Forum / Beauty

Was bewirkt Algenkosmetik? Habt ihr Erfahrungen mit Naturkosmetik?

Letzte Nachricht: 14. September um 17:54
gelberhund
gelberhund
29.06.22 um 13:26

Von meinen Haaren kenne ich das schon länger, dass ein Shampoo oder Conditioner, den ich lange verwendet habe, plötzlich nicht mehr zu passen scheint. Nicht wegen Änderungen der Zusammensetzung, sondern weil sich bei mir irgendwas geändert hat. Nun scheint es mit mit meiner Haut auch so zu gehen und ich denke, es wäre sinnvoll einen Umstieg auf Naturkosmetik in Erwägung zu ziehen. Habt ihr sowas schon mal gemacht und wie waren eure Erfahrungen damit? Würdet ihr das weiterempfehlen?

Außerdem würde mich interessieren, wie ihr die für euch passenden Produkte gefunden habt. Reicht intensive Recherche? Habt ihr euch irgendwo beraten lassen? Oder einfach verschiedene Tagescremes, Seren und so weiter getestet, bis das richtige dabei war? Ich selbst bin gerade bezüglich Kosmetik mit Meeresalgen recht neugierig. Die sind ja, wie man unter anderem aus der Küche weiß, reich an Vitaminen und Spurenelementen. Merkt man eine positive Wirkung bei Kosmetik genauso, wie beim Essen? 

Mehr lesen

E
emmarie
05.07.22 um 12:30

Wenn ich nicht muss, stiege ich nicht um. Bin froh, dass ich überall meine Sachen beisammen habe und sie mir helfen oder zumindest nicht schaden. Neue Sachen nehme ich nur wenn es meine bisherigen Produkte nicht mehr gibt oder die Zusammensetzung geändert wird. Dann schaue ich schon ob es auch eine Naturkosmetiklösung gibt. So wie du es schilderst, ist es aber bei mir noch nie vorgekommen. Also von mir aus komme ich mit den Sachen immer klar. Bist du dir da sicher, dass es von dir ausgeht?
Ich hab einfach alles ausprobiert. Wenn ich zufrieden war bin ich dabei geblieben. Wie gesagt, das geht solange gut, wie es das Produkt gibt und nichts daran verändert wird.
Für trockene Haut sind Meeresalgen sicherlich super. Die geben viel Feuchtigkeit ab. Meeresalgen zum Essen kenne ich nur von Sushi oder Algensalat. Denke soweit wie bei Aloe Vera ist es noch nicht. Da gibt’s ja schon Getränke oder Joghurt mit Aloe Vera.
Wenn würde ich sagen merke ich eher bei Kosmetik eine positive Veränderung als beim Essen.
 

Gefällt mir

gelberhund
gelberhund
09.07.22 um 10:42

Also doch, Meeresalgen gibt es zum Beispiel durchaus als Nahrungsergänzungsmittel, weil die ja auch als Superfood gelten wegen den vielen Vitaminen und Spurenelementen und so. 

Was meine Haut und den Wunsch nach neuer Kosmetik angeht, kann ich natürlich nicht mit absoluter Sicherheit sagen, was nun der Auslöser ist. Fakt ist aber, dass ich was Neues brauche. Konventionelle Kosmetik enthält ja oft Mikroplastik, Duftstoffe, Silikone und Parabene, die der Haut langfristig einfach nicht gut tun. Vielleicht macht sich das bei mir nun bemerkbar? Hast du denn beim Umstieg auf Naturkosmetik Erfahrungen in die Richtung gemacht, dass dadurch die natürliche Hautfunktion besser unterstützt wurde und wird? 

Gefällt mir

E
emmarie
11.07.22 um 12:13
In Antwort auf gelberhund

Also doch, Meeresalgen gibt es zum Beispiel durchaus als Nahrungsergänzungsmittel, weil die ja auch als Superfood gelten wegen den vielen Vitaminen und Spurenelementen und so. 

Was meine Haut und den Wunsch nach neuer Kosmetik angeht, kann ich natürlich nicht mit absoluter Sicherheit sagen, was nun der Auslöser ist. Fakt ist aber, dass ich was Neues brauche. Konventionelle Kosmetik enthält ja oft Mikroplastik, Duftstoffe, Silikone und Parabene, die der Haut langfristig einfach nicht gut tun. Vielleicht macht sich das bei mir nun bemerkbar? Hast du denn beim Umstieg auf Naturkosmetik Erfahrungen in die Richtung gemacht, dass dadurch die natürliche Hautfunktion besser unterstützt wurde und wird? 

Ob die Aögen jetzt als Superfood gelten, weiß ich nicht, habe aber schon von ihren positiven Eigenschaften gelesen.
Na wenn du etwas neues brauchts dann würde ichs chon zuerst Naturkosmetik ausprobieren. Du sagst es ja selbst, die ganzen schlechten Inhaltsstoffe müssen ja nichts ein. Da würde ich zuerst die Nautrkosmetik ausprobieren. Erst wenn da nichts helfen sollte, müsste manw eiterscahuen. Aber denke heutzutage wirst du da sicherlich was finden - gibt ja auch immer mehr davon. 
Kanns chons ein, dass du da jetzt etwas nicht mehr verträgst.
Meine ganzen Sachen tun, was sie sollen. Ich würde sagen ich bin so bei 50:50. Die Hälfte ist schon Naturkosmetik. Mit der zeit wurde das halt imme rmehr. Da sieht man dann erst, wie viele Produkte verschwinden und nicht mehr weietrgeführt werden. Ich würde sicherlich immer die Naturkometik gegenüber der konvenstionellen Kosmetik vorziehen. Frage ist halt ob es schon überall Produkte gibt. Aber wie mans ieht, über kurz oder lang ersetzt man die konventionellen Produkte eh durch Naturkosmetik. Sicher nur eine Farge der zeit bis das noch mehr wird bei mir. Denke so geht e shalt auch vielen anderen.

Gefällt mir

gelberhund
gelberhund
14.07.22 um 19:43
In Antwort auf emmarie

Ob die Aögen jetzt als Superfood gelten, weiß ich nicht, habe aber schon von ihren positiven Eigenschaften gelesen.
Na wenn du etwas neues brauchts dann würde ichs chon zuerst Naturkosmetik ausprobieren. Du sagst es ja selbst, die ganzen schlechten Inhaltsstoffe müssen ja nichts ein. Da würde ich zuerst die Nautrkosmetik ausprobieren. Erst wenn da nichts helfen sollte, müsste manw eiterscahuen. Aber denke heutzutage wirst du da sicherlich was finden - gibt ja auch immer mehr davon. 
Kanns chons ein, dass du da jetzt etwas nicht mehr verträgst.
Meine ganzen Sachen tun, was sie sollen. Ich würde sagen ich bin so bei 50:50. Die Hälfte ist schon Naturkosmetik. Mit der zeit wurde das halt imme rmehr. Da sieht man dann erst, wie viele Produkte verschwinden und nicht mehr weietrgeführt werden. Ich würde sicherlich immer die Naturkometik gegenüber der konvenstionellen Kosmetik vorziehen. Frage ist halt ob es schon überall Produkte gibt. Aber wie mans ieht, über kurz oder lang ersetzt man die konventionellen Produkte eh durch Naturkosmetik. Sicher nur eine Farge der zeit bis das noch mehr wird bei mir. Denke so geht e shalt auch vielen anderen.

Darüber, was nun wann als Superfood gilt, habe ich auch schon ein bisschen den Überblick verloren. Ich finde es aber interessant, welche Lebensmittel und Naturprodukte viele Vitamine und Spurenelemente enthalten. Und weil die Natur so viele Schätze zu bieten hat, würde ich eben gleich einen Umstieg auf Naturkosmetik planen. Wenn du schon dabei bist die konventionelle Kosmetik durch NK zu ersetzen, wie gehst du denn auf der Suche nach neuen Produkte vor? Liest du dir alle Inhaltsstoffe immer gründlich durch? 

Gefällt mir

E
emmarie
20.07.22 um 10:07
In Antwort auf gelberhund

Darüber, was nun wann als Superfood gilt, habe ich auch schon ein bisschen den Überblick verloren. Ich finde es aber interessant, welche Lebensmittel und Naturprodukte viele Vitamine und Spurenelemente enthalten. Und weil die Natur so viele Schätze zu bieten hat, würde ich eben gleich einen Umstieg auf Naturkosmetik planen. Wenn du schon dabei bist die konventionelle Kosmetik durch NK zu ersetzen, wie gehst du denn auf der Suche nach neuen Produkte vor? Liest du dir alle Inhaltsstoffe immer gründlich durch? 

Also man bekommt ja viele Produkte im Internet vorgeschlagen, ich treffe da meist eine Vorauswahl bzw. schau mir nur die Produkte an, die ich brauchen könnte. Dann schaue ich mir die Produkte genauer an und schau mir auch die Erfahrungen anderer an. Weil du jetzt die Naturkosmetik mit Algen angesprochen hast, habe ich danach gesucht, jetzt bekomme ich es halt öfter zu sehen Wenn mir dann Produkte von Grey Berlin vorgeschlagen werden schau ich mir zuerst mal die Internetseite an und lese mir dort alles durch. Dann schaue ich nach den Inhaltsstoffen und wenn das passt suche ich nach Erfahrungen im Internet. Wenn da alles passt, wäre ich bereit es mal auszuprobieren. So gehe ich eigentlich meist vor, wie gesagt, ich wechsle aber auch nicht dauernd sondern bleib solange dabei, wie es das Produkt gibt. Wenn ich dann mal alles auf Naturkosmetik umgestellt habe, bleibe ich dann auch komplett bei NK.

Gefällt mir

gelberhund
gelberhund
22.07.22 um 13:10
In Antwort auf emmarie

Also man bekommt ja viele Produkte im Internet vorgeschlagen, ich treffe da meist eine Vorauswahl bzw. schau mir nur die Produkte an, die ich brauchen könnte. Dann schaue ich mir die Produkte genauer an und schau mir auch die Erfahrungen anderer an. Weil du jetzt die Naturkosmetik mit Algen angesprochen hast, habe ich danach gesucht, jetzt bekomme ich es halt öfter zu sehen Wenn mir dann Produkte von Grey Berlin vorgeschlagen werden schau ich mir zuerst mal die Internetseite an und lese mir dort alles durch. Dann schaue ich nach den Inhaltsstoffen und wenn das passt suche ich nach Erfahrungen im Internet. Wenn da alles passt, wäre ich bereit es mal auszuprobieren. So gehe ich eigentlich meist vor, wie gesagt, ich wechsle aber auch nicht dauernd sondern bleib solange dabei, wie es das Produkt gibt. Wenn ich dann mal alles auf Naturkosmetik umgestellt habe, bleibe ich dann auch komplett bei NK.

Stimmt, während man noch vor wenigen Jahrzehnten vieles gar nicht bekommen hat, hat man inzwischen echt die Qual der Wahl. Wobei ich froh bin, dass wir Konsumenten bewusste Kaufentscheidungen treffen können. Bei mir ist es auch oft so, dass ich bei Interesse an einem Thema viel recherchiere und dann neue Optionen vorgeschlagen bekomme. Algenkosmetik von Grey Berlin kannte ich noch nicht, klingt aber gut. Ich habe mich jetzt mal zum Newsletter angemeldet und gleich mal einen Rabattcode geschickt bekommen. Denke, ich werde da wahrscheinlich wirklich was bestellen und eigene Erfahrungen sammeln. Meinst du, für den Sommer ist eher eine Tagescreme oder eher ein Serum geeignet? 

Gefällt mir

E
emmarie
02.08.22 um 10:48
In Antwort auf gelberhund

Stimmt, während man noch vor wenigen Jahrzehnten vieles gar nicht bekommen hat, hat man inzwischen echt die Qual der Wahl. Wobei ich froh bin, dass wir Konsumenten bewusste Kaufentscheidungen treffen können. Bei mir ist es auch oft so, dass ich bei Interesse an einem Thema viel recherchiere und dann neue Optionen vorgeschlagen bekomme. Algenkosmetik von Grey Berlin kannte ich noch nicht, klingt aber gut. Ich habe mich jetzt mal zum Newsletter angemeldet und gleich mal einen Rabattcode geschickt bekommen. Denke, ich werde da wahrscheinlich wirklich was bestellen und eigene Erfahrungen sammeln. Meinst du, für den Sommer ist eher eine Tagescreme oder eher ein Serum geeignet? 

Also für den Sommer würde ich eher das Serum nehmen. Eine Tagescreme dann als zusätzliche Pflege oder für den Winter wenn man es braucht. 
Hast du denn immer Probleme oder sind das Phasen (vielleicht halt auch saisonal bedingt)? Wird das besser und schlechter oder ist es konstant schlecht bei dir?

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

gelberhund
gelberhund
05.08.22 um 18:47
In Antwort auf emmarie

Also für den Sommer würde ich eher das Serum nehmen. Eine Tagescreme dann als zusätzliche Pflege oder für den Winter wenn man es braucht. 
Hast du denn immer Probleme oder sind das Phasen (vielleicht halt auch saisonal bedingt)? Wird das besser und schlechter oder ist es konstant schlecht bei dir?

In der Vergangenheit hatte ich nicht immer Probleme, da war es eher saisonal oder halt vom Wetter, Heizungsluft und meiner Ernährung und so abhängig. Aber man muss ja laufend beobachten, wie sich das eigene Hautbild im Laufe der Zeit entwickelt. Deine Hinweise zu den Seren haben mich auf jeden Fall motiviert weiter zu recherchieren und es war echt spannend, was ich mir anlesen konnte. Anscheinend ist es so, dass die pflegenden Moleküle in Seren deutlich kleiner sind, als zum Beispiel in Cremes. Deshalb sollte ein Serum auch immer nach dem Waschen und vor der Tages- oder Nachtcreme aufgetragen werden. Ich habe mich jetzt auch erst mal entschieden das Seaweed Glow Boost Serum von Grey Berlin zu bestellen und zu schauen, wie meine Haut darauf reagiert. Vielleicht reicht das an Pflege vorerst aus, wenn nicht, werde ich mich noch nach ergänzenden Hautpflegeprodukten umsehen. 

Gefällt mir

I
idrianna
10.08.22 um 16:38

Mittlerweile bin ich auch eine begeisterte Anwenderin von Kosmetika,wo u.a.auch Algen enthalten sind, mir hat es da besonders die Rotalge angetan, die oft auch statt Hyaluron eingesetzt wird.

Gefällt mir

I
idrianna
10.08.22 um 18:27

Ich verwende nie zweimal hintereinander das gleiche Shampoo(mache ich es aber doch mal,kann ich sicher sein,dass mir das Waschergebnis überhaupt nicht gefällt),drum habe ich auch immer mehrere Shampoos zur Auswahl bei mir stehen,auch für die unterschiedlichsten Haarzustände,im Normalfall aber auch alle von einer Firma,damit es nicht gar soviel Durcheinander gibt. 

Und mit den Gesichtspflege-Produkten mache ich es ähnlich, habe fast identische Produkte(Cleanser,Tonic,Serum, Creme),aber von drei verschiedenen Naturkosmetik-Marken, die nutze ich immer im Wechsel von 28Tagen.Man kennt das ja, wenn man neue Kosmetika die erste Zeit anwendet, dass dann meistens die Haut super ausschaut aber paar Tage später ist nichts mehr von dem ersten super Eindruck,weil die Haut sich daran gewöhnt hat zu sehen. So habe ich mit meinen drei Brands diesen besagten ersten Eindruck alle 28 Tage, um die Haut immer wieder auf's neue zum arbeiten anzuschubsen

Gefällt mir

E
emmarie
31.08.22 um 11:04
In Antwort auf gelberhund

In der Vergangenheit hatte ich nicht immer Probleme, da war es eher saisonal oder halt vom Wetter, Heizungsluft und meiner Ernährung und so abhängig. Aber man muss ja laufend beobachten, wie sich das eigene Hautbild im Laufe der Zeit entwickelt. Deine Hinweise zu den Seren haben mich auf jeden Fall motiviert weiter zu recherchieren und es war echt spannend, was ich mir anlesen konnte. Anscheinend ist es so, dass die pflegenden Moleküle in Seren deutlich kleiner sind, als zum Beispiel in Cremes. Deshalb sollte ein Serum auch immer nach dem Waschen und vor der Tages- oder Nachtcreme aufgetragen werden. Ich habe mich jetzt auch erst mal entschieden das Seaweed Glow Boost Serum von Grey Berlin zu bestellen und zu schauen, wie meine Haut darauf reagiert. Vielleicht reicht das an Pflege vorerst aus, wenn nicht, werde ich mich noch nach ergänzenden Hautpflegeprodukten umsehen. 

Ok danke für die Aufklärung Das mit dem Serum wusste ich nicht, habe aber meines Wissens bis jetzt aber auch noch keines verwendet.
Und was sagt deine Haut dazu, hast du es schon regelmäßig angewendet? Verträgst du es, findest du es jetzt besser?

Gefällt mir

E
emmarie
31.08.22 um 11:08
In Antwort auf idrianna

Ich verwende nie zweimal hintereinander das gleiche Shampoo(mache ich es aber doch mal,kann ich sicher sein,dass mir das Waschergebnis überhaupt nicht gefällt),drum habe ich auch immer mehrere Shampoos zur Auswahl bei mir stehen,auch für die unterschiedlichsten Haarzustände,im Normalfall aber auch alle von einer Firma,damit es nicht gar soviel Durcheinander gibt. 

Und mit den Gesichtspflege-Produkten mache ich es ähnlich, habe fast identische Produkte(Cleanser,Tonic,Serum, Creme),aber von drei verschiedenen Naturkosmetik-Marken, die nutze ich immer im Wechsel von 28Tagen.Man kennt das ja, wenn man neue Kosmetika die erste Zeit anwendet, dass dann meistens die Haut super ausschaut aber paar Tage später ist nichts mehr von dem ersten super Eindruck,weil die Haut sich daran gewöhnt hat zu sehen. So habe ich mit meinen drei Brands diesen besagten ersten Eindruck alle 28 Tage, um die Haut immer wieder auf's neue zum arbeiten anzuschubsen

Bei mir ist es genau umgekehrt. Wenn ich zu viel durcheinander mische, bekomme ich PRobleme. Einmal ein anderes Shampoo verwendet ist noch ok aber mehrmals sollte ich es nichta machen. Da sind Probleme vorprogrammiert. Ich habe in einer kleinen Flasche immer mein Shampoo von zu Hause, nutze nie das Shampoo in Hotels oder das im Fitnesstudio.

Und mit der Tatktik fährst du gut?
Schaue eigentlich immer, dass ich meine Sachen so lange wie möglich verwende - also immer die gleichen.

Gefällt mir

gelberhund
gelberhund
14.09.22 um 17:54
In Antwort auf emmarie

Ok danke für die Aufklärung Das mit dem Serum wusste ich nicht, habe aber meines Wissens bis jetzt aber auch noch keines verwendet.
Und was sagt deine Haut dazu, hast du es schon regelmäßig angewendet? Verträgst du es, findest du es jetzt besser?

Bis vor Kurzem habe ich auch noch keines verwendet. Und jetzt frage ich mich, warum ich nicht früher damit angefangen habe. Es ist wirklich eine gute, leichte Pflege für meine Haut. Im Winter, wenn man wieder viel mit trockener Heizungsluft zu tun hat, werde ich aber auch noch ergänzend auf eine Tagescreme setzen.

Zwischen Produkten hin und her wechseln habe ich früher gemacht. Aber ich kann auch von der Haarpflege her sagen, dass das Wechseln bei mir nur so lange nötig war, wie ich noch nicht das jeweils richtige Produkt gefunden habe. Meine Haarpflege ist jetzt schon seit Jahren gleich und ich glaube, das wird bei der Hautpflege jetzt dann auch so sein. 

Gefällt mir