Home / Forum / Beauty / Sodium Laureth Sulfate?

Sodium Laureth Sulfate?

16. April 2004 um 10:15

Was ist das und wieso ist es schädlich? das zeug war bisher noch in allen shampoos drin, die ich verwendet habe. kann mich jemand aufklären?

Mehr lesen

16. April 2004 um 13:52

SLS
Hi!
Also ich habe hier einen Textauszug:

Sodium-laureth-sulfat (SLES):
Sodium-laureth-sulfat ist die alkoholische (ethoxylierte) Form des Sodium-lauryl-sulfats. Es ist etwas weniger reizend als Sodium-lauryl-sulfat, kann aber ein stärkeres Austrocknen bewirken. Sowohl Sodium-lauryl-sulfat als auch Sodium-laureth-sulfat können in Shampoos und Reinigungsmitteln durch Reaktion mit anderen Inhaltsstoffen möglicherweise zur Bildung von krebserregenden Nitraten und Dioxinen beitragen. Schon durch eine einzige Shampoobehandlung können grössere Nitratmengen in den Blutkreislauf gelangen.

Sodium-lauryl-sulfat (SLS):
Scharfes Reinigungs- und Netzmittel, das in Garagenbodenreinigern, Maschinenentfettern und Produkten zur Autowäsche vorkommt. Sodium-lauryl-sulfat gilt unter Wissenschaftlern als häufiges Hautallergen. Es wird schnell von Augen, Gehirn, Herz und Leber absorbiert und dort angelagert, was zu Langzeitschäden führen kann. Allgemein kann Sodium-lauryl-sulfat Heilungsprozesse verzögern, bei Erwachsenen grauen Star verursachen und bei Kindern dazu führen, dass sich die Augen nicht richtig entwickeln

Quelle: http://www.biotonus.de/html/gefahrliche-inhaltssto-ffe.php#top

Ja, du hast recht, es ist wirklich fast überall drin.. Ich habe das Gefühl dass Shampoos, die Sodium Laureth Sulfate enthalten so rein waschen, also dass die Haare nacher so richtig fisselig sind.. Sodium Laureth Sulfate machen, dass das Shampoo bzw das Duschgel richtig schäumt, deshalb wird es auch so viel verwendet, weil das ja allgeine Verbraucherwünsche sind.
Für mich muss ein Shampoo nicht sehr schäumen, ich hab auch so das Gefühl dass meine Haare ordentlich gewaschen werden Deshalb achte ich auf Shampoos die das nicht enthalten, und ich habe -wie gesagt- das Gefühl das Haar wir schöner!

Ich hoffe ich konnte dir helfen,
LG mary

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2004 um 11:15
In Antwort auf olive_11941858

SLS
Hi!
Also ich habe hier einen Textauszug:

Sodium-laureth-sulfat (SLES):
Sodium-laureth-sulfat ist die alkoholische (ethoxylierte) Form des Sodium-lauryl-sulfats. Es ist etwas weniger reizend als Sodium-lauryl-sulfat, kann aber ein stärkeres Austrocknen bewirken. Sowohl Sodium-lauryl-sulfat als auch Sodium-laureth-sulfat können in Shampoos und Reinigungsmitteln durch Reaktion mit anderen Inhaltsstoffen möglicherweise zur Bildung von krebserregenden Nitraten und Dioxinen beitragen. Schon durch eine einzige Shampoobehandlung können grössere Nitratmengen in den Blutkreislauf gelangen.

Sodium-lauryl-sulfat (SLS):
Scharfes Reinigungs- und Netzmittel, das in Garagenbodenreinigern, Maschinenentfettern und Produkten zur Autowäsche vorkommt. Sodium-lauryl-sulfat gilt unter Wissenschaftlern als häufiges Hautallergen. Es wird schnell von Augen, Gehirn, Herz und Leber absorbiert und dort angelagert, was zu Langzeitschäden führen kann. Allgemein kann Sodium-lauryl-sulfat Heilungsprozesse verzögern, bei Erwachsenen grauen Star verursachen und bei Kindern dazu führen, dass sich die Augen nicht richtig entwickeln

Quelle: http://www.biotonus.de/html/gefahrliche-inhaltssto-ffe.php#top

Ja, du hast recht, es ist wirklich fast überall drin.. Ich habe das Gefühl dass Shampoos, die Sodium Laureth Sulfate enthalten so rein waschen, also dass die Haare nacher so richtig fisselig sind.. Sodium Laureth Sulfate machen, dass das Shampoo bzw das Duschgel richtig schäumt, deshalb wird es auch so viel verwendet, weil das ja allgeine Verbraucherwünsche sind.
Für mich muss ein Shampoo nicht sehr schäumen, ich hab auch so das Gefühl dass meine Haare ordentlich gewaschen werden Deshalb achte ich auf Shampoos die das nicht enthalten, und ich habe -wie gesagt- das Gefühl das Haar wir schöner!

Ich hoffe ich konnte dir helfen,
LG mary

Oh Gott...
also dass diese sodium laureth sulfate nicht gut sind wusste ich, aber dass das ganze so schädlich sein kann...
wie ist das denn mit sodium laurylacetaten?
ist nämlich in meinem shampoo drin.

jazzy

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2004 um 19:32
In Antwort auf olive_11941858

SLS
Hi!
Also ich habe hier einen Textauszug:

Sodium-laureth-sulfat (SLES):
Sodium-laureth-sulfat ist die alkoholische (ethoxylierte) Form des Sodium-lauryl-sulfats. Es ist etwas weniger reizend als Sodium-lauryl-sulfat, kann aber ein stärkeres Austrocknen bewirken. Sowohl Sodium-lauryl-sulfat als auch Sodium-laureth-sulfat können in Shampoos und Reinigungsmitteln durch Reaktion mit anderen Inhaltsstoffen möglicherweise zur Bildung von krebserregenden Nitraten und Dioxinen beitragen. Schon durch eine einzige Shampoobehandlung können grössere Nitratmengen in den Blutkreislauf gelangen.

Sodium-lauryl-sulfat (SLS):
Scharfes Reinigungs- und Netzmittel, das in Garagenbodenreinigern, Maschinenentfettern und Produkten zur Autowäsche vorkommt. Sodium-lauryl-sulfat gilt unter Wissenschaftlern als häufiges Hautallergen. Es wird schnell von Augen, Gehirn, Herz und Leber absorbiert und dort angelagert, was zu Langzeitschäden führen kann. Allgemein kann Sodium-lauryl-sulfat Heilungsprozesse verzögern, bei Erwachsenen grauen Star verursachen und bei Kindern dazu führen, dass sich die Augen nicht richtig entwickeln

Quelle: http://www.biotonus.de/html/gefahrliche-inhaltssto-ffe.php#top

Ja, du hast recht, es ist wirklich fast überall drin.. Ich habe das Gefühl dass Shampoos, die Sodium Laureth Sulfate enthalten so rein waschen, also dass die Haare nacher so richtig fisselig sind.. Sodium Laureth Sulfate machen, dass das Shampoo bzw das Duschgel richtig schäumt, deshalb wird es auch so viel verwendet, weil das ja allgeine Verbraucherwünsche sind.
Für mich muss ein Shampoo nicht sehr schäumen, ich hab auch so das Gefühl dass meine Haare ordentlich gewaschen werden Deshalb achte ich auf Shampoos die das nicht enthalten, und ich habe -wie gesagt- das Gefühl das Haar wir schöner!

Ich hoffe ich konnte dir helfen,
LG mary

Das klingt ja
ziemlich abschreckend. dann mach ich mich mal auf die suche. oder kennst du zufällig ein shampoo, das für sehr langes, splissanfälliges haar geeignet ist und dieses zeug nicht enthält?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2004 um 16:22
In Antwort auf pollie_11873758

Das klingt ja
ziemlich abschreckend. dann mach ich mich mal auf die suche. oder kennst du zufällig ein shampoo, das für sehr langes, splissanfälliges haar geeignet ist und dieses zeug nicht enthält?

Naturkosmetik
In den Shampoos der meisten Naturkosmetikfirmen ist es nicht drin.

www.naturpflege.de die haben zimlich viele davon. bei den firmen, die die anbieten kann man oft auch bestellen.

muss man mal bei google suchen.

lg mary

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2004 um 13:34

Hi K79
Also ich benutze das babylove Shampoo von dm. Das ist ein Babyshampoo, und garantiert ohne Sulfate usw und ohne Silikon!
Sonst kenne ich nur Eucerin 5% Urea, was keine SLES und so enthält. Ist aber halt was teurer, aber auch gut..
Kannst ja einfach mal durchschauen im Drogeriemarkt, aber ich glaube sooo viel Glück wirst du nicht haben..
Ansonsten denke ich das die meisten Naturkosmetikfirmen auf den Inhaltsstoff verzichten!
LG mary

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2004 um 17:12
In Antwort auf mallt_12061692

Oh Gott...
also dass diese sodium laureth sulfate nicht gut sind wusste ich, aber dass das ganze so schädlich sein kann...
wie ist das denn mit sodium laurylacetaten?
ist nämlich in meinem shampoo drin.

jazzy

Viele Stoffe sehr schädlich!
Hallo,
ich habe mich mit diesem Thema intensiv beschäftigt und weiß u.a. von Ärzten, dass sehr viele der in gängigen Kosmetika enthaltenen Inhaltsstoffe wirklich gefährlich und nicht zu unterschätzen sind.
Meiden sollte man z.B. a-Hydroxysäure, Aluminum (in fast allen Deos), Bentonit, Benzophenone und weitere Sonnenschutzfilter,
Butane, Collagen, Diethanolamine (DEA), Diethylphthalat, Dioxin, Elastin mit hoher Molekülmasse, Fluoride, Glycerin, Kaolin, Lanolin, LAS-Tenside, Paraffine, Nitrosamine, PEG (Polyethylenglykol) / PEG-Derivate, Petrolatum, Polyethylenglykol, Propylenglykol, Salz sowie Talkum etc.

Mit Bioprodukten ist man zwar etwas besser dran - doch auch die sind leider nicht schadstofffrei. Z.B. ist in vielen Bio-Shampoos Sodium-Lauryl-Sulfat enthalten, welches ebenso nicht zu empfehlen ist (und das ist nur ein Beispiel).

Ich habe eine Alternative gefunden, die mich - sowie die erwähnten Ärzte - voll und ganz überzeugt hat. Wenn Ihr mehr dazu wissen möchtet schreibt an: con.tact.me@web.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2004 um 14:16

SO EIN SCHEISS!!!
Ich habe in meinem Beitrag "Entwarnung" schon mal geschrieben, dass dieser ganze Humbug nur Schrott ist!!! Ich habe meinen Chemielehrer gefragt ob dieses Sodium so gefährlich ist und er sagte : Ja, wenn du es in Litern trinkst!! GEfährlicher ist es an der Tanke zu stehen und die Gase einzuatmen, das Benzol und so, weil das ist wirklich krebserregend.

So, und dieses Sodium ist nicht krebserregend wenn man sich damit wäscht!! Und von wegen des wird über die Kopfhaut aufgenommen und ins Gehirn übertragen...

Glaubt doch nicht alles was ihr hört!
Ehrlich.

Liebe Grüße,

Liam

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2004 um 12:52
In Antwort auf rivka_12901703

SO EIN SCHEISS!!!
Ich habe in meinem Beitrag "Entwarnung" schon mal geschrieben, dass dieser ganze Humbug nur Schrott ist!!! Ich habe meinen Chemielehrer gefragt ob dieses Sodium so gefährlich ist und er sagte : Ja, wenn du es in Litern trinkst!! GEfährlicher ist es an der Tanke zu stehen und die Gase einzuatmen, das Benzol und so, weil das ist wirklich krebserregend.

So, und dieses Sodium ist nicht krebserregend wenn man sich damit wäscht!! Und von wegen des wird über die Kopfhaut aufgenommen und ins Gehirn übertragen...

Glaubt doch nicht alles was ihr hört!
Ehrlich.

Liebe Grüße,

Liam

Ja
aber es tut den Haaren sicher nicht gut!! Und wenn man sowieso schon Probleme mit seinen Haaren hat, dann erst recht nicht. Meine Kopfhaut spielt total verrückt wenn ich Shampoos mit so starken Tensiden benutze!
Deshalb verzichte ich lieber darauf.

Was ist daran schlimm auf Sachen zu verzichten, die ungesund sind? Musst du ja nciht machen...

mary

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2004 um 15:13

Inhaltsstoffe
Hi,

Ich habe eine Ausbildung als Kosmetikerin, und kann nur sagen dass in vielen Produkten (grade Shampoos) viele stoffe enthalten sind, die auf Dauer Haut und Haare schädigen.
Formalin ist so ziemlich die schlimmste Form davon (ist ein Konservierungsmittel, dass unter anderem auch zum konservieren von Leichen benutzt wird, da es das Eiweiß zerstört)
Das schlimme daran ist aber eben auch, dass es unter einer bestimmten Menge nicht in den Inhaltsstoffen aufgeführt werden muss.
Es ist tatsächlich auch so, dass dieser stoff extra beigemischt wird, um die Verkaufschancen von conditionern zu erhöhen.
Dieser stoff bewirkt unter anderem Haarbruch und schnelleres altern der Haut (geschickt natürlich wenn der stoff in anti-faltencremes enthalten ist..)

Ich persönlich verwende deshalb nur naturprodukte, wenn du wirklich sicher gehen willst solltest du dir von Öko-Test Berichte/Hefte besorgen, dort werden solche schampoos überprüft, und die inhaltsstoffe aufgeführt.

Empfehlen kann ich die Produkte von Lavera (möchte jetzt keine Werbung machen, sind aber echt spitze), allerdings kosten die auch n bissl was..

Ich hoffe ich konnte ein wenig helfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2004 um 22:46
In Antwort auf olive_11941858

Ja
aber es tut den Haaren sicher nicht gut!! Und wenn man sowieso schon Probleme mit seinen Haaren hat, dann erst recht nicht. Meine Kopfhaut spielt total verrückt wenn ich Shampoos mit so starken Tensiden benutze!
Deshalb verzichte ich lieber darauf.

Was ist daran schlimm auf Sachen zu verzichten, die ungesund sind? Musst du ja nciht machen...

mary

Es ist ja nicht schlimm..
..auf chemie zu verzichten. Ich versuche es auch so gut wie möglich zu vermeiden.

Aber ich kritisiere die Leute die Panik machen und aus irgendwelchen vermeindlich sicheren Quellen irgendwelche Krebserregende Stoffe entdeckt haben. Das ist Panikmache und ich denke man sollte nicht gleich ALLES glauben was man so hört oder liest. Manche übetreiben eben gern.

LG
Liam

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2004 um 15:00
In Antwort auf rivka_12901703

SO EIN SCHEISS!!!
Ich habe in meinem Beitrag "Entwarnung" schon mal geschrieben, dass dieser ganze Humbug nur Schrott ist!!! Ich habe meinen Chemielehrer gefragt ob dieses Sodium so gefährlich ist und er sagte : Ja, wenn du es in Litern trinkst!! GEfährlicher ist es an der Tanke zu stehen und die Gase einzuatmen, das Benzol und so, weil das ist wirklich krebserregend.

So, und dieses Sodium ist nicht krebserregend wenn man sich damit wäscht!! Und von wegen des wird über die Kopfhaut aufgenommen und ins Gehirn übertragen...

Glaubt doch nicht alles was ihr hört!
Ehrlich.

Liebe Grüße,

Liam

Sodium Laureth Sulfat
Hallo Liam,
leider hat Dein Chemielehrer keine große Ahnung
von Giftstoffen wie mir scheint. Schau Dir mal
an was die EU bzw. J.Trittin dazu sagt.
www.rechpdf.de.vu . An alle die vernünftige Pflegeprodute suchen ! Wir sind dem Markt 18 Jahre vorraus. Info: jk2100@gmx.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2004 um 13:47

Alverde
Bei DM gibt es unter anderem Alverde Shamoen und Spülungen. Diese verwende ich.
Alverde Shampoo jojoba und wildrosenspülung.

Alle Inhaltsstoffe sind auf rein pflnzlicher basis! Keine chemischen Konservierungsstoffe und ohne Tierversuche.

Die Wildrosenspülung ist himmlisch....

Ansonsten führt DM auch Sante. Kontrolliert biologischer Anbau!

www.DM-drogeriemarkt.de
hier könnt Ihr Euch die Shampen ansehen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2004 um 21:23

Schau mal hier was Du über Inhaltsstoffe alles Erfährst.....
http://www.zeitenschrift.com/magazin/40-kosmetik.i-html

schöne Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2005 um 21:43
In Antwort auf vzlem_12963486

Alverde
Bei DM gibt es unter anderem Alverde Shamoen und Spülungen. Diese verwende ich.
Alverde Shampoo jojoba und wildrosenspülung.

Alle Inhaltsstoffe sind auf rein pflnzlicher basis! Keine chemischen Konservierungsstoffe und ohne Tierversuche.

Die Wildrosenspülung ist himmlisch....

Ansonsten führt DM auch Sante. Kontrolliert biologischer Anbau!

www.DM-drogeriemarkt.de
hier könnt Ihr Euch die Shampen ansehen!

LEDIER NEIN::::
lies mal die ingredients von alverde wildrosenshampoo genauer!!!!! da ist SODIUM LAURETH SULFATE drin!!!! wenn man nicht immer das kleingedruckte liest....
lg susa.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2006 um 13:16

Haarseife
Hallo,

seit über einem Jahr bin ich auch dabei, das für mich geeignete unschädliche Shampoo zu finden. Ich habe Hanfshampoo ausprobiert, Bioshampoo ausprobiert und auch das Shampoo von alverde. Trotzdem sind in diesen Shampoos für unseren Körper schädliche Stoffe drin. Was ich empfehlen kann ist mal zu Seife zu wechseln. Im Orient hat man eigentlich immer Lorbeerseife mit Olivenseife benutzt. Besonders zu empfehlen ist die Alepposeife.Auf http://www.maghreb-art.de/lorbeerseife.html könnt ihr weiteres darüber erfahren.

LG
goenny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2006 um 14:54
In Antwort auf trish_12165071

Haarseife
Hallo,

seit über einem Jahr bin ich auch dabei, das für mich geeignete unschädliche Shampoo zu finden. Ich habe Hanfshampoo ausprobiert, Bioshampoo ausprobiert und auch das Shampoo von alverde. Trotzdem sind in diesen Shampoos für unseren Körper schädliche Stoffe drin. Was ich empfehlen kann ist mal zu Seife zu wechseln. Im Orient hat man eigentlich immer Lorbeerseife mit Olivenseife benutzt. Besonders zu empfehlen ist die Alepposeife.Auf http://www.maghreb-art.de/lorbeerseife.html könnt ihr weiteres darüber erfahren.

LG
goenny

Hallo goenny
Kann man die Haarseife den auch bei sehr trockenem Haar benutzen??Und was für ein Conditioner könnte man benutzen da gab es glaube ich keins!?
Ich habe jetzt 4 Mal Lush ausprobiert und muß sagen das ist der letzte Dreck!!!Ich habe Trichomania und Reincarnate als Hard Shampoo und man bekommt so ein fettigen Ansatz das ist schon nicht mehr normal fühlt sich an wie Wachs!Zudem bekommt man auch noch Schuppen weil dort in den Incis die schlechtere Variante drin ist das Sodium-lauryl-sulfat (SLS).Es sind auch noch mehr schlechte Inhaltsstoffe in Lush deswegen suche ich jetzt ein neues Shampoo.
Und Deins hört sich ja nicht schlecht an,müßte nochmal die Incis kontrollieren aber sind auf jedenfall weniger drin als in Lushs festen Shampoos.
LG engelchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2006 um 13:52

SLS und andere Panikmache
Hallo,

wer informationen ueber SLS sucht, die nicht
von Leuten stammen, die ihre eigenen Produkte
loswerden moechten, kann ja m al auf diesen Seiten
vorbeischauen.

http://www.pathguy.com/sls.htm
http://urbanlegends.about.com/library/weekly/aa090-998.htm

Gruss,

Michael

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2007 um 19:34
In Antwort auf olive_11941858

SLS
Hi!
Also ich habe hier einen Textauszug:

Sodium-laureth-sulfat (SLES):
Sodium-laureth-sulfat ist die alkoholische (ethoxylierte) Form des Sodium-lauryl-sulfats. Es ist etwas weniger reizend als Sodium-lauryl-sulfat, kann aber ein stärkeres Austrocknen bewirken. Sowohl Sodium-lauryl-sulfat als auch Sodium-laureth-sulfat können in Shampoos und Reinigungsmitteln durch Reaktion mit anderen Inhaltsstoffen möglicherweise zur Bildung von krebserregenden Nitraten und Dioxinen beitragen. Schon durch eine einzige Shampoobehandlung können grössere Nitratmengen in den Blutkreislauf gelangen.

Sodium-lauryl-sulfat (SLS):
Scharfes Reinigungs- und Netzmittel, das in Garagenbodenreinigern, Maschinenentfettern und Produkten zur Autowäsche vorkommt. Sodium-lauryl-sulfat gilt unter Wissenschaftlern als häufiges Hautallergen. Es wird schnell von Augen, Gehirn, Herz und Leber absorbiert und dort angelagert, was zu Langzeitschäden führen kann. Allgemein kann Sodium-lauryl-sulfat Heilungsprozesse verzögern, bei Erwachsenen grauen Star verursachen und bei Kindern dazu führen, dass sich die Augen nicht richtig entwickeln

Quelle: http://www.biotonus.de/html/gefahrliche-inhaltssto-ffe.php#top

Ja, du hast recht, es ist wirklich fast überall drin.. Ich habe das Gefühl dass Shampoos, die Sodium Laureth Sulfate enthalten so rein waschen, also dass die Haare nacher so richtig fisselig sind.. Sodium Laureth Sulfate machen, dass das Shampoo bzw das Duschgel richtig schäumt, deshalb wird es auch so viel verwendet, weil das ja allgeine Verbraucherwünsche sind.
Für mich muss ein Shampoo nicht sehr schäumen, ich hab auch so das Gefühl dass meine Haare ordentlich gewaschen werden Deshalb achte ich auf Shampoos die das nicht enthalten, und ich habe -wie gesagt- das Gefühl das Haar wir schöner!

Ich hoffe ich konnte dir helfen,
LG mary

Mary
wahnsinn echt schau dir mal deine seite GENAU an
Quelle: http://www.biotonus.de/html/gefahrliche-inhaltssto--ffe.php#top

biotonus ??? häää ??? wer soll das sein gemacht von einem typen namens 2con AHA hat wohl seinen dr. titel nicht angehängt. wie wärs wenn du dir mal gute quellen suchst bevor du jedn mist glaubst wieso kopierst du das nicht was die von der TU BERLIN dazu geschrieben haben.

http://www.tu-berlin.de/www/software/hoax/lauryl.s-html

Im Internet finden sich immer wieder Warnungen vor angeblich gesundheitsgefährdenden Stoffen, die z.B. in Nahrungsmitteln oder Kosmetika enthalten sein sollen [3]. Vieles davon ist schlicht nicht richtig oder weit übertrieben. Das soll nicht heißen, dass die besagten Stoffe in jedem Fall völlig unbedenklich sind. Es gilt jedoch zwischen Fiktion und Realität zu unterscheiden.

greets

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2008 um 14:58
In Antwort auf olive_11941858

SLS
Hi!
Also ich habe hier einen Textauszug:

Sodium-laureth-sulfat (SLES):
Sodium-laureth-sulfat ist die alkoholische (ethoxylierte) Form des Sodium-lauryl-sulfats. Es ist etwas weniger reizend als Sodium-lauryl-sulfat, kann aber ein stärkeres Austrocknen bewirken. Sowohl Sodium-lauryl-sulfat als auch Sodium-laureth-sulfat können in Shampoos und Reinigungsmitteln durch Reaktion mit anderen Inhaltsstoffen möglicherweise zur Bildung von krebserregenden Nitraten und Dioxinen beitragen. Schon durch eine einzige Shampoobehandlung können grössere Nitratmengen in den Blutkreislauf gelangen.

Sodium-lauryl-sulfat (SLS):
Scharfes Reinigungs- und Netzmittel, das in Garagenbodenreinigern, Maschinenentfettern und Produkten zur Autowäsche vorkommt. Sodium-lauryl-sulfat gilt unter Wissenschaftlern als häufiges Hautallergen. Es wird schnell von Augen, Gehirn, Herz und Leber absorbiert und dort angelagert, was zu Langzeitschäden führen kann. Allgemein kann Sodium-lauryl-sulfat Heilungsprozesse verzögern, bei Erwachsenen grauen Star verursachen und bei Kindern dazu führen, dass sich die Augen nicht richtig entwickeln

Quelle: http://www.biotonus.de/html/gefahrliche-inhaltssto-ffe.php#top

Ja, du hast recht, es ist wirklich fast überall drin.. Ich habe das Gefühl dass Shampoos, die Sodium Laureth Sulfate enthalten so rein waschen, also dass die Haare nacher so richtig fisselig sind.. Sodium Laureth Sulfate machen, dass das Shampoo bzw das Duschgel richtig schäumt, deshalb wird es auch so viel verwendet, weil das ja allgeine Verbraucherwünsche sind.
Für mich muss ein Shampoo nicht sehr schäumen, ich hab auch so das Gefühl dass meine Haare ordentlich gewaschen werden Deshalb achte ich auf Shampoos die das nicht enthalten, und ich habe -wie gesagt- das Gefühl das Haar wir schöner!

Ich hoffe ich konnte dir helfen,
LG mary

Nitrate
Du weisst schon, dass Nitrate in der Regel ungefährlich sind. kann es sein dass du Nitrite meinst? und dieses große unbekannte "sodium", ist ein ausdruck für natrium was wegen seiner alkalischen wirkung nunmal hautreizend ist. das gilt (mit ausnahme der salze) für die meisten verbindungen von natrium. aber seife benutzt ihr doch auch, obwohl sie euch die haut von den händen brennt, wenn sie nicht ph-neutral ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2008 um 21:58

Ich
hatte mal ein Shampoo, das diesen Stoff beinhaltete - und meine Haare wurden nach der ersten Anwendung jeden Tag fettig! Aber so richtig. Kann also nichts Gescheites sein! oO
Ich bin daher auch komplett auf Naturkosmetik umgestiegen, und seither geht es meiner Kopfhaut deutlich besser oO ... sodass ich sie nur alle 3-4 Tage waschen muss.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2008 um 22:48

Omg omg omg
davon kann man sterben!so jezz haben die freaks hier bestimmt angst omg omg omg!zu geil wie hier immer wegen den inhaltsstoffen panik ausbricht,tja kommt davon wenn man zu viel zeit hat,looooooooooooooooooooooool

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2008 um 15:13

Tja
Das Problem ist, dass es eigentlich niemand so richtig weiss ob und inwiefern nun schädlich oder nicht. Mir ist keine Studie bekannt die eindeutig belegt, dass SLS krebserregend ist. Das Problem ist einfach, dass jeder selbsternannte Experte ob er nun Ahnung hat oder nicht, seine Meinung im Netz breittreten kann und damit ganze Hysterien auslöst. Und wenn man mal genauer hinsieht, dann merkt man auch, dass solche Experten, die dieses Zeug verteufeln, oft in Verbindung mit Naturkosmetikanbietern stehen, um dieses unters Volk zu bringen.
Fakt ist dass die genannten Tenside die Haut stark entfetten und damit den natürlichen Schutzfilm bei jeder Anwendungs zerstören, was nunmal bei empfindlichen Leuten zu Problemen führen kann.
Man wird in Zukunft immer irgendwelche Stoffe finden, die schädlich sind, was man vorher nicht gewusst hat, weil es einfach keine ausreichenden Studien gab.
Und wenn man sich nicht sicher ist, sollte man eben solange darauf verzichten und sich nach Alternativen umsehen.
Auch die Kosmetikindustrie ist ein Unternehmen was wirtschaftlich denkt und da wird auch zusammengepampt, was billig ist, aber später hohe Gewinne erzielt. Auch wenn der Kunde dabei maßlos beschissen wird. Und solange es Grenzwerte und EU-Normen gibt, werden auch weiterhin bedenkliche Stoffe eingesetzt, insofern sie nicht die Grenzwerte überschreiten. Das sollte doch wohl jedem klar sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2008 um 21:17
In Antwort auf wahdet_12465457

SLS und andere Panikmache
Hallo,

wer informationen ueber SLS sucht, die nicht
von Leuten stammen, die ihre eigenen Produkte
loswerden moechten, kann ja m al auf diesen Seiten
vorbeischauen.

http://www.pathguy.com/sls.htm
http://urbanlegends.about.com/library/weekly/aa090-998.htm

Gruss,

Michael

Inhaltsstoffe
hi ihr,

habe eure beiträge gerade sehr interessiert gelesen und mich soeben angemeldet (ohne geht das antworten und fragen hier ja leider nicht

krebs hin oder her, es gibt in dieser, unseren welt und vorallem in diesem jahrtausend immer mehr stoffe die uns schädigen. das dies nicht minder wird, sollte jedem bereits bewusst sein. jedoch, sollte man auch nicht vergessen, dass menschen sehr verschieden reagieren. einige vertragen schadstoffe, die anderen nicht. ich zum beispiel nehme wofacutan, in welchem Sodium Laureth Sulfate enthalten ist. da meine kopfhaut sehr empfindlich ist, wende ich dieses zur haarwäsche an und habe bisher kein besseres gefunden (aber falls jemand einen tipp abgeben möchte: menscheninsel@web.de).

bezüglich der panikmacherei: seid kritisch, glaubt nicht alles, aber manchmal darf man`s schon

so, dass war`s auch schon.

lieben gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2012 um 15:35

Hi
Also ich kenne und benutze sodium laureth sulfate freie produkkte.ohne chlorbleiche ohne ammoniak und ohne agressiven chemikalien.und die Preise dazu noch TOP!!!!Kann sich jeder leisten.
wenn du interesse hast und wissen möchtest um welche produkte es sich handelt kannst du mich gerne kontaktieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2012 um 16:52

Sodium Laury Sulfate (SLS) = Natriumdodecylsulfat
SLS ist ein sehr scharfes Reinigungsmittel, welches in nahezu allen Shampoos, Dusch- und Badprodukten, wie in etlichen Zahnpasten anzutreffen ist. Greif Dir doch mal wahllos im Supermarkt ein paar Produkte aus dem Regal und Du wirst sehen, ohne SLS oder SLES auf der Rückseite der Verpackung wirst Du kaum etwas finden - und meist steht es gleich an erster oder zweiter Stelle. SLS hat seine steile Karriere ursprünglich als industrieller Fettlöser und Reiniger für Garagenböden begonnen... Wenn es auf die menschliche Haut (=größtes Organ an unserem Körper) aufgetragen wird, führt es zu einer entfetteten, irritierten und oftmals wunden Haut, die sich rau und uneben anfühlt und ständig nach Feuchtigkeit schreit. Untersuchungen haben eindeutig ergeben, dass SLS für diverse "Nebenwirkungen" durch die Anwendung verantwortlich sein können. Z. Bsp. verzögerte Heilungsprozesse, die Augen eines Kindes können sich nicht ordentlich entwickeln - besonders bei Kindern unter 6 Jahren - , bei Erwachsenen kann der graue Star dadurch ausgelöst werden. Da SLS über ein niedriges Molekulargewicht verfügt und leicht von der Haut aufgenommen wird, lagert es sich in Herz, Leber, Lunge und Gehirn ab und kann zu ernsthaften Beschwerden in diesen Organen führen. SLS kann die Ursache für Schuppenbildung und Rissigkeit der Kopfhaut und Haut sein, außerdem ist bekannt, dass es zu Funktionsstörungen des biologischen (also natürlichen) Systems der Haut führen kann. SLS ein extrem aggressives Reinigungsmittel, welches den Haarfollikel buchstäblich wegätzt und den Haarwuchs erheblich beeinträchtigt. SLS wird auch bei routinemäßigen klinischen Untersuchungen eingesetzt, um absichtlich die Haut zu irritieren, damit die Wirkung anderer Substanzen getestet werden können. (Im Wall Street Journal wurde darüber vor einigen Jahren bereits eine entsprechende Studie veröffentlicht)
Besser Naturkosmetische Produkte benutzen und vor allem der Haut die Möglichkeit geben, ihre eigene Schutz- und Fettschicht zu bilden. Durch die ewige Dusch- und Baderei mit täglichen Creme-Attacken geht sie praktisch ein. Wenn man sie einfach "lässt" regeneriert sie sich und wird natürlich samtig weich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen