Home / Forum / Beauty / Verpfuschte Intimverschönerung bei Dr. H-H. Kunze, Nürnberg

Verpfuschte Intimverschönerung bei Dr. H-H. Kunze, Nürnberg

29. August 2011 um 12:53 Letzte Antwort: 3. September 2011 um 14:59

Ich war der Meinung meine Schamlippen wären durch 2 Geburten und im Laufe meines Alters zu lang geworden und informierte mich etwas darüber. Durch einen allgemeinen Erfahrungsbericht in einem Heft entschied ich mich für die OP und suchte nach einem Arzt. Ich entschloss mich für Herrn Kunze da er auch in meiner Nähe wohnte und ihn bei Problematiken schnell erreichen konnte.

Bei der Besprechung teilte ich ihm mit was ich mir von der OP der Schamlippenverkleinerung verspreche und erklärte das es sich nur um einige Milimeter (also den unschönen Rand) handele die er kürzen solle.

Er schaute es sich an und meinte es wäre nur eine kurze OP von ca 30 Minuten und wäre überhaupt kein Problem.

Termin wurde festgelegt und brachte mein dafür erspartes Geld zum vereinb Termin mit.

OP-Termin:
Ich sagte zu ihm da ich Angst davor habe, ich ihm aber vertrauen würde und mich auf das Endergebnis freuen würde, damit ich mich danach mit einem wunderschönen Intimschmuck belohnen würde..

Dann ging alles recht schnell. Ich lag auf der Liege und wurde auf die OP vorbereitet....... narkotisiert......und mein Körper gab ich dann in des Doctors Hand welchem ich dachte Vertrauen zu können.

Ende vom Lied ist gewesen, das er mir beide inneren Lippen verpfuscht hat, die eine war ein Fetzen, die andere war nicht mehr sichtbar.
Für mich ist eine Welt zusammengebrochen. Hatte nach dem Abheilen Schmerzen beim Sex und meine Lipido war nicht mehr intakt. Orgasmen und das Hingeben meines Körpers ist seitdem gestört.
Seitdem die inneren Labien defekt sind, kann ich nicht mehr normal pinkeln sondern spritze an meinen Beinen entlang. Ich war so deprimiert über dieses Resultat dieser OP das ich in starke Depressionen verfallen bin und nehme seitdem Tabletten.

Zwischen meinen Beinen sehe ich nun täglich ein unschönes Loch zwischen 2 Äußeren Schamlippen und weiß nicht mehr weiter. Der Arzt meinte er habe sein Bestes gegeben.

Habe meinen Schambereich mehreren Ärzten gezeigt und keiner dieser Ärzte konnte sich erklären warum man eine Verkleinerung nur so verpfuschen kann wo man nur Kürzen muss.

Ich habe durch meine Depressionen meinen Partner und mein Kind verloren weil mir dieser eine Arzt dem ich vertraute mein ganzes Leben zerstört hat.

Ich wünschte ihm würde dasselbe passieren, denn ich bin mein Leben lang nun psychisch gezeichnet. Meine Lebenslust wurde mit 32Jahren seit der OP zerstört!

Daher würde ich Herrn Hans-Henning Kunze niemals weiterempfehlen können, da ich nichtmal sicher bin ob er wusste was er überhaupt tat.

Mehr lesen

29. August 2011 um 16:41

Hallo
hast du mal über eine Korrektur OP nachgedacht?
esmiralda

Gefällt mir
29. August 2011 um 21:36

...
Hallo Memory,

tut mir leid, dass das so schlecht gelaufen ist. Hast Du denn keine Vorher-Nachher-Fotos angeschaut vor der OP? Klingt ein bißchen so als ob der Doc an Dir üben wollte.. So etwas schreit fast schon nach Schadenersatz und Schmerzensgelt, vielleicht würde das Dir auch psychisch helfen.

Wenn ein Arzt sagt, so was ist eine leichte schnelle OP und in 30 Minuten gemacht, ohne dass er das vorher sehen muss - dann kann nur so etwas rauskommen. Wie gesagt, tut mir leid, dass es gerade Dir passiert ist - aber das passiert jedem Tag irgendeiner Patientin mit irgendeinem Arzt, traurig aber wahr... weil jeder nur nach dem Preis guckt und nicht nach der Erfahrung und Spezialisierung vom Arzt.

Gefällt mir
31. August 2011 um 18:47
In Antwort auf tamika_11965752

...
Hallo Memory,

tut mir leid, dass das so schlecht gelaufen ist. Hast Du denn keine Vorher-Nachher-Fotos angeschaut vor der OP? Klingt ein bißchen so als ob der Doc an Dir üben wollte.. So etwas schreit fast schon nach Schadenersatz und Schmerzensgelt, vielleicht würde das Dir auch psychisch helfen.

Wenn ein Arzt sagt, so was ist eine leichte schnelle OP und in 30 Minuten gemacht, ohne dass er das vorher sehen muss - dann kann nur so etwas rauskommen. Wie gesagt, tut mir leid, dass es gerade Dir passiert ist - aber das passiert jedem Tag irgendeiner Patientin mit irgendeinem Arzt, traurig aber wahr... weil jeder nur nach dem Preis guckt und nicht nach der Erfahrung und Spezialisierung vom Arzt.

@ nivea123
Deine Äußerungen kann ich nicht ganz nachvollziehen. Memory hat weder geschrieben, dass sich der Arzt die Ausgangslage nicht angeschaut hat, noch, dass sie einen "Spar"-Preis hatte. Im Gegenteil...
Ich denke auch nicht, dass du Memory hilfst, in dem du ihr "kluge Ratschläge" frei nach dem Motto "hätte, wäre, könnte" gibst.

Memory,
ich kann gut verstehen, dass du sehr entäuscht und verzweifelt bist.
Was haben die anderen Ärzte, bei denen du nach der OP warst gesagt? Kann man da noch etwas nachkorrigieren?

Lieben Gruß
Die Kräuterhexe

Gefällt mir
3. September 2011 um 14:59

Hallo.
Warum fragt man was im Forum wenn man sich eh nicht mehr meldet?Kann mir vorstellen das es auch andere ärgert mal so gar kein Feedback zu bekommen.Das ist sehr unhöflich finde ich,zumal man sich die Mühe gemacht hat einen ernsthaften Tipp zu geben.

Gefällt mir