Home / Forum / Beauty / Warum ist Silikon für die Haare schädlich?

Warum ist Silikon für die Haare schädlich?

17. August 2006 um 15:31

Hallo,
hab jetzt schon öfter gelesen, dass Haarpflegeprodukte, die Silikon enthalten, schädlich sind.
Kann mir jemand erklären warum, was passiert mit den Haaren wenn man solche Produkte verwendet?

Mehr lesen

17. August 2006 um 19:19

Weil
Silikone sich wie eine schicht ums haar legen. das simuliert dir das deine haare gesund sind und sie glänzen schön. durch diese schicht kommt aber keine pflege mehr ans haar. also geht das haar darunter kaputt. auch auf die kopfhaut legen sich die silikone. dadurch kann es zu schuppen oder anderem kommen. vorallem bei trockener, empfindlicher haut. um die silikone wieder runter zu kriegen musst du ne weile shampoos ohne silikone benutzen. z.b. vom frisör oder von nivea oder guhl.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2006 um 19:22
In Antwort auf g|l_12957801

Weil
Silikone sich wie eine schicht ums haar legen. das simuliert dir das deine haare gesund sind und sie glänzen schön. durch diese schicht kommt aber keine pflege mehr ans haar. also geht das haar darunter kaputt. auch auf die kopfhaut legen sich die silikone. dadurch kann es zu schuppen oder anderem kommen. vorallem bei trockener, empfindlicher haut. um die silikone wieder runter zu kriegen musst du ne weile shampoos ohne silikone benutzen. z.b. vom frisör oder von nivea oder guhl.

Silikon
ist doch gar nicht schädlich, das ist Quatsch. Es ist nur schädlich wenn du über jahrelang niemals ein Reinigungsshampoo nimmst, wenn du regelmässig ein Reinigungsshampoo nimmst, macht Silikon überhaupt nichts. Mit Silikon sind deine Haare gepflegt und glänzen weil sie praktisch versiegelt werden, ist auch ein Schutz. Also immer schön Reinigungsshampoo dann ist das gar kein Problem. Einmal Reinigungsshampoo nehmen macht übrigens die ganzen Silikone wieder runter

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2006 um 19:50
In Antwort auf josie_12760264

Silikon
ist doch gar nicht schädlich, das ist Quatsch. Es ist nur schädlich wenn du über jahrelang niemals ein Reinigungsshampoo nimmst, wenn du regelmässig ein Reinigungsshampoo nimmst, macht Silikon überhaupt nichts. Mit Silikon sind deine Haare gepflegt und glänzen weil sie praktisch versiegelt werden, ist auch ein Schutz. Also immer schön Reinigungsshampoo dann ist das gar kein Problem. Einmal Reinigungsshampoo nehmen macht übrigens die ganzen Silikone wieder runter

Find ich auch..
Also ich find Silikone sogar gut.. Nehm 1x die Woche ein Tiefenreinigungsshampoo vor der Haarkur.. So wirkt die auch gleich besser.. Und hab überhaupt keine Probleme mehr mit meinen Haaren.. Zudem sind wasserlösliche Silikone aber schon besser als die anderen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2006 um 19:56
In Antwort auf ozanne_12832633

Find ich auch..
Also ich find Silikone sogar gut.. Nehm 1x die Woche ein Tiefenreinigungsshampoo vor der Haarkur.. So wirkt die auch gleich besser.. Und hab überhaupt keine Probleme mehr mit meinen Haaren.. Zudem sind wasserlösliche Silikone aber schon besser als die anderen

Wasserlöslcih
also eigentlich gibt es gar keine wasserlöslichen Silikone, die sind alle gleich aber gehen ohne Probleme mit Reinigungsshampoo raus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2006 um 19:58
In Antwort auf josie_12760264

Wasserlöslcih
also eigentlich gibt es gar keine wasserlöslichen Silikone, die sind alle gleich aber gehen ohne Probleme mit Reinigungsshampoo raus

Die Produkte..
zb vom Friseur haben doch wasserlösliche Silkone.. Und mit einem Tiefenreinigungsshampoo gibts dann erst recht keine Probs mehr

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2006 um 19:59
In Antwort auf ozanne_12832633

Die Produkte..
zb vom Friseur haben doch wasserlösliche Silkone.. Und mit einem Tiefenreinigungsshampoo gibts dann erst recht keine Probs mehr

Nein
auch die Produkte vom Friseur haben normale Silikone musst mal vergleichen die Silikone, sind genau die gleichen, es gibt keine Silikone die wasserlöslich sind. Aber wie gesgt mit Reinigungss. gibts keine Probs mehr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2006 um 20:01

Reinigungsshampoo
Wo bekomme ich denn so ein Tiefenreinigungsshampoo her? War schon in sämtlicen Drogerien aber nirgends gints da was. Haben die beim Frisör welches oder muss ich das im internet bestellen? Wenn ja was könnt ihr so von den marken her empfehlen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2006 um 20:03
In Antwort auf scokofine

Reinigungsshampoo
Wo bekomme ich denn so ein Tiefenreinigungsshampoo her? War schon in sämtlicen Drogerien aber nirgends gints da was. Haben die beim Frisör welches oder muss ich das im internet bestellen? Wenn ja was könnt ihr so von den marken her empfehlen?

Drogerie
gibts in jeder Drogerie, zb von got2 be bei Müller

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2006 um 20:17
In Antwort auf josie_12760264

Nein
auch die Produkte vom Friseur haben normale Silikone musst mal vergleichen die Silikone, sind genau die gleichen, es gibt keine Silikone die wasserlöslich sind. Aber wie gesgt mit Reinigungss. gibts keine Probs mehr

Naja..
darüber können wir uns jetzt streiten =) .. Aber einig sind wir uns ja egal ob wasserlöslich oder net, ein Tiefenreinigungsshampoo hilft dabei

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2006 um 20:18
In Antwort auf scokofine

Reinigungsshampoo
Wo bekomme ich denn so ein Tiefenreinigungsshampoo her? War schon in sämtlicen Drogerien aber nirgends gints da was. Haben die beim Frisör welches oder muss ich das im internet bestellen? Wenn ja was könnt ihr so von den marken her empfehlen?

Meins is..
von Goldwell.. Habs bei Ebay gekauft.. 1,5L für glaub 15 Euro.. Kommst ewig mit aus

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2006 um 23:11
In Antwort auf josie_12760264

Silikon
ist doch gar nicht schädlich, das ist Quatsch. Es ist nur schädlich wenn du über jahrelang niemals ein Reinigungsshampoo nimmst, wenn du regelmässig ein Reinigungsshampoo nimmst, macht Silikon überhaupt nichts. Mit Silikon sind deine Haare gepflegt und glänzen weil sie praktisch versiegelt werden, ist auch ein Schutz. Also immer schön Reinigungsshampoo dann ist das gar kein Problem. Einmal Reinigungsshampoo nehmen macht übrigens die ganzen Silikone wieder runter

Na also
dann ist es doch schädlich. es ist nur nicht schädlich wenn mans wieder runterwäscht. das hab ich ja geschrieben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2006 um 23:13
In Antwort auf g|l_12957801

Na also
dann ist es doch schädlich. es ist nur nicht schädlich wenn mans wieder runterwäscht. das hab ich ja geschrieben.

Ach
so. beim frisör gibts auch shampoos ohne silikone. hatte ich schon selbst. fand ich persönlich viel besser als die mit silikonen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2006 um 9:07
In Antwort auf josie_12760264

Silikon
ist doch gar nicht schädlich, das ist Quatsch. Es ist nur schädlich wenn du über jahrelang niemals ein Reinigungsshampoo nimmst, wenn du regelmässig ein Reinigungsshampoo nimmst, macht Silikon überhaupt nichts. Mit Silikon sind deine Haare gepflegt und glänzen weil sie praktisch versiegelt werden, ist auch ein Schutz. Also immer schön Reinigungsshampoo dann ist das gar kein Problem. Einmal Reinigungsshampoo nehmen macht übrigens die ganzen Silikone wieder runter

Wo bekomm ich so ein Reinigungsshampoo her???
Danke für euere Antworten,
wo bekomm ich so ein Tiefenreinigungsshampoo her und wie oft nimmt man das her? Hab da noch keine Erfahrung damit.
Ich denke aber, ich muß euch mein Problem mal erklären.
Ich habe ca 40 cm lange Haare, allerdings sehr fein, aber (bis vor kurzem) ziemlich gesund. Im März hab ich mir dann eine Haarverdichtung von GL mit 60 Strähnen (leicht gewellt, hab ich auch von Natur aus) machen lassen. Also ich kann euch sagen, das das das beste war, was ich jemals mit meine Haaren gemacht habe. Die Verdichtung ist wirklich super, hab überhaupt keine Probleme damit, keinen Haarausfall bzw. Wurzellift.
Letzte Woche war ich im Urlaub in der Türkei und hab mich von einem Friseur zu einer Dauerwelle überreden lassen. LEIDER!!! Das Ergebniss ist erschreckend. Die Dauerwelle hat mein ganzes Haar TOTAL kaputt gemacht, es ist bzw. war total brüchig, strohig und fisselig, von Locken überhaupt keine Spur. Ich hab zuhause sofort meine Haare mit reinem Olivenöl eingepackt, hab das eine halbe Stunde einwirken lassen und dann ausgespült. Das Haar wurde sichtlich besser davon, aber es hat einen eigenartigen Geruch von dem Öl bekommen. Als nächstes hab ich mir dann die Erste Hilfe Produkte von Frizz Ease gekauft, also das Lockenschampoo und den Lockenconditioner. Hab das jetzt das 2. Mal genommen un die Haare sind jetzt wieder weich geworden.
Kann mir jetzt noch jemand sagen ob ich das Frizz Ease bei jeder Haarwäsche nehmen soll oder evtl. mit anderen Produkten abwechseln soll.
Danke für euere Antworten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2010 um 22:13
In Antwort auf ozanne_12832633

Naja..
darüber können wir uns jetzt streiten =) .. Aber einig sind wir uns ja egal ob wasserlöslich oder net, ein Tiefenreinigungsshampoo hilft dabei

Silikone
legen sich wie gesagt wie einen Film um die haare.
Wenn Haare strapaziert werden, raut sich die schicht auf & sie werden porös, was zu Spliss & haarbruch führt.

Nun. Silikone legen sich darum, sozusagen wie eine Coloration. nur das sie sich NICHT einfach so abwaschen.
An die Haare kommt durch die sili schicht keine pflege mehr dran. Stellt euch einen Raum vor, der keine Zugänge hat. Darin steht eine Pflanze. Die Wände werden schön gestrichen & der Raum sieht von aussehn super aus. Doch was im Raum ist, ist kaputt & verkümmert.

So geht es den Haaren wenn sie mir Silikonen zugekkleistert werden. Klar 'schützen' sie. Aber nur eine bestimmte zeitlang. Zudem werden die haare nicht mehr gut nachwachsen. Kopfhautreizungen, Schuppen & Haarausfall sind die Folgen.

Es kann keine Feuchtigkeit mehr ins Haar eindringen durch die ganzen Silis.
nur, weil man einmal die woche ein tiefenreinigung shampoo nimmt, heißt das nicht das sie nicht schädlich sind, da sich die Silkone nicht so leicht abschrubbeln lassen. Natron ist daher eine bessere Lösung, wobei auch das nicht alle Silis werschwinden lässt.

Nie, nach der ersten Wäsche. (;

Wenn ihr mal nen Monat pause macht von den Silikonen usw & eine Natronwäsche macht, seht ihr, wie es euren haaren wirklich geht. Wie, wenn die Wände um die Pflanze eingerissen wird. Geht auch nicht beim ersten Schlag auf die Wände. Ist alles weg, seht ihr eure haare ohne den Film der Silikone. DANN bringen eure Olivenöl packungen usw etwas. ( dann nicht direkt wieder eine Silikonkur drauf pappen (; )

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2013 um 21:14
In Antwort auf ute_12700502

Silikone
legen sich wie gesagt wie einen Film um die haare.
Wenn Haare strapaziert werden, raut sich die schicht auf & sie werden porös, was zu Spliss & haarbruch führt.

Nun. Silikone legen sich darum, sozusagen wie eine Coloration. nur das sie sich NICHT einfach so abwaschen.
An die Haare kommt durch die sili schicht keine pflege mehr dran. Stellt euch einen Raum vor, der keine Zugänge hat. Darin steht eine Pflanze. Die Wände werden schön gestrichen & der Raum sieht von aussehn super aus. Doch was im Raum ist, ist kaputt & verkümmert.

So geht es den Haaren wenn sie mir Silikonen zugekkleistert werden. Klar 'schützen' sie. Aber nur eine bestimmte zeitlang. Zudem werden die haare nicht mehr gut nachwachsen. Kopfhautreizungen, Schuppen & Haarausfall sind die Folgen.

Es kann keine Feuchtigkeit mehr ins Haar eindringen durch die ganzen Silis.
nur, weil man einmal die woche ein tiefenreinigung shampoo nimmt, heißt das nicht das sie nicht schädlich sind, da sich die Silkone nicht so leicht abschrubbeln lassen. Natron ist daher eine bessere Lösung, wobei auch das nicht alle Silis werschwinden lässt.

Nie, nach der ersten Wäsche. (;

Wenn ihr mal nen Monat pause macht von den Silikonen usw & eine Natronwäsche macht, seht ihr, wie es euren haaren wirklich geht. Wie, wenn die Wände um die Pflanze eingerissen wird. Geht auch nicht beim ersten Schlag auf die Wände. Ist alles weg, seht ihr eure haare ohne den Film der Silikone. DANN bringen eure Olivenöl packungen usw etwas. ( dann nicht direkt wieder eine Silikonkur drauf pappen (; )

Video, mit Aussagen eines Hautarztes
Ob das wissenschaftlich erwiesen ist, weis ich nicht, aber wenn ein Hautarzt dazu was sagt, sollte er es auch wissen, der hier findet es nicht so schlimm und sagt auch etwas zu andrem "Halbwissen". vielleicht interessant.

https://www.youtube.com/watch?v=hBZNncL8Vvc

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2013 um 19:11

Silikone sind schädlich!
sie schließen dein haar eine, wie als wenn man dich in eine plastik folie ein wickeln würde. deine haare werden wie von einem mantel umschlossen, bekommen keine luft und keine nehrstoffe und werden brüchig, splissig und brüchig und brechen ab.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2013 um 23:17
In Antwort auf ariel_12299650

Silikone sind schädlich!
sie schließen dein haar eine, wie als wenn man dich in eine plastik folie ein wickeln würde. deine haare werden wie von einem mantel umschlossen, bekommen keine luft und keine nehrstoffe und werden brüchig, splissig und brüchig und brechen ab.

Richtig...
...(leider).
Noch schlimmer ist es für die Kopfhaut. Wenn die "zugekleistert" ist mit einer Silikonschicht (auch genannt "Buil-Up") dann kann das unangenehm werden...

Ich hab das früher (als junges Mädel) nie gewusst, mich auch nicht damit beschäftigt und schließlich die "Quittung" bekommen;
In Form von immer schneller fettig werdenden, platt herunter-hängenden Haaren, extrem juckender Kopfhaut (hab mich blutig gekratzt), Haarausfall, usw.
Erst ein Besuch beim Dermatologen, der mir zu milderen, silikonfreien Shampoos und Pflege geraten hat (und nicht Pantene-Pro-V oder so... ) ist es besser geworden.
Würde um kein Geld der Welt je wieder zu silikonhaltigen KK-Shampoos wechseln...

Mittlerweile wasche und pflege ich fast aussschließlich mit natürlichen Produkten - Naturkosmetik ist und bleibt für mich das Beste, das ich je versucht habe...

Auch wenn die Umstellung etwas hart ist am Anfang (glanzloses, trockenes Haar..); Letzten Endes lohnt es sich!

LG

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2013 um 0:28

Wenn Silikon deine Kopfhaut dicht macht...
ist das sehr wohl schädlich!

Leider geht es oft bei moderner Kosmetik nicht um ein perfektes Ergebnis sondern um Geld!

Seit dem ich kein Silikon mehr benutze, sind meine Haare viel volumineuser und sehen gesünder aus!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2013 um 12:17
In Antwort auf maryp21

Richtig...
...(leider).
Noch schlimmer ist es für die Kopfhaut. Wenn die "zugekleistert" ist mit einer Silikonschicht (auch genannt "Buil-Up") dann kann das unangenehm werden...

Ich hab das früher (als junges Mädel) nie gewusst, mich auch nicht damit beschäftigt und schließlich die "Quittung" bekommen;
In Form von immer schneller fettig werdenden, platt herunter-hängenden Haaren, extrem juckender Kopfhaut (hab mich blutig gekratzt), Haarausfall, usw.
Erst ein Besuch beim Dermatologen, der mir zu milderen, silikonfreien Shampoos und Pflege geraten hat (und nicht Pantene-Pro-V oder so... ) ist es besser geworden.
Würde um kein Geld der Welt je wieder zu silikonhaltigen KK-Shampoos wechseln...

Mittlerweile wasche und pflege ich fast aussschließlich mit natürlichen Produkten - Naturkosmetik ist und bleibt für mich das Beste, das ich je versucht habe...

Auch wenn die Umstellung etwas hart ist am Anfang (glanzloses, trockenes Haar..); Letzten Endes lohnt es sich!

LG

Wasserunlösliche silikone sind klar schädlich, gibt aber auch wasserlösliche
Da ist auch ein thread

http://forum.gofeminin.de/forum/cheveux/__f14671_cheveux-Bezeichnung-Liste-wasserloslicher-Silikone.html

Aber wirst vermutlich nicht mehr wissen, welches Silikon du hattest.

Da steht auch sowas

+++++
http://ladylike-nellystories.blogspot.de/2012/04/silikonfrei-war-gestern-sulfatfrei-ist.html
Warum ist ein Stoff mit solchen "guten" Eigenschaften derart in Verruf geraten?

In der Vergangenheit wurden "wasserunlösliche" Silikone verwendet. Die hatten den Nachteil, dass sie, wenn sie einmal am Haar angelagert waren, oft nicht mehr wegzukriegen waren und sich sozusagen aufaddieren. Dann wird es zuviel und das zunächst glänzende Haar wird stumpf und schlaff. So ähnlich geht das auch in Cremes. Zuviel hat den entgegensetzten Effekt und steigert sogar noch die Trockenheit der Haut, bzw. das Aufquellen der Haut unter dem Silkonfilm Nicht gut!

Mittlerweile sind aber Silkone entwickelt worden, die wasserlöslich sind.
+++++

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2013 um 19:34
In Antwort auf atarah_11962870

Wenn Silikon deine Kopfhaut dicht macht...
ist das sehr wohl schädlich!

Leider geht es oft bei moderner Kosmetik nicht um ein perfektes Ergebnis sondern um Geld!

Seit dem ich kein Silikon mehr benutze, sind meine Haare viel volumineuser und sehen gesünder aus!

Genau
ich verzichte auch seit 3 monaten schon auf shampoo mit silikonen und meine haare sind gesund und brechen auch nicht an dauernt ab

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2016 um 9:01

Haare sind praktisch tote Zellen und ich frage mich echt, warum sich das Märchen der Nährstoffe fürs Haar so etablieren konnte. Das ist alles nämlich eine riesengroße Verarsche... Haare sind aus dem gleichen Material wie Fingernägel und praktisch leblos. Die brauchen keine Nährstoffe! Was aber Fakt ist, daß eine gute Nährstoffversorgung der Haarfolikel empfehlenswert ist, da diese ja das Haar herstellen und desto gesünder diese sind, das Haar auch besser gebaut wird. Ebenso ist es nicht gut, die Kopfhaut abzudichten. Diese muss atmen können. Sonst tut das den Haarfolikeln auch nicht gut. Darüber hinaus ist jeglicher Nährstoff Quatsch in Haarshampoos jedoch Unsinn, wenn behauptet wird das wirke aufs Haar ein. Natürlich kann Horn durch zu starke Strapazen (Trockenheit usw.) splissen. Fingernägel können reißen und Haare auch. Aber sie leben eben nicht mehr. Man sollte sie jedoch schonend behandeln. Spezielle Öle können Horn aufweichen und geschmeidig halten. Dafür gibt es spezielle Nagel-Öle und auch fürs Haar gibt es da Pflege-Öle. Wenn Horn nämlich zu trocken wird, reißt es eher oder splisst. Gerade heiße Glätteisen können da zB. Schäden anrichten. Hitze entfernt Feuchtigkeit aus dem Horn Material und macht es rissig auf Dauer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2017 um 9:18
In Antwort auf josie_12760264

Silikon
ist doch gar nicht schädlich, das ist Quatsch. Es ist nur schädlich wenn du über jahrelang niemals ein Reinigungsshampoo nimmst, wenn du regelmässig ein Reinigungsshampoo nimmst, macht Silikon überhaupt nichts. Mit Silikon sind deine Haare gepflegt und glänzen weil sie praktisch versiegelt werden, ist auch ein Schutz. Also immer schön Reinigungsshampoo dann ist das gar kein Problem. Einmal Reinigungsshampoo nehmen macht übrigens die ganzen Silikone wieder runter

Also mal ne frage,,habe vor nem jahr angefangen meine haare nur noch mit haarseife zu waschen,,habe dünnes haar aber naturlocken,,ich färbe nicht mehr und nutze keinen schaumfestiger und kein haarspray mehr,,ich muss schon sagen man merkt das meine locken wieder viiiel schöner geworden sind meine haare gesünder sind als vorher,,nun isses aber so das ich 2 styling Produkte entdeckt hab die ich sehr liebe,,meine locken gut definieren und halt geben,,diese haben aber silikone nun meine frage: wenn ich diese 2 sachen nutze und meine haare aber weiter mit haarseife wasche b.z.w. silikon frei,,griege ich den silikon film dann wieder raus b.z.w meint ihr das ist schlimm?


 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2017 um 9:38
In Antwort auf bimbo71011

Also mal ne frage,,habe vor nem jahr angefangen meine haare nur noch mit haarseife zu waschen,,habe dünnes haar aber naturlocken,,ich färbe nicht mehr und nutze keinen schaumfestiger und kein haarspray mehr,,ich muss schon sagen man merkt das meine locken wieder viiiel schöner geworden sind meine haare gesünder sind als vorher,,nun isses aber so das ich 2 styling Produkte entdeckt hab die ich sehr liebe,,meine locken gut definieren und halt geben,,diese haben aber silikone nun meine frage: wenn ich diese 2 sachen nutze und meine haare aber weiter mit haarseife wasche b.z.w. silikon frei,,griege ich den silikon film dann wieder raus b.z.w meint ihr das ist schlimm?


 

Probieren geht über studieren!
Probier es einfach aus und achte im Spiegel einfach darauf wie deine Haare sind. Vertragen sie es und werden nicht stumpf, rissig und so weiter, bleib dabei. Wird die Qualität deiner Haare schlechter, hör auf damit. Einfach ausprobieren und dann siehst du was deinen Haaren gut tut und was nicht DIe wachsen ja nach ^^ Wenn du viel Angst hast mach erstmal nur die Spitzen mit was neuem. Die kannste dann opfern und zur Not abschneiden lassen. Dann verlierst du nur ein paar Zentimeter. Aber es kommt bei Silikonen immer drauf an ob diese wasserlöslich sind. Es gibt also positive und negative. Und die Menge und wie oft man es nutzt spielt auch ne Rolle. Das musst du einfach ausprobieren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2017 um 9:51
In Antwort auf erdbeerchen861

Probieren geht über studieren!
Probier es einfach aus und achte im Spiegel einfach darauf wie deine Haare sind. Vertragen sie es und werden nicht stumpf, rissig und so weiter, bleib dabei. Wird die Qualität deiner Haare schlechter, hör auf damit. Einfach ausprobieren und dann siehst du was deinen Haaren gut tut und was nicht DIe wachsen ja nach ^^ Wenn du viel Angst hast mach erstmal nur die Spitzen mit was neuem. Die kannste dann opfern und zur Not abschneiden lassen. Dann verlierst du nur ein paar Zentimeter. Aber es kommt bei Silikonen immer drauf an ob diese wasserlöslich sind. Es gibt also positive und negative. Und die Menge und wie oft man es nutzt spielt auch ne Rolle. Das musst du einfach ausprobieren

ooo,,das ging aber fix,,hab jetzt nen termin mit meinem sohn,,kann ja aber später mal die inhaltstoffe schreiben ob die dann wasserlöslich sind ,,und wie gesagt es ist ein locken balsam,,was ich dann praktisch nach der wäsche ,,ich wasche alle 3 tage ungefähr aber auch zwischen durch zur locken auffrischung einkneten wollte,,aber eben weiter silikon frei waschen,,es handelt sich um Aunt Jackies dont shrink ! ich werde mich nochmal melden,,dankeschön

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2017 um 10:49
In Antwort auf bimbo71011

ooo,,das ging aber fix,,hab jetzt nen termin mit meinem sohn,,kann ja aber später mal die inhaltstoffe schreiben ob die dann wasserlöslich sind ,,und wie gesagt es ist ein locken balsam,,was ich dann praktisch nach der wäsche ,,ich wasche alle 3 tage ungefähr aber auch zwischen durch zur locken auffrischung einkneten wollte,,aber eben weiter silikon frei waschen,,es handelt sich um Aunt Jackies dont shrink ! ich werde mich nochmal melden,,dankeschön

Ähm ich weiß das nicht selber welche Silikone wasserlöslich sind und welche sich stacken (übereinander ablagern) ^^' Dazu findest du aber sicher Infos im Netz mit Google Suche Aber wenn du nur ein Produkt nutzt und sonst gar nix mit Silikonen, sollte das eigentlich nicht zuviel sein. Also du merkst ja wenn es deinem Haar nicht so gut geht und dann am besten einfach aufhören damit sofort Das tückische bei Silikonen ist halt, sie kitten erstmal die Bruchstellen und glätten das Haar. Es wirkt erstmal gesünder. Haar ist im grunde aber totes Horn Gewebe. Genauso wie deine Nägel auch. Und darum sind Vitamin Präparate in Schampoos auch Marketing Blödsinn pur! xD Die Silikone kitten also das Haar. Anders geht es auch nicht. Wenn das Haar mal angegriffen ist, bleibt die Optik so wie sie ist. Das kann sich nicht bessern. Es kann nur unbeschädigteres nachwachsen. Nur Silikone können dein angegriffenes Haar kitten. Aber das Problem dabei ist, daß das Haar dann noch kaputter werden kann auf Dauer, weil es keine Luft mehr bekommt (in welcher ja Luftfeuchtigkeit ist) und somit noch spröder wird also die Hornschuppen deines Haares. Die Luftfeuchtigkeit als auch die Haarwäschen halten deine Haare ja geschmeidig, also den Horn weich und somit geschmeidig. Bleibt der Horn weich, bricht er nicht so schnell und biegt sich eher mit, anstatt zu brechen. Bekommt er Risse, wird die Optik stumpf, weil das Haar Schäden hat. Wenn Silikone sich nun in die Bruchstellen setzen und diese kitten, ist das oke. Lagert sich aber viel zuviel Silikon überall auf dem Haar ab, kommt keine Feuchtigkeit mehr an dein Haar. Auch beim waschen dann nicht. Weil das Silikon einen Film über das Haar zieht und es isoliert. Das führt dann dazu, daß dem Horn Feuchtigkeit fehlt und es austrocknet. Dadurch wird es noch spröder und rissiger und dann auch brüchig. Darum sind Silikone gut UND schlecht. Weil es immer darauf ankommt! Und warum und wie genau das abläuft weißt du ja nun ^^ Also wasserlösliche Silikone stacken sich nicht zu sehr und somit bleiben viele freie Stellen neben den Rissen die vom Silikon gekittet werden und dadurch auch stabilisiert. Das hilft deinem Haar also. Aber das überschüssige an Silikonen wird wieder runtergewaschen bei wasserlöslichen. Weil sie sich nur in Bruchstellen verfangen, aber ansonsten vom Wasser wieder abgespült werden auf der Oberfläche selbst und nicht festkleben Also musst du auf wasserlösliche Silikone achten ^^ Die sind sogar gut für dein Haar und kitten die Risse und Schäden, damit dein Haar wieder stabiler ist an den Stellen und nich noch weiter aufreißt Wie eine Kittung beim Autoglas auch zB. wo mit dem Harz die Bruchstelle stabilisiert wird wie du es in der Werbung siehst von Carglass xD Also ein Produkt mit wasserlöslichen Silikonen, die du aber nach dem Waschen aufsprühst, würde ich eher nicht nutzen. Weil dann kann es sein daß du beim sprühen zuviel Silikone aufträgst und die dann erstmal dort zu lange verbleiben und das Haar abdecken. Ich würde eher zu einem Pflegeschampoo  greifen mit wasserlöslichen Silikonen. Aber das nicht täglich verwenden! Maximal 2 mal in der Woche. Oder halt eine Spülung. Jedenfalls etwas, wo du den Überschuss auch wieder abwäschst im Anschluss. Wenn du eine Sprühkur hast die draufbleibt, musst du aufpassen. Weil wenn du dann zuviel sprühst, ist es nicht mehr positiv sondern negativ für dein Haar. Bei den Produkten die du wieder rauswäschst dagegen, wäschst du das überflüssige ja direkt wieder vom Haar ab Du musst halt mal gucken was in den Schampoos drin ist. Je nach Inhaltsstoffen greifen jene dein Haar an auf Dauer. Agressive Reinigungsstoffe sind da teilweise drin. Desto naturbelassener und desto weniger Säuren, desto besser. Was du natürlich auch machen kannst und was am besten ist, wäre wenn du die Versorgung deiner Haarwurzeln mit Nährstoffen und Mineralien optimierst. Dann bekommen deine Haare perfekte Bedingungen und somit beste Qualität. Wenn du dann sehr sanft mit den Haaren umgehst und sie nicht knickst und sehr vorsichtig behandelst, sollten sie auch lange ohne Schäden bleiben. Jede Wäsche strapaziert die Haare auch wieder und gerade wenn du mit den Fingern durch die Haare fährst, kann es sein daß du schnell mal Haare biegst oder knickst mit deinen Fingerkuppen. Mechanische Belastung sozusagen, die dein Haar beschädigt auf Dauer. Haare bekommen Schäden von zuviel mechanischer Belastung und auch von zuviel Sonne. Weil die trocknet die Feuchtigkeit aus dem Haar raus und dann wird es spröde. Das beste wäre also, wie meine Oma das machte, die Haare seltener zu waschen. Mit so einer Duschhaube also abzudecken beim duschen. Das Haar erst waschen wenn es sein muss! Das merkst du daran daß es fettig ist und strähnt. Wenn zuviel Talg drauf ist also. Etwas Talg muss sogar sein als Pflege, aber zuviel ist nicht gut. Dann waschen aber ganz sanft und mit den Fingern sehr vorsichtig massieren. Merkst du ja auch beim Friseur wie vorsichtig die das Schampoo einmassieren und auswaschen. Beim abtrocknen nicht im Handtuch das Haar rubbeln! Nur sanft abtupfen! Aber ohne großen Druck! So vermeidest du weitere mechanische Belastung. Am besten ist jedoch an der Luft langsam trocknen lassen. Dann nimmt sich das Horn deiner Haare die benötigte Menge an Feuchtigkeit auf und der Überschuss verdunstet einfach an der Luft. Und dann nicht in zu starke Sonne zu lange ohne Sonnenschutz und deine Haare sind immer perfekt! Im Friseursalon findest du sehr hochwertige aber auch teurere Schampoos. Deren Inhaltsstoffe dann aber meist besser sind (in seriösen) und wirklich gut für den Haar. Die meisten Schäden am Haar entstehen durch Sonne, zuviel rumgefummel am Haar, zu rabiates schamponieren, zu kräftiges abtrocknen oder auch föhnen (föhnen trocknet die Stellen schnell und kann sogar dazu führen daß die heiße Luft dem Haar zuviel Feuchtigkeit raubt was es auch kaputt macht weil es eher rissig wird!) und zu häufige Haarwäsche. Desto weniger mechanischen Belastungen du deinem Haar aussetzt, umso besser! Und um von deinen Haarwurzeln überhaupt erst die besten Haare zu kriegen, müssen diese gut versorgt sein. Sanfte Kopfhaut Massage was die Haarwurzel Durchblutung anregt ist super ab und zu. Aber halt sehr vorsichtig sein dabei. Am besten die Finger auflegen sanft auf die Haare und dann ganz minimale kreisende Bewegungen mit sanftem Druck. So massierst du die Haut ohne das Haar zu beschädigen Du merkst es daran daß du es richtig machst wenn die Haut sich leicht bewegt was du ja am Schädel fühlst. Das ist aber kein muss Jedenfalls kann man im Nachhinein nicht mehr viel für die Haare tun. Man muss sie von Anfang an schützen vor Beschädigungen. Nur so erhält man ein tolles Haar. Indem man es wie ein rohes Ei behandelt, also sehr vorsichtig. Nur wenn nötig wäscht also wenn es zu fettig ist, und sehr vorsichtig und sanft vorallem und nicht föhnen! Und mit hochwertigen Schampoo aus dem Salon. Achte in einem guten Salon einfach darauf wie die Friseuse dein Haar wäscht. Genau so ist es richtig, wenn sie es ordentlich macht Achte auf ihre Finger also wie feste sie dich berührt mit den Fingerkuppen und wie sie ihre Hände bewegt. Das fühlst du ja am Kopf. Und wenn du anständige Salon Produkte nutzt, hast du dann auch Inhaltsstoffe die wirklich für Haare geeignet sind. So jetzt weißt du genau bescheit wie man es macht. Viel Erfolg wünsche ich <3

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2017 um 10:57
In Antwort auf josie_12760264

Nein
auch die Produkte vom Friseur haben normale Silikone musst mal vergleichen die Silikone, sind genau die gleichen, es gibt keine Silikone die wasserlöslich sind. Aber wie gesgt mit Reinigungss. gibts keine Probs mehr

schokobanana1 du schreibst gerade Unsinn. Es gibt sehr wohl unterschiedliche Arten von Silikonen und es gibt welche die auf bessere Wasserlöslichkeit hin optimiert wurden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2017 um 11:17
In Antwort auf bimbo71011

ooo,,das ging aber fix,,hab jetzt nen termin mit meinem sohn,,kann ja aber später mal die inhaltstoffe schreiben ob die dann wasserlöslich sind ,,und wie gesagt es ist ein locken balsam,,was ich dann praktisch nach der wäsche ,,ich wasche alle 3 tage ungefähr aber auch zwischen durch zur locken auffrischung einkneten wollte,,aber eben weiter silikon frei waschen,,es handelt sich um Aunt Jackies dont shrink ! ich werde mich nochmal melden,,dankeschön

Alkaloide und Säuren sollte man in Schampoos meiden. Sie greifen das Haar an, sind häufig in so Produkten für's Haar mit drin und die machen das Haar kaputt. Die erkennt ihr folgendermaßen:

Säuren haben immer was mit "acid" bei den Inhaltsstoffen.
Alkaloide immer etwas mit "hydroxid" im Namen.

Nicht zu oft bürsten, weil auch mechanische Belastung. Wenn bürsten, dann nur mit grobzinkigen Kämmen vorkämmen und dann erst mit der Bürste und nicht zu häufig. Mechanische Reize wie Hitze, Säuren oder Laugen, ständiges bürsten usw. vermeiden Die Haare nicht jeden Tag sondern nur jeden 2-3 Tag waschen und gut ist ^^ Und auf die Ernährung achten, wegen der Versorgung der Haarwurzeln.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2017 um 11:32
In Antwort auf erdbeerchen861

Ähm ich weiß das nicht selber welche Silikone wasserlöslich sind und welche sich stacken (übereinander ablagern) ^^' Dazu findest du aber sicher Infos im Netz mit Google Suche Aber wenn du nur ein Produkt nutzt und sonst gar nix mit Silikonen, sollte das eigentlich nicht zuviel sein. Also du merkst ja wenn es deinem Haar nicht so gut geht und dann am besten einfach aufhören damit sofort Das tückische bei Silikonen ist halt, sie kitten erstmal die Bruchstellen und glätten das Haar. Es wirkt erstmal gesünder. Haar ist im grunde aber totes Horn Gewebe. Genauso wie deine Nägel auch. Und darum sind Vitamin Präparate in Schampoos auch Marketing Blödsinn pur! xD Die Silikone kitten also das Haar. Anders geht es auch nicht. Wenn das Haar mal angegriffen ist, bleibt die Optik so wie sie ist. Das kann sich nicht bessern. Es kann nur unbeschädigteres nachwachsen. Nur Silikone können dein angegriffenes Haar kitten. Aber das Problem dabei ist, daß das Haar dann noch kaputter werden kann auf Dauer, weil es keine Luft mehr bekommt (in welcher ja Luftfeuchtigkeit ist) und somit noch spröder wird also die Hornschuppen deines Haares. Die Luftfeuchtigkeit als auch die Haarwäschen halten deine Haare ja geschmeidig, also den Horn weich und somit geschmeidig. Bleibt der Horn weich, bricht er nicht so schnell und biegt sich eher mit, anstatt zu brechen. Bekommt er Risse, wird die Optik stumpf, weil das Haar Schäden hat. Wenn Silikone sich nun in die Bruchstellen setzen und diese kitten, ist das oke. Lagert sich aber viel zuviel Silikon überall auf dem Haar ab, kommt keine Feuchtigkeit mehr an dein Haar. Auch beim waschen dann nicht. Weil das Silikon einen Film über das Haar zieht und es isoliert. Das führt dann dazu, daß dem Horn Feuchtigkeit fehlt und es austrocknet. Dadurch wird es noch spröder und rissiger und dann auch brüchig. Darum sind Silikone gut UND schlecht. Weil es immer darauf ankommt! Und warum und wie genau das abläuft weißt du ja nun ^^ Also wasserlösliche Silikone stacken sich nicht zu sehr und somit bleiben viele freie Stellen neben den Rissen die vom Silikon gekittet werden und dadurch auch stabilisiert. Das hilft deinem Haar also. Aber das überschüssige an Silikonen wird wieder runtergewaschen bei wasserlöslichen. Weil sie sich nur in Bruchstellen verfangen, aber ansonsten vom Wasser wieder abgespült werden auf der Oberfläche selbst und nicht festkleben Also musst du auf wasserlösliche Silikone achten ^^ Die sind sogar gut für dein Haar und kitten die Risse und Schäden, damit dein Haar wieder stabiler ist an den Stellen und nich noch weiter aufreißt Wie eine Kittung beim Autoglas auch zB. wo mit dem Harz die Bruchstelle stabilisiert wird wie du es in der Werbung siehst von Carglass xD Also ein Produkt mit wasserlöslichen Silikonen, die du aber nach dem Waschen aufsprühst, würde ich eher nicht nutzen. Weil dann kann es sein daß du beim sprühen zuviel Silikone aufträgst und die dann erstmal dort zu lange verbleiben und das Haar abdecken. Ich würde eher zu einem Pflegeschampoo  greifen mit wasserlöslichen Silikonen. Aber das nicht täglich verwenden! Maximal 2 mal in der Woche. Oder halt eine Spülung. Jedenfalls etwas, wo du den Überschuss auch wieder abwäschst im Anschluss. Wenn du eine Sprühkur hast die draufbleibt, musst du aufpassen. Weil wenn du dann zuviel sprühst, ist es nicht mehr positiv sondern negativ für dein Haar. Bei den Produkten die du wieder rauswäschst dagegen, wäschst du das überflüssige ja direkt wieder vom Haar ab Du musst halt mal gucken was in den Schampoos drin ist. Je nach Inhaltsstoffen greifen jene dein Haar an auf Dauer. Agressive Reinigungsstoffe sind da teilweise drin. Desto naturbelassener und desto weniger Säuren, desto besser. Was du natürlich auch machen kannst und was am besten ist, wäre wenn du die Versorgung deiner Haarwurzeln mit Nährstoffen und Mineralien optimierst. Dann bekommen deine Haare perfekte Bedingungen und somit beste Qualität. Wenn du dann sehr sanft mit den Haaren umgehst und sie nicht knickst und sehr vorsichtig behandelst, sollten sie auch lange ohne Schäden bleiben. Jede Wäsche strapaziert die Haare auch wieder und gerade wenn du mit den Fingern durch die Haare fährst, kann es sein daß du schnell mal Haare biegst oder knickst mit deinen Fingerkuppen. Mechanische Belastung sozusagen, die dein Haar beschädigt auf Dauer. Haare bekommen Schäden von zuviel mechanischer Belastung und auch von zuviel Sonne. Weil die trocknet die Feuchtigkeit aus dem Haar raus und dann wird es spröde. Das beste wäre also, wie meine Oma das machte, die Haare seltener zu waschen. Mit so einer Duschhaube also abzudecken beim duschen. Das Haar erst waschen wenn es sein muss! Das merkst du daran daß es fettig ist und strähnt. Wenn zuviel Talg drauf ist also. Etwas Talg muss sogar sein als Pflege, aber zuviel ist nicht gut. Dann waschen aber ganz sanft und mit den Fingern sehr vorsichtig massieren. Merkst du ja auch beim Friseur wie vorsichtig die das Schampoo einmassieren und auswaschen. Beim abtrocknen nicht im Handtuch das Haar rubbeln! Nur sanft abtupfen! Aber ohne großen Druck! So vermeidest du weitere mechanische Belastung. Am besten ist jedoch an der Luft langsam trocknen lassen. Dann nimmt sich das Horn deiner Haare die benötigte Menge an Feuchtigkeit auf und der Überschuss verdunstet einfach an der Luft. Und dann nicht in zu starke Sonne zu lange ohne Sonnenschutz und deine Haare sind immer perfekt! Im Friseursalon findest du sehr hochwertige aber auch teurere Schampoos. Deren Inhaltsstoffe dann aber meist besser sind (in seriösen) und wirklich gut für den Haar. Die meisten Schäden am Haar entstehen durch Sonne, zuviel rumgefummel am Haar, zu rabiates schamponieren, zu kräftiges abtrocknen oder auch föhnen (föhnen trocknet die Stellen schnell und kann sogar dazu führen daß die heiße Luft dem Haar zuviel Feuchtigkeit raubt was es auch kaputt macht weil es eher rissig wird!) und zu häufige Haarwäsche. Desto weniger mechanischen Belastungen du deinem Haar aussetzt, umso besser! Und um von deinen Haarwurzeln überhaupt erst die besten Haare zu kriegen, müssen diese gut versorgt sein. Sanfte Kopfhaut Massage was die Haarwurzel Durchblutung anregt ist super ab und zu. Aber halt sehr vorsichtig sein dabei. Am besten die Finger auflegen sanft auf die Haare und dann ganz minimale kreisende Bewegungen mit sanftem Druck. So massierst du die Haut ohne das Haar zu beschädigen Du merkst es daran daß du es richtig machst wenn die Haut sich leicht bewegt was du ja am Schädel fühlst. Das ist aber kein muss Jedenfalls kann man im Nachhinein nicht mehr viel für die Haare tun. Man muss sie von Anfang an schützen vor Beschädigungen. Nur so erhält man ein tolles Haar. Indem man es wie ein rohes Ei behandelt, also sehr vorsichtig. Nur wenn nötig wäscht also wenn es zu fettig ist, und sehr vorsichtig und sanft vorallem und nicht föhnen! Und mit hochwertigen Schampoo aus dem Salon. Achte in einem guten Salon einfach darauf wie die Friseuse dein Haar wäscht. Genau so ist es richtig, wenn sie es ordentlich macht Achte auf ihre Finger also wie feste sie dich berührt mit den Fingerkuppen und wie sie ihre Hände bewegt. Das fühlst du ja am Kopf. Und wenn du anständige Salon Produkte nutzt, hast du dann auch Inhaltsstoffe die wirklich für Haare geeignet sind. So jetzt weißt du genau bescheit wie man es macht. Viel Erfolg wünsche ich <3

ich föhne garnicht mehr,,,wie gesagt im letzten jahr nur selbstgesiedete seifen genutzt gar keine stylingprodukte und nur noch mit henna gefärbt wegen den grauen aber da ich so dünne haare habe bin ich eben von den beiden produkten so begeistert da sie mir wieder etwas stand volumen verleihen,,,sende mal hier die incis vieleicht kennt sich jemand aus,,den ich hab noch keine silikone gefunden,,aber vieleicht versteckt,,aber bin so begeistert vom duft und allem,,,ich machs jetzt einfach mal und beobachte,,wäre aber nett wenn jemand sich auskennt mir zu sagen ob da silikone drinn sind,,,mit palmöl und desgleichen kann ich wiederum leben da ich mit klettenwurzel öl auch gute erfahrungen gemacht hab dieses aber ja auch total verschrien ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2017 um 11:42
In Antwort auf bimbo71011

ich föhne garnicht mehr,,,wie gesagt im letzten jahr nur selbstgesiedete seifen genutzt gar keine stylingprodukte und nur noch mit henna gefärbt wegen den grauen aber da ich so dünne haare habe bin ich eben von den beiden produkten so begeistert da sie mir wieder etwas stand volumen verleihen,,,sende mal hier die incis vieleicht kennt sich jemand aus,,den ich hab noch keine silikone gefunden,,aber vieleicht versteckt,,aber bin so begeistert vom duft und allem,,,ich machs jetzt einfach mal und beobachte,,wäre aber nett wenn jemand sich auskennt mir zu sagen ob da silikone drinn sind,,,mit palmöl und desgleichen kann ich wiederum leben da ich mit klettenwurzel öl auch gute erfahrungen gemacht hab dieses aber ja auch total verschrien ist

Seife wirkt im Wasser alkalisch. Also ist Seife genau das, was du zB. lieber meiden solltest. Seife schädigt dein Haar, wenn sie nicht PH neutral ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2017 um 10:08
In Antwort auf julija_12672404

Hallo,
hab jetzt schon öfter gelesen, dass Haarpflegeprodukte, die Silikon enthalten, schädlich sind.
Kann mir jemand erklären warum, was passiert mit den Haaren wenn man solche Produkte verwendet?

Also bei problemen mit den Haaren hat bei mir sowas hier prima geholfen

HAARHILFE

kann ich weiterempfehlen!

10 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Haarstyling:Lockenstab oder Glättbürste ? #Haarpflege
Von: hamburger2017
neu
13. Juli 2017 um 10:40
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen