Forum / Beauty

Von blond auf dunkel,Haarfarbe nach 1 Woche ganz blaß!

Letzte Nachricht: 18. November 2005 um 21:14
Y
yaffa_11972678
15.11.05 um 13:31

Hallo zusammen,

ich bin von natur aus mittel bis dunkelblond und habe über jahre meine haare mit strähnchen aufgehellt getragen. letzte woche war ich beim friseur und habe mich dunkelbraun färben lassen. mußte einfach sein, brauchte mal dringend eine krasse veränderung.
sah auch super klasse aus, toller glanz, schön dunkel fast ins schwarze gehend.
die friseurin meinte auch das die farbe nicht sehr lange kräftig halten wird, da die haare durch das ewige blondieren sehr porös sei und die farbe so wieder "rausfallen" würde. Sie hat vor dem färben die haare dann "vorpigmentiert" damit das nicht so schnell passieren würde.
das ist jetzt 1 woche her und ich bin schon totunglücklich weil meine haare total stumpf und blaß aussehen. total trist.
spiele schon mit dem gedanken in den DM zu rennen und mir ne neue farbe oder tönung drauf zu klatschen damit das nicht so aussieht. was mach ich denn jetzt bloß?
zum friseur reklamieren kann ich ja nicht da sie mir ja schon vorher gesagt hat das das passieren kann.
hat jemand von euch auch schonmal erfahrungen damit gemacht? bleibt das jetzt für immer so das die farbe so schnell rausfällt oder muß das haar sich nur daran gewöhnen und hält mit jedem mal länger?
ich muß auch noch dazu sagen das ich feines haar habe das am ansatz sehr schnell fettet und in den längen und besonderes den spitzen sehr trocken ist. jetzt seit der farbe noch viel schlimmer, total trocken und spröde. und die haare sind ziemlich lang, so bin mitte rücken.
was nun????

danke schonmal für eure antwort.
Cennty

Mehr lesen

F
filipa_12319491
17.11.05 um 22:07

Braune Haare
Ja, je öfter du deine Haare dunkel tönst desto besser wird die Farbe halten. Natürlich kannst du wieder einen Braunton drübermachen, aber dann kauf dir doch die Farbe, die auch die Friseurin benutzt hat, dann hast du nicht noch mehr verschiedene Pigmente in den Haaren und Friseurprodukte sind meistens besser, als Drogerieprodukte.Allerdings würde ich, wenn du jetzt wieder tönst, wirklich eine Intensivtönung nehmen und keine Farbe. Bei einer Intensivtönung ist die Wasserstoffperoxydkonzentration niedriger, das ist schonender und reicht auch zum Dunkletönen.Statt 2 Teilen Wasserstoffperoxyd kannst du die Tönung auch 1:1 mischen(Mehr Farbpigmente=bessere Haltbarkeit der Farbe). Du kannst auch ein Farbshampoo in braun benutzen und einen Farbfestiger. Außerdem würde ich keine Spülung benutzen, sondern lieber ein Pflegeprodukt, das im Haar bleibt, bei jedem Ausspülen gehen auch Farbpigmente mit raus. Sehr gut ist z. B. die Sprühkur "Equave" von Revlon (Friseurshop).

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

R
ramiye_12576718
18.11.05 um 21:14

Oh je...
Hi,
genauso ging es mir vor einiger Zeit auch: ich hab meine Haare jahrelang (von Natur aus dunkelbraun) blondiert und als ich vor 6 Monaten zu meiner Naturhaarfarbe zurückkehren wollte, genau das gleiche Spiel wie bei dir: zuerst hatte ich ein superschönes , sattes braun-schwarz auf dem Kopf, aber nach einigen Haarwäschen wurde es immer heller, bis meine Haare fast wieder dunkelblond waren
Aber ich kann dich beruhigen: nachdem ich meine Haare dann 2 Monate gar nicht chemisch behandelt hab und mit vielen Kuren, Feuchtigkeitspflege und Spülungen wieder "aufgepeppelt" hab, wurden sie nochmal dunkel gefärbt - und - oh Wunder - die Farbe blieb drin
Lag wohl echt daran, dass mein Haar durch das viele Blondieren so kaputt und porös geworden war.
Ganz super, um die Farbe "wie frisch getönt" zu erhalten finde ich diese neue Farbserie für braunes Haar von Gliss Kur (Satin Brown heißt die), zaubert echt schöne braun-kupferne Reflexe ins Haar *Schleichwerbung*. Ich gönn mir jetzt alle 1 1/2 bis 2 Monate eine dunkelbraune Tönung (eine, die sich nach 24 Wäschen auswaschen lässt), 2 mal wöchentlich eine Kur und das Haarewaschen hab ich von einmal täglich auf 3 mal die Woche reduziert - seitdem klappts auch mit der Farbe
liebe Grüße PennyLane

Gefällt mir