Forum / Beauty

Ubm oder übm - nach welchen Kriterien wird entschieden ???

7. Juni 2009 um 18:57 Letzte Antwort: 9. Juni 2009 um 10:12

Hallo Zusammen,

ich hatte auch schon bereits mein Erstgespräch für eine BV. Also bei mir soll eine Straffung mit Implantaten ( 320 ) ÜBM durchgeführt werden. Nun lese ich immer wieder, dass UBM besser sei. Bitte schreibt mir mal Eure Erfahrungen, bin nun sehr verunsichert, ob ich das Richtige mache.
Danke und schöne Grüße
Alisia

Mehr lesen

7. Juni 2009 um 19:05

Kommt drauf an...
Also ich bin noch nicht operiert, aber so wie ich meinen Arzt verstanden habe kommt es darauf an, wieviel Eigengewebe du mitbringst. Bei mir ist es zum Beispiel so, dass ich eine sehr breite aber halt flache Brust habe. Bei mir ist nicht so viel Eigengewebe da und damit man die Ränder des Implantats dann nicht sieht bekomm ich die Kissen UBM.
Warst du schon einmal bei einem anderen Arzt? Vielleicht ist es ganz gut, wenn du dir eine zweite und vielleicht auch noch eine dritte Meinung einholst. Ich denke es ist nie gut wenn man sich unsicher ist. Lieber noch mal zwei Wochen Zeit in Beratung investieren als hinterher unglücklich zu sein.

Gefällt mir

7. Juni 2009 um 19:11
In Antwort auf

Kommt drauf an...
Also ich bin noch nicht operiert, aber so wie ich meinen Arzt verstanden habe kommt es darauf an, wieviel Eigengewebe du mitbringst. Bei mir ist es zum Beispiel so, dass ich eine sehr breite aber halt flache Brust habe. Bei mir ist nicht so viel Eigengewebe da und damit man die Ränder des Implantats dann nicht sieht bekomm ich die Kissen UBM.
Warst du schon einmal bei einem anderen Arzt? Vielleicht ist es ganz gut, wenn du dir eine zweite und vielleicht auch noch eine dritte Meinung einholst. Ich denke es ist nie gut wenn man sich unsicher ist. Lieber noch mal zwei Wochen Zeit in Beratung investieren als hinterher unglücklich zu sein.

Ja, vielleicht hast Du recht
Danke für die schnelle Antwort. Eigentlich war ich mir sehr sicher dasRichtige zu tun. Mein Arzt sagte auch, es wäre noch genug Drüsengewebe da. Aber irgendwie verunsichert es mich, immer wieder zu lesen, dass es UBM besser sei. Ich glaube, ich hol mir wirklich so eine zweite Meinung.
Viel Glück Dir schon mal, wann hast Du denn Deinen Termin und was wird den gemacht ?
Alisia

Gefällt mir

7. Juni 2009 um 19:35
In Antwort auf

Ja, vielleicht hast Du recht
Danke für die schnelle Antwort. Eigentlich war ich mir sehr sicher dasRichtige zu tun. Mein Arzt sagte auch, es wäre noch genug Drüsengewebe da. Aber irgendwie verunsichert es mich, immer wieder zu lesen, dass es UBM besser sei. Ich glaube, ich hol mir wirklich so eine zweite Meinung.
Viel Glück Dir schon mal, wann hast Du denn Deinen Termin und was wird den gemacht ?
Alisia

Nicht mehr lange...
Also meinen Termin habe ich in einem Monat.
Mein Vorteil ist, dass ich eine halbe Woche vorher arbeitslos werde, ist zwar nicht schön, aber dadurch habe ich ein bisschen Zeit mich nach der OP zu schonen. Und ich denke durch neues Selbstbewusstsein dass ich durch die BV bekomme wird es auch "leichter" für mich einen neuen Job zu bekommen. Zumindest denke ich, dass ich danach ein sichereres Auftreten habe und mich bei Gesprächen besser verkaufen kann weil ich selbstbewusster werde. ich hoffe nur dass ich mit dem Ergebnis zufrieden sein werde und danach glücklicher und nicht unglücklicher bin. Ich bekomme eine BV unter dem Brustmuskel. Je 325 ml. Hoffe das wird mir nicht zu groß. aber ich finde es sehr schwierig das Ganze vor der OP richtig einzuschätzen, da man nie weiß wie das Ergebnis anschließend aussehen wird.
Ich möchte danach ja keine mega Möpse, ich möchte nur eine schöne und frauliche Brust die zu meinem Körper passt.
Aber ich denke, dass jeder einigermaßen vernünftige Mensch sich Gedanken macht ob das auch alles so richtig ist. Eben weil man vorher nicht weiß wie das Ergebnis aussehen wird.
Ich hätte mich auf jeden Fall für eine BV ÜBM entschieden wenn ich genügend Eigengewebe gehabt hätte, weil ich den Gedanken daran, dass der Arzt mir an meiner Muskulatur rumschnipfelt schon beängstigend finde.
Ich denke alles hat seine Vor- und Nachteile aber da es sich um eine Entscheidung fürs Leben handelt solltest du dir schon die Zeit nehmen dich richtig zu informieren und einen Arzt zu finden dem du vertraust.


Gefällt mir

8. Juni 2009 um 11:46
In Antwort auf

Nicht mehr lange...
Also meinen Termin habe ich in einem Monat.
Mein Vorteil ist, dass ich eine halbe Woche vorher arbeitslos werde, ist zwar nicht schön, aber dadurch habe ich ein bisschen Zeit mich nach der OP zu schonen. Und ich denke durch neues Selbstbewusstsein dass ich durch die BV bekomme wird es auch "leichter" für mich einen neuen Job zu bekommen. Zumindest denke ich, dass ich danach ein sichereres Auftreten habe und mich bei Gesprächen besser verkaufen kann weil ich selbstbewusster werde. ich hoffe nur dass ich mit dem Ergebnis zufrieden sein werde und danach glücklicher und nicht unglücklicher bin. Ich bekomme eine BV unter dem Brustmuskel. Je 325 ml. Hoffe das wird mir nicht zu groß. aber ich finde es sehr schwierig das Ganze vor der OP richtig einzuschätzen, da man nie weiß wie das Ergebnis anschließend aussehen wird.
Ich möchte danach ja keine mega Möpse, ich möchte nur eine schöne und frauliche Brust die zu meinem Körper passt.
Aber ich denke, dass jeder einigermaßen vernünftige Mensch sich Gedanken macht ob das auch alles so richtig ist. Eben weil man vorher nicht weiß wie das Ergebnis aussehen wird.
Ich hätte mich auf jeden Fall für eine BV ÜBM entschieden wenn ich genügend Eigengewebe gehabt hätte, weil ich den Gedanken daran, dass der Arzt mir an meiner Muskulatur rumschnipfelt schon beängstigend finde.
Ich denke alles hat seine Vor- und Nachteile aber da es sich um eine Entscheidung fürs Leben handelt solltest du dir schon die Zeit nehmen dich richtig zu informieren und einen Arzt zu finden dem du vertraust.


Da drück ich Dir die Daumen
Das ist ja wirklich schon bald. Bist bestimmt mega aufgeregt. Das mit der Arbeitslosigkeit tut mir leid, aber es stimmt schon, so hast Du mehr Zeit Dich in Ruhe zu erholen. Deine Gedanken kann ich gut nachvollziehen. Ich fühl mich auch total unwohl und komme auch um eine Bruststraffung nicht herum sagt der Chirurg. Nur mit Implantaten, das reicht wohl nicht aus. Natürlich habe ich Angst davor, frage mich, wie wird es hinterher aussehen? Werde ich Zufrieden sein ? Ich habe letztens mit meiner Frauenärztin darüber gesprochen. Sie hat mir davon abgeraten, meine Brust wäre doch schön und es würden Narben bleiben. Ich wäre ja auch nicht mehr 20 Jahre und dass sie ein bischen hängt, dass müsste ich halt in Kauf nehmen. Sie hätte schon Schlimmeres gesehen.
Sie hat mich ziemlich dumm stehen lassen, ich war sehr enttäuscht. Das war nicht das, was ich hören wollte.
Ich denke, wer schon zum Erstgespräch bei einem Chirurgen war, der hat sich sicherlich schon lang und breit damit auseinandergesetzt. Man macht so etwas ja nicht aus einer Laune heraus. Ich werde Deinen Tip befolgen und habe heute morgen bereits telefoniert und mir einen weiteren Termin bei einem anderem Arzt geholt. Mal sehen was der sagt.
Dir wünsche ich erstmal alles Gute, und vorallem das Deine Wünsche in Bezug auf die bevorstehende OP alle in Erfüllung gehen.
Ich drück Dir fest die Daumen, ganz lieben Gruß, Alisia

Gefällt mir

9. Juni 2009 um 10:12

Wichtig - triff die richtige Entscheidung
Hi,
also ganz wichtig. Du solltest die richtige Entscheidung treffen. Denn wenn du sehr schlank bist und so wie die anderen hier schreiben wenig Eigengewebe mitbringst, solltest du die Implantate aufjedenfall UBM setzten lassen, denn sonst wird man sie sehen.
Ich bin 170cm groß und 55kg schwer und hatte vor 8 Tagen meine Brust OP in Prag. Ich habe 320ml UBM bekommen. Es heilt sehr gut. Habe fast garkeine Schmerzen gehabt (viele berichten, dass UBM sehr viel schmerzhafter sei als ÜBM, kann ich nicht bestätigen)
Es sieht sehr gut aus.

Wenn du noch Fragen hast, meld dich einfach per Mail: Mali_Mali1@web.de

Liebe Grüße
Mali

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers