Forum / Beauty

Volumen der Brust messen???

Letzte Nachricht: 22. Februar 2011 um 12:12
D
dore_12664936
05.12.10 um 0:10

Guten Abend an alle,

ich hatte bereits mein erstes Beratungsgespräch bei Herrn Dr. Solz in Mannheim und hab jetzt am 21.12.2010 das 2te Gespräch. Da ich 2 unterschiedlich große Brüste habe meinte Herr Dr. Solz zu mir, ich soll doch einfach "messen" wie groß die jeweilige Brust ist, damit die Menge des Implantates genau angepasst werden kann. D.h. in die linke Brust würde weniger reinkommen wie in die rechte.. Allerdings weiß ich nicht genau, wie ich das anstellen soll, hab das ganze mal mit einem Messbecher versucht aber das klappte nicht wirklich. Hab einen BU von 87-88 und einen UBU von 76-77. Meine Cup-Größe ist A-B je nachdem wie der BH ausfällt.. Ich hätte gerne ein gut ausgefülltes C!!! Hat eine von euch schon mal die Brüste "gemessen"? Wenn ja wie?? Und, wie viel habt ihr "reinbekommen" um ein gut ausgefülltes C zu bekommen bei ähnlicher Ausgangssituation wie bei mir??

Würde mich über zahlreiche Kommentare sehr freuen!!

(PS: Angedachter OP-Termin ist am 07.03.2011, kanns kaum erwarten!!!!)

Gruß
Patricia

Mehr lesen

S
sorya_12498807
06.12.10 um 23:43

Das geht mit Gips...
Ganz einfach: Schnapp dir Gips-Binden und evtl einen Helfer. Kleister deine Brüste mit Gips-Binden ein und lass es trocknen. Damit bekommst du 2 Schalen in die du Wasser füllen kannst.

Gefällt mir

C
chris_12576968
07.12.10 um 14:05

*zustimm*
Das Ausmessen ist immer eine komplizierte Sache, wurde mir mal erklärt und auch für einen Arzt nicht ganz einfach. Auch das Gewicht der Brust zu bestimmen ist schwierig.

Ich finde auch, dass das Arztsache ist. Außerdem muss er in seinem Bericht _seine_ Messwerte schreiben und das ganze auch unterschreiben. Wenn du dich also vermisst würde er die falschen Maße absegnen ohne nachzumessen? Da stimmt doch was nicht...

Und wenn sich dein Arzt so unsicher ist (wieso auch immer), dann sollte er dir zu nachbefüllbaren Salineimplantaten raten. Die können ein halbes Jahr nach der OP be- oder entfüllt (gibt es das Wort überhaupt?) werden und so wird das Ergebnis ganz sicher gleich.

Grüße
Toshi

Gefällt mir

M
misty_12708799
13.12.10 um 7:38

Ist das nicht Arzt-Aufgabe ??
Hallo Patricia,
ich hatte 2 sehr unterschiedliche schreckliche Schlauchbrüste. Bei mir hat meine Ärztin, Frau Dr.Farsad: www.4-everyoung.eu diese Aufgabe übernommen.Das finde ich auch besser so, weil sie dann auch die Verantwortung für das Ergebnis der Messung trägt. Sie hat 2 Schüsseln mit Wasser gefüllt, über die ich mich gebeugt habe. Das verdrängte Wasser hat sie gemessen. Das Ergebnis der op: 2 absolut gleichgroße wohlgeformte Brüste. Ich habe mich nur geärgert, nicht schon viel früher bei ihr gewesen zu sein. Hoffe ich konnte Dir helfen.
LG

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

D
dore_12664936
21.02.11 um 15:48
In Antwort auf sorya_12498807

Das geht mit Gips...
Ganz einfach: Schnapp dir Gips-Binden und evtl einen Helfer. Kleister deine Brüste mit Gips-Binden ein und lass es trocknen. Damit bekommst du 2 Schalen in die du Wasser füllen kannst.

Danke =)
Hui, war ich lange nicht mehr online *schäm* Also erstmal danke für eure Antworten ich hab es damals jetzt gleich doppelt gemoppelt gemacht... Einmal mit dieser Wasserverdrängung und dann auch noch die Idee mit dem Gips, darauf ist meine Mum nämlich gekommen. Allerdings haben wir die Gipsschale dann mit Sand gefüllt gehabt... Ich denke, dass das Ergebniss so ganz korrekt geworden ist, bzw ich hoffe es =) Fands auch ein wenig schade, dass des nicht der Arzt selbst gemacht hat aber nun ja und zu der Frage, ob er dann dafür verantwortlich gemacht wird: Ich denke nicht, somit auf eigene Gefahr... Hmm =/ Naja also in 2 Wochen ist die OP und dann sehe ich ja, ob sie gleich groß sind oder nicht =) Besser als jetzt wird es ja auf jeden fall =)

Grüßle

Gefällt mir

C
chris_12576968
22.02.11 um 12:12
In Antwort auf dore_12664936

Danke =)
Hui, war ich lange nicht mehr online *schäm* Also erstmal danke für eure Antworten ich hab es damals jetzt gleich doppelt gemoppelt gemacht... Einmal mit dieser Wasserverdrängung und dann auch noch die Idee mit dem Gips, darauf ist meine Mum nämlich gekommen. Allerdings haben wir die Gipsschale dann mit Sand gefüllt gehabt... Ich denke, dass das Ergebniss so ganz korrekt geworden ist, bzw ich hoffe es =) Fands auch ein wenig schade, dass des nicht der Arzt selbst gemacht hat aber nun ja und zu der Frage, ob er dann dafür verantwortlich gemacht wird: Ich denke nicht, somit auf eigene Gefahr... Hmm =/ Naja also in 2 Wochen ist die OP und dann sehe ich ja, ob sie gleich groß sind oder nicht =) Besser als jetzt wird es ja auf jeden fall =)

Grüßle

-
Also Mut hast du, das muss man dir lassen.
Sich von einem Arzt aufschmeiden zu lassen, der zu dumm und zu faul ist zum messen und zudem deine Messwert in seine Angaben übernimmt OHNE sie zu überprüfen.

Messen, obwohls bei mir ja bei der zweiten OP nicht nötig war, war das erste, was der Arzt gemacht hat. Er hat gefragt wie die Werte sind, ich hab ihm gesagt, was ich so in etwa gemessen hab und er zückte sofort sein Maßband.

Aber für den Arzt ne feine Sache in deinem Fall. Geht was schief, ist es deine Sache, ihn wird man höchstens für mangelnde Beratung (was das Messen mit einschließt) drankriegen, aber das ist ne Lappalie.

Also: viel Glück, das wirst du sicher brauchen.
LG
Toshi

Gefällt mir