Forum / Beauty

Verzweifelt- keine Haare mehr

Letzte Nachricht: 23. Oktober 2007 um 6:56
C
charis_12772788
17.10.07 um 16:30

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen.

Ich hatte Anfang August eine schlimme Blasenentzündung. 4 Tage darauf bekam ich eine üble Nierenbeckenentzündung. Seit kurz vor der Nierenbeckenentzündung hab ich echt üblen Haarausfall bekommen. Ich hatte immer viele, dicke Locken und jetzt hängen meine Haare schlaff nach unten, kein Volumen, keine Kraft, die sind jetzt weniger geworden. Der Haarausfall ist zurückgegangen aber die Haare sind einfach weniger.
Ich weiss nicht was ich tun soll, ich bin so unglücklich und fühle mich nicht mehr schön

Mehr lesen

G
gull_12449122
17.10.07 um 20:05

Vielleicht..
liegt es an deiner ernährung oder sowas!! ka..auf jedenfall würde ich mal zum arzt gehen

Gefällt mir

A
an0N_1269474499z
17.10.07 um 20:30

?
du fühlst dich nicht mehr schön nur wegen der Hàare???? ich habe ganz dünne Feine Haare von Natur aus und muss auch damit leben. Kauf dir doch ein Haarteil oder mach eine Haarverdichtung gibt so tolle möglichkeiten, .wenn dein Haarausfall aufgehört hat wachsen die doch wieder nach in einem Jahr. Mann oh mann

Gefällt mir

B
bonita_12883752
17.10.07 um 22:02
In Antwort auf an0N_1269474499z

?
du fühlst dich nicht mehr schön nur wegen der Hàare???? ich habe ganz dünne Feine Haare von Natur aus und muss auch damit leben. Kauf dir doch ein Haarteil oder mach eine Haarverdichtung gibt so tolle möglichkeiten, .wenn dein Haarausfall aufgehört hat wachsen die doch wieder nach in einem Jahr. Mann oh mann

Sorry, aber falsche aussage
je nachdem wie lange Ihre Haare sind, können Sie nicht innerhalb von einem Jahr nachwachsen,außerdem ist der gesundheitliche Zustand auch nicht sehr stabil, dazu kommt noch das wahrscheinlich der ganze Krankheitsablauf an der Psyche zerrt, was wiederum den Haarausfall fördert, sowie natürlich die Einnahme von Medikamente. Find die Aussage von Dir, dass du ja auch mit Deinen dünnen Haaren leben mußt u. "sie" sich mal locker ausgedrückt von mir, nicht so haben soll, schon sehr mutig!

Gefällt mir

A
an0N_1205300899z
17.10.07 um 22:07
In Antwort auf bonita_12883752

Sorry, aber falsche aussage
je nachdem wie lange Ihre Haare sind, können Sie nicht innerhalb von einem Jahr nachwachsen,außerdem ist der gesundheitliche Zustand auch nicht sehr stabil, dazu kommt noch das wahrscheinlich der ganze Krankheitsablauf an der Psyche zerrt, was wiederum den Haarausfall fördert, sowie natürlich die Einnahme von Medikamente. Find die Aussage von Dir, dass du ja auch mit Deinen dünnen Haaren leben mußt u. "sie" sich mal locker ausgedrückt von mir, nicht so haben soll, schon sehr mutig!

Doch
klar in ein paar Monaten ist das schon wieder ok.

also ich finde auch andere haben von natur aus, ganz feine Haare und das sieht trotzdem gut aus und es sind ja nuuur Haare also egal, sie soll sich nen schönen Kurzhaarschnitt machen dann passt dsa schon sieht auch dicker aus.

in einem halben jahr ist das doch alles wieder nachgewachsen , andere leben wirklich immer mit ddünnen Haaren. aso es gibt auch wirklcih Haarverlängerung oder verdichtung oder? ist doch kein Thema soll sie machen

Gefällt mir

A
an0N_1205300899z
17.10.07 um 22:08
In Antwort auf an0N_1205300899z

Doch
klar in ein paar Monaten ist das schon wieder ok.

also ich finde auch andere haben von natur aus, ganz feine Haare und das sieht trotzdem gut aus und es sind ja nuuur Haare also egal, sie soll sich nen schönen Kurzhaarschnitt machen dann passt dsa schon sieht auch dicker aus.

in einem halben jahr ist das doch alles wieder nachgewachsen , andere leben wirklich immer mit ddünnen Haaren. aso es gibt auch wirklcih Haarverlängerung oder verdichtung oder? ist doch kein Thema soll sie machen

Wenn
sie hübsch ist, sieht sie sicher auch mit feinen Haaren gut aus oder? und in einem halben Jahr ist das alles nachgewachsen wirkt viel dicker dann wieder zumindest

Gefällt mir

B
bonita_12883752
17.10.07 um 22:38
In Antwort auf an0N_1205300899z

Doch
klar in ein paar Monaten ist das schon wieder ok.

also ich finde auch andere haben von natur aus, ganz feine Haare und das sieht trotzdem gut aus und es sind ja nuuur Haare also egal, sie soll sich nen schönen Kurzhaarschnitt machen dann passt dsa schon sieht auch dicker aus.

in einem halben jahr ist das doch alles wieder nachgewachsen , andere leben wirklich immer mit ddünnen Haaren. aso es gibt auch wirklcih Haarverlängerung oder verdichtung oder? ist doch kein Thema soll sie machen

Es ist immer schwer,
sich damit abzufinden auf einmal dünne Haare zu haben, wenn man mal ne Lockenpracht hatte u. es ist nunmal so das es Menschen gibt für die sind es NICHT NUR HAARE ! Unter anderem kann man das auch nicht damit vergleichen, dass manche von Natur aus dünne Haare haben,die jenigen kennen es ja auch nicht anderst u. die meisten hätten auch (lieber dicke Haare) hier geht es ja darum, dass Sie volle Haare hatte u. nun unter den dünnen Haaren leidet! Sorry, aber nach ein paar Monaten sind die sicher nicht nachgewachsen,ich sprich hier aus Erfahrung,schon alleine weil durch die Medikamente genügend Giftstoffe im Körper vorhanden sind, die das Wachstum behindern.Hier muß der Körper erstmal entgiftet werden u. das ist sicher mit einem Kurzhaarschnitt nicht getan u. nicht jedem stehen kurze Haare u. außerdem muß hier auch die SEELE mitspielen!!!

Gefällt mir

Q
quy_12161090
17.10.07 um 22:57

Hey heloua
ich würde auf jeden fall an deiner stelle mit dem arzt reden, ob man da nicht zur unterstützung was machen kann, für deine haare. auf jeden fall kopfhautmassagen machen (beim shampoonieren und eventuell mit mandelöl, das du danach wieder auswäschst), das fördert das wachstum.

ich musste auch jahrelang antibiotika nehmen und meine haare sind in der zeit furchtbar langsam gewachsen und auch mehr ausgefallen. jetzt wo ich keine mehr nehmen muss, bzw. es nicht mehr tue (war wegen akne, kein hautarzt konnte mir helfen und heute hab ich auch immer wieder probleme damit, aber antibiotika werd ich nicht mehr nehmen) wachsen meine haare immer mindestens 1,5cm/monat, manchmal auch mehr und sie sind auch mehr geworden, das wird bei dir sicher auch wieder werden. aber das sollte ein arzt trotzdem mitbeobachten, weil es ja schlimmer werden könnte.

auf jeden fall musst du versuchen, positiv zu denken, das ist wichtig, damit dein körper nicht so sehr gestresst ist von der psyche her, das begünstigt wie hier schon erwähnt wurde, haarausfall ja noch.

du brauchst jetzt ruhe, damit dein körper sich wieder stabilisieren kann, hat er das getan, wird's sicher auch wieder mit deinen haaren! meditieren (so blöd das einige finden mögen) hilft da vielen sehr!

LG

Gefällt mir

I
isabel_12868435
18.10.07 um 11:08
In Antwort auf bonita_12883752

Es ist immer schwer,
sich damit abzufinden auf einmal dünne Haare zu haben, wenn man mal ne Lockenpracht hatte u. es ist nunmal so das es Menschen gibt für die sind es NICHT NUR HAARE ! Unter anderem kann man das auch nicht damit vergleichen, dass manche von Natur aus dünne Haare haben,die jenigen kennen es ja auch nicht anderst u. die meisten hätten auch (lieber dicke Haare) hier geht es ja darum, dass Sie volle Haare hatte u. nun unter den dünnen Haaren leidet! Sorry, aber nach ein paar Monaten sind die sicher nicht nachgewachsen,ich sprich hier aus Erfahrung,schon alleine weil durch die Medikamente genügend Giftstoffe im Körper vorhanden sind, die das Wachstum behindern.Hier muß der Körper erstmal entgiftet werden u. das ist sicher mit einem Kurzhaarschnitt nicht getan u. nicht jedem stehen kurze Haare u. außerdem muß hier auch die SEELE mitspielen!!!

Haare
wachsen doch wieder ich hatte auch dicke Locken und jetzt feine Haare wegen Krankheit ja und, es sind NUR Haare und auch mit feinen Haaren kann man viel machen. finde das sehr kindisch. aber sie kann sich auch in die Ecke stellen und heulen, dann wachsen aber auch die Haare nicht.

Warum keine kurzen Haare? ob es einem steht oder nicht ist doch nicht so schlimm dann kann sie wieder wachsen lassen wenns ihr nicht steht.

und warum muss der körper entgiftet werden.

wie manche schon sagen in ein bis zwei Monaten sit das wieder gewachsen und du denkst nicht mehr daran. ändern kannst es sowieso nicht

Gefällt mir

I
isabel_12868435
18.10.07 um 11:09
In Antwort auf isabel_12868435

Haare
wachsen doch wieder ich hatte auch dicke Locken und jetzt feine Haare wegen Krankheit ja und, es sind NUR Haare und auch mit feinen Haaren kann man viel machen. finde das sehr kindisch. aber sie kann sich auch in die Ecke stellen und heulen, dann wachsen aber auch die Haare nicht.

Warum keine kurzen Haare? ob es einem steht oder nicht ist doch nicht so schlimm dann kann sie wieder wachsen lassen wenns ihr nicht steht.

und warum muss der körper entgiftet werden.

wie manche schon sagen in ein bis zwei Monaten sit das wieder gewachsen und du denkst nicht mehr daran. ändern kannst es sowieso nicht

Sie
muss doch sowieso damit leben und kann es nicht ändern. Und wieso sind es nicht Nur Haare für manche Menschne, ich glaube kaum dass irgendjemand auf der Welt sein Glück oder seine Laune von Haaren abhängig macht dann wären nämlich viel ständig deprimiert.

Meine Freundin hatte auch nach der Schwangerschaft massig Haare verloren war sehr extrem und die sind in ein paar monaten wieder schön gewachsen.

Gefällt mir

B
bonita_12883752
18.10.07 um 13:20
In Antwort auf isabel_12868435

Haare
wachsen doch wieder ich hatte auch dicke Locken und jetzt feine Haare wegen Krankheit ja und, es sind NUR Haare und auch mit feinen Haaren kann man viel machen. finde das sehr kindisch. aber sie kann sich auch in die Ecke stellen und heulen, dann wachsen aber auch die Haare nicht.

Warum keine kurzen Haare? ob es einem steht oder nicht ist doch nicht so schlimm dann kann sie wieder wachsen lassen wenns ihr nicht steht.

und warum muss der körper entgiftet werden.

wie manche schon sagen in ein bis zwei Monaten sit das wieder gewachsen und du denkst nicht mehr daran. ändern kannst es sowieso nicht

Was soll daran bitte kindisch sein?
von der Psyche eines Menschen hast Du wohl sehr wenig Ahnung, sonst würdest du nicht sowas unüberlegtes Schreiben. Vielleicht hast du schon mal gehört, dass durch Medikamente sich Giftstoffe im Körper absetzen, was sich öfters bemerkbar an den Haarwurzeln macht, aber lassen wir das Thema,anscheinend ist das nicht für jedermann verständlich aber gerne kannst Du Dich darüber informieren, hierzu gibt es genügend ausgereifte Studien!!! Sicher ist aufjedenfall, dass die Haare in 1 - bis 2 Monaten! nicht nachgewachsen sind, was für ne Traumvorstellung, wenn es so wäre, dann würde sich ja niemand mehr eine Haarverlängerung machen müssen, also bitte, wir sollten hier schon mal realistisch bleiben oder vergleicht man hier Grashalme mit Haaren ?

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

I
isabel_12868435
18.10.07 um 13:27
In Antwort auf bonita_12883752

Was soll daran bitte kindisch sein?
von der Psyche eines Menschen hast Du wohl sehr wenig Ahnung, sonst würdest du nicht sowas unüberlegtes Schreiben. Vielleicht hast du schon mal gehört, dass durch Medikamente sich Giftstoffe im Körper absetzen, was sich öfters bemerkbar an den Haarwurzeln macht, aber lassen wir das Thema,anscheinend ist das nicht für jedermann verständlich aber gerne kannst Du Dich darüber informieren, hierzu gibt es genügend ausgereifte Studien!!! Sicher ist aufjedenfall, dass die Haare in 1 - bis 2 Monaten! nicht nachgewachsen sind, was für ne Traumvorstellung, wenn es so wäre, dann würde sich ja niemand mehr eine Haarverlängerung machen müssen, also bitte, wir sollten hier schon mal realistisch bleiben oder vergleicht man hier Grashalme mit Haaren ?

Kindergarten
Hallo? Sie hat doch keine Glatze, HAARE wachsen wieder mann hat die Probleme, hat doch kein Haarausfall mehr die wachsen nach. Soll sich halt ien schönes Haarteil kaufen oder Verdichtung oder sonstwas machen einstweilen.

was hat sie davon jetzt depri zu sein deshalb hat sie auch nicht mehr Haare???????

in 1 bis 2 Monaten sind die Haare auf jeden Fall schon fast 5 cm länger und viel dicker.

Meine Freundin hatte Haarausfall SEHR Schlimm nach Schwangerschaft und die Haare waren sehr dünn in 3 monaten waren die wieder wunderschön

Die soll sich nicht so haben. Es sind nur Haare und es gibt ja auc hperücken

Gefällt mir

B
bonita_12883752
18.10.07 um 20:40
In Antwort auf isabel_12868435

Kindergarten
Hallo? Sie hat doch keine Glatze, HAARE wachsen wieder mann hat die Probleme, hat doch kein Haarausfall mehr die wachsen nach. Soll sich halt ien schönes Haarteil kaufen oder Verdichtung oder sonstwas machen einstweilen.

was hat sie davon jetzt depri zu sein deshalb hat sie auch nicht mehr Haare???????

in 1 bis 2 Monaten sind die Haare auf jeden Fall schon fast 5 cm länger und viel dicker.

Meine Freundin hatte Haarausfall SEHR Schlimm nach Schwangerschaft und die Haare waren sehr dünn in 3 monaten waren die wieder wunderschön

Die soll sich nicht so haben. Es sind nur Haare und es gibt ja auc hperücken

Von der Psyche eines Menschen,
hast Du absolut keine Ahnung, sonst würdest du nicht so einen Schwachsinn schreiben, dass Sie sich ja auch ne Perücke aufsetzen kann, ehrlich gesagt, mir fehlen die Worte, absolut unkompetent, Dein Beitrag !!! Dem habe ich auch nichts mehr hinzuzufügen... Dir fehlt wirklich eine Portion gesunder Menschenverstand, hoffe für Dich,dass DU noch lernfähig bist !!!!!

Gefällt mir

I
isabel_12868435
18.10.07 um 21:41
In Antwort auf bonita_12883752

Von der Psyche eines Menschen,
hast Du absolut keine Ahnung, sonst würdest du nicht so einen Schwachsinn schreiben, dass Sie sich ja auch ne Perücke aufsetzen kann, ehrlich gesagt, mir fehlen die Worte, absolut unkompetent, Dein Beitrag !!! Dem habe ich auch nichts mehr hinzuzufügen... Dir fehlt wirklich eine Portion gesunder Menschenverstand, hoffe für Dich,dass DU noch lernfähig bist !!!!!

Ja
und was ist an einer perücke schlimm, alle stars tragen perücke??? ist doch ok

und klar Haare sind natürlich nichts gegen Weltkatastrophen, Hungernot oder anderes leiden.. mein gott es sind nur Haare scheissegal die wachsen wieder, voll egal ob glatze oder nicht es sind nur Haare... die sind bald gewachsen. Kindergarten wirklich oder Fakes.. mehr kann mand azu nich sagen

es gibt Menschen in der Welt die RICHTIGE Problem haben

Gefällt mir

C
charis_12772788
19.10.07 um 16:08

Danke an die Leute
die mir wirklich brauchbare Tipps gegeben habe und an alle anderen, sorry, aber eure Aussagen kann ich leider nicht wriklich nachvollziehen. Wenn jemand sein ganzes Leben lang dünn war und auf einmal dick wird, dann wird ihn das sicher auch belasten. Redet nicht NUR von Haaren, weil bei uns in der Kultur sind Haare ein ganz großes Zeichen von Weiblichkeit und mir sind einfach meine Haare sehr wichtig.

Gefällt mir

A
an0N_1269474499z
19.10.07 um 16:16
In Antwort auf charis_12772788

Danke an die Leute
die mir wirklich brauchbare Tipps gegeben habe und an alle anderen, sorry, aber eure Aussagen kann ich leider nicht wriklich nachvollziehen. Wenn jemand sein ganzes Leben lang dünn war und auf einmal dick wird, dann wird ihn das sicher auch belasten. Redet nicht NUR von Haaren, weil bei uns in der Kultur sind Haare ein ganz großes Zeichen von Weiblichkeit und mir sind einfach meine Haare sehr wichtig.

Helou
mach dir doch schöne Extensions rein sieht klasse aus und du hast dickes Haar.

Und auch Frauen mit dünnen Haaren sind genauso hübsch kommt immer auf den Typ an, auch eine Frau mit millimeter kurzen Haaren kann super hübsch sein wenn es ihr steht. hat nichts mit Weiblichkeit zu tun. Fast keine Frau hat dicke volle Haare von natur aus, man kann doch nachhelfen wozu gibt es Extensions

Und ich war vor meiner Schwangerschaft sehr dünn 50 kg wiege jetzt 75 kg und ich kann auch nicht jammern, es belastet mich nicht, klar ist es nicht so toll aber ich kann es auch nicht ändern so what...

also mach was tolles mit Extensions ich hatte Open Braids das sah richtig cool aus und Haare bis zur Hüfte

Gefällt mir

A
an0N_1269474499z
19.10.07 um 16:22
In Antwort auf an0N_1269474499z

Helou
mach dir doch schöne Extensions rein sieht klasse aus und du hast dickes Haar.

Und auch Frauen mit dünnen Haaren sind genauso hübsch kommt immer auf den Typ an, auch eine Frau mit millimeter kurzen Haaren kann super hübsch sein wenn es ihr steht. hat nichts mit Weiblichkeit zu tun. Fast keine Frau hat dicke volle Haare von natur aus, man kann doch nachhelfen wozu gibt es Extensions

Und ich war vor meiner Schwangerschaft sehr dünn 50 kg wiege jetzt 75 kg und ich kann auch nicht jammern, es belastet mich nicht, klar ist es nicht so toll aber ich kann es auch nicht ändern so what...

also mach was tolles mit Extensions ich hatte Open Braids das sah richtig cool aus und Haare bis zur Hüfte

Oder
sollen alle Frauen sterben die zb Krebs hatten und vorher volle dicke Haare hatten dann Glatze oder wegen Medikamenten dünne Haare bekommen haben oder wegen Schwangerschaft . sind alle Frauen die feines dünnes HAAR haben nun wohl hässlich oder wie? finde ich total daneben was du schreibst. Furchtbar oberflächlich sich so auf Haare zu reduzieren. Wozu gibt es Extensions, und andere Möglichkeiten

Gefällt mir

A
an0N_1266083099z
19.10.07 um 17:12

Hallo helau
warum kaufst du dir nicht einige Clip ins Haarsträhnen zu einklipsen. kannst du solange tragen bis deine Haare wieder dichter sind, bis zum Jahresende sind sie schon wieder viel fülliger keine Sorge.

nichts desto trotz sollte kaum deine Schönheit bzw dein Gefühl für Schönheit von den Haaren abhängen. Kopf hoch

die clip in Haarteile sind super und du kannst sie dort einclipsen wo du fülle benötigst.

Gefällt mir

B
bonita_12883752
19.10.07 um 17:20
In Antwort auf charis_12772788

Danke an die Leute
die mir wirklich brauchbare Tipps gegeben habe und an alle anderen, sorry, aber eure Aussagen kann ich leider nicht wriklich nachvollziehen. Wenn jemand sein ganzes Leben lang dünn war und auf einmal dick wird, dann wird ihn das sicher auch belasten. Redet nicht NUR von Haaren, weil bei uns in der Kultur sind Haare ein ganz großes Zeichen von Weiblichkeit und mir sind einfach meine Haare sehr wichtig.

Liebe heloua, leider gibt es
in diesem Forum Menschen, die sehr weltfremd sind, dass Wort Kultur wird anscheinend in deren Wortlaut nicht verwendet ..also ich würde, erstmal Deinen Arzt aufsuchen, Dein Blutwerte checken lassen, ob Dir Vitaminstoffe usw. fehlen u. wenn nötig eine Engiftung machen.Infos darüber findest Du genügend im Internet, tut Deinem Körper, Deiner Seele auf alle Fälle gut nach den vielen Medikamenten die Du eingenommen hast. Zinktabletten u. Biotin sind auch empfehlenswert für das Haarwachstum, Kopfmassagen sind durchblutungsfördernt und regen ebenfalls das Wachstum an ..viel Glück, drück Dir die Daumen....

Gefällt mir

A
an0N_1266083099z
19.10.07 um 17:30
In Antwort auf bonita_12883752

Liebe heloua, leider gibt es
in diesem Forum Menschen, die sehr weltfremd sind, dass Wort Kultur wird anscheinend in deren Wortlaut nicht verwendet ..also ich würde, erstmal Deinen Arzt aufsuchen, Dein Blutwerte checken lassen, ob Dir Vitaminstoffe usw. fehlen u. wenn nötig eine Engiftung machen.Infos darüber findest Du genügend im Internet, tut Deinem Körper, Deiner Seele auf alle Fälle gut nach den vielen Medikamenten die Du eingenommen hast. Zinktabletten u. Biotin sind auch empfehlenswert für das Haarwachstum, Kopfmassagen sind durchblutungsfördernt und regen ebenfalls das Wachstum an ..viel Glück, drück Dir die Daumen....

Heisst das
dass in deiner Kultur Frauen mit dünnen Haaren als hässlich gelten? Was machen dann die Frauen alle die dünne Haare haben?

wie geschrieben kaufe dir die Clip ins in ein paar wochen ist es schon besser , trink viel Multivitamin saft

Gefällt mir

A
an0N_1194108699z
23.10.07 um 6:56
In Antwort auf charis_12772788

Danke an die Leute
die mir wirklich brauchbare Tipps gegeben habe und an alle anderen, sorry, aber eure Aussagen kann ich leider nicht wriklich nachvollziehen. Wenn jemand sein ganzes Leben lang dünn war und auf einmal dick wird, dann wird ihn das sicher auch belasten. Redet nicht NUR von Haaren, weil bei uns in der Kultur sind Haare ein ganz großes Zeichen von Weiblichkeit und mir sind einfach meine Haare sehr wichtig.

Tja, so kann es gehen
Zitatauszug:
>>Redet nicht NUR von Haaren, weil bei uns in der Kultur sind Haare ein ganz großes Zeichen von Weiblichkeit und mir sind einfach meine Haare sehr wichtig.<<

Und anderen sind Sträußchen für ihre Hochzeit wichtig! Denen Du ja keine Beachtung geschenkt hast, im Gegenteil, waren da nicht andere Dinge wichtiger?

Nichts desto trotz, Du hattest körperlichen Stress, was sich sehr auf das Haar auswirkt. Es lag sicher nicht nur an dieser Krankheit. Vermutlich auch psychischer Stress (der wirkt sich wesentlich schlimmer aus).

Diesen solltest Du in erster Linie abschalten. Leichter gesagt als getan, ganz klar.
Denkt nicht zuviel an das Problem Haar, sondern pflege sich wie immer, spiel Dich ein wenig damit (lansames Durchbürsten ect.). Flechte es während der Nacht. Ein paar Kopfhautmassagen würden nicht schaden.

Das ganze teure Pflegemittelzeug hilft nichts, wenn Dein Körper und Geist nicht Gesund ist.

Warum traue ich mich das zu sagen: Mein Haar fließt bis über die Hüften.

LG
Eva

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers