Home / Forum / Beauty / Schönheitschirurgie / So war`s

So war`s

12. Februar 2005 um 10:50 Letzte Antwort: 12. Februar 2005 um 16:33

Hallo,

jetzt kommt ein etwas detaillierter Bericht.

ich musste um 0700 im KH sein, habe sogar gut geschlafen in der Nacht vorher. Ich bekam mein Zimmer und musste diese schicke OP-Kleidung anziehen.
Dann sollte ich diese Beruhigungspille nehme, das habe ich aber erstmal
abgelehnt, da sie normalerweise schnell bei mir wirkt und ich nach 10 Minuten nicht mehr stehen kann. Mein Arzt war ja noch nicht zum anzeichnen da. 20 Minuten später kam dann mein Arzt und hat die Brüste "angemalt".
Dann wieder auf dem Zimmer habe ich die Pille genommen und wurde sofort in den OP gefahren. Dort haben sich alle ganz lieb um mich gekümmert. Ich bekam vom Anästesisten eine Nadel in den Arm und musste dann 2mal das Bett wechseln, bis ich endlich auf der OP-Liege lag. Im OP spielte Entspannungsmusik und dann spritze mir der Narkosearzt langsam das Schlafmittel. Es gab dann noch die Sauerstoffmaske und dann war ich weg.
Aufgewacht bin ich auf der Wachstation ohne Schmerzen. Da war es 1030. Allerdings habe ich wohl ein Schmerzmittel im OP bekommen. Um 1340 kam ich dann aufs Zimmer. Ich fühlte mich so fit, dass ich gleich aufgestanden bin. Ich musste auch zur Toilette und das war wohl ein riesen Fehler. Mir wurde schummerig und als ich wieder im Bett lag, musste ich mich übergeben. (In eine Schale). Dieses Übergeben ging dann bis 2100 Uhr abends. Ich glaube 20mal. Ich habe die ganze Station beschäftigt aber alle waren lieb. Ich bekam dann mehrere Infusionen (ein Schmerzmittel, da ich doch Schmerzen bekam, ich glaube auch von der anstrengenden K...., ein Mittel geben Übelkeit, eine Flüssigkeitsinfusion usw. Geholfen hat dann ein Vomex-Zäpfchen. Ich war auch hundemüde, aber konnte wegen der Übelkeit nicht schlafen. Dafür habe ich dann die Nacht ganz gut geschlafen. Am nächsten morgen habe ich dann richtig gefrühstückt. Die Drainageflaschen sind auch seit dem abend nicht voller gelaufen, also habe ich sie mittags raus bekommen. Da konnte ich auch zum ersten Mal meine Brüste sehen.
Sie sind schon sehr angeschwollen und waren mit einem festen Verband umwickelt. Es hat sich so angefühlt, als hätte ich gerade einen Milcheinschuss gehabt. Also die Brüste stehen noch sehr hoch. 5cm unter Schlüsselbein und sehen aus wie 2 Tüten nach vorne. Sehr schick. Aber schon um einiges kleiner. Am Mittwoch muss ich wieder zur Kontrolle und dann bekomme ich auch meinen Spezial-BH. Zur Zeit ist die Brust wieder umwickelt, ich kann also nichts sehen.

Kreislaufprobleme habe ich immer noch, aber Schmerzen eigentlich nicht. Gut es zwickt mal hier und mal dort, aber nicht schlimm. Und ich kann auch auf der Seite schlafen, meine größte Sorge war ja , dass ich wochenlang nur auf dem Rücken schlafen kann.

So, das wars fürs erste.
Liebe Grüße
Biggi

Mehr lesen

12. Februar 2005 um 11:24

Alles gute
es schön von dir zu hören das du soweit alles gut überstanden hast und so schnell auch wieder nachhause durftest ich war damals ganze 5 Tage im Krankenhaus.Der Moment wo der verband das erste mal ab war war unvergesslich ich glaube ich hatte sogar ein bisschen tränen in den Augen wenn auch alles noch ein bissschen komisch aussieht .ich wünsche dir alles Gute eine Komplikationslose Heilung.viele Grüße Moonlight
Ps habe meinen Op Bericht auf meiner Hp niedergeschrieben und auch fotos von 5 Tage nach der op aber die sind paßwortgeschützt.
www.davincione.de

Gefällt mir
12. Februar 2005 um 16:23

Toll!!!!!!!
Mensch Biggi,
toll, dass auch Du es so problemlos üßberstanden hast. Naja, das mit dem Kreislauf wird sich auch noch geben. Von meiner Mutter weiß ich, dass man nach einer Narkose sehr, sehr viel trinken soll, umso schneller wird das Narkosemittel wieder ausgeschieden !

Aber es ist schon komisch, wie unterschiedlich das mit den Verbänden gehandhabt wird. Ich hatte ja zum Beispiel nur Duschpflaster bekommen und obwohl Du ja mehr weggeschnitten hast als ich, hat meine OP etwas über 3 Std. gedauert. Alles schon sehr merkwürdig.

Jedenfalls freue ich mich dass es Dir soweit gut geht. Hätte schllimmer kommen können, gell?
!
Ich wünsche Dir noch ein schönes Wochenende und bis demnächst (Bekommen gleich Besuch

Liebe Grüße von
kisi

Gefällt mir
12. Februar 2005 um 16:33
In Antwort auf zandra_12359025

Toll!!!!!!!
Mensch Biggi,
toll, dass auch Du es so problemlos üßberstanden hast. Naja, das mit dem Kreislauf wird sich auch noch geben. Von meiner Mutter weiß ich, dass man nach einer Narkose sehr, sehr viel trinken soll, umso schneller wird das Narkosemittel wieder ausgeschieden !

Aber es ist schon komisch, wie unterschiedlich das mit den Verbänden gehandhabt wird. Ich hatte ja zum Beispiel nur Duschpflaster bekommen und obwohl Du ja mehr weggeschnitten hast als ich, hat meine OP etwas über 3 Std. gedauert. Alles schon sehr merkwürdig.

Jedenfalls freue ich mich dass es Dir soweit gut geht. Hätte schllimmer kommen können, gell?
!
Ich wünsche Dir noch ein schönes Wochenende und bis demnächst (Bekommen gleich Besuch

Liebe Grüße von
kisi

Kisi
Hallo Kisi,

die Operation war so kurz, da mich beide Ärzte operiert haben. Wurde mit ca. 1,5 Stunden veranschlagt. Wie lange es jetzt wirklich war, muss ich fragen.

Liebe Grüße
Biggi

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers