Home / Forum / Beauty / Wachsen und epiliern hilft nicht -.-

Wachsen und epiliern hilft nicht -.-

8. September 2009 um 17:25

ziemlicher beschiss, ich bin ja eigentlich nich so uebermaessig behaart wirklich nicht, aber wenn ich mich epilier oder wachse dann haelt das auch nich wirklich lange. vllt so 4 - 5 tage. beim wachsen wuerd ich jetze sagen gut, is meine schuld ich mach des falsch, aber beim epiliern ... was kann ich denn da falsch machen?! das frustriert mich tierisch weils kaum besser is als rasiern ich aber keinen BOCK hab... mit 17 kann ich auch nix weglasern lassen oder so also.

ich frag mich halt nur, wie ich das irgendwie innen griff kriegen kann, weil ich find 4 tage is wirklich einiges zu wenig! wenn da doch ueberall 3-4 WOCHEN drauf steht ... und sowieso, wie kanns sein das man ueberall hoert das kosmetikerinnen das bis zu 4 MONATE glatt halten koennen, was machen die denn grossartig anders?!

ich bin frustriert -.-

Mehr lesen

8. September 2009 um 19:31

Probleme Rasur
Zu feine Härchen? = Epilierer greift nicht richtig
Fettige Haut ? = Wachs klebt nicht richtig
Kein Rasiergel? = Härchen stellen sich nicht richtig auf
uvm..

Was auch immer es ist, es ist nicht biologisch, sondern mechanisch bedingt!

www.enthaarung-intimbereich.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2009 um 21:08
In Antwort auf noha_12112196

Probleme Rasur
Zu feine Härchen? = Epilierer greift nicht richtig
Fettige Haut ? = Wachs klebt nicht richtig
Kein Rasiergel? = Härchen stellen sich nicht richtig auf
uvm..

Was auch immer es ist, es ist nicht biologisch, sondern mechanisch bedingt!

www.enthaarung-intimbereich.de

Alsou
keine feinen haerchen
tendenziell eher trockene haut
rasiergel benutz ich, aber wie schon gsagt es geht eher ums wachsen und epiliern
aber das is ja gut dasses nich mitm einem abnormalen koerper zu tun hat ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2009 um 22:42
In Antwort auf dendewoman

Alsou
keine feinen haerchen
tendenziell eher trockene haut
rasiergel benutz ich, aber wie schon gsagt es geht eher ums wachsen und epiliern
aber das is ja gut dasses nich mitm einem abnormalen koerper zu tun hat ^^

Hmm
Epilierer kaputt? Weil eigentlich arbeiten die Geräte recht zuverlässig..
Ansonsten kanns nur am Wachs noch liegen. Vielleicht ist das zu kalt. Warst du im Studio?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2009 um 18:53
In Antwort auf noha_12112196

Hmm
Epilierer kaputt? Weil eigentlich arbeiten die Geräte recht zuverlässig..
Ansonsten kanns nur am Wachs noch liegen. Vielleicht ist das zu kalt. Warst du im Studio?

Nee
der war schon immer so und ich hab ihn neu gekauft also der kann kaum kapott sein

im studio war ich noch nich ich wuesste auch gar nich wo ich das machen koennte, aber haelt das denn echt so ungemein lange?
es koennte evtl noch zu warm sein weil ich mach das kaltwachs immer mim foen warm ... braucht nur dann halt auch laenger um abzukuehlen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2009 um 10:04

Enthaarung richtig durchführen!
Hallo dendewoman,

leider lese ich oft,m dass Leute frustriert sind, wenn es nicht so klappt, wie sie es sich vorstellen.
Beim epilieren und beim wachsen und auch beim zuckern sind einiger Grundregeln zu beachten. Und ich denke, dass Du hier z.B. die Haare abgebrochen und nicht mit der Wurzel entfernt hast. Am besten lässt Du es Dir mal von einer Expertin zeigen,

Viele Kunden fragen vor ihrem ersten Besuch beim Halawa-Profi wie lange das Ergenis hält; trotz des Hinweises, dass das Enthaarungsergebnis umso besser ist, je länger man auf den Rasierer verzichtet kommen die Kunden ja auch, wenn die letzte Rasur erst 5-6 Tage zurückliegt.
Leider können die Profis auch nur die Haare entfernen,die schon aus der Haut ausgetreten sind, deshalb erklären wir unseren Kunden auch immer das Wachstum und die verschiedenen Wachstumsphasen des Haares:

Haare wachsen in Zyklen, ein Haarfollikel durchläuft dabei mehrere Phasen, die als Haarzyklus bezeichnet werden. Haare wachsen pro Tag 0,3 bis 0,5 mm, je nach Körperregion. Für die resultierende Haarlänge ist aber neben der Wachstumsleistung auch die Dauer des anhaltenden Wachstums entscheidend. Während viele Tiere saisonalbedingt ein oder zweimal im Jahr Haarausfall erleben, wächst das Haupthaar des Menschen über mehrere Jahre hindurch, Körperbehaarung 4 -6 Wochen.

In der Wachstumsphase ( Anagenphase) bildet sich die Haarwurzel und die Haarproduktion beginnt: das Haar wächst, die Wurzel wird kräftiger, das Haar "dicker". Auch in der Wachstumsphase kann es vorkommen, dass ein Haar mal einige Tage nicht wächst oder an anderen Tagen besonders "schnell" ist.
Nach der Wachstumsphase kommt es zu einer Übergangsphase, der sog. Katagenphase. Jetzt stellt die Wurzel die Zellproduktion ein und der Haarfollikel verengt sich im unteren Bereich. Das Haar löst sich von der Papille und verkümmert. Der Haarfollikel verkürzt sich, das Haar wächst in dieser Zeit nicht weiter.
Irgendwann fällt das Haar aus oder wird in der Endphase (Telogenphase) von der "nächsten Generation" rausgeschoben. In der Telogenphase erneuert sich die Haarpapille und der Haarfolikel regeneriert sich. Die Wurzel entsteht wieder und beginnt mit der Zellteilung, wodurch ein neues Haar entsteht.
Es gibt auch sog. "Schläfer", dabei handelt es sich um Haarfolikel, die Jahrelang nichts produzieren und irgendwann wieder Haare bilden.

Wenn man also bisher rasiert hat, wachsen nur die Haare in der Anagenphase und neue Haare der Telogenphase
Die Haare, die man in der Wachstumsphase abgeschnitten hat haben einen stumpfen Schnitt, den man als Schatten sehen kann. Wenn sich ein Haar also gerade in Der Ruhe- bzw.Übergangsphase befindet bleibt es in dieser Position, wächst nicht und ist also für die Enthaarung mit Zucker oder Wachs unerreichbar und sind dann gerade bei dunklen Haaren oder sehr durchsichtiger Haut als Schatten sichtbar.

Es kann dann also vorkommen, dass eine Kunde nach der ersten Halawa-Behandlung schon wenige Tage später "Stoppeln" hat, weil diese o.g. Haare "beschlossen" haben nun weiterzuwachsen.

Zum Glück hat man spätestens nach der zweiten und dritten Halawa-Sitzung ( im Abstand von ca. 3-4 Wochen) alle Haare einmal erreicht und es wachsen nur noch "Babyhaare" zart und dünn nach; die Haare die man mit der Wurzel entfernt hat wachsen an dieser Stelle mind. 4 Wochen ( je nach Körperregion auch viel länger) nicht nach.
Oft kann es gerade beim Zuckern vorkommen, dass der Haarfollikel in sich zusammenfällt und auch längere Zeit ( bis zu vielen Monaten) kein Haar produziert.

wenn Du noch Fragen hast kannst Du mir gerne mailen

liebe Grüße aus Ratingen
Martina

Smooth Waxing Skomroch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Endlich mein erstes Tattoo!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!
Von: ava_12492759
neu
19. September 2009 um 13:47
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen