Home / Forum / Beauty / Veet Warmwachs

Veet Warmwachs

30. Mai 2012 um 17:13

hallöchen ...
ich habe mir letze woche das veet warmwachs gekauft und es funktioniert sehr gut an den beinen und achseln und es ist nur minimal schmerzahft.
allerdings geht es mir hauptsächlich um den intimbereich...ich habe angefangen ihn zu wachsen allerdings ist das recht schwierig wie ich feststellen musste und demzufolge wollte ich erfahrene von euch um tipps und tricks bitten wie man die lästigen haare auch dort restlos entfernen kann. wie gesagt ich bin da recht schmerzresistent und das wachs funktioniert gut aber da die harre in unterschiedliche richtungen wachsen und ich das bei mir allein mache gestaltet sich das recht schwierig.
außerdem würde ich gerne auf ein anderes wachs umsteigen und möchte wissen ob jemand mir da einen tipp geben kann wo ich es günstiger und möglichst auch in einer größeren packung bekommen kann hab da schon überall geforscht aber ncihts ordentliches gefunden bis auf das snuzze hard bienen wachs das als original brazilian waxing wachs ausgeschrieben ist... hat jemand auch damit erfahrungen?
über hilfreiche tipps freue ich mich sehr :

Mehr lesen

31. Mai 2012 um 19:22

Intimenthaarung daheim: lieber Zuckerpaste
Hallo Krakacrine,

toll, dass Sie schon so gute Ergebnisse an den beinen und sogar den Achseln hatten!

Für die Heimanwendung empfehle ich eher Zuckerpaste, denn die kann man im Notfall abwaschen und im Gegensatz zum Wachs kann man öfters über ein und dieselbe Hautzone gehen, ohne dass man wund wird ( Wachs nimmt auch immer die oberste Hautschicht mit ab)

folgenden Beitrag habe ich vor einigen monaten eingestellt, aber ich denke, dass er auch Ihnen weiterhelfen wird, da man das Warmwachs auch so aufträgt und mit einem Fisstreifen abnimmt:

Generell kann man sich gerade mit Zuckerpaste ( die kann man im Notfall - und der tritt bei den ersten Versuchen immer ein - auch abwaschen) auch selber enthaaren und mit etwas Übung auch ein akzeptables Ergebnis hin bekommen; allerdings muss ich sagen, dass es auch für uns Experten relativ schwierig ist die Achselenthaarung und besonders die Intimenthaarung selber durchzuführen; man ist ja kein japanisches Zirkuskind.
Dann kommt hinzu, dass jeder mit unterschiedlichen Zuckerkonsistenzen bei der Enthaarung zurecht kommt; der eine mag die festere Masse, ein anderer liebt cremigen Zucker.

Versuchen Sie im Intimbereich mal folgendes:

Lassen Sie die Haare erst einmal 8-10 Tage wachsen, denn Sie können nur das entfernen, was lang genug aus der Haut raus ist. Die Haut muss fettfrei sei, also kein Ölduschgel verwenden.
Pudern Sie die zu enthaarenden Areale mit Babypuder ab ( Feuchtigkeit und Zucker vertragen sich halt nicht);
streichen Sie die Zuckermasse IN Wuchsrichung auf die Schamlippen ( also vom Schambein in Richtung Po), pressen Sie feste einen Baumwollstoffstreifen (können Sie bei Zuckerpaste nachher auswaschen) auf den Zucker und reißen sie schnell! im flachen Winkel!! ENTGEGEN der Wuchsrichtung ab.

Jaaaaa, beim ersten Mal tut es weh! Danach geht es leichter.

Das Problem bei der Intimenthaarung alleine daheim ist, dass einem immer irgendwie die dritte Hand zum stramm halten fehlt ( wie auch bei der Achselenthaarung) und dass man dort den wichtigen flachen Winkel nicht unbedingt alleine hinbekommt.

Das ist wie beim Heimwerken: Klar bekomme ich die Farbe auch irgendwie an die Wand... aber wenn es der Malermeister macht ist es schneller, schöner und sauberer

Ob die Zuckerpaste für Sie die richtige ist, kann ich Ihnen nicht sagen, da hilft nur ausprobieren.
Ich arbeite in meinem Studio immer mit Halawa, da komme ich am Besten mit zurecht.

Viele Studios arbeiten auch mit Wachs, welches erst hart werden muss, bevor es abgerissen wird, da denek ich jedoch, dass es für die heimanwendung NICHT geeignet ist.

Viele Infos zur Zuckerenthaarung ( Sugaring) finden Sie auch unter halawa-forum.de

Und noch ein Tipp: fragen Sie doch mal in den Enthaarungsstudios in Ihrer Nähe nach, ob die noch Modelle brauchen; dann zahlen Sie meist nur das Material oder nichts

Ich hoffe, dass ich Ihnen weiterhelfen konnte

liebe Grüße aus Ratingen bei Düsseldorf

Martina Skomroch
Smooth Waxing Skomroch

www.smoothwaxing.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2012 um 14:41
In Antwort auf marged_12485244

Intimenthaarung daheim: lieber Zuckerpaste
Hallo Krakacrine,

toll, dass Sie schon so gute Ergebnisse an den beinen und sogar den Achseln hatten!

Für die Heimanwendung empfehle ich eher Zuckerpaste, denn die kann man im Notfall abwaschen und im Gegensatz zum Wachs kann man öfters über ein und dieselbe Hautzone gehen, ohne dass man wund wird ( Wachs nimmt auch immer die oberste Hautschicht mit ab)

folgenden Beitrag habe ich vor einigen monaten eingestellt, aber ich denke, dass er auch Ihnen weiterhelfen wird, da man das Warmwachs auch so aufträgt und mit einem Fisstreifen abnimmt:

Generell kann man sich gerade mit Zuckerpaste ( die kann man im Notfall - und der tritt bei den ersten Versuchen immer ein - auch abwaschen) auch selber enthaaren und mit etwas Übung auch ein akzeptables Ergebnis hin bekommen; allerdings muss ich sagen, dass es auch für uns Experten relativ schwierig ist die Achselenthaarung und besonders die Intimenthaarung selber durchzuführen; man ist ja kein japanisches Zirkuskind.
Dann kommt hinzu, dass jeder mit unterschiedlichen Zuckerkonsistenzen bei der Enthaarung zurecht kommt; der eine mag die festere Masse, ein anderer liebt cremigen Zucker.

Versuchen Sie im Intimbereich mal folgendes:

Lassen Sie die Haare erst einmal 8-10 Tage wachsen, denn Sie können nur das entfernen, was lang genug aus der Haut raus ist. Die Haut muss fettfrei sei, also kein Ölduschgel verwenden.
Pudern Sie die zu enthaarenden Areale mit Babypuder ab ( Feuchtigkeit und Zucker vertragen sich halt nicht);
streichen Sie die Zuckermasse IN Wuchsrichung auf die Schamlippen ( also vom Schambein in Richtung Po), pressen Sie feste einen Baumwollstoffstreifen (können Sie bei Zuckerpaste nachher auswaschen) auf den Zucker und reißen sie schnell! im flachen Winkel!! ENTGEGEN der Wuchsrichtung ab.

Jaaaaa, beim ersten Mal tut es weh! Danach geht es leichter.

Das Problem bei der Intimenthaarung alleine daheim ist, dass einem immer irgendwie die dritte Hand zum stramm halten fehlt ( wie auch bei der Achselenthaarung) und dass man dort den wichtigen flachen Winkel nicht unbedingt alleine hinbekommt.

Das ist wie beim Heimwerken: Klar bekomme ich die Farbe auch irgendwie an die Wand... aber wenn es der Malermeister macht ist es schneller, schöner und sauberer

Ob die Zuckerpaste für Sie die richtige ist, kann ich Ihnen nicht sagen, da hilft nur ausprobieren.
Ich arbeite in meinem Studio immer mit Halawa, da komme ich am Besten mit zurecht.

Viele Studios arbeiten auch mit Wachs, welches erst hart werden muss, bevor es abgerissen wird, da denek ich jedoch, dass es für die heimanwendung NICHT geeignet ist.

Viele Infos zur Zuckerenthaarung ( Sugaring) finden Sie auch unter halawa-forum.de

Und noch ein Tipp: fragen Sie doch mal in den Enthaarungsstudios in Ihrer Nähe nach, ob die noch Modelle brauchen; dann zahlen Sie meist nur das Material oder nichts

Ich hoffe, dass ich Ihnen weiterhelfen konnte

liebe Grüße aus Ratingen bei Düsseldorf

Martina Skomroch
Smooth Waxing Skomroch

www.smoothwaxing.de

Falsche Richtung
STOOOOOOP! Wachs trägt man mit der Haarrichtung auf, aber Zuckerpaste wird entgegen der Wuchsrichtung aufgetragen und in Wuchsrichtung abgezogen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2012 um 16:15
In Antwort auf luca_12766258

Falsche Richtung
STOOOOOOP! Wachs trägt man mit der Haarrichtung auf, aber Zuckerpaste wird entgegen der Wuchsrichtung aufgetragen und in Wuchsrichtung abgezogen!!!

Nur halb richtig
Na, nakedskin, nun nicht gleich rumbrüllen...

arbeitet man mit Zuckerpaste so großflächig wie mit Wachs ( also sobald man einen Fließ-, Stoff-/Papierstreifen benutzt) wird Halawa Zuckerpaste in Wuchsrichtung aufgetragen und gegen die Wuchsrichtung abgreissen. Arbeitet man mit der sog. Flickingtechnik ( also mit dem Zucker in der Hand; zwischen Zeige-, Mittel- und Ringfinger, dann trägt man gegen die Wuchsrichtung auf und reißt mit der Wuchsrichtung ab.
Die Erklärung ist ganz einfach: jedes Haar hat einen Haaraufrichtemuskel; bearbeitet man nun größere Flächen und reißt mit der Wuchsrichtung können viele Haaraufrichtemuskeln soviel Kraft aufbringen, dass diese gestaucht werden beim abreißen ( es entsteht ein "blauer Fleck"), die Krafteinwirkung auf kleineren Flächen ( die Fläche von 3 Fingern) können die Muskelchen nichts entgegensetzen.
Das ist wie bei Klettverschlüssen: kleinere Klettpunkte kann man gerade auseinander reißen; große Klettverschlüsse reißt man von einer Seite zur anderen ab ( ich demonstriere das in meinem Studio am Kissen, welches mit Klett an der Liege befestigt ist)

Diese Prinzip erklärt auch, warum sich im Zirkus Frauen an ihren Haaren aufhängen und rumwirbeln: der Zopf geht nach oben weg, also die allermeisten Haare in Wuchsrichtung. Und Millionen von Haaraufrichtemuskeln halten die Dame und ihre Fliehkraft.

Ich hoffe, dass ich es so erklärt habe, dass man sich das vorstellen kann... ansonsten ausprobieren und "aua" machen.

liebe Grüße aus Ratingen bei Düsseldorf
Martina Skomroch
www.smoothwaxing.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2012 um 16:40
In Antwort auf marged_12485244

Nur halb richtig
Na, nakedskin, nun nicht gleich rumbrüllen...

arbeitet man mit Zuckerpaste so großflächig wie mit Wachs ( also sobald man einen Fließ-, Stoff-/Papierstreifen benutzt) wird Halawa Zuckerpaste in Wuchsrichtung aufgetragen und gegen die Wuchsrichtung abgreissen. Arbeitet man mit der sog. Flickingtechnik ( also mit dem Zucker in der Hand; zwischen Zeige-, Mittel- und Ringfinger, dann trägt man gegen die Wuchsrichtung auf und reißt mit der Wuchsrichtung ab.
Die Erklärung ist ganz einfach: jedes Haar hat einen Haaraufrichtemuskel; bearbeitet man nun größere Flächen und reißt mit der Wuchsrichtung können viele Haaraufrichtemuskeln soviel Kraft aufbringen, dass diese gestaucht werden beim abreißen ( es entsteht ein "blauer Fleck"), die Krafteinwirkung auf kleineren Flächen ( die Fläche von 3 Fingern) können die Muskelchen nichts entgegensetzen.
Das ist wie bei Klettverschlüssen: kleinere Klettpunkte kann man gerade auseinander reißen; große Klettverschlüsse reißt man von einer Seite zur anderen ab ( ich demonstriere das in meinem Studio am Kissen, welches mit Klett an der Liege befestigt ist)

Diese Prinzip erklärt auch, warum sich im Zirkus Frauen an ihren Haaren aufhängen und rumwirbeln: der Zopf geht nach oben weg, also die allermeisten Haare in Wuchsrichtung. Und Millionen von Haaraufrichtemuskeln halten die Dame und ihre Fliehkraft.

Ich hoffe, dass ich es so erklärt habe, dass man sich das vorstellen kann... ansonsten ausprobieren und "aua" machen.

liebe Grüße aus Ratingen bei Düsseldorf
Martina Skomroch
www.smoothwaxing.de

Ja, aber...
...hier gings ja in erster Linie um intim, und da is nix mit grossflächig und damit nur gegen Wuchsrichtung auftragen
Wie auch immer, nachdem dies nun geklärt ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2012 um 18:28
In Antwort auf luca_12766258

Ja, aber...
...hier gings ja in erster Linie um intim, und da is nix mit grossflächig und damit nur gegen Wuchsrichtung auftragen
Wie auch immer, nachdem dies nun geklärt ist

Intimenthaarung
sorry, wenn man eine Schamlippe einstreicht und die Haare mit einem Streifen abzieht, dann ist das großflächig.

Nur wer auf richtige Schmerzen steht sollte dann anders herum abziehen

Wie gesagt: wir reden hier von zwei verschiedene Techniken und wenn man es selber daheim probiert wird man selber schnell feststellen, was "am wenigsten" schmerzt.

liebe Grüße aus Ratingen bei Düsseldorf
Martina Skomroch
www.smoothwaxing.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2012 um 18:57

Intimenthaarung Partner
Na, dann drücke ich Ihnen die Daumen, felidae.

Wichtig: helfen Sie mit und ziehen Sie alles schön stramm.

je schneller und flacher Sie abreißen, umso weniger tut es weh. Meist sind die Partner zuuu vorsichtig und reißen "schön" langsam *jodel*.

Mein Tipp: gehen Sie einmal gemeinsam in ein Studio und schauen Sie sich ab, wie die Depiladora das macht ( die netten Kolleginnen geben auch Tipps). Zum Einen ist dann einmal "Grund" drin, zum anderen schmerzen die nachwachsenden Haare mit der dann noch kleinen Wurzel nicht so bei der Heimanwendung.

Auf alle Fälle: viel Spaß! und danach fein mit Aloe Vera Gel eincremen

liebe Grüße aus Ratingen bei Düsseldorf
Martina Skomroch
www.smoothwaxing.de

ach ja, auf meiner Homepage sind auch Bilder zur Enthaarung, einfach draufklicken und dann die Bildserie anschauen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2012 um 8:54

Im Schnitt alle 4 Wochen zur Enthaarung
Hallo Felidae,

meine Stammkunden kommen im Schnitt ale vier Wochen zu mir; wenn man von der Rasur zum Zuckern / Wachsen wechselt kann man meist schon nach 3 Wochen das zweite Mal kommen, aber ab dann reicht es einmal im Monat.

Wenn man alle Rasierstoppeln einmal beseitigt hat, kommen ja nur noch ganz feine, zarte Babyhaare nach, diese sieht und fühlt man meist kaum und ist also optisch haarfrei.

Viel Kunden zupfen daheim auch die ersten nachkommenden Haare aus und verlängern somit den Besuch auf 5-6 Wochen.


Wenn Sie selber daheim enthaaren können Sie ruhig auch schon nach 14 Tagen die allerersten Pl-haar-gegeister wegzuckern, wenn diese Sie dolle stören.

Siehe auch: meine Beiträge zu den Wachstumsphasen.

Liebe Grüße aus Ratingen
Martina Skomroch
www.smoothwaxing.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen