Home / Forum / Beauty / !!!!!!!valetta!!!!!!!

!!!!!!!valetta!!!!!!!

12. November 2007 um 19:50

ich war neulich beim frauenarzt!!! Man hat mir die valetta verschrieben.. für meine akne
könnt ihr mir vielleicht sagen ob es bei euch(bei den die es klaaar benutzt haben) wirklich gut war???? kennt sich da jemand gut auuus?? ich kenn das zeug nur vom hören.. und were es halt mal ausprobieren

wie findet ihr valettta??????

Mehr lesen

13. November 2007 um 10:17

Also das "zeug"
heißt mal valette und nicht valetta. und ich würde mir keine hormone reinschiessen wenn ich nicht verhüten möchte. überleg es dir gut, du greifst viel in deinem körper ein, versuchs lieber mit pickelcremen, abdeckstiften etc. alles viel besser als deinen körper mit künstlichen hormonen zu belasten (falls du eben die pille nur wegen der haut nimmst) ansonsten muss ich dazusagen das sich meine pickel mit valette nicht gebessert haben... man kann keiner pille von haus aus zuteilen dass sie gegen pickel wirkt! es gibt zwar antiandrogene pillen (die gegen akne helfen) aber dem einen helfen sie, dem anderen nicht. eine andere frau bekommt gerade von solchen pillen viel mehr pickel! überlegs dir gut ob es dir wert ist. alles gute.

Gefällt mir

13. November 2007 um 15:48
In Antwort auf ghettosista

Also das "zeug"
heißt mal valette und nicht valetta. und ich würde mir keine hormone reinschiessen wenn ich nicht verhüten möchte. überleg es dir gut, du greifst viel in deinem körper ein, versuchs lieber mit pickelcremen, abdeckstiften etc. alles viel besser als deinen körper mit künstlichen hormonen zu belasten (falls du eben die pille nur wegen der haut nimmst) ansonsten muss ich dazusagen das sich meine pickel mit valette nicht gebessert haben... man kann keiner pille von haus aus zuteilen dass sie gegen pickel wirkt! es gibt zwar antiandrogene pillen (die gegen akne helfen) aber dem einen helfen sie, dem anderen nicht. eine andere frau bekommt gerade von solchen pillen viel mehr pickel! überlegs dir gut ob es dir wert ist. alles gute.

Tut mir leid
also erst mal danke nett von dir..
tut mir leid wegen den fehler.. "VALETTE" na da sieht man ja dass ich mich damit nicht auskenne oder?..
mit pickelcremen hab ich es schon lange zu tun also da hilft mir keine creme...auch kein hautarzt mehr das ist sehhhr stressig immer dahin zu gehen und immer starke cremen und dies und das oder sehr starke tabletten von den zu kriegen die leider nichts nützen.
bei dir hat die "valette" nicht geholfen ..naja schade.
ich hoffe es klappt bei mir ........

Gefällt mir

13. November 2007 um 16:19

Wie gesagt ich würde sie
nicht nehmen wenn du sie nur für die haut brauchst. es gibt gute hausmittelchen wie zahnpasta über nacht auf die pickel oder andere sachen. von manhattan gibt es einen guten antipickel stift der auch einen abdeckstift dabei hat. probiers lieber so als dich mit künstlichen hormonen vollzustopfen. DENN vielleicht kriegst du schönere haut ABER die wird nach dem absetzen der pille wieder so wie vorher wenn nicht noch schlechter. viele bekommen erst pickel beim absetzen der pille auch wenn sie früher nie welche hatten.

Gefällt mir

14. November 2007 um 17:44

Hmm
wie viel hast du mit der valette zugenommen??
ich glaub nich das es ein nachtei für mich ist zu zunehemen weil ich sowieso zu dünn bin und versuche zu zunehemen

Gefällt mir

15. November 2007 um 10:10

Naja so schlimm ist
relativ wenn du dir die nebenwirkungen ansiehst ob es DAS wert ist ist die frage

Gefällt mir

15. November 2007 um 13:04
In Antwort auf ghettosista

Also das "zeug"
heißt mal valette und nicht valetta. und ich würde mir keine hormone reinschiessen wenn ich nicht verhüten möchte. überleg es dir gut, du greifst viel in deinem körper ein, versuchs lieber mit pickelcremen, abdeckstiften etc. alles viel besser als deinen körper mit künstlichen hormonen zu belasten (falls du eben die pille nur wegen der haut nimmst) ansonsten muss ich dazusagen das sich meine pickel mit valette nicht gebessert haben... man kann keiner pille von haus aus zuteilen dass sie gegen pickel wirkt! es gibt zwar antiandrogene pillen (die gegen akne helfen) aber dem einen helfen sie, dem anderen nicht. eine andere frau bekommt gerade von solchen pillen viel mehr pickel! überlegs dir gut ob es dir wert ist. alles gute.

So ein quatsch
...sorry, aber wenn ich soetwas lese, geht mir wirklich die hutschnur hoch.

"(...)versuchs lieber mit pickelcremen, abdeckstiften etc. alles viel besser als deinen körper mit künstlichen hormonen zu belasten(...)"
genau DAS habe ich zweieinhalb jahre gemacht. es mit cremes und wässerchen und diesem und jenem versucht. das einzige, was cremes, zahnpasta , manhattan wässerchen etc. bewirkt haben ist, dass meine haut völlig irritiert ist und die eigene schutzschicht fast komplett zerstört ist.würden diese ganzen, in tausend werbungen angepriesenen kosmetika helfen, hätte niemand mehr pickel und wir könnten uns dieses forum hier schenken.

seit zwei jahren nehme ich nun die valette und es hat sich sehr gebessert.
sicher, es ist nicht toll, sich mit hormonen vollzustopfen aber lieber tue ich das, als dass mir eines schönen tages die haut in fetzen vom gesicht hängt. meine meinung.

Gefällt mir

15. November 2007 um 15:46

Wie gesagt
wenn es dir lieber ist deine problemchen so zu lösen, gut tu es. ich finde es quatsch die pille zu nehmen wegen paar pickelchen. wenn sie so harmlos wäre wieso gibt es dann eine ellenlange packungsbeilage? wieso sind frauen daran gestorben (in folge von beinenthrombosen) ? ich will hier niemanden angst machen aber wegen kosmetischen gründen sich solchen gefahren auszusetzen ist in meine augen fatal.

Gefällt mir

16. November 2007 um 10:18
In Antwort auf ghettosista

Wie gesagt
wenn es dir lieber ist deine problemchen so zu lösen, gut tu es. ich finde es quatsch die pille zu nehmen wegen paar pickelchen. wenn sie so harmlos wäre wieso gibt es dann eine ellenlange packungsbeilage? wieso sind frauen daran gestorben (in folge von beinenthrombosen) ? ich will hier niemanden angst machen aber wegen kosmetischen gründen sich solchen gefahren auszusetzen ist in meine augen fatal.

Wegen paar pickelchen
wieso wegen paar pickelchen? wer sagt da sich wenige habe-.- wenn ich wirklich PAAR haben würde wäre es echt kein ding für mich.. ich würde mich also für PAAR pickeln freuen.. ist es leider nicht

Gefällt mir

16. November 2007 um 10:30

Eine freeundin hatte
extreme akne der arzt schrieb ihr die diane 35 auf (eine der stärksten p.) jetzt hat sie so hohe leberwerte durch die pille dass sie die pille nicht mehr nehmen darf. schlussfolgerung: während der einnahme top haut, jetzt nach absetzen wieder dasselbe chaos.

wie gesagt, nach dem absetzen wirds wieder anders werden (bis auf paar ausnahmen vielleicht) aber meistens kriegt man erst richtige akne und pickel nach dem absetzen.

Gefällt mir

16. November 2007 um 22:26
In Antwort auf sevdigim

Tut mir leid
also erst mal danke nett von dir..
tut mir leid wegen den fehler.. "VALETTE" na da sieht man ja dass ich mich damit nicht auskenne oder?..
mit pickelcremen hab ich es schon lange zu tun also da hilft mir keine creme...auch kein hautarzt mehr das ist sehhhr stressig immer dahin zu gehen und immer starke cremen und dies und das oder sehr starke tabletten von den zu kriegen die leider nichts nützen.
bei dir hat die "valette" nicht geholfen ..naja schade.
ich hoffe es klappt bei mir ........

Na
also ich nehm die valette schon seit über einem jahr. hab aber unproblematische haut. finde es richtig von dir wegen unreiner haut die pille zu nehmen. eine freundin von mir hatte auch extrem mit akne zu kämpfen. ihr wurde auch die valette verschrieben und es hat ihr geholfen.

Gefällt mir

23. November 2007 um 20:39
In Antwort auf christine6n

Na
also ich nehm die valette schon seit über einem jahr. hab aber unproblematische haut. finde es richtig von dir wegen unreiner haut die pille zu nehmen. eine freundin von mir hatte auch extrem mit akne zu kämpfen. ihr wurde auch die valette verschrieben und es hat ihr geholfen.

Wollt ihr euch das wirklich antun ...
Ich kann nicht nachvollziehen wie ihr ein so massives Medikament nehmt nur wegen Hautproblemen ... und ich weiß wovon ich spreche, ich hatte selber ab dem 16. Lj. Pickel, Mitesser etc., aber war ein Glück immer gegen die Pille.

Wenn die Pille hilft, könnte es ja an den Hormonen liegen, oder?

Dann gibt es auch andere Möglichkeiten da einzugreifen ... Hormontest im Speichel machen lassen, da zeigt sich ein Ungleichgewicht und dann sanft mit natürlicher Progesteroncreme (aus Yams) oder natürlichem Östrogen einwirken ... aber nicht mit syntetischen im Labor geschaffenen Hormonen, die im Körper eine Östrogendominanz entstehen lassen und die körpereigene Progesteronproduktion komplett abwürgen ... die Probleme zeigen sich bei manchem dann früher, bei anderen später ... PMS, Migräne, Zyklusprobleme, unerfüllter Kinderwunsch, Krebs etc.

Sucht euch eine wirklich gute Kosmetikerin, die fachlich richtig was drauf hat und z.B. mit Mikrodermabrasion arbeitet ... da gibt es wirklich Erfolge (selber gesehen) das tut der Haut gut ... und dem Körper erst, wenn er selber Hormone herstellen darf ...

Gefällt mir

23. November 2007 um 20:42
In Antwort auf julisa14n

Wollt ihr euch das wirklich antun ...
Ich kann nicht nachvollziehen wie ihr ein so massives Medikament nehmt nur wegen Hautproblemen ... und ich weiß wovon ich spreche, ich hatte selber ab dem 16. Lj. Pickel, Mitesser etc., aber war ein Glück immer gegen die Pille.

Wenn die Pille hilft, könnte es ja an den Hormonen liegen, oder?

Dann gibt es auch andere Möglichkeiten da einzugreifen ... Hormontest im Speichel machen lassen, da zeigt sich ein Ungleichgewicht und dann sanft mit natürlicher Progesteroncreme (aus Yams) oder natürlichem Östrogen einwirken ... aber nicht mit syntetischen im Labor geschaffenen Hormonen, die im Körper eine Östrogendominanz entstehen lassen und die körpereigene Progesteronproduktion komplett abwürgen ... die Probleme zeigen sich bei manchem dann früher, bei anderen später ... PMS, Migräne, Zyklusprobleme, unerfüllter Kinderwunsch, Krebs etc.

Sucht euch eine wirklich gute Kosmetikerin, die fachlich richtig was drauf hat und z.B. mit Mikrodermabrasion arbeitet ... da gibt es wirklich Erfolge (selber gesehen) das tut der Haut gut ... und dem Körper erst, wenn er selber Hormone herstellen darf ...

Das wichtigste vergessen ...
Bevor ihr an Hormone denkt, stellt eure Ernährung um, damit die Hormone ins Gleichgewicht kommen ... da läßt sich viel beeinflussen ... keinen Zucker, viele Vitamine, gute Öle (Leinöl mit Quark z.B.), Gemüse, genug Bewegung, viel Wasser etc.

Gefällt mir

11. Dezember 2007 um 14:05
In Antwort auf julisa14n

Das wichtigste vergessen ...
Bevor ihr an Hormone denkt, stellt eure Ernährung um, damit die Hormone ins Gleichgewicht kommen ... da läßt sich viel beeinflussen ... keinen Zucker, viele Vitamine, gute Öle (Leinöl mit Quark z.B.), Gemüse, genug Bewegung, viel Wasser etc.

Aber nicht vergessen...
verhütungstechnisch gesehen, ist die pille immernoch weit vorne (oder eben auch jede andere art der verhütung). die meisten frauen verhüten mit der pille, und weiter ist es doch toll das es kombinationspräparate wie die valett oder belara gibt! man schlägt zwei fliegen mit einer klappe! ich weiß nicht, ob ich die pille NUR wg. hautproblemen nehmen würde (denn die hauptsache ist noch immer die verhütende wirkung), aber ih denke, dass man die pille nicht schlechter machen darf als sie ist. klar, gibt es nebenwirkungen, aber die gibt es bei jedem medikament, die packungsbeilage der pill ist nicht länger als die von aspirin, außerdem ist sie nur so ausführlich, um fehlerloses einnehmen zu gewährleisten, also sehr ausführlich.
außerdem, lest auch doch mal das forum durch! silikon im shampoo, chemie in cremes, erdöl in bodylotion, außerdem antibiotika im fleisch, krebserreger in den klamotten,... bei all diesen umwelteinflüssen kann unser körper sich nicht mehr im natürlichen gleichgewicht befinden!! das ist schade, aber tatsache. man kann sich auch nicht hermetisch gegen ALLE bedrohungen abriegeln.
tatsache ist, viele frauen haben ein hormonungleichgewicht, dass sich nicht wie im idealfall durch sport oder ernährung beheben lässt, und die pille kann helfen, dass gleichgewicht wenn nötig wieder her zu stellen. du wirkst mit hormonen einem ungleichgewicht entgegen, so dramatisch ist das nicht. außerdem, ist nicht jede pille gleich, für verschiedene problemfälle gibt es verschiedne stärken. von der mikropille (die sehr sehr leicht ist!! so leicht, dass sie immer zur gleichen stunde eingenommen werden muss, undsogar bei 3 stunden verschiebung nicht mehr verhütend wirkt!) bis hin zu den gängigen präparaten, bei denen es mit den schwachen wie belara und valett anfängt, und sich dann langsam über cyproderm, yasmin und co. hochschaukelt.
man kann also die hormonzufuhr auf seine ansprüche anpassen, ich hab sogar von sportlerpillen gehört!
todesfälle wegen pille? thrombosen? das ich nicht lache! die pille verursacht keine thrombosen, sie steigern bloß das risiko, wenn man ohnehin schon fettig isst, übergewichtig ist, raucht und schon die 35 überschritten hat, steigert sich das risiko so wie so, dann ist praktisch jedes blutverdickende mittel gefährlich, genauso wie ein schokoriegel! aber das sind dinge, über die man informiert wird, und um die man sich kümmern kann, wenn man sie beachtet. alle anderen nebenwirkungen sind umstritten und nicht nachgewiesen...nehmt zum beispiel soya- die einen sagen sehr gesund, mittlerweile gibt es aber medizinische befunde, dass soya hoch krebserregend ist. wem glaubt man jetzt? man sollte dinge nicht immer so dämonisieren, die pille ist ein sicheres verhütungsmittel und hilft frauen ihre hormone in gleichgewicht zu bekommen um vielen problemen entgegenzuwirken (starke blutung, akne, schmerzen, starker haarwuchs,...), sie hat nicht grobere nebenwirkungen als es aspirin hat und sie führt auch nicht zu krankheiten (sie erhöht nur das risiko, und das auch nur bei unvorsichtiger lebensführung!).

also, es ist nicht immer alles schlecht. die pille sollte jede frau mit hormonalen problemen ausprobieren und sehen ob sie ihr helfen kann. wenn sie dem körper eine hilfe ist, gut; wenn nicht, dann eben nicht. aber redet um gottes willen nicht immer alles so lächerlich schlecht, von wegen todesfälle wegen pille!! da stirbt eine frau, die 105 kg wog, über 40 war und jeden tag eine big pack zigaretten geraucht hat an thrombose...und was war schuld? die pille, is klar.

Gefällt mir

11. Dezember 2007 um 14:11
In Antwort auf goldensky

Aber nicht vergessen...
verhütungstechnisch gesehen, ist die pille immernoch weit vorne (oder eben auch jede andere art der verhütung). die meisten frauen verhüten mit der pille, und weiter ist es doch toll das es kombinationspräparate wie die valett oder belara gibt! man schlägt zwei fliegen mit einer klappe! ich weiß nicht, ob ich die pille NUR wg. hautproblemen nehmen würde (denn die hauptsache ist noch immer die verhütende wirkung), aber ih denke, dass man die pille nicht schlechter machen darf als sie ist. klar, gibt es nebenwirkungen, aber die gibt es bei jedem medikament, die packungsbeilage der pill ist nicht länger als die von aspirin, außerdem ist sie nur so ausführlich, um fehlerloses einnehmen zu gewährleisten, also sehr ausführlich.
außerdem, lest auch doch mal das forum durch! silikon im shampoo, chemie in cremes, erdöl in bodylotion, außerdem antibiotika im fleisch, krebserreger in den klamotten,... bei all diesen umwelteinflüssen kann unser körper sich nicht mehr im natürlichen gleichgewicht befinden!! das ist schade, aber tatsache. man kann sich auch nicht hermetisch gegen ALLE bedrohungen abriegeln.
tatsache ist, viele frauen haben ein hormonungleichgewicht, dass sich nicht wie im idealfall durch sport oder ernährung beheben lässt, und die pille kann helfen, dass gleichgewicht wenn nötig wieder her zu stellen. du wirkst mit hormonen einem ungleichgewicht entgegen, so dramatisch ist das nicht. außerdem, ist nicht jede pille gleich, für verschiedene problemfälle gibt es verschiedne stärken. von der mikropille (die sehr sehr leicht ist!! so leicht, dass sie immer zur gleichen stunde eingenommen werden muss, undsogar bei 3 stunden verschiebung nicht mehr verhütend wirkt!) bis hin zu den gängigen präparaten, bei denen es mit den schwachen wie belara und valett anfängt, und sich dann langsam über cyproderm, yasmin und co. hochschaukelt.
man kann also die hormonzufuhr auf seine ansprüche anpassen, ich hab sogar von sportlerpillen gehört!
todesfälle wegen pille? thrombosen? das ich nicht lache! die pille verursacht keine thrombosen, sie steigern bloß das risiko, wenn man ohnehin schon fettig isst, übergewichtig ist, raucht und schon die 35 überschritten hat, steigert sich das risiko so wie so, dann ist praktisch jedes blutverdickende mittel gefährlich, genauso wie ein schokoriegel! aber das sind dinge, über die man informiert wird, und um die man sich kümmern kann, wenn man sie beachtet. alle anderen nebenwirkungen sind umstritten und nicht nachgewiesen...nehmt zum beispiel soya- die einen sagen sehr gesund, mittlerweile gibt es aber medizinische befunde, dass soya hoch krebserregend ist. wem glaubt man jetzt? man sollte dinge nicht immer so dämonisieren, die pille ist ein sicheres verhütungsmittel und hilft frauen ihre hormone in gleichgewicht zu bekommen um vielen problemen entgegenzuwirken (starke blutung, akne, schmerzen, starker haarwuchs,...), sie hat nicht grobere nebenwirkungen als es aspirin hat und sie führt auch nicht zu krankheiten (sie erhöht nur das risiko, und das auch nur bei unvorsichtiger lebensführung!).

also, es ist nicht immer alles schlecht. die pille sollte jede frau mit hormonalen problemen ausprobieren und sehen ob sie ihr helfen kann. wenn sie dem körper eine hilfe ist, gut; wenn nicht, dann eben nicht. aber redet um gottes willen nicht immer alles so lächerlich schlecht, von wegen todesfälle wegen pille!! da stirbt eine frau, die 105 kg wog, über 40 war und jeden tag eine big pack zigaretten geraucht hat an thrombose...und was war schuld? die pille, is klar.

Noch etwas...
ich nehme seit 5 jahren die pille, ich hab mit mikropillen angefangen, und nehme jetzt auch die valett. ich habe weder zugenommen, noch musste mir ein bein abgemommen werden. meine haut hat sich auch verbessert. ich kann also auch nur von positiven dingen berichten. das fazit ist: jeder körper reagiert anders auf pillen, für den einen ist valett geeignet, für den anderen belara. und andere brauchen stärkere präparate. ihr musst geduld haben und herausfinden, welche stärke bei euch wirkt, dass ist das A und O. nur weil die pille nicht bei eurer besten freundin oder deren nachbarin gewirkt hat, heißt das nicht gleich, dass euch nicht damitr geholfen werden kann!

Gefällt mir

12. Dezember 2007 um 10:19

Pro und Contra
Also ich berichte jetzt mal etwas ausführlicher, damit sich jeder selbst ein Bild machen kann, wie Valette wirken kann:

Ich habe Valette etwa 6 Jahre lang regelmäßig genommen. Ich habe sie hauptsächlich wegen der Haut genommen. Hatte vorher viele Eiterpickelchen (keine richtige Akne)und durch die Pille ist meine Haut echt gut geworden. Früher musste ich Abdeckcremes und Make-Up benutzen, weil es sonst echt schlimm aussah. Mit der Pille hatte ich noch eine leicht glänzende Haut und ab und zu vereinzelt mal ein kleines Pickelchen, aber wer hat das nicht.

Dann habe ich 9 Monate lang eine Pillenpause gemacht, einfach, weil ich wissen wollte, ob es auch ohne geht. Zyklus war sofort regelmäßig (allerdings nur 7 Monate, dann blieb Periode 2 Monate aus, kam dann wieder), aber habe sehr schnell starke Pickel bekommen und diesmal eine richtige Akne vulgaris entwickelt. War beim Hautarzt, der mir Creme mit Östrogen(Linoaladiol) und Antibiotika (Erythromycin)verschrieben hat. Zusätzlich hatte ich noch das Differin-Gel,Gesichtswasser mit Salicylsäure und Alkohol und so einen Peelinghandschuh (wobei der bei Akne gar nicht gut sein soll). Pickel heilten zwar ab, es kamen aber jeden Tag neue dazu, und ich hatte richtig dicke Pusteln und die Haut war trocken und gereizt. Habe auch auf Butter verzichtet und wenig Käse gegessen, weil ich zumindest bei mir merke, dass die Pickel dann nur so sprießen, wenn ich sowas esse. Habe zusätzlich Süßigkeiten eingeschränkt, trinke eh nur Wasser und Tee und habe viel Sport getrieben. Wurde im Sommer etwas besser mit den Pickeln, aber immer wenn ich dachte, ok, es geht langsam, kamen sie in starken Schüben zurück und das Ganze ging von vorn los.

Im Herbst war meine Haut dann von der Aknetherapie so gereizt, dass die Pickel schlimmer waren als je zuvor. Habe mich bei der Frauenärztin bezügl. zuvieler männlicher Hormone testen lassen, was aber negativ war. Allerdings meinte sie, dass viele Frauen schon mit Pickeln reagieren, wenn sie nur ganz leicht ansteigen, obwohl sie noch im Normalbereich liegen. Sie hat mich nicht gedrängt, aber mir schon zur Pille geraten, auch mit der Begründung, dass es für manche Frauen, die gelegentlich Zyklusunregelmäßigkeiten haben (und das hatte ich ohne Pille öfters), besser sei, weil sie den Hormonhaushalt angeblich so reguliert, wie der Körper es braucht. Ansonsten kann es sein, dass sich Zysten bilden, die einen späteren Kinderwunsch erschweren können.

Habe wirklich lange gekämpft, aber seit Oktober nehme ich wieder Valette und meine Haut ist schon wieder besser geworden, obwohl sie noch lange nicht so gut ist, wie in den 6 Jahren. Bin bei einer anderen Hautärztin und nehme jetzt Akneprodukte (Waschgel, Creme und Make-Up) von LED (Laboratoires d'Evolution Dermatologique) und so einen Akne-Roll-On mit Antibiotika (Clyndomicyn?). Produkte helfen ganz gut und Akne habe ich jetzt nicht mehr, aber schon noch einzelne größere Pickel.Allerdings werden halt nur die Symptome bekämpft, aber eben nicht die Ursache der Pickel, und die scheint bei mir schon genetisch bzw. hormonell begründet zu sein.

Zu den Nebenwirkungen, Valette bei mir hat:
Ich habe von der Valette zwar nicht zugenommen (obwohl ich schon mehr Hunger habe), aber ich habe mit Valette Cellulite am Po und an den Oberschenkeln (ohne so gut wie gar nicht), obwohl ich sehr schlank bin. Kann jetzt aber wieder alles essen, was ich will, ohne gleich nen Pickelschub zu bekommen. Monatsblutung ist sehr schwach. Habe daher am ersten Tag häufig schmerzen, wenn alles noch nicht so richtig in gang kommt (hatte ich ohne Pille bei etwas stärkerer Blutung nicht!)Kurz vor und während der Blutung habe ich meist einen versteiften Nacken und Spannungskopfschmerzen. Busen ist leider nicht größer geworden (obwohl ich das gebrauchen könnte). Habe oft Wadenkrämpfe, obwohl ich Magnesium dagegen nehme. Einige berichten, dass sie von der Pille einen aufgeblähten Bauch bekommen. Habe den Eindruck, dass es bei mir auch so ist, allerdings habe ich da auch ne Neigung zu, gerade auch, weil ich schlank bin (irgendwo muss der Magen ja auch noch Platz haben ;o). Ansonsten hatte ich zu Beginn der Einnahme starkes Herzrasen, was echt unangenehm war, ist aber viel besser geworden. Ein großer Nachteil ist es, dass ich mit Valette schon gereizter bin und teilweise auch Phasen von starker depressiver Stimmung habe (d.h. ständiges in Tränen ausbrechen ohne gravierenden Grund,Selbstmitleid, Negative Sichtweise, Passivität, Antriebslosigkeit, Müdigkeit und das Gefühl von Schlappheit). Bin wegen den Depressionen bei einer Psychotherapeutin und muss sagen, dass ich während der pillefreien Zeit gar nicht mehr wusste, was ich da soll. Das ist schon eine ziemlich krasse Nebenwirkung mit den Stimmungsschwankungen, vor allem weil es nicht meiner Persönlichkeit entspricht, und ich ohne Pille viel lebendiger war. In der Zeit ohne Valette haben mich sogar Leute darauf angesprochen, dass ich mich total zum Positiven verändert habe.

Zur Zeit geht es mir gefühlsmäßig besser (den letzten Crash hatte ich aber immerhin noch am Donnerstag), ich befürchte aber, das ist nur eine Frage der Zeit. Überlege, ob ich bezüglich der Depressionen mal eine andere hautverbessende Pille probiere (z.B. Belara oder andere). Die unterschiedlichen Pillen wirken ja bei jedem anders und vielleicht geht es mir mit einer anderen besser.

Ich persönlich denke, man sollte sich schon informieren und die Pille nicht wie ein Gummibärchen schlucken. Jeder muss für sich selbst abwägen, ob er bestimmte Risiken eingeht. Für mich ist die Sache mit Haut ein Riesengrund, die Pille zu nehmen. Denn ohne Pille bekomme ich mit meiner schlechten Haut erst recht Depressionen. Wer auf die Pille bezüglich der Haut nicht angwiesen ist, dem würde ich persönlich echt andere Verhütungmethoden empfehlen (z.B. Nuvaring, Temperaturmessen, Kondome etc.)

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen