Home / Forum / Beauty / Trockenes Haar - nicht pflegbar!

Trockenes Haar - nicht pflegbar!

7. September 2010 um 14:00

Hallo zusammen

Mein Problem: Ich habe ca. schulterlange Haare, welche permanent trocken, splissig und nie so wie ich's gerne hätte.

Shampoo's habe ich schon alles durchprobiert, praktisch erfolglos. Meine momentane Pflege bestehend aus Shampoo, Spülung, Balsam und Spray von der Qi-Transforming-Linie ist bis jetzt das beste. Ich achte auf alles mögliche, vom trocknen nur mit kalter Luft bis Haarewaschen mit kaltem Wasser.
Ich ernähre mich gesund, achte auf einen ausgeglichen Säure-Basen-Haushalt, treibe Sport, nehme Nährstoffpräparate für die Haare, Weizenkeimöl, Omega 3,6 Fettsäuren, Kieselsäure, etc. Kopfmassagen, 100x pro Tag Haare kämen mit Wildschweinborsten alles wird täglich gemacht nur nützt's nix =(

Hab ich was wichtiges übersehen? Um Rat wäre ich sehr dankbar.

Mehr lesen

7. September 2010 um 18:37

...
Hast du es schonmal in einem Afro-Shop versucht? Dort haben die nämlich ganz andere Sachen, viel intensiver, da Afro-Haare von Natur aus sehr trocken sind und mehr bzw andere Pflege brauchen. Bei sehr trockenen Haaren (egal welcher Herkunft) helfen meiner Meinung nach normale Produkte aus dem Handel eher selten bis gar nicht.
Ansonsten lässt sich auch vieles mit Naturprodukten machen, selbstgemachtes z.b. auf http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB2/viewforum.php?f=3 am besten die Sachen über Nacht einwirken. Es gibt auch etliche "Tricks" u. Methoden, z.b. Spülungen (oder sogeannte Leave-In) im Haar zu lassen, das hilft vorallem bei störrischen Naturlocken/krause.
Und zuletzt darauf achten, dass die Haare nicht zu viel Silikone abbekommen. Hin und wieder ist das ok, man kann auch sogenannte Tiefenreinigungsshampoos nehmen um die Silikone zu entfernen. Das hat den Grund, das sich die Silikone um das Haar legen und keine weitere Pflegestoffe durchlassen. Es macht das zwar von außen schön, aber innen zerbröselt es so langsam und man wundert sich dann wieso das Haar immer störrischer und trockener wird.
Achja zum Spliss.. aus eigener Erfahrung kann ich sagen, am besten ganz wegschneiden. Es lässt sich leider nicht reparieren und es verschlimmert sich mit der Zeit (die Haare spalten sich immer mehr) und sieht ungepflegt aus.
Falls du kleine weiße Punkte an den Enden bemerkst und die Spitzen wegzupfen kannst, heisst das dass Du Haarbruch hast (könnte vom färben, blondieren oder sonstige Belastungen stammen, z.b. ständiges aufreiben an den Schultern.. dagegen hilft z.b. ein Zopf machen, bis sie länger sind). da hilft leider auch nur kürzen..

Mit richtige Pflege (keine ÜBERpflege.. das heisst das Haar auch mal in Ruhe zu lassen) bekommst Du das schon hin Mit der Zeit merkst Du was Deinem Haar gut tut und was nicht, ist bei jedem anders, da hilft nur ausprobieren.. und nicht alles was teuer ist, heisst auch das es gut ist, verlass dich lieber auf dein eigenes Gefühl und lese dir vorallem die Inhaltsstoffe durch! Es kann auch sein, dass Deine Haar von Natur aus so trocken sind (oft bei Naturkrausen der Fall), das solltest Du einfach akzeptieren! Der Spliss jedenfalls muss wohl aber eine Ursache haben, übermäßiges Pflegen, bürsten, Färben, reiben an Schultern etc könnte da eventuell Schuld sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club