Home / Forum / Beauty / Suche Ratschläge, Meinungen und Erfahrungen zu Intimbehaarung. Weis nicht wie entscheiden.

Suche Ratschläge, Meinungen und Erfahrungen zu Intimbehaarung. Weis nicht wie entscheiden.

5. Juli um 11:35 Letzte Antwort: 10. Juli um 15:53

Hallo und einen wunderschönen guten Tag allseits.

Ich weis ist viel geschreipsel. Konnts aber irgendwie nicht kürzer halten.
 
Ich hoffe auf ein paar Ratschläge und vielleicht Erfahrungen was Intimbehaarung angeht.
Bin gerade total verunsichert weil im Internet nur widersprüchliche oder veraltete Artikel zu dem Thema zu finden sind.
 
Wegen Corona war ich jetzt seit Ende Februar nicht mehr im Studio beim Sugaring.
Rasieren hab ich letztes Jahr endgültig aufgegeben. Wegen Hautproblemen.
Also lasse ich die Haare untenrum zum ersten mal in meinem Leben einfach wachsen.
Und die wachsen bei mir das jeder Bär neidisch werden würde.
 
Mein Studio hat zwar inzwischen schon länger wieder geöffnet und ich hätte auch bald nen Termin.
Aber ich weis inzwischen gar nicht mehr ob ich die Enthaarungsfolter wieder über mich ergehen lassen soll.
Klar, das war halt wie Zähne putzen eine Selbstverständlichkeit. Nur eben schmerzhafter. Aber was will man machen da unten darf halt auch kein Härchen sprisen.

Durch die Corona Zwangspause kam ich  in der Angelegenheit aber mal zum nachdenken.
Wie erniedrigend ich die Prozedur doch eigentlich empfinde und irgendwie fühle ich mich auch so ausgeliefert.
Da streckt man doch irgendeinem fast Fremden den kompletten Intimbereich hin der einem dann sämtliche Haare ausreisen darf.

Wie verrückt ist das denn eigentlich!!

Ich kann nicht mal einen EIGENEN wirklichen Grund für das Ganze finden?
Mir wurde das halt schon immer so gesagt und/oder vorgelebt (Mutter, Schwestern, Medien, Jungs, überall her halt)

Aber ich will das nicht mehr!!

Mir gefällt inzwischen was ich im Spiegel sehe.
Körperlich hab ich mich untenrum glaub noch selten so wohl gefühlt und ich finde auch, dass das Pelzchen sich mit der zunehmenden Länge doch toll anfühlt.
Das ist mir bis jetzt VOLLKOMMEN UNBEKANNT an MEINEM KÖRPER gewesen.
Das finde ich schon ein wenig traurig.
 
Trotzdem bin ich mir unsicher was ich machen soll.
Wie viele Frauen zwischen 20 und 30 haben wohl überhaupt noch einen Busch stehen?
Wäre ich eine Rarität und nicht normal?
Müsste ich auf Dauer irgendetwas besonderes bei der Hygiene beachten, oder reicht das tägliche duschen und waschen aus?
Hat vielleicht jemand Tipps wie man das ganze etwas weniger nach Wildwuchs aussehen lassen könnte.
 
Außerdem könnte mir das, glaube ich, beim Frauenarzt auch peinlich sein.
 
Dass schlimmste ist allerdings, dass ich eine neue tolle Bekanntschaft kennengelernt habe.
Und ich jetzt totalen Bammel davor hab, wenn er mich dann das erste Mal ohne Höschen sieht.
 
Wie reagieren Männer auf Schamhaare?
Suchen die sich dann lieber doch lieber gleich ne andere?
 
Hab schon mal bei Jungs mitbekommen das sie das nicht so toll finden.
Oder würden die das vielleicht vor ihren Kumpels gar nich zugeben, wenn sie das mögen würden?
 
Sollte ich mich also doch wieder quälen und alles glatt und nackt machen?
 
Hat vielleicht jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
Oder was wären eure Ratschläge?
Vielleicht auch vernünftige Antworten auf meine Bedenken und Fragen.
 
Wäre auch nett mich jetzt nicht gleich wegen doch so dummen Fragen nieder zu machen.
Hab das schon in anderen Foren erlebt.
Bin neu hier und hoffe das sich das hier in Grenzen hält.
Kenn mich da halt leider net aus.
 
Danke schon mal.
 

Mehr lesen

5. Juli um 12:34
Beste Antwort

Hallo Lucia

Warum jagst du irgend einem Ideal hinterher wenn du dich jetzt so wohl fühlst? 
Ich an deiner Stelle würde mir den Busch nur etwas trimmen, damit es gepflegt aussieht und nicht seitlich vom Höschen schon rausschaut. Ist vielleicht auch Bikini-freundlicher. 
Was den Arzt betrifft, da würde ich mir gar keine Gedanken machen. Deine Körper deine Entscheidung. Und deine neue Bekanntschaft wird dich wohl nicht auf den Intimbereich reduzieren. Wenn das der Fall sein sollte dann ist er es eh nicht wert. 
LG und bleib dir selbst treu! 

1 LikesGefällt mir
6. Juli um 13:32

Mit nem Busch könntest du bei mir gleich wieder den Rückzug antreten.
Man kann sich doch auch lasern lassen, dann musst du nie wieder zum Rasierer greifen. Und das ist die beste Methode zur dauerhaften Haarentfernung.

1 LikesGefällt mir
6. Juli um 21:29
Beste Antwort

Ich bin seit ein paar Wochen zwar glatt, war vorher aber bestimmt zwei Jahre untenrum unrasiert, auch in der Bikinizone. und Sex gabs trotzdem also lass es einfach wachsen. Dem Frauenarzt ist das übrigens egal

Gefällt mir
9. Juli um 20:02
In Antwort auf ulli140

Mit nem Busch könntest du bei mir gleich wieder den Rückzug antreten.
Man kann sich doch auch lasern lassen, dann musst du nie wieder zum Rasierer greifen. Und das ist die beste Methode zur dauerhaften Haarentfernung.

Genau wir sind auch gelasert da hast du Ruhe und es sieht echt besser und vor allen sexyer aus
meine Meinung 

Gefällt mir
9. Juli um 23:38

Du solltest für DICH überlegen, was für dein Wohlbefinden das richtige ist.
Ich habe die Erfahrung gemacht dass die Behaarung langsam wieder Einzug hält und ich muss sagen, schöner und erotischer finde ich es allemal. Zumal nicht gleich beim Ausziehen alles frei gelegt wird wie bei einem Kind. Dieser hype um blitzblank rasierte/gelaserte oder wie auch immer bloßgelegte Intimbereiche hat nach meiner und mittlerweile vielfacher Ansicht keine Existenzberechtigung mehr.
Wie oben bereits vollkommen zutreffend geschrieben: sei einfach nur DU! Trage deine Haare aus Überzeugung und mit Stolz. Wer damit nicht zurechtkommt, wie auch bereits erwähnt, ist es einfach nicht wert!
Und ..... ein behaarter Intimbereich duftet viiiieeel sinnlicher und verführerischer als eine Nacktschnecke 

Gefällt mir
9. Juli um 23:54
In Antwort auf aybuke_20626604

Du solltest für DICH überlegen, was für dein Wohlbefinden das richtige ist.
Ich habe die Erfahrung gemacht dass die Behaarung langsam wieder Einzug hält und ich muss sagen, schöner und erotischer finde ich es allemal. Zumal nicht gleich beim Ausziehen alles frei gelegt wird wie bei einem Kind. Dieser hype um blitzblank rasierte/gelaserte oder wie auch immer bloßgelegte Intimbereiche hat nach meiner und mittlerweile vielfacher Ansicht keine Existenzberechtigung mehr.
Wie oben bereits vollkommen zutreffend geschrieben: sei einfach nur DU! Trage deine Haare aus Überzeugung und mit Stolz. Wer damit nicht zurechtkommt, wie auch bereits erwähnt, ist es einfach nicht wert!
Und ..... ein behaarter Intimbereich duftet viiiieeel sinnlicher und verführerischer als eine Nacktschnecke 

Das finden wir nicht
eine nacktscknecke ist immer noch erotischer als mit Busch 

lg

sabrina

1 LikesGefällt mir
9. Juli um 23:59

Das liegt Gott sei Dank im Auge des Betrachters

Gefällt mir
10. Juli um 0:07

Das glaube ich nicht
beides gehabt und kein Vergleich 😏

Gefällt mir
10. Juli um 0:11

Ist ja schön für Dich

Gefällt mir
10. Juli um 7:34
In Antwort auf lucia.s

Hallo und einen wunderschönen guten Tag allseits.

Ich weis ist viel geschreipsel. Konnts aber irgendwie nicht kürzer halten.
 
Ich hoffe auf ein paar Ratschläge und vielleicht Erfahrungen was Intimbehaarung angeht.
Bin gerade total verunsichert weil im Internet nur widersprüchliche oder veraltete Artikel zu dem Thema zu finden sind.
 
Wegen Corona war ich jetzt seit Ende Februar nicht mehr im Studio beim Sugaring.
Rasieren hab ich letztes Jahr endgültig aufgegeben. Wegen Hautproblemen.
Also lasse ich die Haare untenrum zum ersten mal in meinem Leben einfach wachsen.
Und die wachsen bei mir das jeder Bär neidisch werden würde.
 
Mein Studio hat zwar inzwischen schon länger wieder geöffnet und ich hätte auch bald nen Termin.
Aber ich weis inzwischen gar nicht mehr ob ich die Enthaarungsfolter wieder über mich ergehen lassen soll.
Klar, das war halt wie Zähne putzen eine Selbstverständlichkeit. Nur eben schmerzhafter. Aber was will man machen da unten darf halt auch kein Härchen sprisen.

Durch die Corona Zwangspause kam ich  in der Angelegenheit aber mal zum nachdenken.
Wie erniedrigend ich die Prozedur doch eigentlich empfinde und irgendwie fühle ich mich auch so ausgeliefert.
Da streckt man doch irgendeinem fast Fremden den kompletten Intimbereich hin der einem dann sämtliche Haare ausreisen darf.

Wie verrückt ist das denn eigentlich!!

Ich kann nicht mal einen EIGENEN wirklichen Grund für das Ganze finden?
Mir wurde das halt schon immer so gesagt und/oder vorgelebt (Mutter, Schwestern, Medien, Jungs, überall her halt)

Aber ich will das nicht mehr!!

Mir gefällt inzwischen was ich im Spiegel sehe.
Körperlich hab ich mich untenrum glaub noch selten so wohl gefühlt und ich finde auch, dass das Pelzchen sich mit der zunehmenden Länge doch toll anfühlt.
Das ist mir bis jetzt VOLLKOMMEN UNBEKANNT an MEINEM KÖRPER gewesen.
Das finde ich schon ein wenig traurig.
 
Trotzdem bin ich mir unsicher was ich machen soll.
Wie viele Frauen zwischen 20 und 30 haben wohl überhaupt noch einen Busch stehen?
Wäre ich eine Rarität und nicht normal?
Müsste ich auf Dauer irgendetwas besonderes bei der Hygiene beachten, oder reicht das tägliche duschen und waschen aus?
Hat vielleicht jemand Tipps wie man das ganze etwas weniger nach Wildwuchs aussehen lassen könnte.
 
Außerdem könnte mir das, glaube ich, beim Frauenarzt auch peinlich sein.
 
Dass schlimmste ist allerdings, dass ich eine neue tolle Bekanntschaft kennengelernt habe.
Und ich jetzt totalen Bammel davor hab, wenn er mich dann das erste Mal ohne Höschen sieht.
 
Wie reagieren Männer auf Schamhaare?
Suchen die sich dann lieber doch lieber gleich ne andere?
 
Hab schon mal bei Jungs mitbekommen das sie das nicht so toll finden.
Oder würden die das vielleicht vor ihren Kumpels gar nich zugeben, wenn sie das mögen würden?
 
Sollte ich mich also doch wieder quälen und alles glatt und nackt machen?
 
Hat vielleicht jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
Oder was wären eure Ratschläge?
Vielleicht auch vernünftige Antworten auf meine Bedenken und Fragen.
 
Wäre auch nett mich jetzt nicht gleich wegen doch so dummen Fragen nieder zu machen.
Hab das schon in anderen Foren erlebt.
Bin neu hier und hoffe das sich das hier in Grenzen hält.
Kenn mich da halt leider net aus.
 
Danke schon mal.
 

Ich denke du machst dir zu viele Gedanken... Wichtig ist doch, dass du dich wohlfühlst damit. Und was deine Bekanntschaft angeht... es gibt auch Männer die mögen sowas. 

Gefällt mir
10. Juli um 7:55

Zu dem Thema werden 100 Frauen und 100 Männer befragt und es kommen 300 Antworten.

Es ist deine Intimzone - Deine Haare oder Keine Haare.

Ich habe mich vor einigen Jahren zum Lasern lassen entscheiden. Egal welcher "Trend" nun ist, oder kommt. 
Haare dauerhaft weg - Glatt + Gut So. 
War mir wichtig

1 LikesGefällt mir
10. Juli um 12:24

Ist echt nett die ganzen Antworten und Sichtweisen.
Hab gar nicht gedacht, dass es doch recht ausgeglichen ist was das Thema angeht.

Scheint dann ja wirklich ne reine Geschmaksache zu sein.
 

Gefällt mir
10. Juli um 12:53

Ganz genau, und danach solltest auch nur Du dich richten... ohne Rücksicht auf Meinungen

Gefällt mir
10. Juli um 15:53
In Antwort auf lucia.s

Hallo und einen wunderschönen guten Tag allseits.

Ich weis ist viel geschreipsel. Konnts aber irgendwie nicht kürzer halten.
 
Ich hoffe auf ein paar Ratschläge und vielleicht Erfahrungen was Intimbehaarung angeht.
Bin gerade total verunsichert weil im Internet nur widersprüchliche oder veraltete Artikel zu dem Thema zu finden sind.
 
Wegen Corona war ich jetzt seit Ende Februar nicht mehr im Studio beim Sugaring.
Rasieren hab ich letztes Jahr endgültig aufgegeben. Wegen Hautproblemen.
Also lasse ich die Haare untenrum zum ersten mal in meinem Leben einfach wachsen.
Und die wachsen bei mir das jeder Bär neidisch werden würde.
 
Mein Studio hat zwar inzwischen schon länger wieder geöffnet und ich hätte auch bald nen Termin.
Aber ich weis inzwischen gar nicht mehr ob ich die Enthaarungsfolter wieder über mich ergehen lassen soll.
Klar, das war halt wie Zähne putzen eine Selbstverständlichkeit. Nur eben schmerzhafter. Aber was will man machen da unten darf halt auch kein Härchen sprisen.

Durch die Corona Zwangspause kam ich  in der Angelegenheit aber mal zum nachdenken.
Wie erniedrigend ich die Prozedur doch eigentlich empfinde und irgendwie fühle ich mich auch so ausgeliefert.
Da streckt man doch irgendeinem fast Fremden den kompletten Intimbereich hin der einem dann sämtliche Haare ausreisen darf.

Wie verrückt ist das denn eigentlich!!

Ich kann nicht mal einen EIGENEN wirklichen Grund für das Ganze finden?
Mir wurde das halt schon immer so gesagt und/oder vorgelebt (Mutter, Schwestern, Medien, Jungs, überall her halt)

Aber ich will das nicht mehr!!

Mir gefällt inzwischen was ich im Spiegel sehe.
Körperlich hab ich mich untenrum glaub noch selten so wohl gefühlt und ich finde auch, dass das Pelzchen sich mit der zunehmenden Länge doch toll anfühlt.
Das ist mir bis jetzt VOLLKOMMEN UNBEKANNT an MEINEM KÖRPER gewesen.
Das finde ich schon ein wenig traurig.
 
Trotzdem bin ich mir unsicher was ich machen soll.
Wie viele Frauen zwischen 20 und 30 haben wohl überhaupt noch einen Busch stehen?
Wäre ich eine Rarität und nicht normal?
Müsste ich auf Dauer irgendetwas besonderes bei der Hygiene beachten, oder reicht das tägliche duschen und waschen aus?
Hat vielleicht jemand Tipps wie man das ganze etwas weniger nach Wildwuchs aussehen lassen könnte.
 
Außerdem könnte mir das, glaube ich, beim Frauenarzt auch peinlich sein.
 
Dass schlimmste ist allerdings, dass ich eine neue tolle Bekanntschaft kennengelernt habe.
Und ich jetzt totalen Bammel davor hab, wenn er mich dann das erste Mal ohne Höschen sieht.
 
Wie reagieren Männer auf Schamhaare?
Suchen die sich dann lieber doch lieber gleich ne andere?
 
Hab schon mal bei Jungs mitbekommen das sie das nicht so toll finden.
Oder würden die das vielleicht vor ihren Kumpels gar nich zugeben, wenn sie das mögen würden?
 
Sollte ich mich also doch wieder quälen und alles glatt und nackt machen?
 
Hat vielleicht jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
Oder was wären eure Ratschläge?
Vielleicht auch vernünftige Antworten auf meine Bedenken und Fragen.
 
Wäre auch nett mich jetzt nicht gleich wegen doch so dummen Fragen nieder zu machen.
Hab das schon in anderen Foren erlebt.
Bin neu hier und hoffe das sich das hier in Grenzen hält.
Kenn mich da halt leider net aus.
 
Danke schon mal.
 

hallo lucia, wenn du mit deinem pelz zufrieden bist ist doch alles klar.
wenn nicht, ich habe meine behaarung mit dem ipl weg gemacht, tut nicht weh und ist nach einigen behandlungen die du mit dem gerät selbst durchführst ein für alle mal erledigt. das gerät hat meine mutter mal für etwa 50 € gekauft und wir mädels haben es alle benutzt und sind mit dem ergebnis völlig zufrieden. 

1 LikesGefällt mir