Home / Forum / Beauty / Starkes hautproblem

Starkes hautproblem

24. August 2003 um 22:32

hallo, ich bin 17jahre alt und habe akne. das heißt sehr viele mitessen, entzündete pickel... und ebend alles was da so zu gehört. ich fühle mich sehr schlecht... sehr hässlich. ich ekel mich, wenn ich in den spiegel gucke. ich nehme bereits morgens und abends skinoren waschgel + creme. ich habe seit 3jahren schon das problem. man sagte zu mir immer... in einem jahr wird es besser sein. ich habe auf meine ernährung geachtet, nehme die pille, habe schon tausende von pflegeserien ausprobiert, war bei der kosmetik, alles... ich habe wirklich alles getan... doch nun kann ich nicht mehr. ich kann nicht mehr in mein hässliges, verpickeltes gesicht gucken. ich nehme nicht mal make-up oder sowas was die ganze akne sache schlimmer machen könnte. es ist so schrecklich.
ich gehe regelmäßig zum hautarzt doch es passiert nichts. hat jemand von euch mit antibiotikum gegen akne erfahrungen gemacht? gibt es da spezielle tabletten? oder andere dinge die wirklich erfolgsversprechend sind?
danke für jede antwort, jf7

Mehr lesen

28. August 2003 um 21:34

Hallöle, jf7,
erst einmal: Ich kann dich soooooo gut verstehen!!!! Ich habe auch eine lange Akne-Leidensgéschichte hinter mir, und ich kenne das Gefühl, nicht mehr in den Spiegel gucken zu wollen.

Mir hat, als es so schlimm war, dass ich kirschkerngroße Entzündungen im Gesicht hatte, auch nur noch ein Antibiotikum geholfen. Ich habe es damals doppelt dosiert und doppelt so lange genommen, wie empfohlen. Dann habe ich es langsam abgesetzt - auf gar keinen Fall !!!! von heute auf morgen. Schön langsam die Tagesdosis runterfahren, bis auf je eine halbe alle zwei Tage.

Das hat dann endlich geholfen.

Ich habe unterschiedliche Antibiotika genommen. Als ich so alt war wie du heute (ich bin mittlerweile 35) habe ich Klinomycin genommen. Das ist speziell gegen Akne. Das hat mir damals sehr gut geholfen.

Vor fünf Jahren hatte ich meine letzte und auch schlimmste Akne-Attacke. Da haben nur noch Universal-Antibiotika geholfen, denn ich hatte auch den ganzen Rücken voller Mega-Entzühdungen. Ich bin dann erst später auf ein leichteres Haut-Antibiotikum umgestiegen.

So, wie du deine Akne beschreibst (du schreibst nur von Gesichts-Akne) müßte dir eigentlich ein Haut-Antibiotikum helfen.
Lass einfach nicht locker bei deinem Hautarzt. Die verschreiben das nciht gern, aber ich habe damals ganz klar beschrieben, dass ich nciht mehr vor die Tür gehe und echt depressiv bin. Da hat der Doc dann die Medikamente rausgerückt.

Ich grüße dich ganz lieb und drücke dir die Daumen, dass du bald erlöst bist!!!!!!!!!

Nick

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2003 um 21:54

Hallo JF
leider weiss ich keinen Rat für Dein Problem, aber ich kann mir gut vorstelen wie Du Dich fühlst. Ich wünsche Dir auf jeden Fall, dass ein Tip bei den vielen die bestimmt noch folgen werden hilft. Eine Freundin von mir (Schulzeit) hat ein Feuermal das ihre ganze linke Wange bedeckt, ich weiss wie es ist wenn jemand nicht mehr vor die Tür gehen mag.
Ich drück Dir die Daumen!!!
Liebe Grüße
Angelgirl

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2003 um 14:25

Hallo!
Also, ich hatte keine Akne, aber schon kleine Pikelchen und Mitesser im Gesicht und auf dem Rücken und meine FA hat mir die Pille Diane 35 verschrieben. Ich habe die Pille jetzt seit 2 Monaten und meine Haut sieht viel besser aus. In der Packungsbeilage der Pille Diane 35 steht auch, dass die Akne nach 3-4 Monate ganz verschwindet, aber man soll die Therapie noch weitere 3 Monate nach dem Zurückziehen der Akne fortführen.
Und da habe ich noch ein Hausmittelchen für dich, dass einer Arbeitskollegin von mir geholfen hat. Sie hat jede Nacht vor dem Schlafen auf die Akne Pflaumenmus geschmiert und über Nacht einwirken lassen. Wie gesagt, ihr hat es sehr geholfen.

LG
Alena

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2003 um 16:40

Hausmittel gegen akne
es gibt verschiedene hausmittelchen, hat fast jeder im kühlschrank:
1. jeden abend maske anrühren: nach sanften reinigung quark mit honig auf gesicht, hals - quark kühlt und honig desinfiziert die entzündeten stellen - jeweils zum schluss mit einem kühlen waschlappen die maske entfernen und wie gewohnt eine feuchtigkeitscreme auftragen.
2. eine "kur" mit blutreinigungstee für sechs wochen, jeden abend
3. wenn entzündungen weitgehend abgeklungen: maske mit quark, honig, ein wenig zitrone.
nachteil dieser "kur", es erfordert geduld.
4. ruhig ein tages-make-up auftragen und normal schminken, damit das selbstwertgefühl nicht auf den null-punkt kommt. ebenfalls ist eine ausgewogene ernährung wichtig. kein alkohol und/oder nikotin, ausreichender schlaf.
viel erfolg geene

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2003 um 14:48

DANKE
DANKE! danke für eure antworten! ich werde am mittwoch zum hautarzt gehen und hoffe antibiotikum zu bekommen! ich nehme zur teit die pille belara. jemand meinte er nimmt diane 35 - sollte ich umsteigen?
jf7

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2003 um 18:09

... auch noch'n Tipp
hallo jf7,
bei mir haben Antibiotika nicht besonders viel gebracht, mit der Pille ist es besser geworden, aber sofort wiedergekommen, wenn ich sie abgesetzt habe. Ganz weggegangen ist es mit ROACCUTAN (vom Hautarzt verschrieben). Ist zwar ein Hammer, das Zeug (wenn man den Beipackzettel liest), aber ich hatte selber fast keine Nebenwirkungen und wuerde es jederzeit sofort wieder nehmen, weil seither (7 Jahre!) null Probleme mehr gehabt! Also vielleicht den Hautarzt darauf ansprechen (oder Hautarzt wechseln, ich glaub, das Zeug ist recht teuer, das ruecken sie nicht sofort raus...).
Viel Glueck!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2003 um 20:35

Pille, Roaccutan
ich danke wieder für die neuen antworten. ich bin wirklich so sehr am rand der verzweiflung... =( also, ich werde morgen zum frauenarzt gehen und ihn fragen wie das mit dem pillenwechsel ist (da ich ja im moment belara nehmen und evt. auf diane 35 umsteigen will) und ob man dann noch zusätzlich verhüten muss, weil die neue pille auch erst nach einem monat wird...oder so. oder weiß das jemand von euch zufällig?
und dann habe ich gelesen das roaccutan bei jemanden von euch geholfen hat. was ist das denn genau? eine salbe? tabletten?
ich werde montag zum hautarzt- und betteln das die mir da ma endlich was sinnvolles und erfolgsverschrechendes verschreiben. ich kann mich nicht mehr sehen.
ok, danke für eure antworten.
schönen abend noch, jf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2003 um 22:48

Akne durch Kosmetik und Hautpflegeprodukte
Ungefähr 25% aller weiblichen Erwachsenen leiden unter einer persistierenden, leichten Form der Akne. Dieser oft durch Anwendung von Kosmetika hervorgerufenen Erkrankung wird häufig durch noch stärkere Anwendung von Kosmetika begegnet, womit der Teufelskreis geschlossen ist. Die Ursache sind komedogene Stoffe in den Kosmetika.
So die Klinik für Dermatologie und Allergologie der Ruhr-Universität Bochum.
Habe ich auf der Seite http://www.1ahaut.de gefunden. Schau doch mal, ob in deinen Pflegeprodukten Mineralöle, Petrolatum versteckt sind. Grüssle + gute Besserung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2004 um 19:36
In Antwort auf arisha_12086968

Hallöle, jf7,
erst einmal: Ich kann dich soooooo gut verstehen!!!! Ich habe auch eine lange Akne-Leidensgéschichte hinter mir, und ich kenne das Gefühl, nicht mehr in den Spiegel gucken zu wollen.

Mir hat, als es so schlimm war, dass ich kirschkerngroße Entzündungen im Gesicht hatte, auch nur noch ein Antibiotikum geholfen. Ich habe es damals doppelt dosiert und doppelt so lange genommen, wie empfohlen. Dann habe ich es langsam abgesetzt - auf gar keinen Fall !!!! von heute auf morgen. Schön langsam die Tagesdosis runterfahren, bis auf je eine halbe alle zwei Tage.

Das hat dann endlich geholfen.

Ich habe unterschiedliche Antibiotika genommen. Als ich so alt war wie du heute (ich bin mittlerweile 35) habe ich Klinomycin genommen. Das ist speziell gegen Akne. Das hat mir damals sehr gut geholfen.

Vor fünf Jahren hatte ich meine letzte und auch schlimmste Akne-Attacke. Da haben nur noch Universal-Antibiotika geholfen, denn ich hatte auch den ganzen Rücken voller Mega-Entzühdungen. Ich bin dann erst später auf ein leichteres Haut-Antibiotikum umgestiegen.

So, wie du deine Akne beschreibst (du schreibst nur von Gesichts-Akne) müßte dir eigentlich ein Haut-Antibiotikum helfen.
Lass einfach nicht locker bei deinem Hautarzt. Die verschreiben das nciht gern, aber ich habe damals ganz klar beschrieben, dass ich nciht mehr vor die Tür gehe und echt depressiv bin. Da hat der Doc dann die Medikamente rausgerückt.

Ich grüße dich ganz lieb und drücke dir die Daumen, dass du bald erlöst bist!!!!!!!!!

Nick

Roacutan???
Hi!

Ich bin jetzt 14 und habe seit 3 Jahren sehr starke Akne. Ich habe schon verschiedene Cremes von drei Hautärzten versucht, Teekurs, Haut-Antibiotika, die Ernährung umgestellt, ich mache auch Masken. Oder andere Hausmittelchen wie Zahnpasta, Zitrone, Teebaumöl,... Nichts klappt!
Ich habe mich schon vor einem Jahr über Roaccutan informiert, aber der Arzt hat davon abgeraten. Ich kenne die ganzen Nebenwirkungen. Soll ich es trotz der Nebenwirkungen versuchen? Gibt es noch andere Möglichkeiten. Ich möchte die Akne jetzt endlich los haben. Ich bin anfällig für Kopfschmerzen. Kann das durch Roaccutan verschlimmert werden?

Julia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2004 um 14:50
In Antwort auf nohemi_12318155

Roacutan???
Hi!

Ich bin jetzt 14 und habe seit 3 Jahren sehr starke Akne. Ich habe schon verschiedene Cremes von drei Hautärzten versucht, Teekurs, Haut-Antibiotika, die Ernährung umgestellt, ich mache auch Masken. Oder andere Hausmittelchen wie Zahnpasta, Zitrone, Teebaumöl,... Nichts klappt!
Ich habe mich schon vor einem Jahr über Roaccutan informiert, aber der Arzt hat davon abgeraten. Ich kenne die ganzen Nebenwirkungen. Soll ich es trotz der Nebenwirkungen versuchen? Gibt es noch andere Möglichkeiten. Ich möchte die Akne jetzt endlich los haben. Ich bin anfällig für Kopfschmerzen. Kann das durch Roaccutan verschlimmert werden?

Julia

Möchte noch was hinzufügen.
Eine der Nebenwirkungen von roaccutan ist ja:

- Trockene Haut und Schleimhäute (speziell die Augen).

Ich bin Kontaktlinsenträger. Kann ich die Kontaktlinsen weiterhin tragen oder muss ich auf die Brille umsteigen?

Julia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2004 um 20:36
In Antwort auf nohemi_12318155

Möchte noch was hinzufügen.
Eine der Nebenwirkungen von roaccutan ist ja:

- Trockene Haut und Schleimhäute (speziell die Augen).

Ich bin Kontaktlinsenträger. Kann ich die Kontaktlinsen weiterhin tragen oder muss ich auf die Brille umsteigen?

Julia

Liebe julia,
ich bin auch kontaktlinsenträgerin und nehme roaccutan. bis jetzt hatte ich keine schwierigkeiten damit. du kannst also ganz beruhigt sein
liebe grüsse
mayflower

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2005 um 10:53
In Antwort auf rosie_12884077

Liebe julia,
ich bin auch kontaktlinsenträgerin und nehme roaccutan. bis jetzt hatte ich keine schwierigkeiten damit. du kannst also ganz beruhigt sein
liebe grüsse
mayflower

Re roacutan
Ich hab roacutan genommen und hab jetzt definitiv keine Pickel mehr dafür aber eine Rötung am Auge, weil meine Haut 3 Jahre nach der Absetzung immernoch völlig ausgetrocknet ist.
Die Rötung juckt wie die Hölle und geht seit 2 Monaten nicht weg und verschlimmert sich eher.

Wenn du glaubst dass du roacutan nehmen musst, dann setzt es bei dem kleinsten Anzeichen von Nebenwirkungen lieber wieder ab.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2005 um 23:41

Alles ausprobiern...
Ich habe in meinem Leben immer die Erfahrung gemacht, möglichst jede erdenkliche kleine Change auszuprobiern, das bedeuttet z.B. auch in Bezug auf Kosmetik usw... Man darf nicht aufgeben, irgendwann findet man das Richtige für sich!

Ich habe mir jetzt nicht alle Antworten durchgelesen, daher weiß ich jetzt nicht, ob schon jemand anders dir diese Tipps gegeben hat!

Das mit der Ernährung ist schon mal ganz toll und das A und O, d.h. vor allem möglichst überhaupt kein Zucker oder all zu fette Sachen! Versuch es doch einmal mit Bierhefe in Tabletten oder auch als Pulver (Drogarie)! Brottrunk schlegt auch bei Akne gut an, genauso wie eine Kur mit Blutreinigungstee (tringst du gleichzeitig viel, was sich natürlich ebenfalls gut auf die Haut auswirkt)oder auch eine längere Einnnahme von Zink! Versuch mal bei euch in der Nähe regelmäßig in die Sauna (mehrere Gänge)zu gehen! Heilerde eignet sich gut als Maske, genauso wie totes Meer Schlammmaske! Essig ist auch nicht schlecht als Gesichtswasse, meine Freundin schört auf das Gesichtswasser von AOK-Haut ab 20 mit Ginseng (finde ich selbst auch nicht schlecht, obwohl ich noch nicht über 20 bin! Wund und Heilsalbe fürs Gesicht ist auch nicht schlecht und ab und zu ins Solarium (schlägt aber bei jeden verschieden an)! Make-up muss nicht gleich die Akne verschlimmern! Aktiv Make up von Manhatten Clearface ist gut, eine schöne dicke und gut abdeckend Paste und was das Beste ist, es verstopft wirklich nicht die Poren! Hört sich vielleihct blöde an, aber viel viel Schlaf ist kann so macnhes verändern!

So, hoffe du kanntestnoch nicht alles, was ich dir empfohlen habe! Viel Glück und lass den Kopf nicht hängen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2005 um 7:45

ICH KENNE DEIN PROBLEM!!!!
Hallo Jf7!
Ich habe jahrelang Akne gehabt.
Ich hab so viel rumexperimentiert und mir damit meine Haut total kaputt gemacht. Hautärzte haben mir so starke Cremes verschrieben ,dass meine haut mega ausgetrocknet war.Ich hab auch antibiotka genommen. Die haut bessert sich zwar wirklich aber wenn du die tabletten wieder absetzt kommen die pickel wieder!!! bei mir wars jedenfalls so.

Meine erste pille war valette dann bin ich auf diane 35 umgestiegen und ich kann dir sagen es ist viel viel schlimmer geworden. die nebenwirkungen waren nicht nur dass die haut schlechter geworden ist, sondern ich hatte kopfschmerzen und war immer schlecht gelaunt. und wenn ich meine tage bekommen hab bin ich vor schmerz fast gestorben!!! FINGER WEG von dieser Pille.

Ich bin dann auf die Pille NEO-EUNOMIN umgestiegen!! Die sogenannte Hautpille! Sieh mal bei www.ciao.de nach da sind viele berichte über diese pille.

Meine haut hat sich durch diese pille wesentlich verbessert. und dazu kommt noch dass ich dickere haare bekommen hab und kein starken haarausfall mehr habe. Am busen hab ich auch zugenommen

zu cremes kann ich dir sagen : diese tollen hautärzte cremes mit benzylperoxid(?!) sind einfach der absolute scheiß. mir hat das nicht geholfen. wenn bei mir jetzt pickel auftauchen creme ich die haut über nacht mit skinoren 15 % ein. da merke ich sogar über nacht eine wesentliche verbesserung!!!!!

vor ein paar monaten hab ich eine pflegeserie entdeckt die mir so sehr geholfen hat, wie nichts anderes zuvor! NEUTROGENA! Haufverfeindere Creme, washgel usw. Diese Sachen sind zwar für grosse poren aber meine akne hat sich noch mehr gebessert!

Nach jahrelanger Akne hab ich mich aber mit meiner haut abgefunden und ich weiß das wirkt sich auch positiv auf die haut aus! Weil du vom kopf her ganz anders denkst.

Ich war auch bei der kosmetikerrin und die hat meine haut nur noch schlimmer gemacht, vorallem hab ich dadurch narben bekkommen durch das rumdrücken! und meinem wohlbefinden hat es auch nichts geholfen. nach jedem besuch hab ich mich noch mehr geschämt!

Weißt du was ich noch benutze? Zur reingiung morgens hab ich mir von balea dieses mikrofaser tuch gekauft! jeden morgen feuchte ich das tuch an und wasche mir damit das gesicht!!! Das entfernt hautschüppchen und macht die haut porentief sauber!!!!
abends benutze ich manchmal das waschgel neutrogena das hat so peelingkörnchen.manchmal nehme ich auch das andere waschgel von neutrogena das orangene, ich weiß jetzt nicht wie das heißt. man kann es als maske und als waschgel benutzen! das ist für unreine haut.

Dann einmal die woche benutze ich LUVOS Heilerde!!!! Also das ist eine super gesichtsmaske. Gibts bei dm. Ist extra für pickel mitesser und sogar pusteln. reines naturprodukt.

ach ja gegen die narben nehme ich alpha hycid gel! Bekommst du in der apotheke. das macht die haut auch mega glatt..

Wenn ich einen pickel ausgedrückt hab, hab ich wegen der wundheilung bepanthen genommen.


Im überblick:

Pille: NEO EUNOMIN

Morgens: Balea Mikrofasertuch

Waschgel: Neutrogena Visibly Refined
oder Neutrogena Visibly Clear

Creme: Neutrogena Visibly Refined Tagescreme

Abends: Unterschiedlich mal Skinoren 15 % oder
Alpha Hycid gel.
und wenn die haut etwas trocken ist, dann creme ich mich abends mit der tagescreme von neutrogena ein...

Maske einmal pro Woche: LUVOS Heilerde

Ach ja mir ist auch aufgefallen dass ich damals ganz starke pickel nach dem solarien besuch bekommen hab....
Deswegen gehe ich jetzt nicht mehr so oft...fast garnicht!

So mir fällt nichts mehr ein:

ich kann dir nur sagen, kopf hoch!!!! Ich weiß wie man sich fühlt. ich hab mich jahrelang so sehr geschämt dass ich meine haare als gardine benutzt habe um pickel zu verdecken. Mittlerweile sage ich mir, man soll mich nehmen und lieben so wie ich bin! Und wenn das jemand wegen meiner haut nicht tut ist er meiner freundschaft nicht wert!!!

Lass dich nicht unterkriegen.

Wenn du noch fragen hast kannst du mir ruhig schreiben!!!!!Ich glaube es gibt wirklich kein mittel was mir nicht geholfen hat.

lieben gruß jessi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2005 um 7:51
In Antwort auf sri_12354000

ICH KENNE DEIN PROBLEM!!!!
Hallo Jf7!
Ich habe jahrelang Akne gehabt.
Ich hab so viel rumexperimentiert und mir damit meine Haut total kaputt gemacht. Hautärzte haben mir so starke Cremes verschrieben ,dass meine haut mega ausgetrocknet war.Ich hab auch antibiotka genommen. Die haut bessert sich zwar wirklich aber wenn du die tabletten wieder absetzt kommen die pickel wieder!!! bei mir wars jedenfalls so.

Meine erste pille war valette dann bin ich auf diane 35 umgestiegen und ich kann dir sagen es ist viel viel schlimmer geworden. die nebenwirkungen waren nicht nur dass die haut schlechter geworden ist, sondern ich hatte kopfschmerzen und war immer schlecht gelaunt. und wenn ich meine tage bekommen hab bin ich vor schmerz fast gestorben!!! FINGER WEG von dieser Pille.

Ich bin dann auf die Pille NEO-EUNOMIN umgestiegen!! Die sogenannte Hautpille! Sieh mal bei www.ciao.de nach da sind viele berichte über diese pille.

Meine haut hat sich durch diese pille wesentlich verbessert. und dazu kommt noch dass ich dickere haare bekommen hab und kein starken haarausfall mehr habe. Am busen hab ich auch zugenommen

zu cremes kann ich dir sagen : diese tollen hautärzte cremes mit benzylperoxid(?!) sind einfach der absolute scheiß. mir hat das nicht geholfen. wenn bei mir jetzt pickel auftauchen creme ich die haut über nacht mit skinoren 15 % ein. da merke ich sogar über nacht eine wesentliche verbesserung!!!!!

vor ein paar monaten hab ich eine pflegeserie entdeckt die mir so sehr geholfen hat, wie nichts anderes zuvor! NEUTROGENA! Haufverfeindere Creme, washgel usw. Diese Sachen sind zwar für grosse poren aber meine akne hat sich noch mehr gebessert!

Nach jahrelanger Akne hab ich mich aber mit meiner haut abgefunden und ich weiß das wirkt sich auch positiv auf die haut aus! Weil du vom kopf her ganz anders denkst.

Ich war auch bei der kosmetikerrin und die hat meine haut nur noch schlimmer gemacht, vorallem hab ich dadurch narben bekkommen durch das rumdrücken! und meinem wohlbefinden hat es auch nichts geholfen. nach jedem besuch hab ich mich noch mehr geschämt!

Weißt du was ich noch benutze? Zur reingiung morgens hab ich mir von balea dieses mikrofaser tuch gekauft! jeden morgen feuchte ich das tuch an und wasche mir damit das gesicht!!! Das entfernt hautschüppchen und macht die haut porentief sauber!!!!
abends benutze ich manchmal das waschgel neutrogena das hat so peelingkörnchen.manchmal nehme ich auch das andere waschgel von neutrogena das orangene, ich weiß jetzt nicht wie das heißt. man kann es als maske und als waschgel benutzen! das ist für unreine haut.

Dann einmal die woche benutze ich LUVOS Heilerde!!!! Also das ist eine super gesichtsmaske. Gibts bei dm. Ist extra für pickel mitesser und sogar pusteln. reines naturprodukt.

ach ja gegen die narben nehme ich alpha hycid gel! Bekommst du in der apotheke. das macht die haut auch mega glatt..

Wenn ich einen pickel ausgedrückt hab, hab ich wegen der wundheilung bepanthen genommen.


Im überblick:

Pille: NEO EUNOMIN

Morgens: Balea Mikrofasertuch

Waschgel: Neutrogena Visibly Refined
oder Neutrogena Visibly Clear

Creme: Neutrogena Visibly Refined Tagescreme

Abends: Unterschiedlich mal Skinoren 15 % oder
Alpha Hycid gel.
und wenn die haut etwas trocken ist, dann creme ich mich abends mit der tagescreme von neutrogena ein...

Maske einmal pro Woche: LUVOS Heilerde

Ach ja mir ist auch aufgefallen dass ich damals ganz starke pickel nach dem solarien besuch bekommen hab....
Deswegen gehe ich jetzt nicht mehr so oft...fast garnicht!

So mir fällt nichts mehr ein:

ich kann dir nur sagen, kopf hoch!!!! Ich weiß wie man sich fühlt. ich hab mich jahrelang so sehr geschämt dass ich meine haare als gardine benutzt habe um pickel zu verdecken. Mittlerweile sage ich mir, man soll mich nehmen und lieben so wie ich bin! Und wenn das jemand wegen meiner haut nicht tut ist er meiner freundschaft nicht wert!!!

Lass dich nicht unterkriegen.

Wenn du noch fragen hast kannst du mir ruhig schreiben!!!!!Ich glaube es gibt wirklich kein mittel was mir nicht geholfen hat.

lieben gruß jessi

UPS VERTAN !!!
"Ich glaube es gibt wirklich kein mittel was mir nicht geholfen hat!" Bei diesem Satz hab ich mich vertan ich meinte eigentlich: ES GIBT WIKLICH KEIN mITTEL WAS ICH NICHT KENNE!!! )))) Ich hab mich nämlich mit dem Thema jahrelang beschäftigt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2005 um 19:17

Gegen Akne,Hautunreinheiten usw
hilft das Lifeforce 1000

könnt euch weitere infos hier ansehen

http://www.mybeautyfarm.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2006 um 21:57

RE: Starkes Hautproblem
Da ich mal das gleiche Problem hatte kann ich dich nur ermutigen^^. Bei mir ist es weggegangen.



Meine Tipps:

-zu ner kosmetikerin gehen, die drückt die ganzen pickel aus und du bekommst auch noch so creme und des alles mit. nach meiner erfahrung ist dies besser als zum hausarzt zu gehen denn der gibt dir nur irgendwelche hormone oder scharfe mittel die alles noch schlimmer machen.

- wichtig: NIEMALS aber auch NIEAMALS am gesicht herumdrücken und am besten auch nach dem gesichtwaschen mit dem handtuch das gesicht nicht trockenrubbeln sonder trockentupfen.

- clear...l bringt nicht wirklich was davon ist es bei mir nur schlimmer geworden meine haut wurde gereizt und es brennte auch noch. am besten von neutr...na, aber nicht die besonderen die extra gegen pickel sind sondern ganz normale seife(flüssigseife oder wie man das nennt^^). danach ne lotion heist des glaub, des isch so ne flüssigkeit die man auf n wattepad tut und dann ins gesicht schmiert, natürlich danach ne creme(Achtung: Creme auf Wasserbasis benutzen.

-Da du die Pille nimmst gehe ich davon aus das du n mädchen bist, daher nicht soviel oder sogar kein make-up benutzen das verstopft nur die poren.







Klar kann alles ein bisschen dauern bis alles weg ist, also die entzündungen. ich habe mir immer damitgeholfen das ich mir morgens im spiegel gesagt habe das es schon viel besser geworden ist. Und am besten ist es an einem spiegel zu stehen der nicht zu hell beleuchtet ist, dann siehste nämlich net so viel^^ und nicht zu lang am spiegel stehen, ansonsten drückste nämlich wieder drann rum und des sollste ja net.




Also ich hoff ich hab dir geholfen und wünnsch dir gute besserung und viel selbstbewusstsein^^.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2006 um 20:17

"Pille"
Also, ich würde dir nicht vorschlage die Diane zu nehmen, weil sie viel zu stark ist!!!
Ich habe auch Akneprobleme nehme auch mittlerweile die Pille!
ich hatte am Anfang die Valette genommen, die mir aber nicht geholfen hat, jetzt nehme ich die Aida, die ist etwas besser!

Für die, die sehr starke Akne haben und sie nicht mit der Pille wegbekommen würde ich vorschlagen, geht zum Hautarzt und lasst euch Isotretinoin verschreiben, es ist zwar sehr stark und es könnte schädlich sein, aber es ist das einzigste Mittel, das auch wirklich hilft, mein Hautarzt wollte damit noch nicht rausrücken, weil er will, dass ich erst die sanften Methoden wie die Pille ausprobiere, aber vermutlich wird mir am Ende eh nichts mehr weiter helfen,sodass er es mir verschreiben muss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2006 um 0:49

Isoderm
Hallo jf7,

ich hatte Akne, aber mein neuer Hautarzt hat mir Isoderm (Roakkutan) verschrieben und innerhalb von 5-6 Wochen war meine Haut rein, matt und von Akne keine Spur mehr. Allerdings musste ich unterschreiben, dass ich während der Behandlung nicht schwanger werden darf und verhüte, da das Mittel fruchtschädigend sein kann.
Das Medikament wirkt wirklich Wunder. Ich bin echt sauer, dass mir meine früheren Ärzte Isoderm vorenthalten haben! All diese Sälbchen bringen doch nichts. Leute (Ärzte/Apotheker) die Isoderm verteufeln haben schlichtweg keine Ahnung. Mein Hautarzt ist in der Forschung tätig und weiß genau was er da verschreibt.

Also, geh einfach zum Hautarzt, sag ihm wie verzweifelt du bist und dass du von Isoderm gehört hast.

Das tolle an der Sache: Nach ca 1,5 Jahren kannst du es absetzen und bekommst nie wieder Pickel

Auf gehts!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2006 um 6:47

Hallo,
hast Du den Hautarzt schonmal gewechselt? Solltest Du vielleicht mal testen. Wo kommst Du denn her? Denn der Sohn einer Bekannten hatte auch das Problem und die waren bei einem Hautarzt in Salzgitter (halbe Std von Hildesheim) entfernt. Ich weiss ja nicht, ob das für Dich in Frae kommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2007 um 12:08

Roaccutan
Ich kann wirklich nur jedem empfehlen, der unter Akne leidet, Roaccutan zu nehmen. Denn die Nebenwirkungen, die bei Roaccutan auftreten, sind nichts, im Verhältnis zu den Narben, die Akne auf der Seele hinterlassen. Meine ganze Jugend litt ich unter Akne. Von den Hautärzten hörte ich immer wieder, ich müßte nur Geduld haben... Von wegen!! Mit 30 habe ich dann Roaccutan probiert und hätte ich gewußt, dass es so schnell wirkt, hätte ich es schon viel eher eingenommen. Nebenwirkungen waren nur trockene Lippen. Im übrigen werden alle vier Wochen Blut abgenommen. Das heißt, man steht ständig unter ärztlicher Kontrolle. Es besteht also wirklich keinerlei Gefahr. Wie schön wäre es gewesen, wenn man mir schon in meiner Jugend Roaccutan verabreicht hätte. Dann wäre meine Jugend schöner verlaufen..... So aber war ich stets zu Hause, wollte mit meinem Gesicht nicht raus und schwimmen war auch nicht drin. Ganz zu schweigen von kurzen Tops im Sommer. Diese konnte ich auch nie anziehen, leider. Also, wenn ihr wirklich darunte leidet, dann sprecht mit eurem Arzt über Roaccutan.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2007 um 19:36

Aknehilfe
hi,
also erstmal ich bin auch 17 und hab das gleiche Problem wie du.
Wenn du zum Hautarzt gehst sag ihm einfach du willst tabletten (aknefug, die habe ich auch) weil du ein vorstellungsgespärch hast, das wirkt bei denen meistens.

Zu den entzündeten Stellen: Probiere es mal in dem du da Vaseliene (fasst reines fett) drauf tust ganz wenig halt, da siehst du am nächsten tag fast nichts mehr du musst nur aufpassen, dass du es nur auf die entzündeten stellen tust, auf der freien haut kommen darauf ziemlich schnell pickel.
auch hilfreich um pickel übers wochenende schneller zum aufplatzen zu bringen, da die vaseliene den vorgang beschleunigt

wünsch dir viel glück und hoffe du bist deine Akne bald los!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2008 um 23:44

Antibiotikum
Hallo

Habe nun schon 30 Jahre Erfahrung damit und wohl fast alles ausprobiert. Antibiotikum hat bei mir nicht wirklich viel gebracht. Am meisten geholfen haben mir ein paar sehr einfache und günstige Tipps, die ich hier gefunden habe:

http://akne-therapie.g2w.ch/

Versuchs doch mal selber. Du wirst erstaunt sein. Bin schon gespannt auf deine Reaktion.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2008 um 8:23
In Antwort auf kaila_12897057

Roaccutan
Ich kann wirklich nur jedem empfehlen, der unter Akne leidet, Roaccutan zu nehmen. Denn die Nebenwirkungen, die bei Roaccutan auftreten, sind nichts, im Verhältnis zu den Narben, die Akne auf der Seele hinterlassen. Meine ganze Jugend litt ich unter Akne. Von den Hautärzten hörte ich immer wieder, ich müßte nur Geduld haben... Von wegen!! Mit 30 habe ich dann Roaccutan probiert und hätte ich gewußt, dass es so schnell wirkt, hätte ich es schon viel eher eingenommen. Nebenwirkungen waren nur trockene Lippen. Im übrigen werden alle vier Wochen Blut abgenommen. Das heißt, man steht ständig unter ärztlicher Kontrolle. Es besteht also wirklich keinerlei Gefahr. Wie schön wäre es gewesen, wenn man mir schon in meiner Jugend Roaccutan verabreicht hätte. Dann wäre meine Jugend schöner verlaufen..... So aber war ich stets zu Hause, wollte mit meinem Gesicht nicht raus und schwimmen war auch nicht drin. Ganz zu schweigen von kurzen Tops im Sommer. Diese konnte ich auch nie anziehen, leider. Also, wenn ihr wirklich darunte leidet, dann sprecht mit eurem Arzt über Roaccutan.

An alle
Liebe Pickelgeplagte,
ich bin 49, hatte von 15 bis über 30 extrem dieses Problem. Und ich weiß, wovon ihr redet. Diese Akne hat nahezu mein ganzes Leben damals gesteuert. Wenn ich einen Freund hatte, bin ich immer zuerst aufgestanden, nur, um mir Make up draufzuschmieren, dass er mich nie im "Rohzustand" sieht. Ich war, wenn ich abends weg war, äußerst gehemmt deshalb, total schüchtern. Es bestimmte mein ganzes Leben. Außer ein paar Cremes habe ich damals vom Hautarzt nichts angeboten bekommen. Selbst die spezielle Pille hat mir nichts gebracht. Nun, seit über 10 Jahren hat sich das Problem in Luft aufgelöst. Der Vorteil ist, dass ich recht glatte faltenfreie Haut habe, da ich -deshalb ja die Pickel - mein ganzes Leben immer recht fettige Haut hatte. Narben von damals habe mich mit Fruchtsäurepeeling zuhause selbst einigermaßen reduzieren können.
Viel Erfolg euch allen - mit heute sicher besseren Mitteln als noch vor 30 Jahren!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest