Anzeige

Forum / Beauty

Was kann man gegen Haarausfall machen – habt ihr Erfahrungen?

Letzte Nachricht: 12. Februar 2023 um 2:17
C
crispyunicorn
13.10.22 um 13:53

Hallo Leute, ich melde mich jetzt hier mit einem sehr persönlichen Problem was mich mittlerweile sehr belastet. Seit Monaten fällt mir auf, dass mir immer mehr Haare ausfallen. Sobald ich mit dem Kamm durch meine Haare gehe, halte ich ein Büschel Haare in den Händen ☹. Ich weiß echt nicht, woran das liegen kann, ich ernähre mich ausgewogen und bin auch nicht gestresst. Habt ihr irgendwelche Tipps wie ich meinen Haarausfall wieder in den Griff bekommen kann?

Mehr lesen

A
aeryn_26774591
13.10.22 um 16:28

Lass beim Hausarzt sämtliche Vitamine und den Hormonstatus prüfen. Spar dir Geld für Präparate oder überteuere Shampoos. Das hilft alles nichts. Als Erstes zum Arzt. 
LG

Gefällt mir

E
emmarie
17.10.22 um 11:26

Du musst natürlich selbst beurteilen wie viele Haare das sind und on es "zu viele" Haare sind. Es ist ganz normal, dass man Haare verliert. Glaube mal was von 100 Haaren pro Tag gelesen zu haben. Also auch wenn man mal beim Kämmen einige Haare mitnimmt, muss es noch nicht Haarausfall sein.
Ich würde das mal genau beobachten ob es wirklich mehr sind. Dann würde ich schauen ob die Haare wirklich ausfallen oder abbrechen. Es gibt spezielle Kämme, die die Haare schonen. Dann auch auf die richtige Pflege achten. Nicht zu viel föhnen oder glätten. Das macht die Haare auf Dauer auch kaputt.
Dann würde ich auch noch die Ernährung anpassen. Gesunde Ernährung ist gut aber je nach Problem gibt es andere Lebensmittel, die helfen sollen. Bei Haarbruch z.B. Aprikosen, für gesunde Kopfhaut Lachs,... Oder man nimmt gleich Mittel wie Cosawell oder ähnliche.
​Vielleicht fehlen nur bestimmte Nährstoffe und deshalb fallen die Haare aus.
Hast du das jetzt zum ersten Mal oder ist es saisonal bedingt (im Winter mehr)?

Gefällt mir

C
crispyunicorn
31.10.22 um 1:54

Ich war vor kurzem beim Arzt und habe meine Blutwerte testen lassen (Erythrozyten, Leukozyten… und auch Eisen und Vitamin D) und diese sind alle in Ordnung. Welche Werte würdest du noch untersuchen lassen? Mein Arzt hat mich leider schnell abgewimmelt…
 

Gefällt mir

Anzeige
C
crispyunicorn
31.10.22 um 2:00
In Antwort auf emmarie

Du musst natürlich selbst beurteilen wie viele Haare das sind und on es "zu viele" Haare sind. Es ist ganz normal, dass man Haare verliert. Glaube mal was von 100 Haaren pro Tag gelesen zu haben. Also auch wenn man mal beim Kämmen einige Haare mitnimmt, muss es noch nicht Haarausfall sein.
Ich würde das mal genau beobachten ob es wirklich mehr sind. Dann würde ich schauen ob die Haare wirklich ausfallen oder abbrechen. Es gibt spezielle Kämme, die die Haare schonen. Dann auch auf die richtige Pflege achten. Nicht zu viel föhnen oder glätten. Das macht die Haare auf Dauer auch kaputt.
Dann würde ich auch noch die Ernährung anpassen. Gesunde Ernährung ist gut aber je nach Problem gibt es andere Lebensmittel, die helfen sollen. Bei Haarbruch z.B. Aprikosen, für gesunde Kopfhaut Lachs,... Oder man nimmt gleich Mittel wie Cosawell oder ähnliche.
​Vielleicht fehlen nur bestimmte Nährstoffe und deshalb fallen die Haare aus.
Hast du das jetzt zum ersten Mal oder ist es saisonal bedingt (im Winter mehr)?

Mir ist das ganze jetzt zum ersten Mal aufgefallen. Ich habe nie sonderlich viele Haare verloren, deshalb ist es mir auch so stark aufgefallen da es immer mehr wurden und ich auch schon eine kleine kahle Stelle entdeckt habe… Ich habe schon versucht meine Ernährung umzustellen und ernähre mich wirklich gesund. Laut meinem Arzt habe ich auch keine Vitaminmängel oder sonstiges, da ist alles im grünen Bereich. Ansonsten pflege ich meine Haare meiner Meinung nach wirklich gut, benütze nur schonende Produkte aus dem Frisörbedarf, lasse sie Luft trocknen und glätte sie auch nie. Wie lange hast du dieses Mittel eingenommen, bis du erste Ergebnisse sehen konntest? Ich werde mich da aber auch bald einlesen. Denn ich verzweifle langsam echt daran, weil ich beim besten Willen keine Idee habe woher das ganze so plötzlich kommt.
 

Gefällt mir

E
emmarie
31.10.22 um 11:20
In Antwort auf crispyunicorn

Mir ist das ganze jetzt zum ersten Mal aufgefallen. Ich habe nie sonderlich viele Haare verloren, deshalb ist es mir auch so stark aufgefallen da es immer mehr wurden und ich auch schon eine kleine kahle Stelle entdeckt habe… Ich habe schon versucht meine Ernährung umzustellen und ernähre mich wirklich gesund. Laut meinem Arzt habe ich auch keine Vitaminmängel oder sonstiges, da ist alles im grünen Bereich. Ansonsten pflege ich meine Haare meiner Meinung nach wirklich gut, benütze nur schonende Produkte aus dem Frisörbedarf, lasse sie Luft trocknen und glätte sie auch nie. Wie lange hast du dieses Mittel eingenommen, bis du erste Ergebnisse sehen konntest? Ich werde mich da aber auch bald einlesen. Denn ich verzweifle langsam echt daran, weil ich beim besten Willen keine Idee habe woher das ganze so plötzlich kommt.
 

OK, dann solltest du schon etwas dagegen unternehmen. Da würde ich jetzt nicht mehr allzu lange abwarten. 
Gesunde Ernährung heißt aber nicht, dass es gut für dein Problem ist. Vielleicht setzt du da mal an und informierst dich, was da benötigt wird. Bei Haarausfall hilft ZInkhaltige Ernährung. Schau dir an wo die jeweiligen Stoffe drinnen sind und isst davon eventuell mehr.
Ich habe Cosawell gar nicht genommen, mein Bruder hat es lange Zeit genommen weil es sehr dünnes und brüchiges Haar hat. Soll bei Männern und Frauen helfen. Ein Versuch ist es sicherlich wert. Bei ihm hat es geholfen. Er hat aber auch konsequent seine Ernährung umgestellt weil er panische Angst davon hatte bald keine Haare mehr am Kopf zu haben.
​Ich würde da nicht mehr viel Zeit vergehen lassen bis du etwas unternimmst.

Gefällt mir

E
emmarie
31.10.22 um 11:22
In Antwort auf crispyunicorn

Mir ist das ganze jetzt zum ersten Mal aufgefallen. Ich habe nie sonderlich viele Haare verloren, deshalb ist es mir auch so stark aufgefallen da es immer mehr wurden und ich auch schon eine kleine kahle Stelle entdeckt habe… Ich habe schon versucht meine Ernährung umzustellen und ernähre mich wirklich gesund. Laut meinem Arzt habe ich auch keine Vitaminmängel oder sonstiges, da ist alles im grünen Bereich. Ansonsten pflege ich meine Haare meiner Meinung nach wirklich gut, benütze nur schonende Produkte aus dem Frisörbedarf, lasse sie Luft trocknen und glätte sie auch nie. Wie lange hast du dieses Mittel eingenommen, bis du erste Ergebnisse sehen konntest? Ich werde mich da aber auch bald einlesen. Denn ich verzweifle langsam echt daran, weil ich beim besten Willen keine Idee habe woher das ganze so plötzlich kommt.
 

OK, dann solltest du schon etwas dagegen unternehmen. Da würde ich jetzt nicht mehr allzu lange abwarten. 
Gesunde Ernährung heißt aber nicht, dass es gut für dein Problem ist. Vielleicht setzt du da mal an und informierst dich, was da benötigt wird. Bei Haarausfall hilft Zinkhaltige Ernährung. Schau dir an wo die jeweiligen Stoffe drinnen sind und isst davon eventuell mehr.
Ich habe Cosawell gar nicht genommen, mein Bruder hat es lange Zeit genommen weil es sehr dünnes und brüchiges Haar hat. Soll bei Männern und Frauen helfen. Ein Versuch ist es sicherlich wert. Bei ihm hat es geholfen. Er hat aber auch konsequent seine Ernährung umgestellt weil er panische Angst davon hatte bald keine Haare mehr am Kopf zu haben.
​Ich würde da nicht mehr viel Zeit vergehen lassen bis du etwas unternimmst.
 

Gefällt mir

Anzeige
C
candyfloss
31.10.22 um 13:02

Ich kann Dir folgende Kombination empfehlen:

Priorin und von Taxofit das Kombiprodukt Zink+ Histidin und Vitamin C.

Bei Priorin eine 270 er Packung nehmen und davon jeden Tag 2 Kapseln, bis sie aufgebraucht sind und danach nur noch 1 am Tag. Von den anderen Kapseln jeden Tag 1 Kapsel.

 

Gefällt mir

C
crispyunicorn
03.11.22 um 15:08
In Antwort auf emmarie

OK, dann solltest du schon etwas dagegen unternehmen. Da würde ich jetzt nicht mehr allzu lange abwarten. 
Gesunde Ernährung heißt aber nicht, dass es gut für dein Problem ist. Vielleicht setzt du da mal an und informierst dich, was da benötigt wird. Bei Haarausfall hilft Zinkhaltige Ernährung. Schau dir an wo die jeweiligen Stoffe drinnen sind und isst davon eventuell mehr.
Ich habe Cosawell gar nicht genommen, mein Bruder hat es lange Zeit genommen weil es sehr dünnes und brüchiges Haar hat. Soll bei Männern und Frauen helfen. Ein Versuch ist es sicherlich wert. Bei ihm hat es geholfen. Er hat aber auch konsequent seine Ernährung umgestellt weil er panische Angst davon hatte bald keine Haare mehr am Kopf zu haben.
​Ich würde da nicht mehr viel Zeit vergehen lassen bis du etwas unternimmst.
 

Ich habe mir ehrlich gesagt in der Vergangenheit noch nie viele Gedanken über zinkhaltige Ernährung gemacht, danke für den Tipp! Ich werde mich da mal einlesen/informieren und schauen, ob ich meine Ernährung etwas .....anders...gestalten kann. Hat es bei deinem Bruder lange gedauert bis er erste Ergebnisse sehen konnte bzw. wurden seine Haare dadurch auch dichter oder wurde nur der Haarausfall weniger?

Gefällt mir

Anzeige
C
crispyunicorn
03.11.22 um 15:13
In Antwort auf candyfloss

Ich kann Dir folgende Kombination empfehlen:

Priorin und von Taxofit das Kombiprodukt Zink+ Histidin und Vitamin C.

Bei Priorin eine 270 er Packung nehmen und davon jeden Tag 2 Kapseln, bis sie aufgebraucht sind und danach nur noch 1 am Tag. Von den anderen Kapseln jeden Tag 1 Kapsel.

 

Danke, ich werde ich mal nach den Produkten umsehen! Falls ich fragen darf  - wo hast du die gekauft, gibt es die nur online oder auch in herkömmlichen Apotheken? Finde professionelle Beratung da wichtig...

Gefällt mir

E
emmarie
14.11.22 um 12:13
In Antwort auf crispyunicorn

Ich habe mir ehrlich gesagt in der Vergangenheit noch nie viele Gedanken über zinkhaltige Ernährung gemacht, danke für den Tipp! Ich werde mich da mal einlesen/informieren und schauen, ob ich meine Ernährung etwas .....anders...gestalten kann. Hat es bei deinem Bruder lange gedauert bis er erste Ergebnisse sehen konnte bzw. wurden seine Haare dadurch auch dichter oder wurde nur der Haarausfall weniger?

Ja mit der Ernährung kann man viel machen. Zumindest kann man seinen Körper unterstützen. Je nach Problem, muss man aber seine Ernährung anpassen. Es reicht nicht immer sich nur "gesund" zu ernähren sondern man muss dann eben auch gezielt Lebensmittel mehr essen oder andere weglassen.
Eine Zeit hat es schon gedauert, man braucht schon etwas Geduld. Das geht nicht von einen Tag auf den anderen. Nach ein paar Wochen hat er es schon gemerkt weil die Haare nicht mehr abgebrochen sind. Wenn die Haare dann wieder dicker werden, sieht es auch so aus, als hätte man mehr Haare. Richtig Haarausfall hatte er meiner Meinung nach nicht, die Haare sind abgebrochen und nicht ausgefallen. Kommt ziemlich auf dasselbe Ergebnis aber dennoch ein kleiner Unterschied.

Gefällt mir

Anzeige
C
crispyunicorn
23.11.22 um 15:25
In Antwort auf emmarie

Ja mit der Ernährung kann man viel machen. Zumindest kann man seinen Körper unterstützen. Je nach Problem, muss man aber seine Ernährung anpassen. Es reicht nicht immer sich nur "gesund" zu ernähren sondern man muss dann eben auch gezielt Lebensmittel mehr essen oder andere weglassen.
Eine Zeit hat es schon gedauert, man braucht schon etwas Geduld. Das geht nicht von einen Tag auf den anderen. Nach ein paar Wochen hat er es schon gemerkt weil die Haare nicht mehr abgebrochen sind. Wenn die Haare dann wieder dicker werden, sieht es auch so aus, als hätte man mehr Haare. Richtig Haarausfall hatte er meiner Meinung nach nicht, die Haare sind abgebrochen und nicht ausgefallen. Kommt ziemlich auf dasselbe Ergebnis aber dennoch ein kleiner Unterschied.

Das mit der Ernährung stimmt. Hoffe dadurch meinen Haarausfall einigermaßen kontrollieren zu können. Aber ich will mein Problem mit dem Haarausfall ganzheitlich angehen, um möglichst schnell sichtbare Ergebnisse zu erzielen, daher werde mich noch in der Apotheke zu dem Produkt beraten lassen - einen versuch ist es schließlich wert.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

E
emmarie
30.11.22 um 10:47
In Antwort auf crispyunicorn

Das mit der Ernährung stimmt. Hoffe dadurch meinen Haarausfall einigermaßen kontrollieren zu können. Aber ich will mein Problem mit dem Haarausfall ganzheitlich angehen, um möglichst schnell sichtbare Ergebnisse zu erzielen, daher werde mich noch in der Apotheke zu dem Produkt beraten lassen - einen versuch ist es schließlich wert.

Ich rate da zur Geduld. Überleg mal wie lange die Haare brauchen um zu wachsen. Die Haare die man jetzt auf dem Kopf trägt, wird man nicht ändern können. Erst wenn neue Haare wachsen oder die Haare nachwachsen, kann sich etwas ändern. Also "schnell" wird man da keine Veränderungen erwarten können, da braucht es Geduld. Aber man kann sicher oft positiv eingreifen.

Gefällt mir

Anzeige
C
crispyunicorn
13.12.22 um 23:56
In Antwort auf emmarie

Ich rate da zur Geduld. Überleg mal wie lange die Haare brauchen um zu wachsen. Die Haare die man jetzt auf dem Kopf trägt, wird man nicht ändern können. Erst wenn neue Haare wachsen oder die Haare nachwachsen, kann sich etwas ändern. Also "schnell" wird man da keine Veränderungen erwarten können, da braucht es Geduld. Aber man kann sicher oft positiv eingreifen.

Natürlich, die Haare wachsen ja schließlich nur ungefähr 1cm im Monat. Glaube da kann es sich schon um einige Monate handeln. Aber die Zeit ist es mir wert, schöne und gesunde Haare brauchen schließlich auch Zeit zum wachsen. Ich habe mich letztendlich in der Apotheke beraten lassen und Produkte (auch Haarmasken die man mit Produkten die man immer zu Hause hat selber mischen kann) ausprobieren und meinen Haarwachstum genau beobachten.

Gefällt mir

E
emmarie
14.12.22 um 11:51
In Antwort auf crispyunicorn

Natürlich, die Haare wachsen ja schließlich nur ungefähr 1cm im Monat. Glaube da kann es sich schon um einige Monate handeln. Aber die Zeit ist es mir wert, schöne und gesunde Haare brauchen schließlich auch Zeit zum wachsen. Ich habe mich letztendlich in der Apotheke beraten lassen und Produkte (auch Haarmasken die man mit Produkten die man immer zu Hause hat selber mischen kann) ausprobieren und meinen Haarwachstum genau beobachten.

Ja das braucht seine Zeit und man muss geduldig sein. 
Die Produkte helfen den Haaren, die bereits da sind. Wenn du dann noch von innen mit gesunder Ernährung, Cosawell etc. nachhilfst und da diverse Nährstoffe in den Körper bringst, sollte das die Haare von der Wurzel an stärken. Dann musst du mit den ganzen Pflegeprodukten darauf achten, dass es so bleibt wenn die Haare zu sehen sind.

Hoffe du bekommst es wieder in den Griff, drücke dir die Daumen.

Gefällt mir

Anzeige
A
annafrank
14.12.22 um 14:33

Hallo, ich empfehle bei hormonellen Erkrankungen zum Arzt zu gehen - Hormone sind meist für Haarausfall verantwortlich. Das habe ich zumindest gehört.

Gefällt mir

C
crispyunicorn
23.12.22 um 22:01
In Antwort auf emmarie

Ja das braucht seine Zeit und man muss geduldig sein. 
Die Produkte helfen den Haaren, die bereits da sind. Wenn du dann noch von innen mit gesunder Ernährung, Cosawell etc. nachhilfst und da diverse Nährstoffe in den Körper bringst, sollte das die Haare von der Wurzel an stärken. Dann musst du mit den ganzen Pflegeprodukten darauf achten, dass es so bleibt wenn die Haare zu sehen sind.

Hoffe du bekommst es wieder in den Griff, drücke dir die Daumen.

Vielen dank für deine nützlichen Tipps, du hast mir wirklich sehr weitergeholfen und ich bin positiv gestimmt meinen Haarausfall im neuen Jahr in den Griff zu bekommen! Ich wünsche dir und deinen liebsten fröhliche Weihnachtsfeiertage und auch ein gutes neues Jahr!

Gefällt mir

Anzeige
C
crispyunicorn
23.12.22 um 22:05
In Antwort auf annafrank

Hallo, ich empfehle bei hormonellen Erkrankungen zum Arzt zu gehen - Hormone sind meist für Haarausfall verantwortlich. Das habe ich zumindest gehört.

Danke für den Hinweis wusste ich nicht, werde mich mal bei meinem Arzt erkundigen! Ich habe allerdings erst vor kurzem meine BLutwerte untersuchen lassen und da war alles in Ordnung. Werde jetzt erstmal ein paar von den hier genannten Tipps ausprobieren. Ich wünsche dir schöne Feiertage und ein gutes neues Jahr!

Gefällt mir

T
tabaluga87
24.12.22 um 15:57

Hi,

das kann viele Ursachen haben, Schilddrüse, Hormone... mal Blutbild machen lassen und nachschauen lassen 

lg 
tabaluga 

Gefällt mir

Anzeige
E
emmarie
12.01.23 um 10:30
In Antwort auf crispyunicorn

Vielen dank für deine nützlichen Tipps, du hast mir wirklich sehr weitergeholfen und ich bin positiv gestimmt meinen Haarausfall im neuen Jahr in den Griff zu bekommen! Ich wünsche dir und deinen liebsten fröhliche Weihnachtsfeiertage und auch ein gutes neues Jahr!

Vielen Dank. Wünsche dir auch einen guten Start ins neue Jahr.
Bleib dran und vor allem bleibe geduldig. Das geht nicht von heute auf morgen und die Stoffe (Eisen, Zink, Biotin, Kupfer,...) müssen sich auch erst im Körper anreichern. Auch die diversen Mittel bei Haarausfall wie Cosawell, wird man länger einnehmen müssen. Alle Stoffe müssen sich im Körper erst anreichern bis man so den Körper unterstützt sich selbst zu helfen. 
Außerdem brauchen ja auch die Haare bis sie wachsen. Sind dann die Haarwurzeln gestärkt und produzieren wieder gesundes Haar, braucht das ja auch bis es nachwächst.
Drücke dir die Daumen, hoffe es wird wieder. LG

Gefällt mir

T
toniellmooser89
25.01.23 um 15:43

also erstmal, Haarausfall ist leider ein ziemlich häufiges Problem und kann viele Gründe haben, wie zum Beispiel genetische Faktoren, Hormonprobleme oder Stress. Auch fehlende Nährstoffe können ein Grund dafür sein das kannst du mit einem Bluttest beim Arzt überprüfen lassen.


Eine gute Nachricht ist, dass es ein paar Dinge gibt, die du tun kannst, um den Haarausfall zu verlangsamen oder sogar zu stoppen. Erstmal, achte auf eine ausgewogene Ernährung und versuche, genug Vitamine und Mineralstoffe zu dir zu nehmen. Lebensmittel wie grünes Gemüse, Nüsse und Hülsenfrüchte sind zum Beispiel super für die Haare.
Außerdem gibt es spezielle Produkte die helfen können, wie zum Beispiel spezielle Shampoos oder Supplemente. Schau mal auf da findest du viele Produkte die dir helfen können, deinen Haarausfall in den Griff zu bekommen. Alpecine soll auch helfen, habe ich gelesen. vllt ist das ein versuch wert. 
 

Gefällt mir

Anzeige
V
vaiana_22543915
25.01.23 um 18:50

Gehst du grob mit deiner Kopfhaut um, also kratzt du dich zum Beispiel aus Angewohnheit oft am Kopf, ziehst dir beim Nachdenken an den Haaren oder nutzt aggressive Shampoos? Das war bei mir das Problem. Seitdem ich aufgehört habe, geht es schon besser. 

Es könnten auch Vitaminmängel oder Hormonschwankungen sein.

Tut deine Kopfhaut weh, fühlt sie sich angespannt an, juckt sie oft? Wenn die Kopfhaut ungesund ist, wirkt sich das schnell auf die Haare aus.

Das hier sind meine Tipps, die gegen Haarausfall wirken könnten, der nicht erblich bedingt ist:

Tee wirkt zum Beispiel sehr gut. Zweimal die Woche mache ich mir aus heißem (nicht kochendem) Wasser eine Kanne mit Kamillentee, Brennesseltee und Grünem Tee, warte, bis er abgekühlt ist, und schütte ihn mir dann über den Kopf. Für etwa eine halbe Stunde lasse ich es einwirken, dann spüle ich es aus. Besonders grüner Tee ist gut gegen Haarausfall, er beruhigt die Kopfhaut und das Koffein darin soll die Durchblutung anregen. 

Versuche auch mal, auf Babyshampoo umzusteigen. Damit kann man nichts falsch machen, weil es sehr schonend zur Kopfhaut ist und virle Leute Shampoos mit Sulfaten und Silikonen benutzen, die das Haar trocken und strohig machen und auch nicht besonders nett zzr Haut sind.

Und noch eine etwas unkonventionelle Lösung, aber seitdem ich das mache, habe ich so gut wie gar keinen Haarausfall mehr: rote und blaue Lichttherapie. Ich habe eine von diesen LED-Gesichtsmasken, die die Haut verjüngen sollen, benutze sie inzwischen aber nur noch für die Haare. 

Nahrungsergänzungsmittel mit Biotin könnten eventuell auch helfen.

Ich hoffe, das hilft dir weiter; natürlich darf man auch nicht vergessen, dass die Wirksamkeit auch von der Ursache deines Haarausfalls hängt. Am besten kann dir dein Arzt oder Hautarzt helfen!

Gefällt mir

B
bettyboo
12.02.23 um 2:17

Probiere es mit Naturprodukten wie Aloe Vera oder Klettenwurzel-Extrakt. Diese haben bewiesene Wirkstoffe, die das Wachstum der Haare fördern und den Haarausfall verringern können. Außerdem ist es wichtig, dass du ausreichend Vitamin B und Zink zu dir nimmst, um deinem Körper die notwendigen Nährstoffe zu geben, die er braucht, um gesunde Haare zu produzieren.

Klar, hier sind ein paar weitere Tipps:

Vermeide extreme Temperaturen: Zu häufiger Einsatz von Fön, Glätteisen oder anderen Wärmebehandlungen können die Haare beschädigen und zu Haarausfall beitragen. Vermeide es, zu oft zu heiß zu föhnen und verwende immer einen Schutz vor Hitze, wenn du deine Haare stylst.

Verwende eine gute Kopfhautpflege: Eine gute Kopfhautpflege ist unerlässlich, um Haarausfall zu vermeiden. Massiere deine Kopfhaut regelmäßig, um die Durchblutung zu fördern, und verwende milde Shampoos und Conditioner, die deine Kopfhaut und Haare nicht belasten.

Vermeide Stress: Stress ist einer der häufigsten Auslöser für Haarausfall. Versuche, dich regelmäßig zu entspannen, ob durch Sport, Yoga oder einfach nur durch ein gutes Buch.

Überprüfe deine Medikamente: Einige Medikamente können zu Haarausfall führen.Sprich mit deinem Arzt, wenn du vermutest, dass dein Medikament für deinen Haarausfall verantwortlich ist.

Überprüfe deine Ernährung: Stelle sicher, dass du ausreichend Protein, Eisen und Vitamin B bekommst, um deine Haare gesund zu halten.

Es ist wichtig zu beachten, dass Haarausfall ein normales Phänomen ist und dass jeder von Zeit zu Zeit Haare verliert. Wenn du jedoch besorgt bist, dass dein Haarausfall ungewöhnlich ist, solltest du einen Arzt aufsuchen, um eine mögliche Ursache zu ermitteln.

Gefällt mir

Anzeige