute ist Mann mit 1.72 schon klein und bekommt das deutlich zu spüren. Allerdings eher mit kalter Ignoranz, denn mit Gestarre.
Davon abgesehen verstehst du mich auch nur teilweise und kannst bestimmtes weniger gut beurteilen, finde ich zumindest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2014 um 13:48

Es ist komplex/ kompliziert
Es kann wohl alles Nachteile mit sich bringen. Abhängig vom Standpunkt und dem Lebensstil, denk ich.
Das ist eine schöne Größe für Frau.

Die Zeit tickt, ich werde nicht nach 1-2 Jahren sagen; jetzt können Kinder kommen. Da müssen schon 5 Jahre sein, die zeigen, dass die Beziehung hält und die Basis stimmt. Mit 40 wollte ich auch nicht erst Vater werden.
Es geht alles, wenn man bereit ist, an sich zu arbeiten und für die Beziehung zu "opfern", die Prioritäten ausrichtet.

Eine Meinung hat jeder, ich bin überzeugt, dass sich jeder akzeptieren kann, wenn er es nur wirklich versucht. Ich spreche da auch aus Erfahrung und hab gesehen, was Liebe und Zuneigung da bedeuten kann. Wenn Jemand wirklich Fehlstellungen hat etc. dann sollte man das sicher korrigieren aber dieser ganze Schönheits-Op-Kram ist absolut daneben, überflüssig und hilft nur oberflächlich, bringt Geld in die Taschen der Ärzte.

Nein, du irrst dich! Du kennst mich aber zu wenig, um darüber wirklich eine Aussage machen zu können, die korrekt ist. Dazu müsste ich dir wesentlich mehr über mich preisgeben und verraten. Und selbst dann weiß ich nicht, ob du mich verstehst. Kp, wie empathisch du bist, ob du dich schon mal mit Psychologie und menschlichem Verhalten befasst/ auseinandergesetzt hast. Viele Punkte, die da relevant sind.

Meine sexuellen Vorlieben wollen nur gern endlich mal gesehen und erfüllt werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2014 um 23:48

Ich glaub nicht mehr dran
Naja, ich bin über diesen Punkt in meinem Leben wirklich unglücklich. Ich hab halt Sehnsüchte und Bedürfnisse und finde nichts Tolles an dem Singleleben. Ones sind eben einfach nicht reizvoll und reduzieren den Anderen auf seinen Körper.....sich selbst reduziert man natürlich auch.

Du irrst dich! Das hab ich mir jetzt mal als Maß genommen, ist aber flexibel. Ich bin aber Scheidungskind und möchte das sicher nicht meinen eigenen Kindern zumuten! Die Fehler der Eltern lasten auf den Kindern und die können das später mühsam wieder richten. Das Familie gründen läuft ja nicht weg, man bekommt aber mehr "Sicherheit" mit der Zeit.

Ich find einen G Cup oder größer bei normaler/ relativ normaler Figur schon ziemlich krass. Dazu die geistigen, emotionalen Ansprüche, bedeutet schon echt was.

Oh ja, das kommt mir bekannt vor. Sind dann aber immer genau die Dinge, die mich belasten und von denen ich mich distanzieren sollte.

Dass ich davor Angst hab, ist mir neu und ich kenn mich wirklich verdammt gut. Ich hab nur einfach keine Nerven mehr dafür. Wenig Selbstbewusstsein wirkt sich aufs Verhalten aus, auf die Sexualität, die Fähigkeit, zu vertrauen und und und. Das ist mir zu stressig. Ich möchte einfach eine, die mich anspricht und sich auch gefällt, zu sich steht. Ist doch verständlich oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2015 um 20:07

Naja
Das ding ist halt dein Geschmack ist rein körperlich nicht vorgesehen denn ein Körper wird das so eher nicht hergeben dass jemand ein G+ hat - also die Frage ist auch warum du auf sowas stehst, vewrsuche das mal zu reflektieren ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2016 um 11:51
In Antwort auf notstillstand

Naja
Das ding ist halt dein Geschmack ist rein körperlich nicht vorgesehen denn ein Körper wird das so eher nicht hergeben dass jemand ein G+ hat - also die Frage ist auch warum du auf sowas stehst, vewrsuche das mal zu reflektieren ...

Geschmack ist Geschmack
Da gibts nix zu reflektieren! Viele Männer stehen auf pralle Ärsche, andere auf lange, dürre Schenkel und durchtrainierte Frauen. Ich steh eben auf riesige Möpse.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen