Home / Forum / Beauty / Streifen auf der Haut(Geweberisse "Schwangerschaftsstreifen?!)

Streifen auf der Haut(Geweberisse "Schwangerschaftsstreifen?!)

20. Dezember 2002 um 11:00

habe schon seit einigen jahren risse an den Oberschenkeln am po und am busen...
was ich eigentlich nicht verstehen kann, weil ich eigentlich eher ziemlich schmal bin und auch eine eher kleine brust habe...das hängt warscheinlich mit einem schwachen Bindegewebe zusammen...ich wollte jetzt eigentlich nur mal fragen, ob einer von euch vielleicht das gleiche Problem hat oder hatte und weiss wie ich diese blöden streifen wegbekomme oder weniger sichtbar machen kann oder verhindern kann, dass sie noch schlimmer werden...
DANKE!!!!

Mehr lesen

20. Dezember 2002 um 11:38

Hi Lyvia!
Ich habe LEIDER auch das Problem. Also wenn du Wechselduschen machst und auf die ernährung achtest (kein koffein, nikotin, wenig fett...) werden sie blasser. Außerdem regelmäßig eincremen, es gibt auch spezielle anti-geweberisse-creme- hat bei mir nicht sonderlich geholfen nur etwas blasser gemacht! LG, Svenja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2002 um 14:59

Dehnungsstreifen
Hallo lyvia ...

vor deinem Problem sind auch Männer nicht gefreit. Ich habe eigentlich eine Straffe Haut, bin durchtrainiert und hab einen Körperfettgehalt von 17%. Irgendwann bin ich nach einer längeren Sportpause wieder ins Fitnesstudio gegangen und nach kurzem hatte ich die von dir erwähnten Streifen am Oberschenkel und am Knie. Grund war daß meine Muskeln schneller gewachsen sind als meine Haut und diese Risse bekommt man leider nie mehr weg.

Wie Ssunnylady bereits geschrieben hat können Wechselduschen und Anti-Geweberisse-Cremes die Risse verblassen lassen.

Meiden solltest du die Sonne und Solarium da die Streifen dadurch meist wieder deutlicher zu sehen sind.

Vorbeugen kannst du auch neben Wechselduschen (und eher kalt als warm duschen) auch wenn du dich mit Freiöl einreibst und Kieselsäure (keine Kieselerde) zu dir nimmst.

Gruß
Franco



http://www.Caserta.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2002 um 19:43
In Antwort auf sunnylady1

Hi Lyvia!
Ich habe LEIDER auch das Problem. Also wenn du Wechselduschen machst und auf die ernährung achtest (kein koffein, nikotin, wenig fett...) werden sie blasser. Außerdem regelmäßig eincremen, es gibt auch spezielle anti-geweberisse-creme- hat bei mir nicht sonderlich geholfen nur etwas blasser gemacht! LG, Svenja

Sorry *g*..
..., aber das mit der ernährung war bei cellulitis!! Sorry, aber ich kann die ganze sch... net mehr unterscheiden. LG, Svenja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2002 um 1:04

Hilfe für alle Betroffenen
Wir haben bei der Suche nach einer Creme zur Behandlung von Narben und Narbenwülsten eine Behandlungsmethode entdeckt, die auch bei Schwangerschaftsstreifen - Strie - hilft. Bei echten Schwangerschaftsstreifen - also Geweberissen durch die rasche Gewebedehnung m Zuge der Zunahme des Körperumfanges ist eine präventive und begleitende Behandlung sicherlich angezeigt und sinnvoll. Beim Auftreten von Schwangerschaftstreifen ausserhalb der Schwangerschaft kann ohnehin nur auf das Ereignis reagiert werden. Dieses Phänomen kann auch schlanke und sportliche Typen treffen. Es handelt sich dabei um eine Schwäche des Unterhautbindegewebes. Mittels Cremes, Bäder, Wickel aber auch Masken sowie des Einsatzes eines Softlasers kann eine Straffung des Gewebes herbeigeführt werden und die Schwangerschaftsstreifen damit auch rückgebildet werden. Die Techniken können im Einzelfall relativ einfach aber auch sehr aufwendig sein, je nach Veranlagung. Sonne und Solarium können durch die aufgetretenen Schäden des Epitels zu ernsthaften Problemen führen.
Unter der Mailadresse könnt ihr nähere Informationen kostenlos und unverbindlich anfordern.

Frohe Festtage
Maxi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2002 um 16:21

Also ich verstehe...
... den ganzen scheiß (sorry, aber es ist nichts anderes) mit euren ganzen Crems und Wässerchen überhaupt nicht! Diese Dehnungsstreifen werden nicht durch eure super teuren Crems (ihr könntet auch Mehl für 99 cent drauf machen, hätte den gleichen Effekt, nämlich KEINEN!) "milder" und verschwinden (niemals ganz) mit der Zeit, sondern es liegt einfach an der ganz normalen Narbenheilung. Das heißt, dass rote wird mit der Zeit immer weißer und gleicht sich der eigentlichen Hautfarbe wieder an. Mal mehr und mal weniger! Die Zeit machts. Warte noch ein paar Monate und man wird fast nichts mehr von den Dehnungsstreifen sehen, auch ohne diese schwachsinnigen, teuren Crems!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2002 um 17:17
In Antwort auf sarya_12466561

Also ich verstehe...
... den ganzen scheiß (sorry, aber es ist nichts anderes) mit euren ganzen Crems und Wässerchen überhaupt nicht! Diese Dehnungsstreifen werden nicht durch eure super teuren Crems (ihr könntet auch Mehl für 99 cent drauf machen, hätte den gleichen Effekt, nämlich KEINEN!) "milder" und verschwinden (niemals ganz) mit der Zeit, sondern es liegt einfach an der ganz normalen Narbenheilung. Das heißt, dass rote wird mit der Zeit immer weißer und gleicht sich der eigentlichen Hautfarbe wieder an. Mal mehr und mal weniger! Die Zeit machts. Warte noch ein paar Monate und man wird fast nichts mehr von den Dehnungsstreifen sehen, auch ohne diese schwachsinnigen, teuren Crems!

Lass es wenn du´s nicht verstehst
liebe Babsie!
Dehnungsstreifen treten nicht nur während der Schwangerschaft auf. Dehnungsstreifen sind keine Narben. Dehnungsstreifen können jeden unabhängig von der Figur, dem Gewicht ob er/sie Sport treibt oder nicht etc. betreffen. Meist beruht es auf einer Bindegewebsschwäche des Unterhautbindegewebes. Also von Narben keine Rede. Eine Narbe bedarf einer oberflächlichen Verletzung. Um eine Narbe bilden zu können muss Blut fliessen. Den erst das Coagulat bildet eine Narbe = Verbindung zwischen den eröffneten Haut und Mustkelstellen. Da es zu keiner Blutung kommt wäre es von Vorteil, wenn du erklären könntest mit welcher Narbenheilung das rote langsam oder ganz verblasst. Es ist zwar richtig, dass bei massiven Dehnungsrissen, solange die Spannung der Haut anhält bei vielen eine darunterliegende Rötung zu sehen ist, dies hat aber mit einer Narbe nichts zu tun. Ein Bindegewebsriss kann in diesem Sinne auch nie vernarben. Eine Vernarbung des Bindehautgewebes wäre auch fatal. Es käme bei einer Vernarbung im Bereich der Gelenke bei jeder grösseren Bewegung zu einer Bewegungseinschränkung, da Narbengewebe bekanntlich nicht so elastisch ist wie normales Gewebe, oder zu einer neuerlichen Zerreissung, die dann allerdings noch massiver wäre. Es gibt Cremes und ander Mittel, die auf das Bindegewebe straffend - aber nicht narbenbildend - wirken und vor allem die Elastizität der Haut und des Bindegewebes erhöhen. Mehl hat meines Wissens diese Wirkung nicht. Natürlich gibt es eine Unzahl von Mitteln die nicht wirken. Ein industriell hergestelltes Produkt kann auf die einzelnen Anforderungen nicht abgestimmt sein. Hier geht es einzig darum, dass bei einem gewissen Prozentsatz eine Verbesserung erzielt werden kann bei anderen nicht. Das ist aber bei allen kosmetischen Produkten das Gleiche, der eine verträgts, der andere nicht.
Du scheinst mit den von dir gewählten Produkten die A..Karte gezogen zu haben. Kann verstehen, dass du frustriert bist.

mfg
Maxi3910

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2002 um 19:48
In Antwort auf maxi3910

Lass es wenn du´s nicht verstehst
liebe Babsie!
Dehnungsstreifen treten nicht nur während der Schwangerschaft auf. Dehnungsstreifen sind keine Narben. Dehnungsstreifen können jeden unabhängig von der Figur, dem Gewicht ob er/sie Sport treibt oder nicht etc. betreffen. Meist beruht es auf einer Bindegewebsschwäche des Unterhautbindegewebes. Also von Narben keine Rede. Eine Narbe bedarf einer oberflächlichen Verletzung. Um eine Narbe bilden zu können muss Blut fliessen. Den erst das Coagulat bildet eine Narbe = Verbindung zwischen den eröffneten Haut und Mustkelstellen. Da es zu keiner Blutung kommt wäre es von Vorteil, wenn du erklären könntest mit welcher Narbenheilung das rote langsam oder ganz verblasst. Es ist zwar richtig, dass bei massiven Dehnungsrissen, solange die Spannung der Haut anhält bei vielen eine darunterliegende Rötung zu sehen ist, dies hat aber mit einer Narbe nichts zu tun. Ein Bindegewebsriss kann in diesem Sinne auch nie vernarben. Eine Vernarbung des Bindehautgewebes wäre auch fatal. Es käme bei einer Vernarbung im Bereich der Gelenke bei jeder grösseren Bewegung zu einer Bewegungseinschränkung, da Narbengewebe bekanntlich nicht so elastisch ist wie normales Gewebe, oder zu einer neuerlichen Zerreissung, die dann allerdings noch massiver wäre. Es gibt Cremes und ander Mittel, die auf das Bindegewebe straffend - aber nicht narbenbildend - wirken und vor allem die Elastizität der Haut und des Bindegewebes erhöhen. Mehl hat meines Wissens diese Wirkung nicht. Natürlich gibt es eine Unzahl von Mitteln die nicht wirken. Ein industriell hergestelltes Produkt kann auf die einzelnen Anforderungen nicht abgestimmt sein. Hier geht es einzig darum, dass bei einem gewissen Prozentsatz eine Verbesserung erzielt werden kann bei anderen nicht. Das ist aber bei allen kosmetischen Produkten das Gleiche, der eine verträgts, der andere nicht.
Du scheinst mit den von dir gewählten Produkten die A..Karte gezogen zu haben. Kann verstehen, dass du frustriert bist.

mfg
Maxi3910

Ach...
...meinst du etwas, dass du mir jetzt was neues gesagt hast, von wegen unabhängig der Figur etc.?! Vielleicht habe ich mich auch nicht genau ausgedrückt, ich meinte Narbenähnlich! Die Arschkarte habe ich mit Sicherheit nicht gezogen und kann deshalb nicht frustriert sein, da ich so einen Scheiß wie du ihn hier anpreisen willst noch nie gekauft habe und auch niemals kaufen werde! Das du die Wahrheit nicht hören willst ist ja klar, wenn man so ein Kackzeug verkaufen will! Und ich sage es noch einmal, sich so Crems zu kaufen bringt genausoviel als wenn ich mich jetzt mit Hundescheiße einschmiere! Und woher ich weiß, dass das ganze Zeug nichts taugt?! Ein Freund meines Vaters ist Hautarzt! Bis dann die nicht frustrierte Babsie! :P

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2002 um 20:54
In Antwort auf sarya_12466561

Ach...
...meinst du etwas, dass du mir jetzt was neues gesagt hast, von wegen unabhängig der Figur etc.?! Vielleicht habe ich mich auch nicht genau ausgedrückt, ich meinte Narbenähnlich! Die Arschkarte habe ich mit Sicherheit nicht gezogen und kann deshalb nicht frustriert sein, da ich so einen Scheiß wie du ihn hier anpreisen willst noch nie gekauft habe und auch niemals kaufen werde! Das du die Wahrheit nicht hören willst ist ja klar, wenn man so ein Kackzeug verkaufen will! Und ich sage es noch einmal, sich so Crems zu kaufen bringt genausoviel als wenn ich mich jetzt mit Hundescheiße einschmiere! Und woher ich weiß, dass das ganze Zeug nichts taugt?! Ein Freund meines Vaters ist Hautarzt! Bis dann die nicht frustrierte Babsie! :P

NAna
.. es ist immer gut sein wissen aus 2. Hand zu beziehen. Aber wenn du das alles ohnehin weisst, warum verzapfst du so einen Blödsinn. Wenn es nichts neues ist der Freund deines Vaters Hautarzt ist hast du ihn sicher konsultiert. Mit welchen Mitteln ausser Mehl und Hundscheisse arbeitet dieser Arzt noch? Wie hoch ist denn sein Zusatzeinkommen von der Pharmaindustrie? Und lass bitte deinen Ton. Die Mittel gegen die du hier anstinken willst sind sowohl dermatologisch (kommt von Haut = unter Kontrolle einer hautärtzlichen Klinik oder Abteilung) und bakteriologisch getestet. Wenn die Wirkung in der Beschreibung enthalten ist, so muss diese erst im klinischen Test nachgewiesen werden. Aber auch dass dürftest du wissen. In welcher Klinik lässt du dein Mehl und die Hundescheisse testen? Was den Freund deines Vaters betrifft, dieser dürfte entweder nicht am Laufenden sein oder auf dem gleichen geistigen Level wie du.
Es sollte eigentlich klar sein, sich so auszudrücken, dass man die Dinge die man meint auch so ausdrückt, dass sie verständlich sind. Über Dinge zu reden und zu schreiben von denen man keine Ahnung hat und von denen man irgenwann gehört hat ist reines Gebrabel. Sich darauf zu berufen, welchen Beruf ein Freund des Vaters hat verbessert weder den Inhalt noch kann es als Indiz für die Richtigkeit des Inhalts dienen.
Im Übrigen kenne ich mit Sicherheit mehr Hautärzte als du, immerhin arbeite ich mit diesen seit mehr als 20 Jahren zusammen. Auch in dieser Beziehung bist du Zweite.
Wenn du nichts konstruktives beizutragen hast lass es bleiben. Es ist nicht nötig, dass du herumzickst.

Viele liebe Grüsse an den Freund deines Vaters und sprich mit ihm.

Maxi3910

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2002 um 10:34

Nur noch eine kleine anmerkung...!
Hallo leutz!

im großen und ganzen kann ich nichts weiter hinzufügen. bin seit 16 monaten glückliche mama und habe halt durch die schwangerschaft auch schöne risse in der haut bekommen. alles was hier bereits geschreibselt wurde entspricht auch meinen erfahrungen. nur eine kleine anmerkung erlaube ich mir. die freiöl produkte haben in einem test sehr schlecht abgeschnitten. es gibt weitaus bessere produkte, die zu dem nicht auch noch "apothekenpreise" haben.

meine empfehlung: reines jojobaöl

gruß gika

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2005 um 14:55
In Antwort auf maxi3910

Hilfe für alle Betroffenen
Wir haben bei der Suche nach einer Creme zur Behandlung von Narben und Narbenwülsten eine Behandlungsmethode entdeckt, die auch bei Schwangerschaftsstreifen - Strie - hilft. Bei echten Schwangerschaftsstreifen - also Geweberissen durch die rasche Gewebedehnung m Zuge der Zunahme des Körperumfanges ist eine präventive und begleitende Behandlung sicherlich angezeigt und sinnvoll. Beim Auftreten von Schwangerschaftstreifen ausserhalb der Schwangerschaft kann ohnehin nur auf das Ereignis reagiert werden. Dieses Phänomen kann auch schlanke und sportliche Typen treffen. Es handelt sich dabei um eine Schwäche des Unterhautbindegewebes. Mittels Cremes, Bäder, Wickel aber auch Masken sowie des Einsatzes eines Softlasers kann eine Straffung des Gewebes herbeigeführt werden und die Schwangerschaftsstreifen damit auch rückgebildet werden. Die Techniken können im Einzelfall relativ einfach aber auch sehr aufwendig sein, je nach Veranlagung. Sonne und Solarium können durch die aufgetretenen Schäden des Epitels zu ernsthaften Problemen führen.
Unter der Mailadresse könnt ihr nähere Informationen kostenlos und unverbindlich anfordern.

Frohe Festtage
Maxi

Schwangerschaftsstreifen
Ich bin erst 12 und habe diese Streifen auch. Ich schäme mich vor meienen Freundinnen und traue mich nicht mehr schwimmen zu gehen.
Hiiiiiiiiiiiiiillllllllffffeeeeeee!
Helft mir bitte! S.Z.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2005 um 11:04

Streifen auf der Haut
Ich habe schon waehrend der Schwangerschaft (1972) meines ersten Kindes diese Streifen auf der Haut bekommen. Leider sind diese weder zu verhindern noch bekommt man sie wieder los. Dies liegt am schwachen Bindegewebe welches kaum zu beeinflussen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2005 um 10:28
In Antwort auf maxi3910

Lass es wenn du´s nicht verstehst
liebe Babsie!
Dehnungsstreifen treten nicht nur während der Schwangerschaft auf. Dehnungsstreifen sind keine Narben. Dehnungsstreifen können jeden unabhängig von der Figur, dem Gewicht ob er/sie Sport treibt oder nicht etc. betreffen. Meist beruht es auf einer Bindegewebsschwäche des Unterhautbindegewebes. Also von Narben keine Rede. Eine Narbe bedarf einer oberflächlichen Verletzung. Um eine Narbe bilden zu können muss Blut fliessen. Den erst das Coagulat bildet eine Narbe = Verbindung zwischen den eröffneten Haut und Mustkelstellen. Da es zu keiner Blutung kommt wäre es von Vorteil, wenn du erklären könntest mit welcher Narbenheilung das rote langsam oder ganz verblasst. Es ist zwar richtig, dass bei massiven Dehnungsrissen, solange die Spannung der Haut anhält bei vielen eine darunterliegende Rötung zu sehen ist, dies hat aber mit einer Narbe nichts zu tun. Ein Bindegewebsriss kann in diesem Sinne auch nie vernarben. Eine Vernarbung des Bindehautgewebes wäre auch fatal. Es käme bei einer Vernarbung im Bereich der Gelenke bei jeder grösseren Bewegung zu einer Bewegungseinschränkung, da Narbengewebe bekanntlich nicht so elastisch ist wie normales Gewebe, oder zu einer neuerlichen Zerreissung, die dann allerdings noch massiver wäre. Es gibt Cremes und ander Mittel, die auf das Bindegewebe straffend - aber nicht narbenbildend - wirken und vor allem die Elastizität der Haut und des Bindegewebes erhöhen. Mehl hat meines Wissens diese Wirkung nicht. Natürlich gibt es eine Unzahl von Mitteln die nicht wirken. Ein industriell hergestelltes Produkt kann auf die einzelnen Anforderungen nicht abgestimmt sein. Hier geht es einzig darum, dass bei einem gewissen Prozentsatz eine Verbesserung erzielt werden kann bei anderen nicht. Das ist aber bei allen kosmetischen Produkten das Gleiche, der eine verträgts, der andere nicht.
Du scheinst mit den von dir gewählten Produkten die A..Karte gezogen zu haben. Kann verstehen, dass du frustriert bist.

mfg
Maxi3910

Ich brauche Eure Hilfe !
Hallo Maxi3910,

ich bin erst 22 und habe auch diese Streifen an den Oberschenkeln, Knie-Innenseite, Bauch ( 2 Stück) und die Seiten (Hüfte).
Ich bekomme zuzeit wieder igrendwie mehr. Hatte vor 4 Jahren sehr gut abgenommen und dann ging es mir gut, kam mit den Streifen zurecht. Habe nun leider wieder zugenommen und siehe da, ich habe jetzt am Bauch 2 Streifen, und die Seiten an der Seite sind großer geworden.
Frage von mir an Euch bzw. an Dich; "Was kann ich tun?" Freiöl habe ich schon, aber ich habe das Gefühl es bringt nicht so wirklich viel.

Vielen Dank !
Euer Matze

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2005 um 15:42

Kleiner Tipp
Hallo.Leider geht das gar nicht mehr weg,nur werden die Streifen mit der Zeit heller,also von rot in silbrig weiß.
Wie schon gesagt wurde liegt es am schwachen Bindegewebe.Zum Vorbeugen und lindern kannst Du in der Apotheke oder solchen Läden wie Spinnrad Sheabutter kaufen und diese mit Vitamin E mischen.Es muß aber reine Sheabutter ohne irgendwelche Zusätze sein,das Vitamin E ( auch alpha Tocopherol ) ebenfalls.Das wird dann gemischt und damit eingecremt.Man braucht nur eine kleine Menge weil's so ergiebig ist.Das ist echt super dafür,hab ich von meiner Hebamme gehabt den Tipp.Hat auch in sehr kurzer Zeit meine Kaiserschnittnarbe abheilen lassen.Sie ist jetzt kaum noch zu sehen weil das Gewebe durch das Vitamin E und das Fett immer geschmeidig und elastisch gehalten wurden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2006 um 22:39

...
hallo
ich bin 16 jahre und leide leider auch und diesen streifen
sie sind aufr der innen und aussen seite meienr oberschenkel
auf der äusseren seite habe ich sie shcon ziemlich gut in den griff bekommen nur leider die innere nicht...
ich würde meine oberschenkel nciht als besonders dick oder dünn bezeichnen.meiner meinung nach sind sie relativ normal ( bin 160 groß und wiege 55 kg)
ich leide wirklich sehr darunter und kann mich nciht damit abfinden
ich egele mich vor mir selbst wenn ich duschen gehen muss oder ins schwimmbad gehe
desweiteren traue ich mich nicht mit meinem freund zu schlafen aus angst er geelt sich auch davor
und nun habe ich auch noch mehr minderwertigkeitsgefühle wie zuvor
ich habe eine frage..
warum sind diese streifen bzw risse nciht ganz weg zu bekommen?
ich dachte unser gewebe würde sich ständig erneuern
warum macht es dies nicht an diesen stellen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2006 um 12:11

Hallo
Halli hallo an alle!!

Echt ich muss sagen, wir Frauen leiden an alles. Ich kenne das Problem.
Es ist auch zum großen Teil genetisch bedingt aber auch die Ernährung etc spielt eine Rolle.
Ich hatte alles ausprobiert, vichy, dior (Christian Dior Bikini Anti-Cellulite Spray) etc. Ich muss aber sagen seit 5 Monate habe ich eine eine Kombination gefunden, die ich empfehlen kann. Es ist eine Cellulite- und eine Straffungs-creme. Ich habe's übers Internet gekauft. Ich glaube die Produkte sind: eulinia und aducca vom epikurion. Beide Produkte ergänzen sich und sind 100% natülich. Es sind Stoffe enthalten, die das Bindehautgewebe entgiften und straffen ( Algen,Guarana, Grapefruit etc.). Ich habe gute Ergebnisse gesehen. Ich muss aber sagen, wenn ich mit der Anwendung aufgehört hatte, sind die Streifen wieder gekommen. Seit dem verwende ich es jeden zweiten Tag nach der Dusche und ich bin wieder happy.

adios

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2006 um 11:55

Rio Methode
Hallo,

ich leide auch unter diesen Streifen an Brust sowie an den Oberschenkeln, wobei sie mich an der Brust deutlich mehr stören da diese dadurch auch viel weniger straff wurde.
Ich habe schon einige Cremes und alles mögliche probiert, manchmal konnte ich eine kurzfristige Straffung feststellen die aber auch nur über wenige Stunden, die Streifen bleiben seit Jahren unverändert.
Eine Posterin schrieb diese Streifen würde ganz von alleine verblassen udn das thema hätte sich damit erledigt, das ist natürlich völliger Unsinn. Ja, es gibt Frauen bei denen werden die Streifen hautfarben (wodurch sie aber noch längst nicht verschwunden sind), bei vielen bleichen sie aber lila-bläulich changierend. Was aber in jedem Fall bleibt ist die geminderte Straffheit da sich durch die Risse die Haut ja ausgedehnt hat.

Ich habe kürzlich von einer Methode gelesen die auf diesem Gebiet sehr gelobt wird und große Erfolge erzielen soll, genannt wird sie die Rio Methode.
Dabei wird (natürlich vom Arzt) eine dünne Nadel unter die Haut an den Dehnungsstreifen geschoben und dann scheibenwischerartig unter der Haut bewegt. Dies führt zu winzigen Gewebsverletzungen welche zu neuer Kollagenbildung führen und in Kombination mit einem Straffungsmieder zum zusammenziehen und zur deutlichen Milderung der Streifen beitragen. Zudem wird eine Laserbehandlung angewandt welche die Farbpigmente der Dehnungsstreifen verblassen lässt.
Ich habe diese Methode selbst noch nicht anwenden lassen, plane jedoch in den nächsten Wochen zum Hautarzt zu gehen und mich ausführlich hierzu beraten zu lassen. Sollte es in meinem finanziellen Rahmen liegen werde ich diese Methode wohl durchführen lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2006 um 11:44
In Antwort auf sunnylady1

Sorry *g*..
..., aber das mit der ernährung war bei cellulitis!! Sorry, aber ich kann die ganze sch... net mehr unterscheiden. LG, Svenja

Sport bei Gweberissen
Ich bin 14 und war schon immer dick aber nicht übergewichtig. Bis jetzt habe ich mich alerdings immer gesund ernährt und hatte noch nie gesundheitliche Probleme (mit meinem Gewicht). Nun habe ich auch Geweberisse an einer Brust und an einem Oberschenkel. Aus meiner Verwandtschaft hat niemand das Problem. Ich habe immer sehr wenig Sport gemacht und ich glaube, dass es daran iegt. Kann das sein? Gehen die Streifen weg, wenn ich Sport mache? (ich find es nämlich einfach furchtbar und will es niemandem erzählen und werde nie mehr schwimmen gehen)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2006 um 18:08
In Antwort auf nsia_12717229

Sport bei Gweberissen
Ich bin 14 und war schon immer dick aber nicht übergewichtig. Bis jetzt habe ich mich alerdings immer gesund ernährt und hatte noch nie gesundheitliche Probleme (mit meinem Gewicht). Nun habe ich auch Geweberisse an einer Brust und an einem Oberschenkel. Aus meiner Verwandtschaft hat niemand das Problem. Ich habe immer sehr wenig Sport gemacht und ich glaube, dass es daran iegt. Kann das sein? Gehen die Streifen weg, wenn ich Sport mache? (ich find es nämlich einfach furchtbar und will es niemandem erzählen und werde nie mehr schwimmen gehen)

Sport hilft leider nicht...
zumindestens nicht bei mir!Ich bin 13 Jahre alt und habe leider ganu das gleich Problem!Schon seit ich 11 bin habe ich diese Schwangerschaftsstreifen und sie werden immer schlimmer!Ich mache jetzt schon seit 5 Jahren Handball und ich kann nicht sagen,das es davon besser wird,bzw.das sie davon weggehen.Ich traue mich ja fast überhaupt nicht mehr ins Schwimmbad,geschweige denn ist es mir schon peinlich mich vor meinen Klassenkameraden auszuziehen.Leider bin ich etwas "dicker" als die anderen,kann aber bis jetzt nicht sagen,das es davon kommt!Seit einiger Zeit benutze ich die Creme,die mir meine Mutter empfohlen hat,kann bis jetzt auch schin einige Veränderungen sehen!Es ist das Cellulite Gel von Cien Beauty Intensive und ich muss wirklich sagen,dass sie davon wirklich blasser weden!Leider verschwinden sie(bis jetzt)nicht ganz!Aber ich hoffe es gibt bald irgendwas,damit ich mich nicht andauernd schämen muss mit meinen freunden ins Schwimmbad zu gehen!
LG Lara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2006 um 9:05
In Antwort auf agnes_11887692

Rio Methode
Hallo,

ich leide auch unter diesen Streifen an Brust sowie an den Oberschenkeln, wobei sie mich an der Brust deutlich mehr stören da diese dadurch auch viel weniger straff wurde.
Ich habe schon einige Cremes und alles mögliche probiert, manchmal konnte ich eine kurzfristige Straffung feststellen die aber auch nur über wenige Stunden, die Streifen bleiben seit Jahren unverändert.
Eine Posterin schrieb diese Streifen würde ganz von alleine verblassen udn das thema hätte sich damit erledigt, das ist natürlich völliger Unsinn. Ja, es gibt Frauen bei denen werden die Streifen hautfarben (wodurch sie aber noch längst nicht verschwunden sind), bei vielen bleichen sie aber lila-bläulich changierend. Was aber in jedem Fall bleibt ist die geminderte Straffheit da sich durch die Risse die Haut ja ausgedehnt hat.

Ich habe kürzlich von einer Methode gelesen die auf diesem Gebiet sehr gelobt wird und große Erfolge erzielen soll, genannt wird sie die Rio Methode.
Dabei wird (natürlich vom Arzt) eine dünne Nadel unter die Haut an den Dehnungsstreifen geschoben und dann scheibenwischerartig unter der Haut bewegt. Dies führt zu winzigen Gewebsverletzungen welche zu neuer Kollagenbildung führen und in Kombination mit einem Straffungsmieder zum zusammenziehen und zur deutlichen Milderung der Streifen beitragen. Zudem wird eine Laserbehandlung angewandt welche die Farbpigmente der Dehnungsstreifen verblassen lässt.
Ich habe diese Methode selbst noch nicht anwenden lassen, plane jedoch in den nächsten Wochen zum Hautarzt zu gehen und mich ausführlich hierzu beraten zu lassen. Sollte es in meinem finanziellen Rahmen liegen werde ich diese Methode wohl durchführen lassen.

TEPSI MELD DICH EINFACH!
hey, mir geht es auch so mit den Schwangerschaftsstreifen!! ganz übel!!!!!!
Hab nen Arzt in München gefunden ,welcher seit 1996 die RIO-METHODE anwendet.Geh 100% zu nem Beratungsgespräch hin.Der Arzt ist in München,wir könnten ja zusammen hingehen?!viell bekommen wir je Mengenrabatt,lach. Melde dich einfach!Gruß babyborns

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2006 um 15:11
In Antwort auf sisko_12382681

Schwangerschaftsstreifen
Ich bin erst 12 und habe diese Streifen auch. Ich schäme mich vor meienen Freundinnen und traue mich nicht mehr schwimmen zu gehen.
Hiiiiiiiiiiiiiillllllllffffeeeeeee!
Helft mir bitte! S.Z.

HLFE!
ich habe auch als ich 12 war (jetzt 13)diese blöden streifen bekommen, ich habe sie an den oberschenkeln,oberschenkelinnenseiten und an der brust! aber schwimmen gehe ich trotzdem auch wenn es etwas unangenehm ist, das fällt auch garnicht so arg auf wie man denkt. ich denke man kann diese streifen auch nicht loskriegen sie werden nur heller statts rötlich. ich habe auch leichtes übergewicht in der pubertät bekommen!
bb

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2006 um 16:31

Wähh.....
Hallo an alle,
ich bin 14 und habe diese verdammten Risse schon seit ca. einem Jahr (vielleicht auch schon ein bisschen mehr). Anfangs hab' ich sie ja nur am Busen bemerkt, aber dann sind sie auch am Oberschenkel aufgetaucht und ich habe das Gefühl, als ob sie immer mehr zu sehen sind... Besonders lästig ist es mit Triangel-Bikinis, da die Streifen immer ein bisschen zu sehen sind... Was aber bei mir hilft: Eiskalt (wirklich kalt duschen und Bebe-YoungCare-Duschgel verwenden... Bin richtig froh, dass es mehreren so geht...
Hat sonst noch jemand einen Tipp, wie die Streifen weniger sichtbar gemacht werden können?? Danke!!!
Aber der Sommer kann ja trotzdem kommen
lg euer Sommerkind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2006 um 12:13

Risse gehen nicht weg !!!
Hi, also für alle die glauben Schwangerschaftsstreifen gehen irgendwie weg mit Cremes,ölen oder Zupfmassagen weg denen kann ich nur sagen träumt weiter .Ich selber habe viel Krafttraining gemacht und bei mir ist dadurch an den Oberarmen Bauch und Schultern die Haut richtig schlimm gerissen.Schwangerschaftsstreifen sind Risse im Bindegewebe bzw in der LEDERHAUT das ist die Unterste Hautschicht.Diese Narben verändern sich zwar ;werden aber nie weniger ! ! ! ! !Sie verblassen manchmal und manchmal sind sie ganz rötlich.Das hängt mit Kälte,Wärme und Hautbeschaffenheit ab .Narbe bleibt Narbe .Ich selbst habe mit EUCERIN telefoniert weil ich auch dieses speziell entwickelte Öl von denen getestet habe -Ohne Erfolg-.Das wäre ein wunder wenn die was erfinden würden meint die Frau selbst.Da brach für mich die Welt zusammen ! Denn auch wir Männer achten sehr auf unser aussehen ;und ich dachte die sind dran etwas zu entwickeln was uns vielen Millionen mehr oder wenigewr Betroffenen endlich Hilft.
Meine letzte hoffnung liegt jetzt beim Laser wo sich irgendwie keiner mit auskennt !Würde mich über Reaktionen die mir wirklich weiterhelfen freuen ! heiko.knak@freenet.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2006 um 19:53

HILFE!
Hallo ihr! Ich habe auch diese fiesen Streifen seit ich etwa 11 bin. Bin nun schon 15 Jahre alt und bin auhc nicht grad die dünnste(mit 1,77m Größe leider 90 kg). Habe breite Schultern und ein breites Becken und zu dem eine große Oberweite! Habe diese Streifen am Bauch und an den Schultern. Mein Vater hatte mich darauf angesprochen, dass ich da was gegen unternehmen sollte, nur weiß ich leider nicht was. Schäme mich auch immer wegen diesen Streifen. Beim Sport werde ich immer wieder gefragt ob meine Katze mich an der Schulter gekratzt hätte, weil die Streifen so richtig rot/bläulich sind. Habt ihr eine Ahnung was nun wirklich hilft??? Zudem habe ich das Problem, dass meine Pfund enicht purzeln. Treibe wöchentlich 2-5 Stunden Sport und ernähre mich eigentlich ziemlich gesund. Wüsste viell auch da jemand Rat??? Würde mir echt tierisch helfen, bin sehr verzweifelt zudem mich mein Vater sehr gekränkt hat mit seinen Worten...
Danke schonmal,
Eure Blue

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2006 um 10:53

Blöde Streifen!
Ich habe diese Streifen auch seit ca. einem halben Jahr!
Obwohl ich nicht einmal übermäßig Fett bin (1,73cm, 69kg) weiß ich auch nicht wie ich sie wegbringen soll und sie werden immer mehr! Ich hab sie an Hüften, Brust, Oberschenkel und seit heute Morgen auch am Knie und ich bin total verzweifelt!! Bei mir sind die Streifen ganz Rot und durch meine helle Haut gut sichtbar!! Was kann ich dagegen machen????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2006 um 12:29

Ich
bekam einige Streifen an den Oberschenkeln (zum Glück nicht viele und nur dünne), als ich so 15 war und ziemlich schnell gewachsen bin und zudem ein paar Kilo zunahm (ich war noch NIE dick, mein Höchstgewicht war 62 kg, bei 174 cm, und mein übliches Normalgewicht ist ca. 58 kg). Was ich damit sagen will ist : diese Streifen bekommen keineswegs nur dickere Leute, man bekommt sie vielmehr durch alles was die Haut schnell dazu bringt sich auszudehnen, und wenn die Haut dabei nicht elastisch gehalten wird, dann kann die Haut eben reißen. Als ich dann schwanger war, habe ich meinen Bauch JEDEN Tag mit Freiöl (und sonstigen Körperölen) eingecremt, und ich habe keinen einzigen Riß am Bauch durch die Schwangerschaft bekommen ! Als Fazit kann ich also sagen, dass diese Streifen zu verhindern sind, wenn man sie elastisch hält ! Und die paar Streifen an meinen Oberschenkeln sind mittlerweile verblast, aber sie sind noch da, das heißt : diese sogenannten "Schwangerschaftsstreifen" (die man natürlich auch ohne Schwangerschaft bekommen kann), also besser "Dehnungsstreifen" genannt, gehen nicht mehr weg, aber sie verblassen stark. Mein Tipp daher für alle Frauen (und Männer!) : Wenn sich bei euch die Haut durch irgend etwas ausdehnt (Sport/Muskelzunahme, Schwangerschaft oder sonstiger Gewichtszunahme) IMMER einölen !!!, das hält die Haut elastisch und sie kann sich unbeschadet ausdehnen. Im Nachhinein einölen, wenn man diese Streifen schon hat, bringt insofern gar nichts, da diese Steifen nicht mehr weggehen, wenn man sie mal hat !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2006 um 1:57

Hey
Hallo
ich habe auch das Problem mit den Schwangerschaftsstreifen!! und hab gar keine ahnung was ich da gegen tun kann!!! Bei mir sind diese streifen an der Brust aufgetreten und sind meistens rötlich bis bläulich !! Bin schlank hab aber auch nicht so sehr viel Oberweite, trotzdem sind diese streifen aufgetaucht!!! ich war damit schon beim Hautartz aber die haben mir nur gesagt das die nicht mehr weggehen und eigendlich nur eincremen vorbeugt!! aber es gibt doch bestimmt auch Vitamin oder so was die das Bindegewebe stärken können oder so!! und angenommen die sind ( zB) jetz in Orangen drin, und man dann viele orangen ist das das eine zusätzliche hilfe ist um das Bindegewerbe zu stärken!! Bei Hitzpickelchen ist das ja genau das gleiche wenn man dann Calcium nimmt gehen diese Pusteln weg!!! Naja würde mich freuen wenn mir jemand einen guten rat geben könnte !!! viele Grüße nat043

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2006 um 19:47
In Antwort auf tonka_11920437

Blöde Streifen!
Ich habe diese Streifen auch seit ca. einem halben Jahr!
Obwohl ich nicht einmal übermäßig Fett bin (1,73cm, 69kg) weiß ich auch nicht wie ich sie wegbringen soll und sie werden immer mehr! Ich hab sie an Hüften, Brust, Oberschenkel und seit heute Morgen auch am Knie und ich bin total verzweifelt!! Bei mir sind die Streifen ganz Rot und durch meine helle Haut gut sichtbar!! Was kann ich dagegen machen????

Ja
also ich hab die auch an bauch brust und schenkel und hüfte ich war früher etwas dicker und nehme bereits erfolgreich ab.
die streifen bei meiner brust sind von alleine nach ca. einem jahr weggegangen hört sich lang vergeht aber schnell.
jetzt gibt es doch diesen neuen roll celulite ding von garnier.der ist super der strafft und die streifen sind schon super heller geworden aber am bauch gehts nicht so schnell da ich mir aber nächste woch einen bauchnabelpiercing stechen will muss ich die streifen wegkriegen kann mir jemand ein tipp geben wenns geht schnelstens

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2006 um 19:57

Hi
wie heißt denn diese dehnungsstreifen creme ich bitte ganz ganz ganz schnell um antwort da ich mir demnächst ein bauchnabelpiercing stechen lassen will und die streifen am bauch hässlich sind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2006 um 18:07

Creme
wo kann man denn diese creme gegen dehnungsstreifen kaufen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2006 um 22:37
In Antwort auf agnes_11887692

Rio Methode
Hallo,

ich leide auch unter diesen Streifen an Brust sowie an den Oberschenkeln, wobei sie mich an der Brust deutlich mehr stören da diese dadurch auch viel weniger straff wurde.
Ich habe schon einige Cremes und alles mögliche probiert, manchmal konnte ich eine kurzfristige Straffung feststellen die aber auch nur über wenige Stunden, die Streifen bleiben seit Jahren unverändert.
Eine Posterin schrieb diese Streifen würde ganz von alleine verblassen udn das thema hätte sich damit erledigt, das ist natürlich völliger Unsinn. Ja, es gibt Frauen bei denen werden die Streifen hautfarben (wodurch sie aber noch längst nicht verschwunden sind), bei vielen bleichen sie aber lila-bläulich changierend. Was aber in jedem Fall bleibt ist die geminderte Straffheit da sich durch die Risse die Haut ja ausgedehnt hat.

Ich habe kürzlich von einer Methode gelesen die auf diesem Gebiet sehr gelobt wird und große Erfolge erzielen soll, genannt wird sie die Rio Methode.
Dabei wird (natürlich vom Arzt) eine dünne Nadel unter die Haut an den Dehnungsstreifen geschoben und dann scheibenwischerartig unter der Haut bewegt. Dies führt zu winzigen Gewebsverletzungen welche zu neuer Kollagenbildung führen und in Kombination mit einem Straffungsmieder zum zusammenziehen und zur deutlichen Milderung der Streifen beitragen. Zudem wird eine Laserbehandlung angewandt welche die Farbpigmente der Dehnungsstreifen verblassen lässt.
Ich habe diese Methode selbst noch nicht anwenden lassen, plane jedoch in den nächsten Wochen zum Hautarzt zu gehen und mich ausführlich hierzu beraten zu lassen. Sollte es in meinem finanziellen Rahmen liegen werde ich diese Methode wohl durchführen lassen.

Rio methode
hallo tepsi,
hast du denn inzwischen Erfahrung mit der Methode gemacht????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2007 um 11:24

Tja
ich ahbe auch ein problem ich habe einen dicken roten strich zwischen meinen pobacken entdeckt ist das ein schwangerschaftsstreifen er tut auch ein wenig weh danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2007 um 1:36
In Antwort auf aischa_12437190

Sport hilft leider nicht...
zumindestens nicht bei mir!Ich bin 13 Jahre alt und habe leider ganu das gleich Problem!Schon seit ich 11 bin habe ich diese Schwangerschaftsstreifen und sie werden immer schlimmer!Ich mache jetzt schon seit 5 Jahren Handball und ich kann nicht sagen,das es davon besser wird,bzw.das sie davon weggehen.Ich traue mich ja fast überhaupt nicht mehr ins Schwimmbad,geschweige denn ist es mir schon peinlich mich vor meinen Klassenkameraden auszuziehen.Leider bin ich etwas "dicker" als die anderen,kann aber bis jetzt nicht sagen,das es davon kommt!Seit einiger Zeit benutze ich die Creme,die mir meine Mutter empfohlen hat,kann bis jetzt auch schin einige Veränderungen sehen!Es ist das Cellulite Gel von Cien Beauty Intensive und ich muss wirklich sagen,dass sie davon wirklich blasser weden!Leider verschwinden sie(bis jetzt)nicht ganz!Aber ich hoffe es gibt bald irgendwas,damit ich mich nicht andauernd schämen muss mit meinen freunden ins Schwimmbad zu gehen!
LG Lara

Hallo ihr
also bin 16, und hab diese streifen jetzt in der schwangerschaft bekommen. an den brüsten und am Po, sie ziehen sich langsam richtung oberschenkel.

Als ich die ersten an den Brüsten bemerkt habe, habe ich noch viel mehr öfter und intensiver Massageöle einmassiert. Ich muss sagen, die Streifen an den Brüsten sieht man nur mehr, wenn man es weiß. ABER, ich muss auch erwähnen, dass diese Streifen an den Brüsten gerade mal hellrot waren, und somit leichter zu "bekämpfen" waren. Ich habe meinem Gewebe somit geholfen, elasitscher zu werden, somit wurden sie nicht dunkler, sondern sind gleich verblasst.

Die am Po habe ich logischerweise erst später bemerkt, da ich nicht jeden Tag vor dem Spiegel stehe, und meinem Po betrachte.

Nun denn, als ich sie bemerkt habe, habe ich wie bei den Brüsten noch intensiver massiert als zuvor. Sie sind leider immer noch sichtbar, wollen nicht weniger oder heller werden, werden aber auch nicht dunkler. Mein Freund massiert mich ab und zu, und meint, wenn er fertig ist, sind sie etwas heller bis fast gar nicht mehr sichtbar.

Das hängt wohl von der Temperatur ab, da nach einem heißen Bad die Streifen wesentlich heller sind als zuvor.

Ich bin der Meinung, 100% bekommt man sie ohne Operation nicht mehr weg, aber sie werden heller. Aber das hängt von jedem Körper selbst ab. Ich werde nach der Entbindung in 2 Wochen bei einem Arzt nachfragen, welche Vitamine ich nehmen kann, um mein Bindegewebe zu stärken, und somit der "Verhellung" zu helfen.

Lange Rede, kurzer Sinn: Ganz weg zu bekommen sind sie nicht, aber durch regelmäßiges einmassieren von verschiedenen Ölen sicherlich eher zu vermeiden, als ganz ohne. Wenn sie ganz neu auftauchen, sofort kräftig massieren, dann werden sie mit etwas Glück zumindest nicht dunkler.

kleiner Tipp an alle: nach dem Duschen mit Körpermilch eincremen, damit die Haut genug Feuchtigkeit und somit auch Elastizität hat.

Viel Glück =)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2009 um 18:53

O gott
ich bin erst 13 und habe schon solche scheiß streifen auf meinen oberschenkeln!
ich komm damit garnicht klar!!
ich hab auch keine ahnung von was das kommen sollte denn ich habe normalgewicht:
ich hasse es und die geweberisse werden immer mehr!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2009 um 14:21

Hilfe!
ich bin erst 13 und habe auch schon diese streifen, nur dass sie schon silbrig sind und gehen auch nicht weg! Kann mir einer sagen wie man sie wenigstens weniger sichtbar machen kann? Kann man nichts machen mit Laser oder sonstigen Cremes? Bitte es ist dringend!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2010 um 16:32

Schwangerschaftsstreifen/Geweberiss...
Hallo,

versuch es mal mit Almins Creme. Lindert die Streifen, zumindest bei. Kann ich nur empfehlen. Auch vorbeugend gegen Schwangerschaftsstreifen.

Bestelle ich immer auf der Homepage des Herstellers
joachim-schoolmann.de

Hoffe konnte helfen
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2010 um 17:27
In Antwort auf tessie_12872828

Schwangerschaftsstreifen/Geweberiss...
Hallo,

versuch es mal mit Almins Creme. Lindert die Streifen, zumindest bei. Kann ich nur empfehlen. Auch vorbeugend gegen Schwangerschaftsstreifen.

Bestelle ich immer auf der Homepage des Herstellers
joachim-schoolmann.de

Hoffe konnte helfen
LG

Selbstversuch Lasertherapie
Hallo, ich bin neu hier Dacht ich schreib hier auch mal zu diesem Thema. Ich habe vor 5 Monaten meine kleine Maus geboren und hatte ab dem 8. Monat üble Dehnungsstreifen. Die an der Brust sind nach der Geburt langsam ganz weggegangen (habe gecremt), aber nur da sie nicht gerissen waren. Die, die einmal gerissen sind, gehen nicht von alleine weg. Also ist nun mein kompletter Unterbauch ein Gebirge. Mich macht das echt fertig. Hatte schon Cremes und Öle ausgetestet, alles nur geldmacherei.

Was ich jetzt nach einem eingehenden Beratungsgespräch vorgestern zum ersten Mal gemacht habe ist, in einer Laserklinik in meinem Umkreis eine erste Laserbehandlung durchführen lassen. Die Ärzte (ist eine Klinik, daher haben es sich drei angeschaut) meinten, dass es schwierig und langwierig wird, aber das Resultat so sein kann, dass Leute, die nicht wissen, dass ich einmal Streifen hatte, das dann nicht sehen werden. Gut, ganz gehen sie nicht weg, haben die Ärtze gesagt, aber es wird um einiges besser und das reicht ja auch schon... Ich gehe in 4 Wochen wieder hin. Immer im Abstand von vier Wochen...Kann sein,dass drei Behandlungen ausreichen, muss man sehen, jeder Mensch hat ja bekanntlich eine andere Hautstruktur. Wenn ihr möchtet, dann kann ich euch gerne weiter berichten. Werde auch jetzt dann Fotos machen, damit man Veränderungen besser erkennen kann..

GLG

PS: Lasst euch nicht unterkriegen, von denen, die sagen, es bleibt so & man kann nichts machen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2010 um 17:28

SS
Achso wenn jemand irgendwelche Positiven Erfahrungen gemacht habt, so schreibt bitte, das würde mich echt interessieren. vielen Dank.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2016 um 11:57

Hilfe ?
Ich bin 12 und habe diese Dehnungstreifen an den Hüften und Innenoberschenkel. Bei mir ist es so , dass sie schon immer hell waren. Mich nervt es aber argh an den Hüften da ich eine etwas dunklere Haut habe. Bei mir sieht man sie eig. nur immer , wenn ich sitze oderso. Sonst sieht man sie an den Innenoberschenkeln gar nicht. An den Hüften sieht man sie nur etwas , aber da ich kurze Hosen oder lange hosen anziehe , sieht man sie gar nciht Nur iwie beim schwimmen sieht man die Dehnungstreifen iwie nicht an meinen Hüften ? Ich fidne es zwar hässlich , aber komme klar damit !! Jeder sollte sich so lieben und akzeptieren , genau wie er ist.!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen