Home / Forum / Beauty / 'vollweib' ohne brüste

'vollweib' ohne brüste

14. Juni 2007 um 13:54

hallo,
bin neu hier.
ich habe ein problem mit meiner figur wie wahrscheinlich viele von euch.
ich überlege auf eine brust-op zu sparen, da meine figur sehr weiblich ist also breite hüften hüftumfang von (104cm) bei einer größe von 1,62cm und 56kg, großer hintern und kräftige beine. oben aber habe ich nichteinmal AA. als ich eine sehr starke pille nahm hatte ich AA-A allerdings war A nich ausgefüllt.
da durch die pille auch meine beine mehr angeschwollen waren, sezte ich sie wieder ab und siehe da mein busen verschwand somit wieder. es war nur eine wasseransammlung.
freund hatte ich nur einen und er mied meinen oberkörper.
von meiner mutter hörte ich schon früh zu andern leuten sagen- die hat ja nix.
mein hauptproblem ist, dass ich es für mich machen wollen würde (in normalgröße, so das ich BH's anziehn kann ohne 3 kissen reinzustopfen) aber ich habe 'angst' vor meinem umfeld da ich weiss das sie das nicht verstehen und absolut nicht gut finden. eine freundin sagte das es ja gar nich zu meiner figur passen würde wenn ich nen etwas größeren busen haben würde, nur damit ich da nichts dran mache, obwohl das gelogen war.
eltern und verwandte und restlicher freundeskreis würden denken ich hab sie nich mehr alle. in meinem familienkreis ist allerdings jede frau und jedes mädchen mit C-D beglückt worden. sogar meine mutter deshalb würden sie es nie verstehn.
und mein freundeskreis ist auch gegen schönheitsops..
wie kommt ihr mit eurem umfeld zurecht was brust-OPs oder ähnliches angeht/anging?
weiss nicht was ich tun soll.
ich möchte auch kein kinderbikini-top anziehn müssen wenn ich schwimmen gehn würde.
grüße
wanny

Mehr lesen

14. Juni 2007 um 19:46

Re: "Vollweib' ohne Brüste"
Hallo Wanny,
ich habe meine BV nächste Woche Freitag. Diese steht eigentlich schon seit vorigen Sommer fest. Und vom Gedanken her schon mehrere Jahre...
Meine Verwandten, wie Eltern, Großeltern, sogar Schwester wissen davon bis heute nix!
Es wäre ähnlich wie bei dir, dass alle sagen würden, dass ich n knall hätte...
Aber weißt du, es ist dein Körper. Du musst dich darin wohl fühlen und nur du kannst entscheiden, ob du eine BV machen lässt oder nicht!
Mir ist es auch ehrlich gesagt egal, was dann danach gesagt wird. Jedenfalls meide ich schon vor der OP unangenehme Gespräche. Wenn ich dann meine Lieben besuche und die sind aufeinmal größer, dann ist es zwar überraschend, jedoch kann mir keiner mehr irgendwas ausreden oder schlecht machen!

So einfach ist das!!!

Mach dir nicht so viele Gedanken darüber, was andere (selbst wenn es deine Familie ist) von dir denken, sondern steh dazu und vorallem zu dir!

Viele Grüße
Beulenbaby

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2007 um 22:37
In Antwort auf meagan_12251296

Re: "Vollweib' ohne Brüste"
Hallo Wanny,
ich habe meine BV nächste Woche Freitag. Diese steht eigentlich schon seit vorigen Sommer fest. Und vom Gedanken her schon mehrere Jahre...
Meine Verwandten, wie Eltern, Großeltern, sogar Schwester wissen davon bis heute nix!
Es wäre ähnlich wie bei dir, dass alle sagen würden, dass ich n knall hätte...
Aber weißt du, es ist dein Körper. Du musst dich darin wohl fühlen und nur du kannst entscheiden, ob du eine BV machen lässt oder nicht!
Mir ist es auch ehrlich gesagt egal, was dann danach gesagt wird. Jedenfalls meide ich schon vor der OP unangenehme Gespräche. Wenn ich dann meine Lieben besuche und die sind aufeinmal größer, dann ist es zwar überraschend, jedoch kann mir keiner mehr irgendwas ausreden oder schlecht machen!

So einfach ist das!!!

Mach dir nicht so viele Gedanken darüber, was andere (selbst wenn es deine Familie ist) von dir denken, sondern steh dazu und vorallem zu dir!

Viele Grüße
Beulenbaby

Hast recht
Hallo Beulenbaby,
erstmal vielen Dank für deine Antwort.
Finde deine Einstellung super, du hast ganz recht mit dem was du sagst.
Werde jetzt anfangen zu sparen um mit ca.mitte 20 endlich 'frau' zu werden
Wünsche dir für Freitag ganz, ganz viel Glück und gute Nerven!
Liebe Grüße Wanny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2007 um 11:16

Vielen dank,
danke für deine Antwort.
Bin mir sogar sehr sicher.
Vielleicht bringt es anderen was aber mir wohl kaum.
Da bei mir nichteinmal die Hormone halfen bzw nur während ich sie einnahm ein wenig (durch Wasseransammlung), probiere ich auch nichts weiter aus und spare lieber auf die BV. Trotzdem danke für den Tip.
Liebe Grüße Wanny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2007 um 11:33

Informative Seite
Lieben dank für deine Antwort.
Habe mir deine Seite angeguckt und finde sie sehr informativ und hilfreich. Finde es klasse, dass du damit auch anderen hilfst.
Durch die reingestellten Bilder, vorallem deiner LieblingsBH's merkt man wie glücklich du jetzt bist
Es ist ein wenig schade das sich viele damit verstecken, da immerhin jährlich in Deutschland fast 30.000 Brustvergrößerungen durchgeführt werden!
Ich werde mich bald beraten lassen.
Liebe Grüße
Wanny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2007 um 11:41
In Antwort auf piia_12267627

Informative Seite
Lieben dank für deine Antwort.
Habe mir deine Seite angeguckt und finde sie sehr informativ und hilfreich. Finde es klasse, dass du damit auch anderen hilfst.
Durch die reingestellten Bilder, vorallem deiner LieblingsBH's merkt man wie glücklich du jetzt bist
Es ist ein wenig schade das sich viele damit verstecken, da immerhin jährlich in Deutschland fast 30.000 Brustvergrößerungen durchgeführt werden!
Ich werde mich bald beraten lassen.
Liebe Grüße
Wanny

Ui..
habe gerade noch ein bißchen nachgeforscht. wahrscheinlich wissen es die meisten hier schon aber es erstaunt mich schon ein wenig das sich jährlich in Deutschland angeblich 700.000 Menschen SchönheitsOP's unterziehn lassen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2007 um 1:50

Bin richtig froh mal ähnliche Probleme zu lesen !!!
Ich hatte bis jetzt noch keinen Kontackt zu ähnlich beklgten Sorgen gefunden. Habe mich elend alleine gefühlt.
Kann alles aus eigener Erfahrung sehr gut nachvollziehen.
Bin jetzt 46, habe mich nach 3 Kindern mit 36 operiern lassen, da der Leidensdruck unerträglich wurde.

Aber in Kurzfassung der reihe nach.
Ich hatte auch nie einen Busen richtig bekommen. eigentlich auch nichtmal einen BH tragen können. Meine Mutter hatte mir in der Schulzeit sowas ähnliches genäht mit "doppeten Boden". also wo man noch was reinstecken konnte. Mein erstes Kind hatte ich dann auch sehr zeitig mit 19. in der Hoffnung das es dadurch wächst. Habe mich auch in der Schwangerschaft endlich weiblicher gefühlt mit eine A-Göße. Nach dem Sillen war es leider auch wieder mit verschwunden. Habe damals bei einer Größe von 1,66 nichtmal ganz 50 kg gewogen. Konnte aber ausgefütterte BH tragen, war aber immernoch keine richtige A.

Ich konnte essen was ich wollte und ich nahm nur schwer zu und eher nur ab.Weil ich wohl sehr agiel unterwes war.

Mein entshuß war dann eine Untersuchung meines Stoffwechsels, also der Schilddrüse. Ergebniss war aber Normalbefund. Ich hatte dann aber trotzdem was verschrieben bekommen für die Schilddrüse, wodurch ich etwas zunahm. Schön und gut aber leider nicht an der Brust.

Mein Probelm hatte ich auch nur meiner Mutter und natürlich meinen Mannn mitgeteilt. Ich habe mich ja nicht bedauern lasssen wollen und helfen konnte da mir auch keiner. Aber das habe ich ja auch hier bei anderen gelesen. Aus heutiger Sicht kann ich sagen das ich mich lange Zeit nichtmal richtig erwachsen gefühlt habe. Selbst nach 3 Kindern nicht.

Das Zunehmen ist jetzt nicht mehr das Problehm gewesen, muß da eher Zurückhatung üben beim essen. Wiege jetzt 66 kg

Jetzt ist mein OP schon über 10 Jahre her und ich bekomme wieder Probleme und befasse mich mit den Gedanken eine wieteren OP machen zu lassen, da die Brust sich immer straffer b.z.w. härter angeift.

Hat da schonmal jemand Erfahrungen gehört über einen längeren Zeitraum?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2007 um 21:29

Liebe Wanny
Als Allererstes: Mach Dir klar, das es DEIN Körper ist, in dem DU Dich wohlfühlen musst! Nicht Deine Familie oder Deine Bekannten. Egal, ob eine Verkleinerung (wie bei mir) oder eine Vergrösserung: Du bist niemandem Rechenschaft schuldig. Wäre ja noch schöner. Gegen Schönheitschirugie ist absolut nichts einzuwenden, wenn sie einem hilft, sich glücklich und zufrieden zu fühlen! Heutzutage hat man die Möglichkeit dazu. Wäre ich in Deiner Situation, dann würde ich mich auch operieren lassen, denn ich kann mir schon gut vorstellen, das es extrem belastend ist, als Frau praktisch keinen Busen zu haben.
Ich hatte zu viel davon und habe die damalige Verkleinerung wegen massiver Probleme von der KK gezahlt bekommen. Da sieht man mal wieder, wie ungerecht einiges verteilt wird!
Ich wünsche Dir alles Gute und die Stärke, Deine OP durchzuziehen. Ich denke mal, Du wirst danach ein sehr viel glücklicherer Mensch sein. Und das ist doch das wichtigste!
Alles Liebe
Anja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2007 um 14:46
In Antwort auf salma_12459517

Bin richtig froh mal ähnliche Probleme zu lesen !!!
Ich hatte bis jetzt noch keinen Kontackt zu ähnlich beklgten Sorgen gefunden. Habe mich elend alleine gefühlt.
Kann alles aus eigener Erfahrung sehr gut nachvollziehen.
Bin jetzt 46, habe mich nach 3 Kindern mit 36 operiern lassen, da der Leidensdruck unerträglich wurde.

Aber in Kurzfassung der reihe nach.
Ich hatte auch nie einen Busen richtig bekommen. eigentlich auch nichtmal einen BH tragen können. Meine Mutter hatte mir in der Schulzeit sowas ähnliches genäht mit "doppeten Boden". also wo man noch was reinstecken konnte. Mein erstes Kind hatte ich dann auch sehr zeitig mit 19. in der Hoffnung das es dadurch wächst. Habe mich auch in der Schwangerschaft endlich weiblicher gefühlt mit eine A-Göße. Nach dem Sillen war es leider auch wieder mit verschwunden. Habe damals bei einer Größe von 1,66 nichtmal ganz 50 kg gewogen. Konnte aber ausgefütterte BH tragen, war aber immernoch keine richtige A.

Ich konnte essen was ich wollte und ich nahm nur schwer zu und eher nur ab.Weil ich wohl sehr agiel unterwes war.

Mein entshuß war dann eine Untersuchung meines Stoffwechsels, also der Schilddrüse. Ergebniss war aber Normalbefund. Ich hatte dann aber trotzdem was verschrieben bekommen für die Schilddrüse, wodurch ich etwas zunahm. Schön und gut aber leider nicht an der Brust.

Mein Probelm hatte ich auch nur meiner Mutter und natürlich meinen Mannn mitgeteilt. Ich habe mich ja nicht bedauern lasssen wollen und helfen konnte da mir auch keiner. Aber das habe ich ja auch hier bei anderen gelesen. Aus heutiger Sicht kann ich sagen das ich mich lange Zeit nichtmal richtig erwachsen gefühlt habe. Selbst nach 3 Kindern nicht.

Das Zunehmen ist jetzt nicht mehr das Problehm gewesen, muß da eher Zurückhatung üben beim essen. Wiege jetzt 66 kg

Jetzt ist mein OP schon über 10 Jahre her und ich bekomme wieder Probleme und befasse mich mit den Gedanken eine wieteren OP machen zu lassen, da die Brust sich immer straffer b.z.w. härter angeift.

Hat da schonmal jemand Erfahrungen gehört über einen längeren Zeitraum?

Hallo lerche
das mit dem sich erwachsen fühlen ist bei mir auch so ein punkt.
hab das gefühl immer noch keine frau geworden zu sein so banal es klingt..
es ist auch nicht gerade toll wenn man einmal im jahr ein kästchen lotto spielt und der verkäufer unbedingt dein ausweis sehen will!!
warst du schon beim arzt weil sich deine brust härter anfühlt?
liebe grüße wanny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2007 um 14:51
In Antwort auf meraud_11852678

Liebe Wanny
Als Allererstes: Mach Dir klar, das es DEIN Körper ist, in dem DU Dich wohlfühlen musst! Nicht Deine Familie oder Deine Bekannten. Egal, ob eine Verkleinerung (wie bei mir) oder eine Vergrösserung: Du bist niemandem Rechenschaft schuldig. Wäre ja noch schöner. Gegen Schönheitschirugie ist absolut nichts einzuwenden, wenn sie einem hilft, sich glücklich und zufrieden zu fühlen! Heutzutage hat man die Möglichkeit dazu. Wäre ich in Deiner Situation, dann würde ich mich auch operieren lassen, denn ich kann mir schon gut vorstellen, das es extrem belastend ist, als Frau praktisch keinen Busen zu haben.
Ich hatte zu viel davon und habe die damalige Verkleinerung wegen massiver Probleme von der KK gezahlt bekommen. Da sieht man mal wieder, wie ungerecht einiges verteilt wird!
Ich wünsche Dir alles Gute und die Stärke, Deine OP durchzuziehen. Ich denke mal, Du wirst danach ein sehr viel glücklicherer Mensch sein. Und das ist doch das wichtigste!
Alles Liebe
Anja

Hallo anja,
danke für die aufmunternden worte
die unterstützung hier im forum find ich richtig gut
ja, die verteilung kann ganz schön ungerecht sein
und glücklich wäre ich allemal..
ziehe mich deshalb auch nur sportlich an.
wollte mir letztens ein kleid kaufen, probierte es an und hätte am liebsten losgeheult da es an der hüfte zu eng war und oben natürlich platt war. sah ganz schön doof aus..
wünsch dir auch alles gute
wanny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2007 um 7:55
In Antwort auf piia_12267627

Hallo lerche
das mit dem sich erwachsen fühlen ist bei mir auch so ein punkt.
hab das gefühl immer noch keine frau geworden zu sein so banal es klingt..
es ist auch nicht gerade toll wenn man einmal im jahr ein kästchen lotto spielt und der verkäufer unbedingt dein ausweis sehen will!!
warst du schon beim arzt weil sich deine brust härter anfühlt?
liebe grüße wanny

War beim Frauenarzt
und der hat die Brust mit Ultraschall geprüft und war der Meinung das es keine Kapselfibrose ist aber einziehungen der Ränder zu sehen sind. Auserdem habe ich noch einige Zysten und eine tastbaren Lümpfknoten. Der aber seitdem sich verkrochen hat.

Ich sah auch immer ziehmlich jung aus und hatte dazu meine Kinder auch sehr zeitig. Manchmal blieben die Leute auf der Straße stehen drehten sich nach mir um und schüttelten mit den Kopf. Sie werden gedacht haben so jung und soviele Kinder.
Als mein mittelster Sohn 16 war hielt man mich sogar für seine große Schwester. Mein Sohn seine Reaktion "ach ich habe dich nicht vorbereitet.

Die schlimmste Zeit war die Schulzeit mit Schwimmunterricht und Sportstunde. Zum schwimmen habe ich immer gefehlt, war da immer krank oder die Regel vorgeschoben. mir war die Zensur dann egal die ich bekam. Ich war ansosten sehr sportlich und konnte da einiges ausbügeln.

Mich würde aber mal interessieren wie es bei Anderen in der Partnerschaft mit diesen Problemaussieht??
Meinerseits sind da von Zeit zu Zeit riesige Probleme aufgetreten.

liebe grüße lerche

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2007 um 8:20
In Antwort auf piia_12267627

Hallo anja,
danke für die aufmunternden worte
die unterstützung hier im forum find ich richtig gut
ja, die verteilung kann ganz schön ungerecht sein
und glücklich wäre ich allemal..
ziehe mich deshalb auch nur sportlich an.
wollte mir letztens ein kleid kaufen, probierte es an und hätte am liebsten losgeheult da es an der hüfte zu eng war und oben natürlich platt war. sah ganz schön doof aus..
wünsch dir auch alles gute
wanny

"wanny" Ich lese gerade das du vor der entscheidung stehst
dich zu operieren zu lassen. Da kann ich auch nur zuraten, wenn es keine superbusen werden sollen sondern überhaupt ein Busen. Ich denke die Implantate sind auch mitlerweile besser geworden.

Mit der anzieherei die probleme kenne ich. Ich habe mit 14 angefangen meine Sachen selber zu schneidern. Da hatte ich auch tieppunkte mit Heulatacken. Habe mein Problem aber nach ausen kachiert. Also künstlichen Busen (waren damals schlecht) eingelegt, wo ich mich im Sommer bald zu tote geschwitzt habe. Und mit Watte war es eine etwas unsichere Sache, die gab nicht immer eine gute Form.
Seit der OP kann ich mal mit baden, mal jemand drücken (denn ich konnte ja niemand an mich drücken, wäre ja sonst aufgefallen) und mich problemloser einkleiden. Ich kann seitdem auch mein Spiegelbild in ganzer größe ersehen. Die Angst von meinen Kindern entlarft zu werden muß ich auch nicht mehr haben. Bin da kaum mal im Nachthemd zu sehen gewesen.

Ich rate dir , damit die Kleider besser sitzen, trage doch einen kleinen BH den du füllst. Andere Tragen auch Protesen wegen irgendwelcher Leiden um in der Öffentlichkeit so normal wie nur möglich zu erscheinen. Du wirst sehen das das schon dir sehr hilft. Man möchte sich ja gerne normal zeigen und nicht angeklotzt werden und sich natürlich selber wohlfühlen. Aso mir hat es viele Jahre sehr geholfen.
alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2007 um 10:17
In Antwort auf salma_12459517

War beim Frauenarzt
und der hat die Brust mit Ultraschall geprüft und war der Meinung das es keine Kapselfibrose ist aber einziehungen der Ränder zu sehen sind. Auserdem habe ich noch einige Zysten und eine tastbaren Lümpfknoten. Der aber seitdem sich verkrochen hat.

Ich sah auch immer ziehmlich jung aus und hatte dazu meine Kinder auch sehr zeitig. Manchmal blieben die Leute auf der Straße stehen drehten sich nach mir um und schüttelten mit den Kopf. Sie werden gedacht haben so jung und soviele Kinder.
Als mein mittelster Sohn 16 war hielt man mich sogar für seine große Schwester. Mein Sohn seine Reaktion "ach ich habe dich nicht vorbereitet.

Die schlimmste Zeit war die Schulzeit mit Schwimmunterricht und Sportstunde. Zum schwimmen habe ich immer gefehlt, war da immer krank oder die Regel vorgeschoben. mir war die Zensur dann egal die ich bekam. Ich war ansosten sehr sportlich und konnte da einiges ausbügeln.

Mich würde aber mal interessieren wie es bei Anderen in der Partnerschaft mit diesen Problemaussieht??
Meinerseits sind da von Zeit zu Zeit riesige Probleme aufgetreten.

liebe grüße lerche

Parnterschaft
gut das es keine kapselfibrose ist.
aber das mit den zysten ist nicht so toll.
müssen die entfernt werden bzw die implis?

ich glaub das viele probleme in der partnerschaft haben die nicht mit sich selbst zufrieden sind.
man ist undzufrieden und versucht es zu verstecken.
beim sex kann man sich nicht richtig fallen lassen weil man dauernd daran denken muss und deshalb auch lieber oben was anbehält
du meinst doch solche probleme oder?
hatte dein mann damit auch probleme?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2007 um 10:22

Danke
es ist schade das man nicht darüber sprechen kann aber vielleicht gibt es unter deinen bekannten auch welche die das machen lassen haben oder mit dem gedanken spielen und sich nicht trauen..

viele liebe grüße auch
wanny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2007 um 10:31
In Antwort auf salma_12459517

"wanny" Ich lese gerade das du vor der entscheidung stehst
dich zu operieren zu lassen. Da kann ich auch nur zuraten, wenn es keine superbusen werden sollen sondern überhaupt ein Busen. Ich denke die Implantate sind auch mitlerweile besser geworden.

Mit der anzieherei die probleme kenne ich. Ich habe mit 14 angefangen meine Sachen selber zu schneidern. Da hatte ich auch tieppunkte mit Heulatacken. Habe mein Problem aber nach ausen kachiert. Also künstlichen Busen (waren damals schlecht) eingelegt, wo ich mich im Sommer bald zu tote geschwitzt habe. Und mit Watte war es eine etwas unsichere Sache, die gab nicht immer eine gute Form.
Seit der OP kann ich mal mit baden, mal jemand drücken (denn ich konnte ja niemand an mich drücken, wäre ja sonst aufgefallen) und mich problemloser einkleiden. Ich kann seitdem auch mein Spiegelbild in ganzer größe ersehen. Die Angst von meinen Kindern entlarft zu werden muß ich auch nicht mehr haben. Bin da kaum mal im Nachthemd zu sehen gewesen.

Ich rate dir , damit die Kleider besser sitzen, trage doch einen kleinen BH den du füllst. Andere Tragen auch Protesen wegen irgendwelcher Leiden um in der Öffentlichkeit so normal wie nur möglich zu erscheinen. Du wirst sehen das das schon dir sehr hilft. Man möchte sich ja gerne normal zeigen und nicht angeklotzt werden und sich natürlich selber wohlfühlen. Aso mir hat es viele Jahre sehr geholfen.
alles Gute

Danke für die tips
das leidige thema mit dem füllen kenne ich auch.. bei mir bringt das nicht viel und sieht komisch aus und dann hab ich angst mich damit zu bewegen..
als ich einaml abends rausgegangen bin mit meinem damaligen hatte ich davor auch viel gepuscht und an dem abend trafen wir auch bekannte.
und ein anderes mal als wir sie zufällig trafen war ich platt.
das war mir total unangenehm.
lieben gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2007 um 11:51
In Antwort auf piia_12267627

Danke für die tips
das leidige thema mit dem füllen kenne ich auch.. bei mir bringt das nicht viel und sieht komisch aus und dann hab ich angst mich damit zu bewegen..
als ich einaml abends rausgegangen bin mit meinem damaligen hatte ich davor auch viel gepuscht und an dem abend trafen wir auch bekannte.
und ein anderes mal als wir sie zufällig trafen war ich platt.
das war mir total unangenehm.
lieben gruß

Jetzt habe ich geschrieben und alles war wieder weg
Also noch mal: Ich war da ewigentlich immer konsequent mit meinen Äuseren Auftreten. Bin da niemals unterschiedlich gegangen. Seit dem 14. Lebensjahr hatte ich da allmählich damit angefangen. Meine Mutter hatte mir damals die BHs genäht, denn für die gab es keine Größenbezeichnung. Hatte dann auch Brusteinlagen getragen, die mich im Sommer mächtig schwitzen liesen.
Ich habe dank meiner täglichen Liegestützenübungen sehr guten Brustmuskelaufbau, so das es oberhalb nicht so lehr war und dadurch echter aussah.

Ich weis nicht wie ich es es ohne zu mogeln sonnst geschafft hätte mir nicht doch was anzutun aus Verzweiflung.
Zum glück hatte ich auch immer Verehrer, denn ich war eigentlich nicht hässlich und ansonsten nicht schlecht gebaut. War auch gerne provozierend dem männlichen Geschlecht gegenüber.

Ich brauchte auch immer viel sex um meine Depresssionen nicht hochkommen zu lassen. Zum Glück mein Mann auch. Hatte aber immer nur den einen. Der hatte damals als einziger meinen Geheimniss auf den Grund gefühlt.

Warum gehst du nicht auch immer so?
Bei mir ist da selten was verutscht. Tuhe doch auch vieleicht mehr für deine Brustmuskeln. Ich hatte täglich Liegestütze geübt. Habe aufgehört als ich auch auf den Armen Muskelpakete bekam. Hatte täglich so 10 ordentliche gemacht und habe dann auch mal in der Schuhle bei einen Wettstreit bis 50 geschafft. Klimmzüge waren auch kein Problem für mich gewesen. Jetzt schaffe ich das alles nichtmehr mit 20 kg mehr und ohne Übung. Aber meine Brustmuskeln sind im wesentlichen geblieben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2007 um 12:23
In Antwort auf piia_12267627

Parnterschaft
gut das es keine kapselfibrose ist.
aber das mit den zysten ist nicht so toll.
müssen die entfernt werden bzw die implis?

ich glaub das viele probleme in der partnerschaft haben die nicht mit sich selbst zufrieden sind.
man ist undzufrieden und versucht es zu verstecken.
beim sex kann man sich nicht richtig fallen lassen weil man dauernd daran denken muss und deshalb auch lieber oben was anbehält
du meinst doch solche probleme oder?
hatte dein mann damit auch probleme?

Die Züsten werden beobachtet
ob sie wachsen und wieviel. Muß da im September wieder hin.
Mit dem Sex stimmt genau. Nach dem OP hatte ich da ein paar schönere Jahre. Endlich auch mal was seximäßiges anziehen können.
Blos Druckempfindlich bin ich da immer gewesen. Ich kann nicht wie andere auf dem Bauch liegen. Ich muß da immer einen Arm zur entlastung drunter legen. Lasse mir auch deshalb keine Massagen geben wo Bauchlage erforderlich ist.

Mein Mann hatte mich da auch endlich mal gesamt nackt haben wollen. Was sich dann aber leider wieder änderte. Weis nicht genau ob ich ihn nicht so richtig gefalle, oder ich zu viel Scham habe. Denn so ganz kann man das nicht ablegen nach so vielen Jahren.

Ich denke er hatte mit meinen Problem wiesengroße Probleme. Hatte da aber leider nie darüber gesprochen. Erst als es rauskam das er maasiev fremd gegangen ist. Das erste mal als er das zugab war vor meine OP. Worauf ich mich dann schlieslich operieren lies. Er hatte bis dahin immer gehofft es werde bei mir was anders.
Das zweite mal war end vorigen Jahres, wo unsere Ehe fast auseinander ging , wegen einer Anderen.

Ich habe wie eine Löwin gekämpft. Jetzt bedankt er sich bei mir dafür und sagt zum glaub ich 1. mal, das er mich wirklich liebt.
Leider fängt es wieder an die Brust zur Tabuzohne zu werden. Ich denke dadurch wird alles nur noch härter. Habe deshalb selber mit einen Rotlicht- Massagestab sie massiert. Habe aber dazu nicht so oft lust.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2007 um 22:39
In Antwort auf salma_12459517

Die Züsten werden beobachtet
ob sie wachsen und wieviel. Muß da im September wieder hin.
Mit dem Sex stimmt genau. Nach dem OP hatte ich da ein paar schönere Jahre. Endlich auch mal was seximäßiges anziehen können.
Blos Druckempfindlich bin ich da immer gewesen. Ich kann nicht wie andere auf dem Bauch liegen. Ich muß da immer einen Arm zur entlastung drunter legen. Lasse mir auch deshalb keine Massagen geben wo Bauchlage erforderlich ist.

Mein Mann hatte mich da auch endlich mal gesamt nackt haben wollen. Was sich dann aber leider wieder änderte. Weis nicht genau ob ich ihn nicht so richtig gefalle, oder ich zu viel Scham habe. Denn so ganz kann man das nicht ablegen nach so vielen Jahren.

Ich denke er hatte mit meinen Problem wiesengroße Probleme. Hatte da aber leider nie darüber gesprochen. Erst als es rauskam das er maasiev fremd gegangen ist. Das erste mal als er das zugab war vor meine OP. Worauf ich mich dann schlieslich operieren lies. Er hatte bis dahin immer gehofft es werde bei mir was anders.
Das zweite mal war end vorigen Jahres, wo unsere Ehe fast auseinander ging , wegen einer Anderen.

Ich habe wie eine Löwin gekämpft. Jetzt bedankt er sich bei mir dafür und sagt zum glaub ich 1. mal, das er mich wirklich liebt.
Leider fängt es wieder an die Brust zur Tabuzohne zu werden. Ich denke dadurch wird alles nur noch härter. Habe deshalb selber mit einen Rotlicht- Massagestab sie massiert. Habe aber dazu nicht so oft lust.

Oh man
tut mir echt leid..
ich will jetzt auch nicht deinen mann schlecht reden oder so aber mal abgesehen von der psyche.. was ist mit krankheiten mit denen er dich anstecken könnte?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2007 um 22:54

??!!!!
wie kann sich jemand erlauben einen andere person derartig zu beschimpfen??!! ich find sowas einfach nur abartig!

danke für deine antwort das gibt mir wieder so viel mut
ich fühle mich immer so klein, das 'scheiss auf die andern' sollte ich mir wirklich mal angewöhnen würde mir bestimmt gut tun..

ja, es ist mein leben und man hat ja auch nur eins davon..(außer man glaubt an wiedergeburt )

liebe grüße wanny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2007 um 22:55

Und..
wünsche dir gute besserung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2007 um 12:57

Ich kenne auch solche Anspielungen
Und wenn meine Kinder mit banalen Sachen ihres Körpers unzufrieden sind oder bei Anderen Bemerkungen über ihr Äuseres ( Sachen die man nicht beeinflussen kann) machen, sage ich :
Ich würde mir auch was anderes im Katalog bestellen, wenn man es dort aussuchen könnte ( bin annsonsten auserlich Ok gebaut von der Brust wissen sie nichts).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2008 um 10:17


Du Ärmste!
Die Leute die Dich nicht verstehen kannste mal richtig in der Pfeife rauchen. Und Freundinnen die meinen das paßt nicht zu Dir sind doch meinstens nur neidisch!. Ich würde das einfach machen, ohne Wem Bescheid zu sagen! Zwar wirds dann Spekulationen geben ob Dus getan hast oder nicht aber am Ende kannst Du immer noch sagen Deine neue Pille hats vollbracht! Vergiß nicht das ist Dein Leben! Du mußt mit den Brüsten Leben und nicht die anderen die C-D haben. Wenn das meine Mutter wäre würde ich echt mit der KLartext reden vieleicht mußt Du ihr mal genau sagen wie du dich fühlst und sie sich in deine Lage versetzen soll! Ich hatte eine rießen Nase und habe sie machen lassen! Und eine Bekannte fragte ob ich deshalb Probleme hätte, die wäre doch nicht so schlimm. Toll, kann man je sagen wenn man den Zinken nicht selbst hat! Der habe ich auch nix erzählt aber sie vermutet es und bringt andere Leute erst auf die Idee, das ich was gemacht habe! Nach der OP wirst Du Dich prima fühlen! Dein Selbstwertgefühl wirds Dir danken!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2008 um 15:52


Hi,

also bei mir würden Verwandte oder Freunde ähnlich reagieren. Ich habe vorher schon ziemlich krasse Push ups getragen, stopfe diese so nach und nach aus. Dann fällts nicht mehr so extrem auf, wenn es niemand mitkriegen soll.
Hat bei mir super geklappt... hat niemand danach gefragt. Mein Freund und meine Schwester waren natürlich eingeweiht.

So unwohl wie du dich jetzt fühlst kann ich dir nur raten tue es... ich hatte vorher absolut garnichts und hatte jahrelang Komplexe. Jetzt habe ich ein komplett neues Gefühl... ich kann dir nur raten: Egal was andere denken, hier gehts um dich. Wenn du dich wohler fühlst, mach es.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper