Home / Forum / Beauty / Suche Wundermittel für dicke lange Haare, ich leide

Suche Wundermittel für dicke lange Haare, ich leide

1. November 2007 um 16:28

ich leide so sehr unter meinen feinen dünnen Haaren, ich möchte die so gerne lang und dick bekommen. ich habe durch diese Haare schon psychische Schäden, wie Schlafstörungen, Zittern, jeden Tag erbreche ich, ich gehe nicht mehr raususw.

meine Haare sind über die Schulter und ich wünsche mir sie tailenlänge aber sie sind so fein sitzen nicht perfekt ich bin fix und fertig. früher waren sie schöner

wer kennt ein Wundermittel damit meine Naturhaare dick und ganz lang wachsen so schnell wie möglich ohne schneiden

helft mir

Mehr lesen

1. November 2007 um 17:13

Ich
weiss nicht, ich hoffe schon auf ein gutes Mittel kann auch teuer sein.

Ich war schon beim Psychologen, aber der kann meine Haare auch nicht ändern. Es liegt nur an den Haaren, wären die lang und schön dick ginge es mir gut. Sehe ich eine Frau mit langen schönen Haaren bin ich am Ende. wünsche mir das so sehr ((

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2007 um 17:14

Was meinst du mit der aussage
"früher waren sie schöner"? inwiefern schöner, haben sie dir damals gut gefallen? wenn ja, dann ändere deine pflegegewohnheiten wieder in die von damals um oder eben was besseres. wie pflegst du denn momentan?

wichtig ist:

gesunde, ausgewogene ernährung
viel trinken (aber nicht limo, cola, saft, sondern tee und wasser)
die innere ruhe finden, denn durch stress kann man haarausfall bekommen
eben gute pflege, die zum typ passt, da gibts leider kein pauschalrezept
wundermittel gibt es nicht, sorry

man kann eben sehr viel falsch machen und sich somit das potential das die haare von natur aus haben total ruinieren, also dann wachsen haare vielleicht weniger und feiner nach und langsamer, aber du kannst nicht über das genetisch bedingte potential hinaus gehen, außer du machst ne haarverlängerung, aber das würde ich auch nicht wollen.

ich hatte aber mal ähnliche probleme wie du und zwar war das so:

ich hab viel silikonmist benutzt, natürlich ohne es zu wissen, die haare wurden halt weich und so und da dachte ich, es wär was tolles, dann wurden meine haare extrem fettig, also wirklich kurz nach der wäsche schon und sehr strähnig, haben andauernd aneinander geklättet, sahen demnach ungepflegt aus usw.

ich hab also immer viel toupiert und gestylt um dem entgegen zu wirken, was das aber im endeffekt nur verschlimmert hat. dann hab ich mir immer wieder die haare bis zum BH gezüchtet und immer wieder danach abschneiden lassen, weil ich die kaputten zotteln nicht mehr sehen konnte.

davor, also als meine mutter sich noch um meine haare gekümmert hat, haben die nie dünn, strähnig oder sonstwas ausgesehen, die waren immer durchgehend gleich dick und schön lang (zwischen brust- und taillenlänge hatte ich damals immer, bis ich 12 war, dann wollte ich unbedingt kurz und mich selbst drum kümmern) und dann fing alles an: heller gefärbt bis sie fast weiß waren (ich hab normal hellaschblond und im sommer von der sonne fast platinblond, aber eben im winter kommt dieser blöde aschige ansatz und da hab ich eben so gefärbt, dass sie gleich alle platin waren) und dummerweise immer alle haare gefärbt, anstatt nur den ansatz.

dann kam spliss und sowas dazu, haarbruch hielt sich noch in grenzen.

die haare wurden dünner, lichter und ich hatte die schnauze mit knapp 15 jahren voll, kinnlang ab und stufen... dann kurz und kürzer und seit dem nie wieder länger als knapp bis auf die schulter.

jetzt hab ich angefangen ohne silikone zu pflegen und an styling nur NK (alverde) und eben mit PHF färben usw. und die haare wachsen dichter nach und glänzen schön. ich hab wieder neue hoffnung, weil sie wirklich füllig sind und so und ich lasse jetzt wieder wachsen. mein ziel: bis zur taille!

ich habe vor meine haare 2 jahre lang überwiegend hoch zu stecken (das geht seit kurzem jetzt) und gut zu pflegen und eben nicht mehr zu schneiden, außer paar kleinigkeiten wie spliss entfernen, wenn welcher kommt und eben den pony angleichen (der soll bis zum kinn wachsen und dann in die längen übergehn). wenn meine haare so bleiben wie jetzt (da ist ja noch chemie drin, also denk ich, dass die sogar noch schöner werden mit der zeit, wenn mehr naturhaar da ist), kann ich das auch getrost so durchziehen, ohne probleme.

vielleicht brauchst du auch nur ne andere pflege, gedult ist wichtig und eben hoffnung, denn ohne hoffnung bist du gestresst und hast zu viele zweifel und das tut deinem körper und deinem haar nicht gut!

meine haare wachsen übrigens durchnittlich 1,5cm im monat, manchmal fast 2cm manchmal nur 1cm, aber somit könnte ich im juli nächstes jahr schon achsellänge haben. wenn man sich solche ziele steckt (finde ich), dann ist das warten leichter. aber ich hab auch lange gebraucht, rauszufinden wie schnell meine haare wachsen, messen und fotos machen hilft da gut.

ich hoffe, du schaffst das! bitte nicht verzweifeln, das bringt gar nix!

LG

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2007 um 18:11
In Antwort auf quy_12161090

Was meinst du mit der aussage
"früher waren sie schöner"? inwiefern schöner, haben sie dir damals gut gefallen? wenn ja, dann ändere deine pflegegewohnheiten wieder in die von damals um oder eben was besseres. wie pflegst du denn momentan?

wichtig ist:

gesunde, ausgewogene ernährung
viel trinken (aber nicht limo, cola, saft, sondern tee und wasser)
die innere ruhe finden, denn durch stress kann man haarausfall bekommen
eben gute pflege, die zum typ passt, da gibts leider kein pauschalrezept
wundermittel gibt es nicht, sorry

man kann eben sehr viel falsch machen und sich somit das potential das die haare von natur aus haben total ruinieren, also dann wachsen haare vielleicht weniger und feiner nach und langsamer, aber du kannst nicht über das genetisch bedingte potential hinaus gehen, außer du machst ne haarverlängerung, aber das würde ich auch nicht wollen.

ich hatte aber mal ähnliche probleme wie du und zwar war das so:

ich hab viel silikonmist benutzt, natürlich ohne es zu wissen, die haare wurden halt weich und so und da dachte ich, es wär was tolles, dann wurden meine haare extrem fettig, also wirklich kurz nach der wäsche schon und sehr strähnig, haben andauernd aneinander geklättet, sahen demnach ungepflegt aus usw.

ich hab also immer viel toupiert und gestylt um dem entgegen zu wirken, was das aber im endeffekt nur verschlimmert hat. dann hab ich mir immer wieder die haare bis zum BH gezüchtet und immer wieder danach abschneiden lassen, weil ich die kaputten zotteln nicht mehr sehen konnte.

davor, also als meine mutter sich noch um meine haare gekümmert hat, haben die nie dünn, strähnig oder sonstwas ausgesehen, die waren immer durchgehend gleich dick und schön lang (zwischen brust- und taillenlänge hatte ich damals immer, bis ich 12 war, dann wollte ich unbedingt kurz und mich selbst drum kümmern) und dann fing alles an: heller gefärbt bis sie fast weiß waren (ich hab normal hellaschblond und im sommer von der sonne fast platinblond, aber eben im winter kommt dieser blöde aschige ansatz und da hab ich eben so gefärbt, dass sie gleich alle platin waren) und dummerweise immer alle haare gefärbt, anstatt nur den ansatz.

dann kam spliss und sowas dazu, haarbruch hielt sich noch in grenzen.

die haare wurden dünner, lichter und ich hatte die schnauze mit knapp 15 jahren voll, kinnlang ab und stufen... dann kurz und kürzer und seit dem nie wieder länger als knapp bis auf die schulter.

jetzt hab ich angefangen ohne silikone zu pflegen und an styling nur NK (alverde) und eben mit PHF färben usw. und die haare wachsen dichter nach und glänzen schön. ich hab wieder neue hoffnung, weil sie wirklich füllig sind und so und ich lasse jetzt wieder wachsen. mein ziel: bis zur taille!

ich habe vor meine haare 2 jahre lang überwiegend hoch zu stecken (das geht seit kurzem jetzt) und gut zu pflegen und eben nicht mehr zu schneiden, außer paar kleinigkeiten wie spliss entfernen, wenn welcher kommt und eben den pony angleichen (der soll bis zum kinn wachsen und dann in die längen übergehn). wenn meine haare so bleiben wie jetzt (da ist ja noch chemie drin, also denk ich, dass die sogar noch schöner werden mit der zeit, wenn mehr naturhaar da ist), kann ich das auch getrost so durchziehen, ohne probleme.

vielleicht brauchst du auch nur ne andere pflege, gedult ist wichtig und eben hoffnung, denn ohne hoffnung bist du gestresst und hast zu viele zweifel und das tut deinem körper und deinem haar nicht gut!

meine haare wachsen übrigens durchnittlich 1,5cm im monat, manchmal fast 2cm manchmal nur 1cm, aber somit könnte ich im juli nächstes jahr schon achsellänge haben. wenn man sich solche ziele steckt (finde ich), dann ist das warten leichter. aber ich hab auch lange gebraucht, rauszufinden wie schnell meine haare wachsen, messen und fotos machen hilft da gut.

ich hoffe, du schaffst das! bitte nicht verzweifeln, das bringt gar nix!

LG

Hallo
also ich habe früher nie auf Haarpflege geachtet nur Zeug mit Silion viel viel Haarspray genommen die Haare gefärbt und und da waren sie richtig schön

seit ein paar Jahren achte ich auf Ernährung nehme Kiesleerde zink biotin und nur Sachen aus dem Reformhaus. seitdem sind meine Haare so schlecht dünn und kaputt.

habe auch keine Lust ein Jahr zu warten die werden sowieso nicht schöner

ich suche ein Mittel auch gerne Tabletten Hormone oder sonstwas damit sie dicker werden

bitte helft mir bin am Ende

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2007 um 19:07
In Antwort auf gewohnheitstier

Ich
weiss nicht, ich hoffe schon auf ein gutes Mittel kann auch teuer sein.

Ich war schon beim Psychologen, aber der kann meine Haare auch nicht ändern. Es liegt nur an den Haaren, wären die lang und schön dick ginge es mir gut. Sehe ich eine Frau mit langen schönen Haaren bin ich am Ende. wünsche mir das so sehr ((

...
"ich war schon beim Psychologen, aber der kann meine Haare auch nicht ändern."
dann bezweifel ich aber sehr, dass du da warst...denn der hätte sowieso nicht vor dienbe Haare zu ändenr, sondern was ganz anderes-..naja

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2007 um 19:13
In Antwort auf nori_12078401

...
"ich war schon beim Psychologen, aber der kann meine Haare auch nicht ändern."
dann bezweifel ich aber sehr, dass du da warst...denn der hätte sowieso nicht vor dienbe Haare zu ändenr, sondern was ganz anderes-..naja

Doch
ich nehme auch Antidepressiva es hilft leider nichts, jedes mal wenn ich Haare wasche und sie sind wieder so dünn gehe ich kaputt, sind sie hochtoupiert geht es solange ich sie nicht sehe wenn sie offen sind Der psychologe meinte es liegt nicht an den Haaren sondern ist eine Depression aber die Tabletten nehme ich ein Jahr es hilft nicht es liegt wirklich NUR an den Haaren. sehe ich keine Frau mit schönen Haaren geht es ja, meine Psyche ist nämlich empfindlich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2007 um 19:04
In Antwort auf quy_12161090

Was meinst du mit der aussage
"früher waren sie schöner"? inwiefern schöner, haben sie dir damals gut gefallen? wenn ja, dann ändere deine pflegegewohnheiten wieder in die von damals um oder eben was besseres. wie pflegst du denn momentan?

wichtig ist:

gesunde, ausgewogene ernährung
viel trinken (aber nicht limo, cola, saft, sondern tee und wasser)
die innere ruhe finden, denn durch stress kann man haarausfall bekommen
eben gute pflege, die zum typ passt, da gibts leider kein pauschalrezept
wundermittel gibt es nicht, sorry

man kann eben sehr viel falsch machen und sich somit das potential das die haare von natur aus haben total ruinieren, also dann wachsen haare vielleicht weniger und feiner nach und langsamer, aber du kannst nicht über das genetisch bedingte potential hinaus gehen, außer du machst ne haarverlängerung, aber das würde ich auch nicht wollen.

ich hatte aber mal ähnliche probleme wie du und zwar war das so:

ich hab viel silikonmist benutzt, natürlich ohne es zu wissen, die haare wurden halt weich und so und da dachte ich, es wär was tolles, dann wurden meine haare extrem fettig, also wirklich kurz nach der wäsche schon und sehr strähnig, haben andauernd aneinander geklättet, sahen demnach ungepflegt aus usw.

ich hab also immer viel toupiert und gestylt um dem entgegen zu wirken, was das aber im endeffekt nur verschlimmert hat. dann hab ich mir immer wieder die haare bis zum BH gezüchtet und immer wieder danach abschneiden lassen, weil ich die kaputten zotteln nicht mehr sehen konnte.

davor, also als meine mutter sich noch um meine haare gekümmert hat, haben die nie dünn, strähnig oder sonstwas ausgesehen, die waren immer durchgehend gleich dick und schön lang (zwischen brust- und taillenlänge hatte ich damals immer, bis ich 12 war, dann wollte ich unbedingt kurz und mich selbst drum kümmern) und dann fing alles an: heller gefärbt bis sie fast weiß waren (ich hab normal hellaschblond und im sommer von der sonne fast platinblond, aber eben im winter kommt dieser blöde aschige ansatz und da hab ich eben so gefärbt, dass sie gleich alle platin waren) und dummerweise immer alle haare gefärbt, anstatt nur den ansatz.

dann kam spliss und sowas dazu, haarbruch hielt sich noch in grenzen.

die haare wurden dünner, lichter und ich hatte die schnauze mit knapp 15 jahren voll, kinnlang ab und stufen... dann kurz und kürzer und seit dem nie wieder länger als knapp bis auf die schulter.

jetzt hab ich angefangen ohne silikone zu pflegen und an styling nur NK (alverde) und eben mit PHF färben usw. und die haare wachsen dichter nach und glänzen schön. ich hab wieder neue hoffnung, weil sie wirklich füllig sind und so und ich lasse jetzt wieder wachsen. mein ziel: bis zur taille!

ich habe vor meine haare 2 jahre lang überwiegend hoch zu stecken (das geht seit kurzem jetzt) und gut zu pflegen und eben nicht mehr zu schneiden, außer paar kleinigkeiten wie spliss entfernen, wenn welcher kommt und eben den pony angleichen (der soll bis zum kinn wachsen und dann in die längen übergehn). wenn meine haare so bleiben wie jetzt (da ist ja noch chemie drin, also denk ich, dass die sogar noch schöner werden mit der zeit, wenn mehr naturhaar da ist), kann ich das auch getrost so durchziehen, ohne probleme.

vielleicht brauchst du auch nur ne andere pflege, gedult ist wichtig und eben hoffnung, denn ohne hoffnung bist du gestresst und hast zu viele zweifel und das tut deinem körper und deinem haar nicht gut!

meine haare wachsen übrigens durchnittlich 1,5cm im monat, manchmal fast 2cm manchmal nur 1cm, aber somit könnte ich im juli nächstes jahr schon achsellänge haben. wenn man sich solche ziele steckt (finde ich), dann ist das warten leichter. aber ich hab auch lange gebraucht, rauszufinden wie schnell meine haare wachsen, messen und fotos machen hilft da gut.

ich hoffe, du schaffst das! bitte nicht verzweifeln, das bringt gar nix!

LG

Tja...
Es gibt kein Wundermittel, dass dünne, feine Haare mit einem Schlag dicker und kräftiger aussehen lässt. Und jetzt? Willst du jetzt für den Rest deines Lebens am Boden zerstört sein?
Haare sind doch nicht sooo wichtig! Glaub mir, ich bin ewig lange durch den Prozess gegangen, schöne Haare zu kriegen. Meine Haare sind trocken, glänzen nur selten und sehen immer etwas kaputt aus...das nervt mich tierisch und ich hätte auch gern so schöne lange und dicke Haare wie viele andere Frauen. Aber davon kann man doch nicht sein Leben bestimmen lassen!
Schau dir die Tips an, die andere für dein Haarproblem geben und dann probier es einfach aus. Klappt es, freu dich. Klappt es nicht, zuck mit den Schultern und versuch was anderes.
Vor allem aber reduzier dich nicht auf deine Haare! Das ist wirklich nicht alles. Akzeptier dich einfach so wie du bist. Du musst deine Haare ja nicht gleich lieben, aber sieh sie als Teil von dir.

Ganz ehrlich glaube ich, dass deine Haare vielleicht auch einfach von den ganzen Silikonen, dem toupieren und dem Haarspray etc kaputt sind. Und das brauch nun mal einfach Zeit.
Du kannst jetzt jahrelang jammern, bis sie wieder gesünder nachwachsen, oder du stehst endlich mal deine Frau, lässt dir nen schönen kürzeren Haarschnitt verpassen und fängst mit der Pflege einfach von vorne an. Gute Ernährung, viel trinken, keine Silikone...wenn du färben willst, mach es.

Aber hör um Gottes Willen auf zu wegen deiner Haare zu jammern, sondern zeig ihnen wo es langgeht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2007 um 13:44
In Antwort auf gewohnheitstier

Doch
ich nehme auch Antidepressiva es hilft leider nichts, jedes mal wenn ich Haare wasche und sie sind wieder so dünn gehe ich kaputt, sind sie hochtoupiert geht es solange ich sie nicht sehe wenn sie offen sind Der psychologe meinte es liegt nicht an den Haaren sondern ist eine Depression aber die Tabletten nehme ich ein Jahr es hilft nicht es liegt wirklich NUR an den Haaren. sehe ich keine Frau mit schönen Haaren geht es ja, meine Psyche ist nämlich empfindlich

Hallo
Hast du schon mal in dem Beipackzettel deiner Antidepressiva nachgesehen? Die können nämlich Haarausfall verursachen. Das macht das Problem eher schlimmer.
Geh zum Homöopathen. Das hilft für die Psche und gegen das Haarproblem.
Spreche aus eigener Erfahrung und ist nur meine persönliche Meinung. Ich kann dich jedenfalls verstehen.
Wenn du Interesse hast weiterzufragen, schick mir ne PN.
Viel Glück

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2007 um 14:28
In Antwort auf gewohnheitstier

Hallo
also ich habe früher nie auf Haarpflege geachtet nur Zeug mit Silion viel viel Haarspray genommen die Haare gefärbt und und da waren sie richtig schön

seit ein paar Jahren achte ich auf Ernährung nehme Kiesleerde zink biotin und nur Sachen aus dem Reformhaus. seitdem sind meine Haare so schlecht dünn und kaputt.

habe auch keine Lust ein Jahr zu warten die werden sowieso nicht schöner

ich suche ein Mittel auch gerne Tabletten Hormone oder sonstwas damit sie dicker werden

bitte helft mir bin am Ende

Oh weia
naja, das hört sich allerdings nicht normal an, dass die haare von eigentlich besserer pflege schlechter werden. wenn das wirklich so krass ist, dann versuch mal paar sachen wieder so zu machen wie früher, vielleicht brauchst du ein mittelding?

z.B. zwar farbe vom reformhaus (also PHF) und silifreies shampoo, aber trotzdem haarspray (vllt NK z.B. alverde) und naja auf jeden fall ne gute haarkur und spülung. irgendwas stimmt da ja nicht.

vielleicht hast du aber wirklich zu viel stress oder sowas, ich weiß ja nicht. hast du noch den gleichen haarschnitt wie früher, weil vllt liegts auch bissl an dem?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2007 um 14:47
In Antwort auf judy_12733746

Hallo
Hast du schon mal in dem Beipackzettel deiner Antidepressiva nachgesehen? Die können nämlich Haarausfall verursachen. Das macht das Problem eher schlimmer.
Geh zum Homöopathen. Das hilft für die Psche und gegen das Haarproblem.
Spreche aus eigener Erfahrung und ist nur meine persönliche Meinung. Ich kann dich jedenfalls verstehen.
Wenn du Interesse hast weiterzufragen, schick mir ne PN.
Viel Glück

Elchboots
ich habe keinen Haarausfall meine Haare wachsen einfach nicht mehr so dick die fülle fehlt mir. ,mir fallen so 20 Haare aus am Tag

brauche ein Mittel mit dem das einzelne Haar dicker wächst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2007 um 18:32
In Antwort auf gewohnheitstier

Elchboots
ich habe keinen Haarausfall meine Haare wachsen einfach nicht mehr so dick die fülle fehlt mir. ,mir fallen so 20 Haare aus am Tag

brauche ein Mittel mit dem das einzelne Haar dicker wächst

Auch das kann an den
antidepressiva liegen, glaub mir.

wenn du's schaffst, das anzunehmen, was da ist, dich selbst so zu akzeptieren, wie du bist, d.h. mit den dünnen haaren, dann brauchst du keine antidepressiva (wenn die eh nix bringen, würd ich die eh in die tonne werfen) und keinen psychologen. steck die haare hoch, freunde dich mit ihnen an, mach dir vllt welle, dann sehen sie dicker aus, warte eine weile, dann findest du es nicht mehr so schlimm und vielleicht werden die haare wieder schöner.

einzelne haare kann man verdicken mit henna oder PHF mit henna drinnen. das funktioniert wirklich, hab ich auch schon gemacht, nur steht mir das helle rot nicht so was auf meiner naturhaarfarbe rauskommt *würgs*

ich hab auch viel wegen meiner haare rumgejammert früher, aber ein halbes jahr später fand ich meine haare dann ganz toll, weil sie länger waren und auch viel schöner, ich hab davor dann immer hochgesteckt, weil ich die nimmer sehen konnte, das hat gut geholfen, danach sahen sie fülliger und schöner aus und ich hab sie geliebt... das abschneiden danach war irgendwie ein trotz, ich glaub da wollte ich mich auch bissl damit bestrafen... naja, ich weiß nimmer genau, das ist schon recht lange her, aber glaub mir, man kann eigentlich wenn man will, mit so gut wie allem fertig werden.

du schaffst das bestimmt auch! ich hab jetzt auch meine "langhaarphobie" überwunden, wenn man das so nennen kann. ich weiß gar nicht richtig, wieso ich diese einstellung hatte, aber ich dachte immer "langes haar kann gar nicht schön sein und schon gar nicht an mir", aber das ist jetzt vorbei und ich lasse wieder wachsen, hör mal ganz tief in dich hinein, dann findest du vielleicht auch ne lösung für dich!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2007 um 21:14
In Antwort auf quy_12161090

Auch das kann an den
antidepressiva liegen, glaub mir.

wenn du's schaffst, das anzunehmen, was da ist, dich selbst so zu akzeptieren, wie du bist, d.h. mit den dünnen haaren, dann brauchst du keine antidepressiva (wenn die eh nix bringen, würd ich die eh in die tonne werfen) und keinen psychologen. steck die haare hoch, freunde dich mit ihnen an, mach dir vllt welle, dann sehen sie dicker aus, warte eine weile, dann findest du es nicht mehr so schlimm und vielleicht werden die haare wieder schöner.

einzelne haare kann man verdicken mit henna oder PHF mit henna drinnen. das funktioniert wirklich, hab ich auch schon gemacht, nur steht mir das helle rot nicht so was auf meiner naturhaarfarbe rauskommt *würgs*

ich hab auch viel wegen meiner haare rumgejammert früher, aber ein halbes jahr später fand ich meine haare dann ganz toll, weil sie länger waren und auch viel schöner, ich hab davor dann immer hochgesteckt, weil ich die nimmer sehen konnte, das hat gut geholfen, danach sahen sie fülliger und schöner aus und ich hab sie geliebt... das abschneiden danach war irgendwie ein trotz, ich glaub da wollte ich mich auch bissl damit bestrafen... naja, ich weiß nimmer genau, das ist schon recht lange her, aber glaub mir, man kann eigentlich wenn man will, mit so gut wie allem fertig werden.

du schaffst das bestimmt auch! ich hab jetzt auch meine "langhaarphobie" überwunden, wenn man das so nennen kann. ich weiß gar nicht richtig, wieso ich diese einstellung hatte, aber ich dachte immer "langes haar kann gar nicht schön sein und schon gar nicht an mir", aber das ist jetzt vorbei und ich lasse wieder wachsen, hör mal ganz tief in dich hinein, dann findest du vielleicht auch ne lösung für dich!

LG

Gillianscott
das was du tust ist unverantwortllich von antidepressiva abzuraten. Das muss ein Arzt entscheiden auch machen Antidepressiva keinen Haarausfal oder dünne Haare , ich arbeite bei einem Neurologen und kann dir nur raten was du hier schreibst ist gefährlich

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2007 um 21:18
In Antwort auf evita550

Gillianscott
das was du tust ist unverantwortllich von antidepressiva abzuraten. Das muss ein Arzt entscheiden auch machen Antidepressiva keinen Haarausfal oder dünne Haare , ich arbeite bei einem Neurologen und kann dir nur raten was du hier schreibst ist gefährlich

Und nochwas
psychologen sind sehr wichtig es ist keine schande und Antidepressiva helfen zu besserer lebensqualität vielen Menschen. wenn du dich nicht auskennst solltest du nicht urteilen bitte . antidepressiva darf man auch nicht einfach absetzen Mädchen, das muss ärztlich überwacht werden ich arbeite beim Arzt und nehme seit 4 Jahren Antidepressiva meine lebensqualität hat sich gesteigert und ich möchte das nicht mehr missen oder mich quälen. jedoch sind euere kleinen Haarprobleme wirklich lächerlich. habe auch blöde Haare aber ich tue was dagegen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2007 um 21:24
In Antwort auf quy_12161090

Oh weia
naja, das hört sich allerdings nicht normal an, dass die haare von eigentlich besserer pflege schlechter werden. wenn das wirklich so krass ist, dann versuch mal paar sachen wieder so zu machen wie früher, vielleicht brauchst du ein mittelding?

z.B. zwar farbe vom reformhaus (also PHF) und silifreies shampoo, aber trotzdem haarspray (vllt NK z.B. alverde) und naja auf jeden fall ne gute haarkur und spülung. irgendwas stimmt da ja nicht.

vielleicht hast du aber wirklich zu viel stress oder sowas, ich weiß ja nicht. hast du noch den gleichen haarschnitt wie früher, weil vllt liegts auch bissl an dem?

LG

Gillianscott
trage jetzt- leider die haare etwas kürzer, das ganze Naturzeug hat sie richtig kaputt gemacht auch wachsen sie dünner nach. Hatte schon immer Stress daran liegt es nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2007 um 21:27
In Antwort auf jena_877953

Tja...
Es gibt kein Wundermittel, dass dünne, feine Haare mit einem Schlag dicker und kräftiger aussehen lässt. Und jetzt? Willst du jetzt für den Rest deines Lebens am Boden zerstört sein?
Haare sind doch nicht sooo wichtig! Glaub mir, ich bin ewig lange durch den Prozess gegangen, schöne Haare zu kriegen. Meine Haare sind trocken, glänzen nur selten und sehen immer etwas kaputt aus...das nervt mich tierisch und ich hätte auch gern so schöne lange und dicke Haare wie viele andere Frauen. Aber davon kann man doch nicht sein Leben bestimmen lassen!
Schau dir die Tips an, die andere für dein Haarproblem geben und dann probier es einfach aus. Klappt es, freu dich. Klappt es nicht, zuck mit den Schultern und versuch was anderes.
Vor allem aber reduzier dich nicht auf deine Haare! Das ist wirklich nicht alles. Akzeptier dich einfach so wie du bist. Du musst deine Haare ja nicht gleich lieben, aber sieh sie als Teil von dir.

Ganz ehrlich glaube ich, dass deine Haare vielleicht auch einfach von den ganzen Silikonen, dem toupieren und dem Haarspray etc kaputt sind. Und das brauch nun mal einfach Zeit.
Du kannst jetzt jahrelang jammern, bis sie wieder gesünder nachwachsen, oder du stehst endlich mal deine Frau, lässt dir nen schönen kürzeren Haarschnitt verpassen und fängst mit der Pflege einfach von vorne an. Gute Ernährung, viel trinken, keine Silikone...wenn du färben willst, mach es.

Aber hör um Gottes Willen auf zu wegen deiner Haare zu jammern, sondern zeig ihnen wo es langgeht!

Mikeschule
Nein ich will meine Haare nicht so, ich versuche es täglich abe rich kann nicht bin am ende gehe nicht mehr raus.

und silikone sollen Haare kaputt machen? absoluter Quatsch als ich silikone benutzt habe waren meine Haare gesund und dick und lang


ich lasse mir NIEMALS einen Kurzhaarschnitt verpassen lieber noch eine Haarverlängerung tausendmal lieber , weil ich finde kurze Haare absolut grausam dann würde ich erst recht nicht mehr rausgehen damit

doch die Haare sind mir am wichtigsten lieber wäre ich 50 kg dicker aber hätte tolle Haare

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2007 um 22:41
In Antwort auf gewohnheitstier

Gillianscott
trage jetzt- leider die haare etwas kürzer, das ganze Naturzeug hat sie richtig kaputt gemacht auch wachsen sie dünner nach. Hatte schon immer Stress daran liegt es nicht.

Gillianscott
meinst du echt, wenn man die haare nict mehr sehen kann, denn meine kann ich auch nicht sehen dann kann man hochstecken und irgendwann sind die wieder schön gute lösung echt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2007 um 22:59
In Antwort auf gewohnheitstier

Mikeschule
Nein ich will meine Haare nicht so, ich versuche es täglich abe rich kann nicht bin am ende gehe nicht mehr raus.

und silikone sollen Haare kaputt machen? absoluter Quatsch als ich silikone benutzt habe waren meine Haare gesund und dick und lang


ich lasse mir NIEMALS einen Kurzhaarschnitt verpassen lieber noch eine Haarverlängerung tausendmal lieber , weil ich finde kurze Haare absolut grausam dann würde ich erst recht nicht mehr rausgehen damit

doch die Haare sind mir am wichtigsten lieber wäre ich 50 kg dicker aber hätte tolle Haare

...
und warum lässt du dir dann keine Haarverdichtung amchen, wenn du ja sooo leidest ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2007 um 15:24

-
Ein solches Mittel gibt es (leider) nicht. Das eigentliche Problem sind auch nicht deine Haare, sondern deine Psyche. Da solltest du ansetzen, dann wirst du auch irgendwann deine Haare akzeptieren können.
Außer Haarverlängerung gibt es keine Möglichkeit.
Ich fürchte, auch wenn du schöne, dicke Haare hättest, würdest du etwas anderes an dir unerträglich finden, denn es ist ein psychisches Problem.
Mich hat aber gewundert, dass du schon 29 bist, denn deinen Beiträgen nach zu urteilen, hätte ich eher auf 14 getippt!?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2007 um 15:27
In Antwort auf garnet_12865808

-
Ein solches Mittel gibt es (leider) nicht. Das eigentliche Problem sind auch nicht deine Haare, sondern deine Psyche. Da solltest du ansetzen, dann wirst du auch irgendwann deine Haare akzeptieren können.
Außer Haarverlängerung gibt es keine Möglichkeit.
Ich fürchte, auch wenn du schöne, dicke Haare hättest, würdest du etwas anderes an dir unerträglich finden, denn es ist ein psychisches Problem.
Mich hat aber gewundert, dass du schon 29 bist, denn deinen Beiträgen nach zu urteilen, hätte ich eher auf 14 getippt!?

Nochwas
Ich meine, ich kann es ja irgendwo verstehen, wünsche mir auch so sehr dickere, voluminösere Haare zu haben und beneide Frauen, die sie haben. Aber man kann sich doch nicht deswegen nicht so dermaßen fertig machen!
Du hast dafür andere schöne Dinge an dir, für die dich andere Frauen beneiden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2007 um 17:34

Perücken
Wie wärs mit einer Perücke? Klar, ich weiß schon das klingt jetzt altmodisch und "uncool" aber Perücken sind echt klasse! Schau einfach mal bei Ebay es gibt auch ganz billige...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2007 um 18:03
In Antwort auf pussycatdoll6

Perücken
Wie wärs mit einer Perücke? Klar, ich weiß schon das klingt jetzt altmodisch und "uncool" aber Perücken sind echt klasse! Schau einfach mal bei Ebay es gibt auch ganz billige...

Perücke
was soll denn an einer perücke cool sein, das geht ja gar nicht mal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2007 um 18:04

Nioxin
dieses nioxin ist verarschung das macht sicher keine dickeren Haare, Geldverschwenderei , meine Schwester hat sich das mal gekauft aus USA hilft nichts

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2010 um 18:28
In Antwort auf gewohnheitstier

Hallo
also ich habe früher nie auf Haarpflege geachtet nur Zeug mit Silion viel viel Haarspray genommen die Haare gefärbt und und da waren sie richtig schön

seit ein paar Jahren achte ich auf Ernährung nehme Kiesleerde zink biotin und nur Sachen aus dem Reformhaus. seitdem sind meine Haare so schlecht dünn und kaputt.

habe auch keine Lust ein Jahr zu warten die werden sowieso nicht schöner

ich suche ein Mittel auch gerne Tabletten Hormone oder sonstwas damit sie dicker werden

bitte helft mir bin am Ende

Das kann nicht sein ..
Das kann nicht sein dass deine Haare wegen Pflegeprodukten kapputt gehen oder schlecht wirken. Das alles liegt daran dass die Auswirkungen von den Produkten wie Haarfarbe,Silikone usw. später kommen, wenn die Haarwurzel auf gut Deutsch genug hat !! Du hast die Pflegeprodukte zu spät eingesetzt & deswegen leidest du nun auch darunten, deine Psyche macht deine Haare nur schlechter, eigentlich nicht vom äußeren, das bildest du dir nur ein, wenn du jetzt wirklich keine Silikone usw. benutzt. Du solltest bei jeder Haarwäsche vielleicht Dove und Dove Spülung benutzen. Nach der Haarwäsche solltest du eine Haarkur anwenden , vielleicht von Bio Kur. Kannst ja bei Douglas nachschauen, dort hat meine Schwester auch ihr Produkt entdeckt was ihr bei Haaren weiter geholfen hat. Von Swiss o par gibt es Cocosprodukte zb. das Coco-haar-wachs, das kannst du auch ausprobieren. Zur Pflege gehört natürlich auch regelmäßig Spitzen schneiden, beim Friseur. Falls du deine Haare glättest, wie ich , solltest du dieses mindern. LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2010 um 20:11
In Antwort auf mischelchen

Das kann nicht sein ..
Das kann nicht sein dass deine Haare wegen Pflegeprodukten kapputt gehen oder schlecht wirken. Das alles liegt daran dass die Auswirkungen von den Produkten wie Haarfarbe,Silikone usw. später kommen, wenn die Haarwurzel auf gut Deutsch genug hat !! Du hast die Pflegeprodukte zu spät eingesetzt & deswegen leidest du nun auch darunten, deine Psyche macht deine Haare nur schlechter, eigentlich nicht vom äußeren, das bildest du dir nur ein, wenn du jetzt wirklich keine Silikone usw. benutzt. Du solltest bei jeder Haarwäsche vielleicht Dove und Dove Spülung benutzen. Nach der Haarwäsche solltest du eine Haarkur anwenden , vielleicht von Bio Kur. Kannst ja bei Douglas nachschauen, dort hat meine Schwester auch ihr Produkt entdeckt was ihr bei Haaren weiter geholfen hat. Von Swiss o par gibt es Cocosprodukte zb. das Coco-haar-wachs, das kannst du auch ausprobieren. Zur Pflege gehört natürlich auch regelmäßig Spitzen schneiden, beim Friseur. Falls du deine Haare glättest, wie ich , solltest du dieses mindern. LG

Das Thema
ist 3 Jahre alt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2016 um 10:06

Re
Also ich nutze Redken, vorher hab ich halt nur Shampoo und Conditioner von DM und Co genutzt und ich muss sagen es ist ein riesen Unterschied. Redken ist auch nicht so teuer. Ich nutze das softe Shampoo und den Conditioner. Gibt es bei Amazon: http://amzn.to/2bO9q0V

Ich muss sagen. Meine Haare sind wesentlich dicker geworden und das nach 3 Monaten. Gerade die unteren Haare (also nicht das Deckhaar) wachsen wieder mehr und ich habe trotz Friseur mehr an Haarlänge bekommen, kein Spliss mehr. Das Shampoo von Nivea, Schauma und auch Loreal ist einfach Mist. Wenn dann überhaupt sollte man es strecken. Aber das von Redken ist super. Haare sind viel weicher und gesünder. Kauft euch den Mist einfach nicht mehr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2016 um 9:27

Also ich fand das Shampoo mehr als nur schrecklich. Meine Haare wurden sehr stumpf und wuchsen auch nicht schneller. Die Haare sind dann einfach nach 2 Monaten kaputt. Trocknet die Haare extrem aus, waschen tut es aber das wars dann auch. Ich hab heute ein Shampoo von Art Naturals. Das gibt es hier: http://amzn.to/2eOTMBO

Das Shampoo ist wirklich TOP! Meine Haare sind fühlbar weicher, kostet auch nur um die 20 Euro. Hab mir auch die Spülung dazu gekauft und meine Haare wachsen schneller. Ist ja auch für schnelleres Haarwachstum. Habe nach einem halben Jahr 14 cm längere Haare Damit bin ich zufrieden  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2016 um 17:58
In Antwort auf coco198a85

Re
Also ich nutze Redken, vorher hab ich halt nur Shampoo und Conditioner von DM und Co genutzt und ich muss sagen es ist ein riesen Unterschied. Redken ist auch nicht so teuer. Ich nutze das softe Shampoo und den Conditioner. Gibt es bei Amazon: http://amzn.to/2bO9q0V

Ich muss sagen. Meine Haare sind wesentlich dicker geworden und das nach 3 Monaten. Gerade die unteren Haare (also nicht das Deckhaar) wachsen wieder mehr und ich habe trotz Friseur mehr an Haarlänge bekommen, kein Spliss mehr. Das Shampoo von Nivea, Schauma und auch Loreal ist einfach Mist. Wenn dann überhaupt sollte man es strecken. Aber das von Redken ist super. Haare sind viel weicher und gesünder. Kauft euch den Mist einfach nicht mehr

Ja
Hab ich auch, die sind super!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
m1 beauty
Von: mellimuco1992
neu
11. November 2016 um 0:15
Vakuum für die Brust
Von: kimberly414
neu
10. November 2016 um 20:58
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen