Home / Forum / Beauty / SUPER TIP ;.) SEBAMED

SUPER TIP ;.) SEBAMED

31. August 2006 um 1:17

Ich hab was neues ausprobiert und endlich das passende gefunden für meine Haut!!!
SEBAMED seifenfreies Waschstück!!!
Kann ich nur empfehlen!!! Macht super weiche Haut
Außerdem noch die Feuchtigkeitscreme für Tag und Nacht!
Das besondere an der Creme und an der "Seife"? Der PH wert ist 5,5 genau wie bei der Haut ich hab keine Rötungen mehr und die Haut spannt beim waschen und nach dem waschen nicht mehr!!! Das is sooo toll! Muss die ganze Zeit meine Haut streicheln!
Das waschstück kosten nur 1.70 und gibts z.B.bei schlecker! Die Creme rund 6 Euro aber es lohnt sich! Wirklich!
Da ist kein so chemisches Zeug drin wie bei anderen sachen. Echt toll!
Hatte vorher sensible Haut mit Pickeln manchmal trocken manchmal fettig. Das hat sich alles echt gebessert.
Ihr könnts ja mal ausprobieren und mir schreiben!
LG

Mehr lesen

31. August 2006 um 10:27

Naaa.
welche creme von sebamed benutzt du? ich hab nämlich auch das problem, dass meine haut mal trocken und mal fettig ist.

lg
nika

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2006 um 14:20
In Antwort auf nikag

Naaa.
welche creme von sebamed benutzt du? ich hab nämlich auch das problem, dass meine haut mal trocken und mal fettig ist.

lg
nika

Die heißt
sebamed creme mit 2% vitamin e!!!
Hab total weiche haut is echt super!!! Kennst das wenn an manchen stellen hautschüppchen sind ? die sind jetzt weg! Und als make up unterlage auch echt toll!!! LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2006 um 14:42
In Antwort auf karly_12268306

Die heißt
sebamed creme mit 2% vitamin e!!!
Hab total weiche haut is echt super!!! Kennst das wenn an manchen stellen hautschüppchen sind ? die sind jetzt weg! Und als make up unterlage auch echt toll!!! LG

Suuuper!
genau das problem hab ich nämlich auch! aber leider gibt es ja immer nur produkte für unreine fettige haut oder mischhaut im sinne von T-Zone fettig, rest trocken. bei mir ist die t-zone aber mal fettig und mal trocken und dann schuppt es auch.
danke auf jeden fall!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2006 um 14:43
In Antwort auf karly_12268306

Die heißt
sebamed creme mit 2% vitamin e!!!
Hab total weiche haut is echt super!!! Kennst das wenn an manchen stellen hautschüppchen sind ? die sind jetzt weg! Und als make up unterlage auch echt toll!!! LG

..
Habe auch das seifenfreie Waschstück benutzt, fand das jetzt nich so toll.
Da hat damals mein 99 Cent Waschgel besser gereinigt.
Aber naja, bei jedem wirkt's anders.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2006 um 15:09
In Antwort auf karly_12268306

Die heißt
sebamed creme mit 2% vitamin e!!!
Hab total weiche haut is echt super!!! Kennst das wenn an manchen stellen hautschüppchen sind ? die sind jetzt weg! Und als make up unterlage auch echt toll!!! LG

Hm...
Kein Wunder. Ist ja auch massig Glycerin darin enthalten!! Ein klassischer wasserbindender Stoff, meist in hoher Konzentration. Durch die wasserbindende Eigenschaft soll er Feuchtigkeits-bewahrend und hautglättend sein. Das ist jedoch nicht möglich, denn die Oberhaut lässt Glycerin nicht durch. Der Feuchtigkeitsverlust kann dadurch nicht ausgeglichen werden. Es legt sich allerhöchstens ein Film auf die Haut, der eine verbesserte Hautstruktur vorgaukelt.

Was aber weit schlimmer ist: Da Glycerin ja ein wasserbindender Stoff ist, wird der Haut Feuchtigkeit von innen heraus entzogen. Das kann man sehr gut an sich selbst beobachten, wenn man sich mit dem Stoff nicht sofort wieder eincremt -> die Haut fängt extrem an zu spannen, evtl. zu jucken und wirkt trocken! Wird wieder eine glycerinhaltige Pflege draufgeschmiert sorgt der Film erneut für ein angeblich gutes Hautgefühl...
Ein Kreislauf, bei dem die Haut auf Dauer nur verlieren kann, denn bei jedem erneuten Benutzen wird der Haut mehr und mehr Feuchtigkeit entzogen und fühlt sich folglich immer schneller rau an.

Dadurch schafft der Hersteller eine für ihn günstige Produktabhängigkeit des Verbrauchers. Denn ohne die "Pflege" würde das Hautproblem ja gar nicht erst entstehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2006 um 15:56
In Antwort auf fanny_12516731

Hm...
Kein Wunder. Ist ja auch massig Glycerin darin enthalten!! Ein klassischer wasserbindender Stoff, meist in hoher Konzentration. Durch die wasserbindende Eigenschaft soll er Feuchtigkeits-bewahrend und hautglättend sein. Das ist jedoch nicht möglich, denn die Oberhaut lässt Glycerin nicht durch. Der Feuchtigkeitsverlust kann dadurch nicht ausgeglichen werden. Es legt sich allerhöchstens ein Film auf die Haut, der eine verbesserte Hautstruktur vorgaukelt.

Was aber weit schlimmer ist: Da Glycerin ja ein wasserbindender Stoff ist, wird der Haut Feuchtigkeit von innen heraus entzogen. Das kann man sehr gut an sich selbst beobachten, wenn man sich mit dem Stoff nicht sofort wieder eincremt -> die Haut fängt extrem an zu spannen, evtl. zu jucken und wirkt trocken! Wird wieder eine glycerinhaltige Pflege draufgeschmiert sorgt der Film erneut für ein angeblich gutes Hautgefühl...
Ein Kreislauf, bei dem die Haut auf Dauer nur verlieren kann, denn bei jedem erneuten Benutzen wird der Haut mehr und mehr Feuchtigkeit entzogen und fühlt sich folglich immer schneller rau an.

Dadurch schafft der Hersteller eine für ihn günstige Produktabhängigkeit des Verbrauchers. Denn ohne die "Pflege" würde das Hautproblem ja gar nicht erst entstehen.

Wow!
bist du kosmetikerin! klingt toll was du da erzählst. glaubwürdig jedenfalls! jaa... was empfiehlst du denn für problemhaut? ich benutze la roche-posay effaclar, ist zwar ph-wert 5.5 aber trocknet auch ein wenig aus, damit pickel weg gehen. danach aber ne feuchtigkeitscreme und zufrieden bin ich. dann meinst du ist das nicht gut? was denn dann?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2006 um 15:58
In Antwort auf nikag

Suuuper!
genau das problem hab ich nämlich auch! aber leider gibt es ja immer nur produkte für unreine fettige haut oder mischhaut im sinne von T-Zone fettig, rest trocken. bei mir ist die t-zone aber mal fettig und mal trocken und dann schuppt es auch.
danke auf jeden fall!

Hmm...
...ich benutze seit Jahren das Sebamed flüssig für mein Gesicht und komme damit bestens zurecht, obwohl ich eine tendenziell trockene Haut habe...allerdings creme ich mich danach nicht mit einer Creme von Sebamed, sondern normaler Allzweckcreme ein. Ich bin mit dem Sebamed flüssig sehr zufrieden und kann es nur empfehlen...vielleicht hat es ja andere Inhaltsstoffe als das Sebamed Waschstück?
LG murmeltier1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2006 um 23:26
In Antwort auf fanny_12516731

Hm...
Kein Wunder. Ist ja auch massig Glycerin darin enthalten!! Ein klassischer wasserbindender Stoff, meist in hoher Konzentration. Durch die wasserbindende Eigenschaft soll er Feuchtigkeits-bewahrend und hautglättend sein. Das ist jedoch nicht möglich, denn die Oberhaut lässt Glycerin nicht durch. Der Feuchtigkeitsverlust kann dadurch nicht ausgeglichen werden. Es legt sich allerhöchstens ein Film auf die Haut, der eine verbesserte Hautstruktur vorgaukelt.

Was aber weit schlimmer ist: Da Glycerin ja ein wasserbindender Stoff ist, wird der Haut Feuchtigkeit von innen heraus entzogen. Das kann man sehr gut an sich selbst beobachten, wenn man sich mit dem Stoff nicht sofort wieder eincremt -> die Haut fängt extrem an zu spannen, evtl. zu jucken und wirkt trocken! Wird wieder eine glycerinhaltige Pflege draufgeschmiert sorgt der Film erneut für ein angeblich gutes Hautgefühl...
Ein Kreislauf, bei dem die Haut auf Dauer nur verlieren kann, denn bei jedem erneuten Benutzen wird der Haut mehr und mehr Feuchtigkeit entzogen und fühlt sich folglich immer schneller rau an.

Dadurch schafft der Hersteller eine für ihn günstige Produktabhängigkeit des Verbrauchers. Denn ohne die "Pflege" würde das Hautproblem ja gar nicht erst entstehen.

Na toll
jetzt hab ich gedacht ich tu meiner haut was gutes!!! Was würdest du mir empfehlen?Soll ich meine haut garnimmer waschen und cremen oder was??? LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2006 um 8:52
In Antwort auf karly_12268306

Na toll
jetzt hab ich gedacht ich tu meiner haut was gutes!!! Was würdest du mir empfehlen?Soll ich meine haut garnimmer waschen und cremen oder was??? LG

Ja und nun?
das würde mich auch interessieren!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2006 um 13:32
In Antwort auf karly_12268306

Na toll
jetzt hab ich gedacht ich tu meiner haut was gutes!!! Was würdest du mir empfehlen?Soll ich meine haut garnimmer waschen und cremen oder was??? LG

Mach Dir keine Sorgen..
Mir ging's ja früher genauso. Sebamed hatte ich unter vielen anderen Sachen auch schon ausprobiert. Die Erfolge der Produkte ließen allerdings alle sehr zu wünschen übrig. Zudem bekam ich zunehmend schlimme Allergien. Das war überhaupt erst der Grund, warum ich mich mit den Inhaltstoffen und ihren Auswirkungen auseinandergesetzt habe bzw. musste.

Was ich über die Jahre gelernt habe ist, dass man mit der regulären Kosmetik der Haut mehr schadet als hilft. Das soll jetzt nicht bedeuten, dass man sich überhaupt nicht mehr waschen oder cremen soll. Das wäre ja schlimm.. Nein, ich bin vielmehr froh, dass ich über den Umweg der Allergie zur Naturkosmetik gefunden habe. Zugegeben, das ist nicht jedermanns Sache, aber es gibt inzwischen ein sehr breites, schönes und auch richtig gutes Sortiment der verschienen NK-Firmen. Zu den bekanntesten und besten zählen Lavera, Logona und Dr. Hauschka.

Wer zu fettiger Haut mit Unreinheiten neigt oder ständig trockene und empfindliche Haut hat, ist mit tensidfreier Wäsche am besten beraten. Von Logona gibt es verschiedene Lavaerde-Waschcremes. Sie reinigen die Haut sanft und gründlich "ohne" sie auszutrocknen. Auch die Gesichtswaschcreme von Dr. Hauschka ist absolut empfehlenswert! Mit diesen Sachen kann sich der Hautschutzmantel wieder dauerhaft regulieren. Das kann zwar mehrere Wochen dauern, aber es lohnt sich. Lavaerde lässt sich auch zum Duschen verwenden. Das ist kein Problem. Mit der Zeit merkt man sehr deutlich, dass die Haut nicht mehr spannt oder gar trocken wird.

Für die Körperpflege gibt es z.b. von Lavera eine sehr gute Feuchtigkeitslotion namens "Basis sensitiv". Je länger man die Kombi Lavaerde und die Lotion anwendet, desto weniger Lotion braucht man am Ende. Inzwischen ist es bei mir so, dass ich nach dem Duschen überhaupt keine trockene Haut mehr habe und mich folglich auch gar nicht mehr einzucremen brauche. Trotzdem ist sie schön glatt und zart! -> Der Hautschutzmantel ist also wieder vollständig in Takt und die Haut hat wieder gelernt sich selbst zu versorgen

Sehr gut für die Haut sind auch kurze, nicht zu heiße Bäder in totem-Meer-Salz und vor allem Trockenbürstenmassagen. Letztere sorgen für eine gute Durchblutung der Haut, gleichzeitig hat man ein sanftes Peeling und der Ausscheidungsprozeß der Haut wird dadurch merklich unterstützt.

Hoffe, ich konnte Dir ein bisserl damit helfen!
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2006 um 16:51
In Antwort auf fanny_12516731

Mach Dir keine Sorgen..
Mir ging's ja früher genauso. Sebamed hatte ich unter vielen anderen Sachen auch schon ausprobiert. Die Erfolge der Produkte ließen allerdings alle sehr zu wünschen übrig. Zudem bekam ich zunehmend schlimme Allergien. Das war überhaupt erst der Grund, warum ich mich mit den Inhaltstoffen und ihren Auswirkungen auseinandergesetzt habe bzw. musste.

Was ich über die Jahre gelernt habe ist, dass man mit der regulären Kosmetik der Haut mehr schadet als hilft. Das soll jetzt nicht bedeuten, dass man sich überhaupt nicht mehr waschen oder cremen soll. Das wäre ja schlimm.. Nein, ich bin vielmehr froh, dass ich über den Umweg der Allergie zur Naturkosmetik gefunden habe. Zugegeben, das ist nicht jedermanns Sache, aber es gibt inzwischen ein sehr breites, schönes und auch richtig gutes Sortiment der verschienen NK-Firmen. Zu den bekanntesten und besten zählen Lavera, Logona und Dr. Hauschka.

Wer zu fettiger Haut mit Unreinheiten neigt oder ständig trockene und empfindliche Haut hat, ist mit tensidfreier Wäsche am besten beraten. Von Logona gibt es verschiedene Lavaerde-Waschcremes. Sie reinigen die Haut sanft und gründlich "ohne" sie auszutrocknen. Auch die Gesichtswaschcreme von Dr. Hauschka ist absolut empfehlenswert! Mit diesen Sachen kann sich der Hautschutzmantel wieder dauerhaft regulieren. Das kann zwar mehrere Wochen dauern, aber es lohnt sich. Lavaerde lässt sich auch zum Duschen verwenden. Das ist kein Problem. Mit der Zeit merkt man sehr deutlich, dass die Haut nicht mehr spannt oder gar trocken wird.

Für die Körperpflege gibt es z.b. von Lavera eine sehr gute Feuchtigkeitslotion namens "Basis sensitiv". Je länger man die Kombi Lavaerde und die Lotion anwendet, desto weniger Lotion braucht man am Ende. Inzwischen ist es bei mir so, dass ich nach dem Duschen überhaupt keine trockene Haut mehr habe und mich folglich auch gar nicht mehr einzucremen brauche. Trotzdem ist sie schön glatt und zart! -> Der Hautschutzmantel ist also wieder vollständig in Takt und die Haut hat wieder gelernt sich selbst zu versorgen

Sehr gut für die Haut sind auch kurze, nicht zu heiße Bäder in totem-Meer-Salz und vor allem Trockenbürstenmassagen. Letztere sorgen für eine gute Durchblutung der Haut, gleichzeitig hat man ein sanftes Peeling und der Ausscheidungsprozeß der Haut wird dadurch merklich unterstützt.

Hoffe, ich konnte Dir ein bisserl damit helfen!
Liebe Grüße

Ich benutze ja
nk, aber ich hätte gerne eine tagespflege mit lsf. außerdem habe ich mal trockene haut und fettige. was mache ich denn da? außerdem bekomme ich schnell pickel.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2006 um 21:48
In Antwort auf ishtar_12950974

Hmm...
...ich benutze seit Jahren das Sebamed flüssig für mein Gesicht und komme damit bestens zurecht, obwohl ich eine tendenziell trockene Haut habe...allerdings creme ich mich danach nicht mit einer Creme von Sebamed, sondern normaler Allzweckcreme ein. Ich bin mit dem Sebamed flüssig sehr zufrieden und kann es nur empfehlen...vielleicht hat es ja andere Inhaltsstoffe als das Sebamed Waschstück?
LG murmeltier1

Kein fan von sebamed
meine eltern hatten viel von sebamed auch die sportseifen und ich habe von so ziemlich allem davon richtig ausschlag haut brennen und teilweise hautschälung bekommen.

seitdem mach ich einen großen bogen darum

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2006 um 13:12
In Antwort auf nikag

Ich benutze ja
nk, aber ich hätte gerne eine tagespflege mit lsf. außerdem habe ich mal trockene haut und fettige. was mache ich denn da? außerdem bekomme ich schnell pickel.

...
Die meisten NK-Sachen wie z.b. auch von Hauschka haben schon einen kleinen LSF von etwa 3 enthalten. Das liegt allein schon an den Inhaltsstoffen wie z.b. auch Jojobaöl usw., dies wird aber in der Regel nicht extra deklariert.

Was benutzt Du denn im Moment so? Meine ehemalige Mischhaut habe ich ja mit Dr. Hauschka komplett und sogar dauerhaft wegbekommen. Das hat allerdings schon ein paar Monate lang gedauert, bis sich meine Haut wieder vollständig reguliert hatte. Denn ich hatte zwar auch trockene Wangen, doch die T-zone war ständig sehr fettig und glänzte ganz unglaublich. Brrr, wenn ich da zurückdenke... Aber aufgeben wollte ich nicht und letzten Endes hat es sich echt für mich ausgezahlt!

Ich benutzte damals von Hauschka immer die Gesichtswaschcreme und meist die Gesichtscreme Quitte. Hin und wieder auch das Gesichtsöl, das doch tatsächlich bei fettiger Haut hilft! Hätte ich erst selbst nicht gedacht.
Doch während die regulären Pflegeserien darauf abziehlen die fettigen Hautpartien ständig zu mattieren, ist es kein Wunder, dass die Haut dadurch nur noch mehr zur Fettproduktion angeregt wird. Ja, und ab und zu habe ich zusätzlich eine Heilerdemaske (z.b.von Luvos oder Logona) angewendet. Hilft super bei Unreinheiten und zieht den ganzen Dreck raus. Es lindert auch etwaige Entzündungen. Heilerde gibt es auch für die innerliche Anwendung, die ich bei Pickeln auch sehr empfehlen kann. Die Kapseln sind aber auf jeden Fall besser einzunehmen als das Pulver!!

Die Ernährung spielt bei Unreinheiten auch eine nicht unwesentliche Rolle, selbst wenn dies die gute Kosmetikindustrie immer gerne bestreiten möchte. Sie erklärt dann, es gäbe keinen "direkten" Zusammenhang zwischen Ernährung und Pickeln. Das ist ja auch klar, denn unser Stoffwechsel reagiert nun mal in seinen Auswirkungen langsamer und damit "zeitversetzt". Wenn ich also heute etwas zuckerhaltiges esse, habe ich nicht gleich heute abend oder schon morgen einen Pickel auf der Nase, sondern erst in ein paar Tagen oder gar eine ganze Woche später.

Hautunreinheiten sind sehr oft eine Begleiterscheinung von Verstopfungen, an letzterer ist wiederum die Ernährung entscheidend beteiligt. Klingt zwar zuerst etwas merkwürdig, aber ein täglicher Gang zur Toilette ist das beste was einem passieren kann!! Funktioniert das nicht, sollte man sich tatsächlich Gedanken über sein tägliches Essen machen, warum dieser natürliche Vorgang ausser Kraft gesetzt oder für mehr als zwei Tage lang blockiert ist. Viele leiden in dieser Hinsicht ja auch unter einem Blähbauch oder vertragen manche Lebensmittel wie z.b. Obst nicht mehr so gut. Das ist bei jedem verschieden.

Grüßle!!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2006 um 17:01

Total komisch
benutze sebamed jetzt ne woche und aufeinmal juckt meine haut und brennt!!! mann, ich war doch so begeistert!! ich kann mir das nicht erklären!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2006 um 16:52
In Antwort auf nikag

Ich benutze ja
nk, aber ich hätte gerne eine tagespflege mit lsf. außerdem habe ich mal trockene haut und fettige. was mache ich denn da? außerdem bekomme ich schnell pickel.

Du bist echt spitze
weisst du das?

vielen dank für deine hilfreichen und logischen tipps bezüglich hautunreinheiten!

frage: benutzt du jetzt immer noch dr. hauschka? soll ich es neu damit veruschen oder mit la roche-posay effaclar???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2006 um 21:02
In Antwort auf jerri_12736100

Kein fan von sebamed
meine eltern hatten viel von sebamed auch die sportseifen und ich habe von so ziemlich allem davon richtig ausschlag haut brennen und teilweise hautschälung bekommen.

seitdem mach ich einen großen bogen darum

Ja genau
wie bei mir!!! Weißt du warum das so ist (brennen,jucken,schälungen)??
Was für ein Hauttyp bist du?
Würd mich mal interessieren, ich denke wir haben den gleichen Typ!!
Mb lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2006 um 0:46
In Antwort auf tendai_12135362

Du bist echt spitze
weisst du das?

vielen dank für deine hilfreichen und logischen tipps bezüglich hautunreinheiten!

frage: benutzt du jetzt immer noch dr. hauschka? soll ich es neu damit veruschen oder mit la roche-posay effaclar???

...
Danke, gern geschehen! ....aber mit meinen Ansichten bringe ich vermutlich so manche Kosmetikerin auf die Palme.

Die Sachen von Hauschka habe ich damals richtig gerne benutzt. (Waschcreme+Quittencreme) Doch da sich meine Haut inzwischen wieder selbst versorgt benutze ich nur noch für die Reinigung die Gesichtswaschcreme von Hauschka; oder von Logona die Lavaerde-Waschcreme. Beides eignes sich wunderbar für die Problemhaut und später auch die normale Haut, da sie selbige ja nicht austrocknet und auch den Säureschutzmantel der Haut nicht zerstört. Hauschka wie auch Logona arbeiten hier in beiden Fällen völlig frei von Tensiden Das ist ja das Gute daran.

Ein gutes Ziel wäre auf jeden Fall erreicht, wenn man nach der Gesichtswäsche gar nicht mehr das Bedürfnis nach einer Creme hat bzw. entwickelt. Das kann in den ersten Tagen evtl. noch sehr ungewohnt sein, doch die Haut gewöhnt sich relativ schnell daran. Wer möchte, kann in der "Übergangszeit" ja zur Quittencreme greifen und diese nur ganz dünn auftragen. In der Nacht sollten aber ganz grundsätzlich keinerlei Cremes mehr aufgetragen werden. Denn hier befindet sich die Haut in einer Regenerierungs- und Ausscheidungsphase.

Bei Tensiden ist der PH-Wert im Grunde unwichtig und nur Augenwischerei seitens der Werbung, denn in erster Linie quillt durch den Einsatz von Seife die Haut auf und laugt sie aus. Das konntest Du ja schon selbst feststellen! Zudem tragen Tenside zuverlässig sämtliches hauteigenes Fett ab, und damit auch wiederum wichtige Bestandteile des Säureschutzmantels. Man schafft damit nicht nur die Grundlage für eine irritierte/empfindliche Haut sondern auch gleich seine eigene Schutzbarriere ab. Man kann sagen: je mehr ein Produkt "tiefenreinigender" beworben wird, desto aggressiver die eingesetzten Tenside....

Begleitend kann ich, wie gesagt, die Heilerde-Kapseln von Luvos als kleine Kur empfehlen. So unterstützt man den Körper von innen heraus. Mit dem 100er Pack ist man preislich allerdings besser beraten als mit der kleinen 40er! Ich nahm davon immer morgends auf nüchternen Magen und abends vor dem Zubettgehen je 2 Kapseln mit Wasser ein. Tagsüber kann man auch gut entschlackende, ungesüßte Kräutertees trinken. Sehr gut geeignet sind z.b. Pfefferminze, Schafgarbe, Löwenzahn oder Mischungen, die diese Kräuter enthalten. Falls man dennoch etwas süßen möchte, ist Honig in dieser Hinsicht die bessere Wahl! Zucker, und selbst Rohrzucker sind dafür eher ungeeignet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2006 um 9:09
In Antwort auf fanny_12516731

...
Danke, gern geschehen! ....aber mit meinen Ansichten bringe ich vermutlich so manche Kosmetikerin auf die Palme.

Die Sachen von Hauschka habe ich damals richtig gerne benutzt. (Waschcreme+Quittencreme) Doch da sich meine Haut inzwischen wieder selbst versorgt benutze ich nur noch für die Reinigung die Gesichtswaschcreme von Hauschka; oder von Logona die Lavaerde-Waschcreme. Beides eignes sich wunderbar für die Problemhaut und später auch die normale Haut, da sie selbige ja nicht austrocknet und auch den Säureschutzmantel der Haut nicht zerstört. Hauschka wie auch Logona arbeiten hier in beiden Fällen völlig frei von Tensiden Das ist ja das Gute daran.

Ein gutes Ziel wäre auf jeden Fall erreicht, wenn man nach der Gesichtswäsche gar nicht mehr das Bedürfnis nach einer Creme hat bzw. entwickelt. Das kann in den ersten Tagen evtl. noch sehr ungewohnt sein, doch die Haut gewöhnt sich relativ schnell daran. Wer möchte, kann in der "Übergangszeit" ja zur Quittencreme greifen und diese nur ganz dünn auftragen. In der Nacht sollten aber ganz grundsätzlich keinerlei Cremes mehr aufgetragen werden. Denn hier befindet sich die Haut in einer Regenerierungs- und Ausscheidungsphase.

Bei Tensiden ist der PH-Wert im Grunde unwichtig und nur Augenwischerei seitens der Werbung, denn in erster Linie quillt durch den Einsatz von Seife die Haut auf und laugt sie aus. Das konntest Du ja schon selbst feststellen! Zudem tragen Tenside zuverlässig sämtliches hauteigenes Fett ab, und damit auch wiederum wichtige Bestandteile des Säureschutzmantels. Man schafft damit nicht nur die Grundlage für eine irritierte/empfindliche Haut sondern auch gleich seine eigene Schutzbarriere ab. Man kann sagen: je mehr ein Produkt "tiefenreinigender" beworben wird, desto aggressiver die eingesetzten Tenside....

Begleitend kann ich, wie gesagt, die Heilerde-Kapseln von Luvos als kleine Kur empfehlen. So unterstützt man den Körper von innen heraus. Mit dem 100er Pack ist man preislich allerdings besser beraten als mit der kleinen 40er! Ich nahm davon immer morgends auf nüchternen Magen und abends vor dem Zubettgehen je 2 Kapseln mit Wasser ein. Tagsüber kann man auch gut entschlackende, ungesüßte Kräutertees trinken. Sehr gut geeignet sind z.b. Pfefferminze, Schafgarbe, Löwenzahn oder Mischungen, die diese Kräuter enthalten. Falls man dennoch etwas süßen möchte, ist Honig in dieser Hinsicht die bessere Wahl! Zucker, und selbst Rohrzucker sind dafür eher ungeeignet.

Du solltest
aber auch sagen, dass man trotzdem vor dem schminken eine tagespflege benutzen sollte, damit das make-up da bleibt wo es soll.
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2006 um 10:28
In Antwort auf fanny_12516731

...
Danke, gern geschehen! ....aber mit meinen Ansichten bringe ich vermutlich so manche Kosmetikerin auf die Palme.

Die Sachen von Hauschka habe ich damals richtig gerne benutzt. (Waschcreme+Quittencreme) Doch da sich meine Haut inzwischen wieder selbst versorgt benutze ich nur noch für die Reinigung die Gesichtswaschcreme von Hauschka; oder von Logona die Lavaerde-Waschcreme. Beides eignes sich wunderbar für die Problemhaut und später auch die normale Haut, da sie selbige ja nicht austrocknet und auch den Säureschutzmantel der Haut nicht zerstört. Hauschka wie auch Logona arbeiten hier in beiden Fällen völlig frei von Tensiden Das ist ja das Gute daran.

Ein gutes Ziel wäre auf jeden Fall erreicht, wenn man nach der Gesichtswäsche gar nicht mehr das Bedürfnis nach einer Creme hat bzw. entwickelt. Das kann in den ersten Tagen evtl. noch sehr ungewohnt sein, doch die Haut gewöhnt sich relativ schnell daran. Wer möchte, kann in der "Übergangszeit" ja zur Quittencreme greifen und diese nur ganz dünn auftragen. In der Nacht sollten aber ganz grundsätzlich keinerlei Cremes mehr aufgetragen werden. Denn hier befindet sich die Haut in einer Regenerierungs- und Ausscheidungsphase.

Bei Tensiden ist der PH-Wert im Grunde unwichtig und nur Augenwischerei seitens der Werbung, denn in erster Linie quillt durch den Einsatz von Seife die Haut auf und laugt sie aus. Das konntest Du ja schon selbst feststellen! Zudem tragen Tenside zuverlässig sämtliches hauteigenes Fett ab, und damit auch wiederum wichtige Bestandteile des Säureschutzmantels. Man schafft damit nicht nur die Grundlage für eine irritierte/empfindliche Haut sondern auch gleich seine eigene Schutzbarriere ab. Man kann sagen: je mehr ein Produkt "tiefenreinigender" beworben wird, desto aggressiver die eingesetzten Tenside....

Begleitend kann ich, wie gesagt, die Heilerde-Kapseln von Luvos als kleine Kur empfehlen. So unterstützt man den Körper von innen heraus. Mit dem 100er Pack ist man preislich allerdings besser beraten als mit der kleinen 40er! Ich nahm davon immer morgends auf nüchternen Magen und abends vor dem Zubettgehen je 2 Kapseln mit Wasser ein. Tagsüber kann man auch gut entschlackende, ungesüßte Kräutertees trinken. Sehr gut geeignet sind z.b. Pfefferminze, Schafgarbe, Löwenzahn oder Mischungen, die diese Kräuter enthalten. Falls man dennoch etwas süßen möchte, ist Honig in dieser Hinsicht die bessere Wahl! Zucker, und selbst Rohrzucker sind dafür eher ungeeignet.

Nochmals so tolle tipps. dankeschön!
aber wie ist das in zunehmendem alter? wenn falten kommen? auch dann keine regenerierende nachtcreme?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2006 um 12:45
In Antwort auf nikag

Du solltest
aber auch sagen, dass man trotzdem vor dem schminken eine tagespflege benutzen sollte, damit das make-up da bleibt wo es soll.
lg

Das kommt ganz darauf an,
ob man selbst überhaupt Make-up tragen möchte! Nur für ein wenig Mascara und Lippgloss benötigt man weder Make-up, Puder noch eine entsprechende Creme-Grundlage dafür.
Grüßle!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2006 um 12:55
In Antwort auf fanny_12516731

Das kommt ganz darauf an,
ob man selbst überhaupt Make-up tragen möchte! Nur für ein wenig Mascara und Lippgloss benötigt man weder Make-up, Puder noch eine entsprechende Creme-Grundlage dafür.
Grüßle!!

Klar
ich meine ja wenn man make-up benutzt.
was hälst du eigentlich von der weleda iris feuchtigkeitscreme bei unreiner haut? ich reagiere bei vielen sachen mit pickel, z.b konservierungsstoffe, parfüm.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2006 um 13:09
In Antwort auf tendai_12135362

Nochmals so tolle tipps. dankeschön!
aber wie ist das in zunehmendem alter? wenn falten kommen? auch dann keine regenerierende nachtcreme?

Das Alter
..aber gerade in der Nacht sollte die Haut, egal welchen Alters, lieber nicht in ihrer wichtigsten Regenerations- und "Ausscheidungs"phase nicht von außen gestört oder gar belastet werden.

Die sogenannten Pflegeprodukte für bzw. ältere Haut sind genauer betrachtet Augenwischerei. (Siehe auch das Beispiel mit dem Glyzerin als Inhaltsstoff für "Feuchtigkeits"lotionen.) Einschlägige Cremes werden z.b. mit Collagenen angereichert, die bestenfalls zu "beabsichtigt niedrig dosierten" Anschwellungen der Hautoberfläche führen. Also eine bewusst hervorgerufene allergische Reakion/Reizung der Haut.

Wie das Ganze funktioniert?
Die Haut quillt auf und fühlt sich plötzlich ganz straff und prall an, etwaige Fältchen mildern sich auf diese Weise vorübergehend. Setzt man das Produkt ab, geht auch die allergische Schwellung zurück und die Fältchen kommen wieder. Nun glaubt der Kunde aber, dass er ohne dieses wertvolle Produkt nicht mehr auskommen könne. Da es ja scheinbar die Fältchen "heilt". Ein Trugschluß, leider.

Ich finde, mit einer gesunden und vor allem maßvollen Pflege trägt man auf Dauer besser zum Erhaltungszustand seiner Gesichtshaut bei. Ist das Hautbild intakt, sieht man auch entsprechend jünger und frischer aus.
Grüßle!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2006 um 13:28
In Antwort auf nikag

Klar
ich meine ja wenn man make-up benutzt.
was hälst du eigentlich von der weleda iris feuchtigkeitscreme bei unreiner haut? ich reagiere bei vielen sachen mit pickel, z.b konservierungsstoffe, parfüm.

Iris
Die Iris-Pflege hatte ich vor einigen Jahren auch mal zwischendurch, aber ich fand sie persönlich nicht so gut. Da ich ja mit Hauschka damals schon meine Mischhaut wegbekommen hatte und später kurzzeitg auf Weleda umstieg, kam die Mischhaut plötzlich wieder zurück! Danach habe ich die Finger von der Pflegeserie gelassen. Zudem empfand ich die ätherischen Öle darin ein bisserl zu heftig und hautreizend. Doch eine Freundin von mir verträgt sie wohl ganz gut.

Ich bin mir nicht sicher, in wieweit speziell Konservierungsstoffe die Entstehung von Pickeln "direkt" beeinflussen. Ich stellte aber bei mir fest, dass ich bei Cremes im allgemeinen eher zu Unreinheiten neigte. Nur mit der Quittencreme von Hauschka hatte ich selten Probleme, aber die hab ich ja inzwischen auch abgesetzt.

Wie veträgst Du die Iris Pflegeserie? Gab's bisher Probleme?
Lg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2006 um 14:00
In Antwort auf fanny_12516731

Iris
Die Iris-Pflege hatte ich vor einigen Jahren auch mal zwischendurch, aber ich fand sie persönlich nicht so gut. Da ich ja mit Hauschka damals schon meine Mischhaut wegbekommen hatte und später kurzzeitg auf Weleda umstieg, kam die Mischhaut plötzlich wieder zurück! Danach habe ich die Finger von der Pflegeserie gelassen. Zudem empfand ich die ätherischen Öle darin ein bisserl zu heftig und hautreizend. Doch eine Freundin von mir verträgt sie wohl ganz gut.

Ich bin mir nicht sicher, in wieweit speziell Konservierungsstoffe die Entstehung von Pickeln "direkt" beeinflussen. Ich stellte aber bei mir fest, dass ich bei Cremes im allgemeinen eher zu Unreinheiten neigte. Nur mit der Quittencreme von Hauschka hatte ich selten Probleme, aber die hab ich ja inzwischen auch abgesetzt.

Wie veträgst Du die Iris Pflegeserie? Gab's bisher Probleme?
Lg!

Aber diese reaktionen sind ja normal
wenn man auf ein neues produkt umsteigt. das ist überall so. die haut braucht ja einen monat um zu entscheiden, ob sie das produkt verträgt oder nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2006 um 14:27
In Antwort auf tendai_12135362

Aber diese reaktionen sind ja normal
wenn man auf ein neues produkt umsteigt. das ist überall so. die haut braucht ja einen monat um zu entscheiden, ob sie das produkt verträgt oder nicht...

Schon...
...aber wenn nach etlichen Wochen der neuen Pflege wieder eine fettende Mischhaut entsteht/zurückkommt, die zuvor schon als ausgeheilt galt, ist das sicher verständlich. Will sagen: die Iris-Pflege hatte ihre Chance durchaus bekommen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2006 um 14:32
In Antwort auf fanny_12516731

Iris
Die Iris-Pflege hatte ich vor einigen Jahren auch mal zwischendurch, aber ich fand sie persönlich nicht so gut. Da ich ja mit Hauschka damals schon meine Mischhaut wegbekommen hatte und später kurzzeitg auf Weleda umstieg, kam die Mischhaut plötzlich wieder zurück! Danach habe ich die Finger von der Pflegeserie gelassen. Zudem empfand ich die ätherischen Öle darin ein bisserl zu heftig und hautreizend. Doch eine Freundin von mir verträgt sie wohl ganz gut.

Ich bin mir nicht sicher, in wieweit speziell Konservierungsstoffe die Entstehung von Pickeln "direkt" beeinflussen. Ich stellte aber bei mir fest, dass ich bei Cremes im allgemeinen eher zu Unreinheiten neigte. Nur mit der Quittencreme von Hauschka hatte ich selten Probleme, aber die hab ich ja inzwischen auch abgesetzt.

Wie veträgst Du die Iris Pflegeserie? Gab's bisher Probleme?
Lg!

Hab jetzt
seit langem wieder mal einen unterirdischen bekommen. der ist aber noch nicht so sichtbar, vlt bekomme ich den mit inderm weg. (hoffentlich)
ich weiß nicht ob der von weleda iris kommt, aber ich benutze die erst seit drei tagen. das gefühl ist angenehm wenn ich sie aufgetragen habe, aber meine fettige t-zone ist wieder da.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2006 um 14:55
In Antwort auf nikag

Hab jetzt
seit langem wieder mal einen unterirdischen bekommen. der ist aber noch nicht so sichtbar, vlt bekomme ich den mit inderm weg. (hoffentlich)
ich weiß nicht ob der von weleda iris kommt, aber ich benutze die erst seit drei tagen. das gefühl ist angenehm wenn ich sie aufgetragen habe, aber meine fettige t-zone ist wieder da.

Oh!
Dir ist das auch passiert? Hattest Du zuvor Deine T-Zone schon ganz wegbekommen? Denn es ist ja schon ein bisserl ärgerlich, wenn sie plötzlich wieder zurückkommt *grummel*

Ich gehe sehr davon aus, dass der Pickel nicht von der neuen Pflege herrührt. Zumal Du sie ja erst seit 3 Tagen benutzt. Ein Pickel braucht ja seine Zeit um sich zu entwickeln. Welche Pflege hattest Du denn vorher? Bin schon wieder so neugierig...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2006 um 15:55
In Antwort auf fanny_12516731

Oh!
Dir ist das auch passiert? Hattest Du zuvor Deine T-Zone schon ganz wegbekommen? Denn es ist ja schon ein bisserl ärgerlich, wenn sie plötzlich wieder zurückkommt *grummel*

Ich gehe sehr davon aus, dass der Pickel nicht von der neuen Pflege herrührt. Zumal Du sie ja erst seit 3 Tagen benutzt. Ein Pickel braucht ja seine Zeit um sich zu entwickeln. Welche Pflege hattest Du denn vorher? Bin schon wieder so neugierig...

Kein thema
bei mir kommen die sehr schnell. also ist das entweder davon oder von was falschem zum essen?! vorher hab ich hauschka gesichtsöl benutzt und da war selbst während meiner tage alles im grünen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2006 um 19:35
In Antwort auf nikag

Kein thema
bei mir kommen die sehr schnell. also ist das entweder davon oder von was falschem zum essen?! vorher hab ich hauschka gesichtsöl benutzt und da war selbst während meiner tage alles im grünen.

Kenn ich!!
Das Gesichtsöl gab's bei mir nur an den kritischen Tagen Das half auch gut, damit alles schön schnell abheilte!

Später hab ich dann die Konsequenz gezogen und alle zuckerhaltigen Nahrungsmittel und Getränke aus meiner Ernährung rausgeschmissen und wo es geht durch Honig ersetzt. Das Beste was ich je getan habe!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2006 um 20:57
In Antwort auf fanny_12516731

Kenn ich!!
Das Gesichtsöl gab's bei mir nur an den kritischen Tagen Das half auch gut, damit alles schön schnell abheilte!

Später hab ich dann die Konsequenz gezogen und alle zuckerhaltigen Nahrungsmittel und Getränke aus meiner Ernährung rausgeschmissen und wo es geht durch Honig ersetzt. Das Beste was ich je getan habe!!

Und
ich liiiieeeebe nutella. hab ich aber auch seit 5jahren nicht mehr gegessen, genauso wie alles andere mit kakao was braun ist. (weiße schoko tuts nämlich )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2006 um 22:30
In Antwort auf nikag

Und
ich liiiieeeebe nutella. hab ich aber auch seit 5jahren nicht mehr gegessen, genauso wie alles andere mit kakao was braun ist. (weiße schoko tuts nämlich )

Irgendwo..
..hab ich ein hübsches kleines Rezept für so eine Art von Nutella, nur mit dem Unterschied: Wenn man diesen Aufstrich erst einmal probiert hat, lässt man jede schnöde 0815-Nutella links liegen... Ich werde mal danach suchen und sobald ich Zeit habe, es hier posten!

Ach ja, es gibt auch sehr leckere Honigschokolade, ganz ohne Zucker *hihi* Denn Kakao an sich ist ja nicht schlecht. Der springende Punkt liegt ja nur im zugesetzten Raffinadezucker.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2006 um 8:39
In Antwort auf fanny_12516731

Irgendwo..
..hab ich ein hübsches kleines Rezept für so eine Art von Nutella, nur mit dem Unterschied: Wenn man diesen Aufstrich erst einmal probiert hat, lässt man jede schnöde 0815-Nutella links liegen... Ich werde mal danach suchen und sobald ich Zeit habe, es hier posten!

Ach ja, es gibt auch sehr leckere Honigschokolade, ganz ohne Zucker *hihi* Denn Kakao an sich ist ja nicht schlecht. Der springende Punkt liegt ja nur im zugesetzten Raffinadezucker.

Immer
her damit!
*freu*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2006 um 9:03
In Antwort auf nikag

Und
ich liiiieeeebe nutella. hab ich aber auch seit 5jahren nicht mehr gegessen, genauso wie alles andere mit kakao was braun ist. (weiße schoko tuts nämlich )

Und weisse schocko...
... macht der haut etwa nichts???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2006 um 10:54

Weiße Schokolade
ist wohl das ungesündeste überhaupt, wenn Schokolade, dann bittere, die hat weniger Fett als weiße.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2006 um 11:06
In Antwort auf qiana_11870705

Weiße Schokolade
ist wohl das ungesündeste überhaupt, wenn Schokolade, dann bittere, die hat weniger Fett als weiße.

???
ich glaub du bist im falschen thread...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2006 um 11:12
In Antwort auf tendai_12135362

Und weisse schocko...
... macht der haut etwa nichts???

Bei
mir nicht. ich weiß, klingt komisch, ist aber so. aber die habe ich auch seit bestimmt nem jahr nicht mehr gegessen, weil die einfach nur süß ist und nicht glücklich macht wie braune.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2006 um 11:19
In Antwort auf nikag

Bei
mir nicht. ich weiß, klingt komisch, ist aber so. aber die habe ich auch seit bestimmt nem jahr nicht mehr gegessen, weil die einfach nur süß ist und nicht glücklich macht wie braune.

Muss ich mal ausprobieren!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2006 um 11:59
In Antwort auf fanny_12516731

Das Alter
..aber gerade in der Nacht sollte die Haut, egal welchen Alters, lieber nicht in ihrer wichtigsten Regenerations- und "Ausscheidungs"phase nicht von außen gestört oder gar belastet werden.

Die sogenannten Pflegeprodukte für bzw. ältere Haut sind genauer betrachtet Augenwischerei. (Siehe auch das Beispiel mit dem Glyzerin als Inhaltsstoff für "Feuchtigkeits"lotionen.) Einschlägige Cremes werden z.b. mit Collagenen angereichert, die bestenfalls zu "beabsichtigt niedrig dosierten" Anschwellungen der Hautoberfläche führen. Also eine bewusst hervorgerufene allergische Reakion/Reizung der Haut.

Wie das Ganze funktioniert?
Die Haut quillt auf und fühlt sich plötzlich ganz straff und prall an, etwaige Fältchen mildern sich auf diese Weise vorübergehend. Setzt man das Produkt ab, geht auch die allergische Schwellung zurück und die Fältchen kommen wieder. Nun glaubt der Kunde aber, dass er ohne dieses wertvolle Produkt nicht mehr auskommen könne. Da es ja scheinbar die Fältchen "heilt". Ein Trugschluß, leider.

Ich finde, mit einer gesunden und vor allem maßvollen Pflege trägt man auf Dauer besser zum Erhaltungszustand seiner Gesichtshaut bei. Ist das Hautbild intakt, sieht man auch entsprechend jünger und frischer aus.
Grüßle!

Noch ein nachtrag
morro77 hat recht. ich weiß zwar nicht ob in der erklärung (kenn mich da nicht so aus), aber ich hab mal im tv nen test gesehen zw nivea creme, billiger antifalten- und teurer antifaltencreme gesehen. die mit nivea gepflegte haut war mind genauso schön wie die anderen, wenn nicht noch besser. die tollen wirkstoffe in cremes dringen gar nicht so tief in die haut ein, dass sie falten verhindern. es ist wichtig, der haut immer genügend feuchtigkeit zu geben, genug zu trinken, ernährung und natürlich die veranlagung. aber an solchen creme liegt es bestimmt nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2006 um 16:49
In Antwort auf qiana_11870705

Weiße Schokolade
ist wohl das ungesündeste überhaupt, wenn Schokolade, dann bittere, die hat weniger Fett als weiße.

Hm...
Hat jemand gerade die Inhaltsstoffe von weißer Schokolade zur Hand? Das würde mich sehr interessieren!!

Abgesehen davon ist die bittere Schokolade nur deswegen empfehlenswerter, weil sie einen beachtlich reduzierten Zuckergehalt aufweist. Der Fettgehalt eines Produkts ist irrelevant, es sei denn es handelt sich um billige, denaturierte Fabrikfette.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen