Forum / Beauty

Verdacht, dass der neue Zahnarzt unnötige Behandlungen vornimmt

29. März 2012 um 14:33 Letzte Antwort: 24. April 2012 um 14:27

Mein Mann, die Kinder und ich gingen seit Jahren zum selben Zahnarzt und waren immer zufrieden. Da Zahnhygiene bei uns sehr wichtig war, gab es auch nie Bedarf einer Behandlung nach den jährlichen Kontroll-Besuchen.
Nun praktiziert dieser Arzt nicht mehr und wir sind nun bei dem neuen jungen Arzt, der die Praxis übernommen hat.
Zunächst war mein Mann kürzlich dort, bei dem er erst Karies entdeckt hat, und beim bohren daraufhin noch mal schnell eine Wurzelbehandlung geraten und sofort auch durchgeführt hat.
Kurz darauf war ich dort. Mir wurde auch gesagt, ich hätte unter zwei alten Füllungen Karies, die müssten aufgebohrt werden und neue Füllungen müssten rein.
Als ich heute dort war, wurde mir nach der Behandlung gesagt, es könne sein, dass sich einer der Zähne entzündet oder sogar beide (!) und ich auch eine Wurzelbehandlung durchführen lassen müsste. Da es aber ein Zahn ganz hinten ist, der schlecht zu erreichen wäre, wäre es besser man würde ihn gleich ziehen
Man könne ja dann über ein Zahnersatz/Implantat reden usw.

Mir erschien das ganze doch nun sehr suspekt.
Wir hatten jahrelang nie Probleme mit unsren Zähnen und auf einmal kommt dieser neue Arzt und kostet uns ne Stange Geld...
Mich ärgert es nun im nachhinein, dass ich der Behandlung zugestimmt habe ohne vorher noch eine zweite Meinung einzuholen. Denn falls er bei der Behandlung jetzt tatsächlich Mist gebaut hat, kann das auch ein anderer Arzt nicht wieder geradebiegen und ich komm um die Wurzelbehandlung nicht rum.
Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Mehr lesen

29. März 2012 um 16:45

Zweite Meinung einholen
Hallo serpens

Ich glaube, es gibt tatsächlich Zahnärzte, die unnötige Behandlungen vornehmen. Ich selbst hatte nie Probleme oder Karies, trotzdem hat mein letzer Zahnarzt alle 2 Jahre Röntgenbilder machen lassen. An Deiner Stelle würde ich auf jeden Fall eine zweite Meinung einholen, bevor Du weitere Behandlungen vornehmen lässt.

Gefällt mir

24. April 2012 um 14:27

Unnötige Behandlungen
Tatsache ist, dass 66 % aller in Deutschland getesteten Zahnärzte unnötige und völlig überteuerte Behandlungen durchführen ( NTV-Nachrichten 2012). Mir wurden schon Löcher in die Zähne gebohrt, wo gar keine waren.
Erst im Dezember 2011 musste ich wegen einem Umzug von Bayern nach Ostdeutschland den vorher guten Zahnarzt gegen einen anderen tauschen. Mir sind 5 Zähne innerhalb von 3 Wochen abgebrochen. Der neue Zahnarzt hat mir deshalb 14 Zähne im Unterkiefer gezogen einschließlich der abgebrochenen, obwohl ich darauf hinwies, dass ich mit den restlichen Zähnen problemlos von einem Apfel beißen kann. Sein Kommentar: Alle restlichen noch vorhandenen Zähne würden höchsten noch 1 Jahr herhalten. Jetzt habe ich den Mist Vollprothese die drückt, die ohne Haft-creme bereits beim Trinken herausgespült wird und furchtbare Schmerzen beim Essen verursacht. Ohne Prothese geht alles viel besser, weshalb ich sie vor dem Essen heraus nehme. Ich bereue zu tiefst, dass ich keine 2. und 3. Meinung eingeholt habe.

Gefällt mir