Forum / Beauty

Sport für Mollige

14. Oktober 2001 um 18:19 Letzte Antwort: 7. Januar 2002 um 13:24

Hallo!

Kennt Ihr das auch? Egal ob beim Joggen am Rhein oder im Tae-Bo-Kurs man ist immer die einzige Dicke und wird unheimlich angeglotzt und manche Leute fühlen sich dazu beflissen auch noch
irgendwelche Kommentare abzugeben. Und eine Gruppe wo mehrere Dicke dabei sind, habe ich bisher noch nie gefunden. Habt Ihr da irgendwelche Erfahrungen?

Deanna

Mehr lesen

16. Oktober 2001 um 13:34

Hallo Deana
Ich habe aus der Not eine Tugend gemacht und einen Trainer-Schein erworben. Und glaub' mir, in meinen Gruppen hat es bisher noch niemanden gestört, dass ich dick bin. Klar kann es sein, dass die, die es doch stört nicht wiedergekommen sind. Aber das soll mir dann egal sein. Ich unterrichte im Verein Aerobic, Modern Dance und noch diverse andere Sachen. Also nur Mut. Und wenn Du für Dich keine passende Gruppe findest, dann gründe eine.
S.

Gefällt mir

17. Oktober 2001 um 7:37
In Antwort auf

Hallo Deana
Ich habe aus der Not eine Tugend gemacht und einen Trainer-Schein erworben. Und glaub' mir, in meinen Gruppen hat es bisher noch niemanden gestört, dass ich dick bin. Klar kann es sein, dass die, die es doch stört nicht wiedergekommen sind. Aber das soll mir dann egal sein. Ich unterrichte im Verein Aerobic, Modern Dance und noch diverse andere Sachen. Also nur Mut. Und wenn Du für Dich keine passende Gruppe findest, dann gründe eine.
S.

Super!
Hallo Summersunshine! Hallo Leserin!

Ich finde es ganz super das Du Trainerin bist! Das widerlegt mal wieder das dumme Vorurteil das alle Dünnen schneller und fitter als Dicke sind.

Nur leider gehöre ich nicht dazu. Noch aus der Schulzeit weiß ich, das ich nicht die einzige Dicke sondern auch noch die langsamste war und das ist jetzt auch schon ein paar Jährchen her. Auch beim gelegentlichen Joggen werde ich immer von den schlanken Typen überholt. Deshalb kommt auch kein normaler Lauftreff für mich in Frage, denn ich will ja keinen Bremsen oder bei Partnerübungen in einem Fittneskurs jemand anderem das Workout versauen.

Gibt es den keine anderen Dicken (vorzugsweise im Raum Düsseldorf) die das gleiche Problem haben?

Alles Liebe

Deanna

Gefällt mir

21. November 2001 um 16:11
In Antwort auf

Hallo Deana
Ich habe aus der Not eine Tugend gemacht und einen Trainer-Schein erworben. Und glaub' mir, in meinen Gruppen hat es bisher noch niemanden gestört, dass ich dick bin. Klar kann es sein, dass die, die es doch stört nicht wiedergekommen sind. Aber das soll mir dann egal sein. Ich unterrichte im Verein Aerobic, Modern Dance und noch diverse andere Sachen. Also nur Mut. Und wenn Du für Dich keine passende Gruppe findest, dann gründe eine.
S.

Trainerschein
Hi summersunshine, das mit dem Trainer-Schein interessiert mich. Wo hast du den gemacht und wie kann man das denn werden?
kannst du mir da ein bisschen was erzählen. hatte nämlich schon mal die idee nen step-aerobic kurs zu gründen, denn alleine machts mir nicht so viel spass und im fitnessstudio ists mir zu teuer. wäre schön wenn du mir ein bisschen was erzählst.

grüsse ma

Gefällt mir

13. Dezember 2001 um 17:46
In Antwort auf

Trainerschein
Hi summersunshine, das mit dem Trainer-Schein interessiert mich. Wo hast du den gemacht und wie kann man das denn werden?
kannst du mir da ein bisschen was erzählen. hatte nämlich schon mal die idee nen step-aerobic kurs zu gründen, denn alleine machts mir nicht so viel spass und im fitnessstudio ists mir zu teuer. wäre schön wenn du mir ein bisschen was erzählst.

grüsse ma

Vom Teilnehmer zum Trainer
Hallo ma,
sorry, dass es mit der Antwort so lange gedauert hat. Ich war 7 Wochen auf Dienstreise. Nun zum Wichtigen. Meinen Trainerschein habe ich beim NTB (Niedersächsicher Turnerbund) gemacht. Der Verein, bei dem ich tätig werden wollte hat mich auf meinen Wunsch angemeldet und netterweise auch die Kosten hierfür übernommen. Einen Trainerschein kann man in allen möglichen Variationen machen, z.B. Aerobic, Step, Wellness, für Erwachsene, für Kinder, etc. Ein Programm mit den Angeboten bekommst Du bei jedem Landesturnverband (ich weiss ja nicht, welcher für Dich zutrifft). Normalerweise ist jeder Turnverein überglücklich, wenn jemand seinen Schein machen will, da es leider an ausgebildeten, qualifizierten Trainern mit Lizenz mangelt. Noch besser sieht es aus bei den Fortbildungsmöglichkeiten. Da steht Dir dann von ganzen Wochen (auch als Bildungsurlaub einreichbar) über Wochenenden und einzelnen Tagen jede nur denkbare Sportart frei zur Auswahl. Ausserdem sind die Landesverbände noch in Bezirksverbände unterteilt, und die Bezirke bieten dann selbst auch noch Fortbildungen an.
Alles klar?
Summersunshine

Hallo Deanna,
wenn Du kein Bock auf Joggen hast, weil du langsam bist (und es für Dicke eigentlich auch nicht gesund ist - Gelenke und Knochen...) dann versuche es doch einmal mit Walking. Das ist nicht zu verwechseln mit Wandern. Der Unterschied ist, das man beim Walking immer ein Bein am Boden hat und daher die Gelenke geschont werden. Die verschärfte Variante ist Stick-Walking. Dazu benutzt man noch zwei Stöcke (wie beim Langlauf). Das trainiert dann gleichzeitig auch den Oberkörper. Eine tolle Sache. Solltest Du mal ausprobieren. Walking-Gruppen gibt es in fast jedem Sportverein.
Viele Grüsse
Summersunshine

Gefällt mir

16. Dezember 2001 um 2:07

Joggen oder Walken
Hallo Ebba!

Nur vom Gewicht her kann, man das nicht sagen. Dafür müßte man auch Alter und Kondition berücksichtigen. Ich bin zwar kein Sportmediziner, aber ich glaube das sich jede nicht sturzbedingte Gelenkschädigung vorzeitig mit irgendwelchen Symptomen bemerkbar macht. Also achte einfach auf Dein Gefühl was Dir gut tut und keinerlei Schmerzen/Ziehen oder Schwellungen hervorruft. Wenn Du neu mit Joggen anfangen willst, mußt Du sowieso mit einem Intervalltraining beginnen, bei dem sich mehrere Minuten Walken mit einer Minute Joggen ablösen. So lernst beides schon mal kennen und je nachdem bei welcher Sportart Du Dich am wohlsten fühlst und bei der Dein Puls im optimalen Fettverbrennungsbereich liegt, kannst Du die Joggingphasen über Wochen langsam erhöhen oder ganz auf Walken umsteigen. Ich wiege bei gleicher Größe noch etwas mehr als Du und jogge schon seit drei Jahren regelmäßig ohne irgendwelche Gelenkprobleme. Beim reinen Walken erreiche ich einfach nicht meinen Fettverbrennungspuls und bei diesem Nordic-Walking mit Stöcken käme ich mir alleine einfach dämlich vor und außerdem kosten die Stöcke zusammen schon locker 250 oder 300 DM. Außerdem habe ich abgesehen vom Fernsehen oder Zeitschriften noch nie jemanden damit rumlaufen gesehen. Wichtig zur Schonung der Gelenke sind auf jeden Fall gute Joggingschuhe (egal ob Du Joggen oder Walken willst). Am besten gehst Du in ein gutes Sportgeschäft was vorher eine Laufanalyse mit Dir macht um die richtigen Schuhe auszuwählen. An den Schuhen sollte man auf keinen Fall sparen!

Viel Erfolg!

Deanna

Gefällt mir

17. Dezember 2001 um 10:40

Jogging-Tips
Hallo Ebba,

im Grunde genommen kann ich Deanna nur zustimmen.

Nun zu Deiner Frage: Es gibt keine Formel nach der man berechnen kann, ab wann Jogging für die Gelenke schädlich ist. Du solltest halt daran denken, dass beim Laufen ein mehrfaches des Körpergewichtes von den Fuß-, Knie und Hüftgelenken getragen werden muss. Ausserdem sind es zumeist nicht die kurzfristig auftretenden Beschwerden, sondern die "schleichenden" Langzeitschäden, die wirklich schlimm sind (z. B. Knorpelschäden).

Wenn es um Deine Kondition noch nicht so super bestellt ist, dann fang doch eher mit Walking an und nimm vielleicht noch ein oder zwei weitere Ausdauersportarten wie Schwimmen, Radfahren oder Inlinern dazu. Steigern kannst Du Dich ja immer.

CU
Summersunshine

Gefällt mir

7. Januar 2002 um 13:24

Schade ...
..., dass du in Düsseldorf wohnst. Hier in Hamburg hätte ich dir ein sehr günstiges Fitnissstudio empfehlen können, dass so weit ich weiß Kurse für mollige anbieten.

LG Susi

Gefällt mir