Home / Forum / Beauty / Was muss ich bei Umstellung auf NK beachten?

Was muss ich bei Umstellung auf NK beachten?

24. Juli 2007 um 17:33

Hi,

da ich die Nase voll habe von Sodium Laureth Sulfat, steige ich um auf Naturkosmetik.
Habe mir das Alverde Birke/Salbei gekauft.
ibt es jetzt etwas, dass ich beachten muss?
Bspw. Waschvorgang, Kämmen, Ernährung?
Habt vielen Dank!

Mehr lesen

25. Juli 2007 um 9:47

Hier ein ehemals toller Beitrag dazu...
Ich habs mal rüberkopiert dann kann man sich das jeder noch mal durchlesen weil ich finde die Tipps sehr gut

PERFEKTE HAARPFLEGE!! "
Gesendet von oolaskaoo am 14 Juli um 22:07


Ich wollte hier einmal einen Thread eröffnen in dem ich euch schildern möchte, wie sich meine Haare komplett verändert haben, dicker und gesund geworden sind! Ich hatte selbst TOTAL KAPUTTE, GEFÄRBTE schlimme Haare... Habe eigentlich alles angestellt mit denen ohne darüber nachzudenken...Mittelerweile habe ich dicke, gesunde Haare bis zur Hüfte!! Ich wurde sogar angesprochen, Haarmodell zu werden!! Hier meine Tipps und ihr werdet eine TOP MÄHNE haben...

1) Erstmal ein PEELING-SHAMPOO kaufen und die Haare damit waschen ( Got2B-"klargemacht...PREISWERT,es lohnt sich)

2) Nur silikonfreie Shampoos benutzen ( BITTE NICHT davon abschrecken lassen, wenn eure Haare anfangs nicht so sitzen wie bisher! Sie können etwas trockener wirken..Das Haar MUSS sich erst daran gewöhnen, also BITTE GEDULD!!! ) Ich empfehle Naturkosmetik (am besten von DM ALVERDE...PREISWERT und ÖKO-TEST "sehr gut"..)

3) Kein FÖHNEN!!! Ich weiß, dass viele der Meinung sind, die Haare würden ohne Föhnen nicht sitzen! Seit dem sich meine HAare daran gewöhnt haben, sind sie fülliger und ich mus sie sehr selten waschen...

4) Haare SO SELTEN WIE MÖGLICH waschen!! Viele denken bestimmt "unmöglich", weil die HAare es nicht anders gewöhnt sind...sobald ihr aber auf silikonfrei umgestiegen seid und sie nicht mehr föhnt, WIRD ES KEIN PROBLEM SEIN!!!!

5) Haare NIIIIIEEE im nassen Zustand bürsten, kämmen,SONSTIGES...LASST SIE TROCKEN!! SONST it eure Pflege umsonst...

6) Wenn ihr einmal pro Woche eine Kur benutzt , dann nur selbstgemacht...am besten Olivenöl in die NASSEN SPITZEN(nicht das komplette Haar), 30 min. einwirken lassen und auswaschen! Oder Kokosfett in die Spitzen..

7) Gesunde Ernährung! Versucht viel Fisch, Nüsse, Hirse und Milchprodukte zu essen! Das macht sich wirklich bemerkbar!!

8) NAHRUNGSERGÄNZUNGSMITTEL! Nicht übertreiben! Nicht tausend Präperate benutzen! Eines aussuchen!! Am besten Kieselerde!!

Das hört sich jetzt zwar nach riesiger Arbeit an, jedoch gewöhnt man sich dran..DENN man muss die Haare nicht föhnen, man lässt sie einfach in RUHE!! Und BITTE KEINE STYLINGPRODUKTE!!!

Ihr werdet merken, wie eure HAare es euch danken werden!! Ich spreche aus ERfahrung!!

VIEL ERFOLG!!!!!!! Eure Lena!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2007 um 11:04
In Antwort auf romola_12744249

Hier ein ehemals toller Beitrag dazu...
Ich habs mal rüberkopiert dann kann man sich das jeder noch mal durchlesen weil ich finde die Tipps sehr gut

PERFEKTE HAARPFLEGE!! "
Gesendet von oolaskaoo am 14 Juli um 22:07


Ich wollte hier einmal einen Thread eröffnen in dem ich euch schildern möchte, wie sich meine Haare komplett verändert haben, dicker und gesund geworden sind! Ich hatte selbst TOTAL KAPUTTE, GEFÄRBTE schlimme Haare... Habe eigentlich alles angestellt mit denen ohne darüber nachzudenken...Mittelerweile habe ich dicke, gesunde Haare bis zur Hüfte!! Ich wurde sogar angesprochen, Haarmodell zu werden!! Hier meine Tipps und ihr werdet eine TOP MÄHNE haben...

1) Erstmal ein PEELING-SHAMPOO kaufen und die Haare damit waschen ( Got2B-"klargemacht...PREISWERT,es lohnt sich)

2) Nur silikonfreie Shampoos benutzen ( BITTE NICHT davon abschrecken lassen, wenn eure Haare anfangs nicht so sitzen wie bisher! Sie können etwas trockener wirken..Das Haar MUSS sich erst daran gewöhnen, also BITTE GEDULD!!! ) Ich empfehle Naturkosmetik (am besten von DM ALVERDE...PREISWERT und ÖKO-TEST "sehr gut"..)

3) Kein FÖHNEN!!! Ich weiß, dass viele der Meinung sind, die Haare würden ohne Föhnen nicht sitzen! Seit dem sich meine HAare daran gewöhnt haben, sind sie fülliger und ich mus sie sehr selten waschen...

4) Haare SO SELTEN WIE MÖGLICH waschen!! Viele denken bestimmt "unmöglich", weil die HAare es nicht anders gewöhnt sind...sobald ihr aber auf silikonfrei umgestiegen seid und sie nicht mehr föhnt, WIRD ES KEIN PROBLEM SEIN!!!!

5) Haare NIIIIIEEE im nassen Zustand bürsten, kämmen,SONSTIGES...LASST SIE TROCKEN!! SONST it eure Pflege umsonst...

6) Wenn ihr einmal pro Woche eine Kur benutzt , dann nur selbstgemacht...am besten Olivenöl in die NASSEN SPITZEN(nicht das komplette Haar), 30 min. einwirken lassen und auswaschen! Oder Kokosfett in die Spitzen..

7) Gesunde Ernährung! Versucht viel Fisch, Nüsse, Hirse und Milchprodukte zu essen! Das macht sich wirklich bemerkbar!!

8) NAHRUNGSERGÄNZUNGSMITTEL! Nicht übertreiben! Nicht tausend Präperate benutzen! Eines aussuchen!! Am besten Kieselerde!!

Das hört sich jetzt zwar nach riesiger Arbeit an, jedoch gewöhnt man sich dran..DENN man muss die Haare nicht föhnen, man lässt sie einfach in RUHE!! Und BITTE KEINE STYLINGPRODUKTE!!!

Ihr werdet merken, wie eure HAare es euch danken werden!! Ich spreche aus ERfahrung!!

VIEL ERFOLG!!!!!!! Eure Lena!!!!

Vielen Dank
latinitasarita!

Das einzige Problem ist das Kämmen mit den nassen Haaren, da meine ewig lange dauern (ca. 4 Stunden) bis sie trocken sind!
Ich druck mir das mal aus!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2007 um 11:40
In Antwort auf cymone_12698691

Vielen Dank
latinitasarita!

Das einzige Problem ist das Kämmen mit den nassen Haaren, da meine ewig lange dauern (ca. 4 Stunden) bis sie trocken sind!
Ich druck mir das mal aus!

Das Problem habe ich auch..
habe nämlich etwas lockige Haare und die schauen wenn ich sie mir nicht nach dem Waschen kämme total wirr aus.. *nerv* Aber ich versuche halt vorsichtig nur mit den Fingern immer wieder durch zu gehen, das hilft schon etwas.
Und noch ein Tipp der beim Beitrag vielleicht noch gefehlt hat: Die Haare öfters mal flechten oder hochstecken, sprich nicht oft offen tragen! Und zwar mit einem Haargummi oder einer Klammer die nicht zu scharfe Kanten haben bzw. wo das Metall mit Stoff abgedeckt ist, damit es die Haare nciht aufreibt...
Habe mir auch angewöhnt vorm Schlafengehen die HAare zu flechten und beim Aufstehen ist es echt super wie gut sie dann sitzen und das Frisieren fällt voll leicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2007 um 14:05
In Antwort auf romola_12744249

Das Problem habe ich auch..
habe nämlich etwas lockige Haare und die schauen wenn ich sie mir nicht nach dem Waschen kämme total wirr aus.. *nerv* Aber ich versuche halt vorsichtig nur mit den Fingern immer wieder durch zu gehen, das hilft schon etwas.
Und noch ein Tipp der beim Beitrag vielleicht noch gefehlt hat: Die Haare öfters mal flechten oder hochstecken, sprich nicht oft offen tragen! Und zwar mit einem Haargummi oder einer Klammer die nicht zu scharfe Kanten haben bzw. wo das Metall mit Stoff abgedeckt ist, damit es die Haare nciht aufreibt...
Habe mir auch angewöhnt vorm Schlafengehen die HAare zu flechten und beim Aufstehen ist es echt super wie gut sie dann sitzen und das Frisieren fällt voll leicht

Flechten
Ja ich flechte mir schon länger die Haare, nur bei meinem momentanen Haarausfall ist das weniger spaßig. Ich hoffe, dass ich durch die Umstellung auf NK weniger Haarausfall habe, damit das frisieren wieder eine Freude und keine Qual sein wird! Danke für die Tipps!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest