Forum / Beauty

Wann trocknet Olivenöl die Haare aus???

Letzte Nachricht: 28. April 2008 um 10:34
J
jayel_12075732
19.01.08 um 21:50

Hab jetzt schon öfters hier gelesen,dass Olivenöl die Haare austrocknet oder filzig macht?! Ja wie denn das??? Pflegt und nährt es nun, oder doch nicht?

Diana(ratlos)

Mehr lesen

H
hagir_12670786
21.01.08 um 8:15

ÖL
wie kann denn öl austrocknen, also sowas hab ich noch nie gehört!

Gefällt mir

H
hagir_12670786
21.01.08 um 11:32

Neee
Sorry, aber das glaube ich jetzt nun wirklich net.

Wenn man das Öl in die Spitzen einreibt, IST das ja Feuchtigkeit für das Haar. Das ist doch ne Mär, dass Haarspitzen noch leben und irgenwas von Salz oder so aufbauen sollen.

Damit die Haare waschen würd ich mir nicht, aber in die Spitzen einreiben tu ich. Das schützt das Haar super vor Scheuern, vor trockner und heisser Luft jetzt im Winter wenn man in die Gebäude geht oder ins Auto sitzt

Natürliche Ressourcen sind eh das Beste für die Haare, wer das dementiert will wohl einfach nur irgendwelche Produkte an den Mann bringen - pfff..

Auf jede erdenkliche Art habe ich immer gehört/gelesen dass Öl gut ist für die Haare...

Also mal bitte keine Mär rumerzählen.

LG

Gefällt mir

V
veit_12729375
21.01.08 um 12:34

Warum benutzen
dann soviele kokos oder klettwurzelöl wenns nicht gut ist?

haare sind totes gewebe. wenn mal spliss da ist hilft auch kein kokosöl mehr. ABER bevor spliss ensteht kann man ja die spitzen mehr pflegen das eben erst gar keiner entsteht. und auch wenn spliss da ist udn man nichts beim friseur opfern möchte an länge hilft kokosöl weil es die spitzen wenigstens ein bisschen mit feuchtigkeit versorgt. zuviel ist aber wirklich nicht gut, die haare sehen dann sehr fettig aus.

also meine erfahrung mit kokosöl ist nur das es die haare filzig macht wenn ich das zeug ins nasse haare schmier, beim trockenen haar ist das überhaupt kein problem und die haare werden richtig geschmeidig und weich.

LG

Gefällt mir

kazuah
kazuah
21.01.08 um 14:51

Hi
was soll bitte eine "salzbrücke" sein?
ich kenn nur wasserstoffbrückenbdg., ionenbindung, polare und unpolare atombindung, van-der-waals-kräfte und dipol-dipol-wechselwirkungen
mehr gibts nämlich auch nicht^^ lol wenn du magst kann ich noch auflisten welche stärker und schwächer sind...

also entschuldigung, aber wenn ich sowas lese kann ich deinen beitrag nicht wirklich für voll nehmen *lach*

Gefällt mir

kazuah
kazuah
21.01.08 um 14:55

Alle öle
kannst du für die haarpflege verwenden!
kokos-, oliven-, klettenwurzel-, calendula-, rosen-, jojobaöl etc.! alle öle spenden feuchtigkeit. es gibt jeodhc unterschied ein der konsistenz, und zwra unterschiedet man fette/schwere öle und "leichte" öle/fette. olivenöl ist "fetter", lässt sic demnach also schwerer rauswaschen als jojoba, welches ein leichtes öl ist.
wenn du das öl als kur verwendest musst du eben nur drauf achten dass du nicht zu viel nimmst und es gut rauswäschst. als spitzenpflege nimsmt du ja sowieso nur ganz wenig. du kannst auch ne nk creme in die spitzen machen

Gefällt mir

A
alale_12570580
26.01.08 um 17:25

......
sehr geil - mal wieder werbung für silikongepampe -
ja, musste man echt lange im netz für suchen um endlich auch mal auf die inhaltsstoffe zu kommen:

Ingredients:Cyclomethicone, Dimethiconol, Dimethicone, C12-15 Alkyl Benzoate, Panthenol, Ethyl Ester of Hydrolyzed Silk, Phenoxyethanol, Fragrance, D&C Yellow 11, D&C Red 17, Zinc Oxide, Titanium Dioxide, Mica, Boron Nitride Powder


die ersten 3 inhaltsstoffe schon nur silikon

top alternative also

Gefällt mir

J
jacki_12116629
11.02.08 um 13:36
In Antwort auf kazuah

Hi
was soll bitte eine "salzbrücke" sein?
ich kenn nur wasserstoffbrückenbdg., ionenbindung, polare und unpolare atombindung, van-der-waals-kräfte und dipol-dipol-wechselwirkungen
mehr gibts nämlich auch nicht^^ lol wenn du magst kann ich noch auflisten welche stärker und schwächer sind...

also entschuldigung, aber wenn ich sowas lese kann ich deinen beitrag nicht wirklich für voll nehmen *lach*

Salzbrücken für Zuckermäulchen...
...also entschuldigung, aber wenn ich sowas lese kann ich deinen beitrag nicht wirklich für voll nehmen *lach*

)))

Mein liebes Schätzchen, selten so gelacht...
Am besten Du holst Dir mal ein Pfund Google und machst mal ein AddOn auf Deinen IQ:

"Salzbrücken" sind was für Chemiker und nicht für so süsse Zuckermäulchen, wie Dich...

1 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

J
jacki_12116629
11.02.08 um 15:31
In Antwort auf hagir_12670786

Neee
Sorry, aber das glaube ich jetzt nun wirklich net.

Wenn man das Öl in die Spitzen einreibt, IST das ja Feuchtigkeit für das Haar. Das ist doch ne Mär, dass Haarspitzen noch leben und irgenwas von Salz oder so aufbauen sollen.

Damit die Haare waschen würd ich mir nicht, aber in die Spitzen einreiben tu ich. Das schützt das Haar super vor Scheuern, vor trockner und heisser Luft jetzt im Winter wenn man in die Gebäude geht oder ins Auto sitzt

Natürliche Ressourcen sind eh das Beste für die Haare, wer das dementiert will wohl einfach nur irgendwelche Produkte an den Mann bringen - pfff..

Auf jede erdenkliche Art habe ich immer gehört/gelesen dass Öl gut ist für die Haare...

Also mal bitte keine Mär rumerzählen.

LG

Salz oder so...
Hört, Hört,...Seit wann ist Öl "Feuchtigkeit im Haar" - da sollte sich UnicornBla mal ein bisschen schlauer machen... Wer null Ahnung hat sollte seine "Ahnung" besser für sich behalten...

Gefällt mir

J
jacki_12116629
11.02.08 um 15:36
In Antwort auf hagir_12670786

Neee
Sorry, aber das glaube ich jetzt nun wirklich net.

Wenn man das Öl in die Spitzen einreibt, IST das ja Feuchtigkeit für das Haar. Das ist doch ne Mär, dass Haarspitzen noch leben und irgenwas von Salz oder so aufbauen sollen.

Damit die Haare waschen würd ich mir nicht, aber in die Spitzen einreiben tu ich. Das schützt das Haar super vor Scheuern, vor trockner und heisser Luft jetzt im Winter wenn man in die Gebäude geht oder ins Auto sitzt

Natürliche Ressourcen sind eh das Beste für die Haare, wer das dementiert will wohl einfach nur irgendwelche Produkte an den Mann bringen - pfff..

Auf jede erdenkliche Art habe ich immer gehört/gelesen dass Öl gut ist für die Haare...

Also mal bitte keine Mär rumerzählen.

LG

Die Mär vom olivengeölten Haar...
Dazu kann man nur ein Zitat von einer Friseurmeisterin angeben:

"Ich finde es ja ganz schrecklich was hier manchen zur Pflege für Ihre Haare empfohlen wird.
Dinge welche man früher mal so gehandhabt hat. Früher eben. Aber die Menschheit hat in dieser Zeit dazugelernt.

Olivenöl :
Dazu kann ich nur sagen, dass es absolut nichts bringt, sich dieses in sein Haare zu schmieren. Außer das man hinterher noch mehr waschen muss, weil es sich schwer wieder lösen lässt.

Alles was in ein Haar eindringen soll um es wirklich Pflegen zu können braucht eine Waschaktive Substanz (WAS bzw., Tensid oder Netzmittel). Haare müssen erst gequollen sein bevor ein Mittel eindringen kann. Bei Haarkuren sind das im Übrigen immer Kationische Tenside.

Olivenöl hat keinerlei WAS. Also ist das einzige was es bewirkt eine fettige Schicht auf dem Haar

Ei bzw. Eigelb.

Klar, man kann seine Haare auch selber ruinieren.
Eigelb ist genau wie unser Blut alkalisch.
Der neutrale Punkt beim Ph-Wert liegt bei 7. Unsere Haut und unser Haar bei 5,5.
5,5 ist leicht sauer.
Wenn wir Eigelb in unsre Haare schmieren schaden wir dem haar genauso als wenn wir eine Haarfarbe rein machen würden. Die Haare werden absolut gequollen. Um die Haare dann wieder auf einen Ph-Wert von 5,5 zu bekommen müssten wir im Anschluss eine Haarkur verwenden, welche ziemlich sauer ist, so dass das ganze sich wieder Neutralisiert.

Ich will Euch hier nicht belehren. Sondern nur klar machen, dass vieles was früher Mal gemacht wurde nicht unbedingt das ist was mit dem Prädikat wertvoll bezeichnet werden kann.

Ich selber bin Friseur Meisterin und es finde es manchmal ganz schön traurig, was die Leute so vereinzelt mit ihren Haare anfangen."

Quelle:
http://www.chefkoch.de/forum/2,28,220706/Olivenoel--oder-Eigelb-ins-Haar-Nein-Danke.html

Gefällt mir

H
hagir_12670786
12.02.08 um 7:05
In Antwort auf jacki_12116629

Salz oder so...
Hört, Hört,...Seit wann ist Öl "Feuchtigkeit im Haar" - da sollte sich UnicornBla mal ein bisschen schlauer machen... Wer null Ahnung hat sollte seine "Ahnung" besser für sich behalten...

Ts
Wisst ihr was, lasst eure Pseudo-Gscheiten Beiträge bei euch.

Egal ob Chemiker oder Friseur, meine Haare sehen topgepflegt aus und haben weniger Spliss mit meinem Haaröl.

Und DAS ist was mich interessiert, das ERGEBNIS.

Danke und einen schönen Morgen.

LG

Gefällt mir

H
hagir_12670786
12.02.08 um 7:08

ÖLE
Öle sind ein gutes Mittel um Haare vor äusseren Einflüssen wie Hitze zu schützen, Feuchtigkeit im Haar zu halten und auch für Geschmeidigkeit zu sorgen. Wenn man Öl als Leave-In verwendet reichen winzige Mengen (1-2 Tropfen) aus um einen positiven Effekt zu erzielen. Wichtig ist dabei das man wirklich nicht zuviel nimmt sonst wirkt das Haar schnell strähnig und man wird nochmal waschen müssen. Öle haben unterschiedliche Eigenschaften und es kann durchaus sein das verschiedene Öle auch je nach Haartyp unterschiedlich gut angenommen werden. Manche Haare reagieren auch gar nicht gut auf Öle, sie reagieren mit trockenheit und wirken strohig. Auf silikonversiegelten Haaren bringt Öl meistens auch nicht die gewünschte Wirkung.

Man kann sie auf verschiedene Arten verwenden:

.) nach dem Haarewaschen in die handtuchtrockenen Haare eine winzige Menge in beiden Handflächen verteilen (das öl wird so auch gut vorgewärmt) und dann in den längen und Spitzen verteilen und nicht auswaschen. Die richtige Menge ist ein Erfahrungswert den man aber relativ schnell herausgefunden hat.

.) ein Paar Stunden vor der Haarwäsche oder über Nacht eine grössere menge vorgewärmtes Öl (geht auch Olivenöl) ins Haar kneten und einen Zopf binden, die Haare werden nach der Wäsche zusätzlichen Glanz bekommen.

Gefällt mir

H
hagir_12670786
12.02.08 um 8:39

Vielleicht..
..solltest du langsam checken, dass ich Öl fürs Haar schon seit KINDHEIT brauche und es super hilft.

Irgendwann sollte man einfach merken, dass diese ganzen Chemikalien (TENSIDE ETC) keine DAUERLÖSUNG ist.

LG

Gefällt mir

T
tori_11909679
28.04.08 um 7:52
In Antwort auf hagir_12670786

Vielleicht..
..solltest du langsam checken, dass ich Öl fürs Haar schon seit KINDHEIT brauche und es super hilft.

Irgendwann sollte man einfach merken, dass diese ganzen Chemikalien (TENSIDE ETC) keine DAUERLÖSUNG ist.

LG

Reichhardts Schleichwerbung !!!!
Sorry, aber für mich sieht das hier einfach nur nach einer billigen Schleichwerbung für >Reichhardts Studio + Produkte< mit selbstgefaketen Beiträgen aus.
Jeder seriöse Friseur warnt vor Silikonprodukten!!!!

Gefällt mir

E
elma_12045545
28.04.08 um 10:34

Quatsch ....
Absolut en Seich = Glaube dies ja nicht

LG
enniroc111

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers