Forum / Beauty

Trocken, verknoteten Spitzen, lockig, widerspänstig.

Letzte Nachricht: 23. Juli 2010 um 9:41
G
gvran_12906157
20.07.10 um 22:56

Hi,
da jeder irgendwie das selbe Problem wie die anderenen haben, und dennoch irgendwo individuell is, schildere ich einfach mal mein Problem:

Was ich mit den Drähten mache: Ich wasche sie alle zwei bis drei wochen mit SHampoo, Spülung.

Mehrmals am Tag mache ich die Haare nass, schüttele sie trocken, und lasse es so. Warum ich dieso selten richtig wasche? Die sehen nach der Wäsche absolut unschön aus. Habe starke Locken, und die sehen eigendlich richitg schön aus, aber nur, wenn ich das Shampoo weg lasse. Wird es dann mal doch Zeit, habe ich ca eine Woche lang eine strohige, trocken wirkende Matte. Ausserdem gehen dann richtig viele Haare raus.

Weiter Problem, ist, dass die Locken an den Spitzen stark verknoten. Ich kämme so gut wie nie. EIn Fehler? Wäre logisch, blos, reisse ich beim Kämmen zu viel aus.


Das Schlimmste ist einfach, eine richtige Haarwäsche. Die sehen danach so grausig aus. Habe am Wochenende ein Kur eingearbeitet. Verbesserung suche ich vergeblich. Vllt passiert auch nichts beim ersten Mal, ok.

Soll ich die Haare öfter waschen, und kämen um Knoten zu verhindern?
Wie bekommt man es hin,d ass die Haare feuchter werden? Habe schon Babyöl einmassiert. Die waren danach, einfach komisch. Zufieden war ich auch nicht. Vllt sollte ich es einfach lassen und mir alles wieder Kahl rassieren.

Zudem wachsen sie so langsam. Lasse bestimmt schon 3.5 Jahre wachsen. Trockenzustand reicht knapp bis auf die Schulter, im Nassen deutlich länger. Warum kann das nicht immer so bleiben. Warum zieht trockenheit die Haare zusammen? Kann man das unterbinden?
Kann man es hinbekommen, dass die Locken etwas größer werden? Wie wäre es mit Lockenwickeln?

Damit man sich nicht vorstellen "muss" wie meine Pracht denn nun auschaut, hier ein Link zu meiner Fratze, samt Haaren. Das Foto ist paar Monate alt, aber es zeigt ganz gut wie das derzeit aussieht.

http://apload.de/aploads.html?bild=63477&bild_name=ichlockenBIH9J.jpg


gruß
jan

Mehr lesen

G
gayle_12540573
23.07.10 um 9:41

Finde...
deine Haare sind supi toll. Männer mit solchen Locken sind sehr selten!

Also:

Bürsten darf man Locken nicht, weil du sie sonst "ausziehst", also in die Länge und dann sind sie nicht mehr so lockig, sondern einfach nur mehr irgendwie grausig wellig. Ich würde dir empfehlen, einfach mit den Fingern durchzugehen, ganz sanft, zwischen den Locken.

Hast du keine Probleme mit dem nachfetten der Haare? Hast du nie einen fettigen Ansatz? Ich meine, 3 Wochen, das ist schon ziemlich lange... Aber ich würde sagen, öfter waschen ist nicht schlecht, da sich im normalen Alltag auch Staub und "Dreck" in den Haaren sammelt und wenn das nicht mittels waschen entfernt wird, kommt's zu Filzen, Knoten, .... Also vllt 1x pro Woche? Damit das Umgewöhnen nicht so schwer ist für dich?

Pflege solltest du auf jeden Fall verwenden, in die Locken rein (nicht am Ansatz!). Denn das macht die einzelnen Haare glatter und so verhaken sie nicht so sehr ineinander. Musst dir das vorstellen wie bei einem Klettverschluss, der hat ja Haken damit er am anderen Teil hängen bleibt. Infos zur Pflege kannst du einfach googeln, oder hier im Forum nachlesen. Es gibt die Naturkosmetik-Schiene und die normale Kosmetik (meistens die Sachen aus der Werbung). Ich würde dir eher zur normalen Kosmetik raten (mit Silikonen), weil dann der Glättungseffekt der einzelnen Haare viel mehr ist (besser für's nicht verfilzen). Aber ja, informier dich einfach im Forum hier.

Da findest du genug Diskussionen.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?