Home / Forum / Beauty / Warnung vor Bierhefetabletten

Warnung vor Bierhefetabletten

3. Mai 2007 um 21:09

Hallo Mädels,

habe heute von meiner Hautärztin erfahren, daß ich einen Darmpilz habe, was wohl vor allem darauf zurückzuführen ist, daß ich Bierhefetabletten genommen habe. Ich möchte Euch die Freude nicht verderben, aber seid ein wenig vorsichtig, bevor Ihr solche Sachen nehmt - laßt Euch vielleicht vom Arzt durchchecken oder so. Ich jedenfalls muß jetzt wochenlang eine superkrasse Diät halten - weder Zucker noch Weißmehl, also auch keine Früchte, kein Saft etc.

GlG Gargi

Mehr lesen

3. Mai 2007 um 21:29

Hi
wie macht sich denn ein Darmpilz bemerkbar?
Wie kann das die HAUTärztin feststellen?
Nehme seid 4 Monaten Bierhefetabletten und zudem trink ich jeden abend en halben Würfel Hefe in Milch aufgelöst (das wird sicher genauso schädlich sein).

lg delicacy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2007 um 21:36
In Antwort auf salma_11979047

Hi
wie macht sich denn ein Darmpilz bemerkbar?
Wie kann das die HAUTärztin feststellen?
Nehme seid 4 Monaten Bierhefetabletten und zudem trink ich jeden abend en halben Würfel Hefe in Milch aufgelöst (das wird sicher genauso schädlich sein).

lg delicacy

Bei mir:
Ich neige zu perioraler Dermatitis und hatte es Mitte März wieder ganz schlimm, da bin ich zur Hautärztin, die hat das dann getestet, weil sie meinte, die Dermatitis hinge oft von einem Pilz ab.
Oft merkt man, daß man einen Pilz hat, weil man zu Blähungen oder Verdauungsschwierigkeiten neigt.
Jedenfalls ist Hefe superschlecht, denn der Darmpilz ist ein Hefepilz. Ansonsten ist der Pilz nicht so schlimm, nichts Lebensbedrohliches oder so.

Grüße!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2007 um 22:30
In Antwort auf devi_12693754

Bei mir:
Ich neige zu perioraler Dermatitis und hatte es Mitte März wieder ganz schlimm, da bin ich zur Hautärztin, die hat das dann getestet, weil sie meinte, die Dermatitis hinge oft von einem Pilz ab.
Oft merkt man, daß man einen Pilz hat, weil man zu Blähungen oder Verdauungsschwierigkeiten neigt.
Jedenfalls ist Hefe superschlecht, denn der Darmpilz ist ein Hefepilz. Ansonsten ist der Pilz nicht so schlimm, nichts Lebensbedrohliches oder so.

Grüße!

Ohje
habe öfters Verdauungsprobleme und Blähungen!! Wie macht man so nen test ob man en Pilz hat? Stuhlprobe mitbringen? *g* Denn hier gibts nur Hautärtze und wenn dass dann bisschen intim wird, such ich mir lieber ne Hautärztin weiter weg!

Wieso griegt man diesen Pilz nicht mit z.B. Heilerde weg (der soll ja entschlacken und so) ...?

lg delicacy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2007 um 22:37
In Antwort auf salma_11979047

Ohje
habe öfters Verdauungsprobleme und Blähungen!! Wie macht man so nen test ob man en Pilz hat? Stuhlprobe mitbringen? *g* Denn hier gibts nur Hautärtze und wenn dass dann bisschen intim wird, such ich mir lieber ne Hautärztin weiter weg!

Wieso griegt man diesen Pilz nicht mit z.B. Heilerde weg (der soll ja entschlacken und so) ...?

lg delicacy

Dann
würd ich vielleicht doch mal zum Arzt gehen... Man muß eine Stuhlprobe abgeben, aber das macht man ja zu Hause, ist also völlig egal ist, ob es ein Mann ist oder eine Frau.

Den Pilz bekommt man nur durch 'Aushungern' weg. Er ernährt sich von Zucker, deswegen die Diät. Man kann auch Medikamente gegen Pilze geben.

Positiver Nebeneffekt: Alle Leute, die ich kenne, die diese Anti-Candida-Diät machen mußten, haben ordentlich abgenommen. Außerdem fühlt man sich wohl deutlich besser, wenn der Pilz langsam verschwindet.

lg Gargi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2007 um 22:43

Hi
Das hab ich im Internet gefunden

Auch den Versuch, die Pilze, insbesondere Hefepilzarten, durch strenge Diäten ("Pilzdiät" ) auszuhungern, hat man schon vor vielen Jahren wegen Erfolglosigkeit (und wegen Schäden durch die dabei auftretende Mangelernährung) aufgegeben.


steht alles auf:
http://www.praxis-widderich.de/Infos/Darm/Darmpilz-.htm

lg delicacy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2007 um 14:29
In Antwort auf devi_12693754

Dann
würd ich vielleicht doch mal zum Arzt gehen... Man muß eine Stuhlprobe abgeben, aber das macht man ja zu Hause, ist also völlig egal ist, ob es ein Mann ist oder eine Frau.

Den Pilz bekommt man nur durch 'Aushungern' weg. Er ernährt sich von Zucker, deswegen die Diät. Man kann auch Medikamente gegen Pilze geben.

Positiver Nebeneffekt: Alle Leute, die ich kenne, die diese Anti-Candida-Diät machen mußten, haben ordentlich abgenommen. Außerdem fühlt man sich wohl deutlich besser, wenn der Pilz langsam verschwindet.

lg Gargi

Und
was isst du jetzt?

Welche Lebensmittel sind ok welche nicht?
Gibts da irgendwelche Listen im Internet welche Produkte man bei dieser Zuckerdiät essen darf und welche nicht?!?

lg delicacy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2007 um 19:43
In Antwort auf salma_11979047

Und
was isst du jetzt?

Welche Lebensmittel sind ok welche nicht?
Gibts da irgendwelche Listen im Internet welche Produkte man bei dieser Zuckerdiät essen darf und welche nicht?!?

lg delicacy

War...
...gerade einkaufen - Wahnsinn, es ist wirklich in fast allen Lebensmitteln Zucker oder weißes Mehl drin!!! Absurderweise darf ich aber Pommes und Chips ohne Ende essen. Ich habe eben eine Seite im Internet mit Tips gefunden: www.candida.de
Ich werde jetzt wirklich versuchen, die nächsten 2 Wochen durchzuhalten & die Medikamente zu nehmen, damit es mir wieder bessergeht. Aber schon kraß. Kein Obst, kein Saft, kein Salatdressing!
Dabei esse ich eigentlich sehr gesund, viel Gemüse, nur Vollkornprodukte. Und trotzdem muß ich mich total einschränken...

lg Gargi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen