Home / Forum / Beauty / Kosmetik - Schönheitsprodukte / Trockene Füße

Trockene Füße

23. Januar 2003 um 13:23 Letzte Antwort: 23. März 2013 um 10:07

Ich habe ziemlich trockene Füße. Im Winter wie Sommer. Wenn ich die Hornhaut mit einem Bimstein entfernt habe, sind die Füße nach 2 Tagen wieder fast fällig. Oder ist die Methode mit diesem Bimstein die falsche???

Ich creme sie fast täglich ein, aber hat noch jemand einen Tipp, was ich machen kann, um ganz weiche zarte Füße zu bekommen?

lg

Mehr lesen

24. Januar 2003 um 18:17

Hallo,Gogo!
Also,dass mit der Hornhaut ist so eine Sache,die ist natürlich immer da,weil sie die Fußsohlen schützen soll,nur sollte sie so weich und glatt wie möglich sein.
Wenn man den ganzen Abend auf hohen Schuhen z.B unterwegs ist,ist die Hornhautbildung natürlich stärker und man muß früher feilen.
Ich benutze auch Bimsstein,aber erst nach dem baden,wenn die Haut richtig weich ist,dann löst sie sich besser.
Außerdem creme ich die Füße immer über Nacht ein(Efasit-Fußbalsam,ist super)und ziehe Baumwollsöckchen drüber.
Probiers mal aus,das macht schön weiche Füße!
Grüße,Raine

Gefällt mir
25. Januar 2003 um 20:22

The Body Shop
Hallo gogo!

Die Fußcreme aus der Hanf-Reihe vom Body-shop kann ich wirklich nur weiterempfehlen, macht seidig-zarte Füße, ist allerdings nicht so preiswert, wie manch andere Cremes aus der Drogerie.
Den Fußbalsam von Efasit kann ich aber auch nur empfehlen. Ist wirklich gut!
Liebe Grüße,
étoile filante

Gefällt mir
26. Januar 2003 um 11:10

Täglich eincremen ist
wichtig ,mach ich auch .Mit Lavande Essentielle von Yves Rocher.Ein mal die Woche nach dem Baden ,wenn die Haut weich ist rubbel ich sie mit einer Fußfeile ab.
Vielleicht solltest du mal zur Vor/Grundbehandlung zur Fußpflege gehen.Ist nicht teuer ,meist so um die 10,- 15,- Euro.
LG Mamelick

Gefällt mir
26. Januar 2003 um 16:30

Stimmt - eincremen!! Und nicht so viel bimsen.
Hi Gogo,

lege auch viel Wert auf weiche, zarte Füße da ich fast ausschließlich Seidenstrümpfe trage. Und die gehen ja kaputt, wenn sie an rauhen Stellen hängenbleiben.
Ich habe schon viel ausprobiert, aber diese Methode hilft bei mir wirklich:
Ich benutze auch einen Bimsstein und im Sommer ab und zu eine Hornhaut-Feile. Allerdings habe ich festgestellt, dass zu viel des Guten die Hornhautproduktion erst anregt. Daher "bimse" ich die Füße so ca. einmal pro Woche, nicht öfter. Und ansonsten creme ich sie schön fett ein. Momentan verwende ich - nachdem ich auch teure Produkte ausprobiert habe - Nivea Body Balsam für sensible Haut. Da steht drauf, dass er regeneriert und stärkt - und das ist ausnahmsweise mal nicht zuviel versprochen, finde ich.
Viele Grüße,
Mimoeschen

Gefällt mir
23. März 2013 um 10:07

Einfach nicht zuviel wegnehmen
Sonst kommt wieder viel nach, natürlicher Vorgang zum Schutz. Ich creme meine Füsse mit ringelblumensalbe ein und lass beim einziehen auch Söckchen an damit nix fertig wird.

Hab das Problem mit trockener rissiger haut noch nicht so lange. Ich arbeite in einer wellnessabteilung wo viel mit Wasser und Salz gearbeitet wird. Logisch dass die haut da trocken wird ^^

Gefällt mir