Home / Forum / Beauty / Shrinkies - brauche rat

Shrinkies - brauche rat

1. September 2005 um 12:11

hallo ihr lieben!

seit einiger zeit trage ich nun haarverlängerung mit der bonding methode. jetzt bin ich zum ersten mal auf die microring-methode übergewechselt, muss aber sagen, dass ich das tragen eher als unangenehm empfinde. gerade beim schlafen- bzw liegen drücken die einzelnen ringe auf die kopfhaut.
jetzt möchte ich gerne mal als nächstes die shrinkies ausprobieren.
ich habe gehört, man sollte eher die glue-shrinkies nehmen, da sie besseren halt versprechen. wie sieht das aus mit dem entfernen? ist das richtig, dass man einfach wieder mit wärme arbeitet oder muss ein remover mit benutzt werden (werden sie geknackt oder herausgezogen)? öl soll auch funktioniern?
auch würde mich interessieren ob meine wärmezange (sie soll bis zu 170 grad warm werden) zum anbringen geeignet ist?
was hat es mit dem bellargo-knoten auf sich? ich würde rundgebondetes haar verwenden

fragen über fragen- ich hoffe, ihr könnt mir helfen
liebe grüße,
tamara

Mehr lesen

1. September 2005 um 22:32

Zu deinen fragen
seit einiger zeit trage ich nun haarverlängerung mit der bonding methode. jetzt bin ich zum ersten mal auf die microring-methode übergewechselt, muss aber sagen, dass ich das tragen eher als unangenehm empfinde. gerade beim schlafen- bzw liegen drücken die einzelnen ringe auf die kopfhaut.
jetzt möchte ich gerne mal als nächstes die shrinkies ausprobieren.
ich habe gehört, man sollte eher die glue-shrinkies nehmen, da sie besseren halt versprechen. wie sieht das aus mit dem entfernen?

ich rate zum knoten und den einfachen, da die glue so verkleben


ist das richtig, dass man einfach wieder mit wärme arbeitet oder muss ein remover mit benutzt werden (werden sie geknackt oder herausgezogen)? öl soll auch funktioniern?

die werden einfach warm gemacht und dann entfernt


auch würde mich interessieren ob meine wärmezange (sie soll bis zu 170 grad warm werden) zum anbringen geeignet ist?

keine wärmezange oder connector. das zerstört das shrinkie!!! wegen der wölbung die diese geräte haben.


was hat es mit dem bellargo-knoten auf sich?

schau auf www.bellargo.de

ich würde rundgebondetes haar verwenden

fragen über fragen- ich hoffe, ihr könnt mir helfen
liebe grüße,
tamara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2005 um 23:45
In Antwort auf kenia00

Zu deinen fragen
seit einiger zeit trage ich nun haarverlängerung mit der bonding methode. jetzt bin ich zum ersten mal auf die microring-methode übergewechselt, muss aber sagen, dass ich das tragen eher als unangenehm empfinde. gerade beim schlafen- bzw liegen drücken die einzelnen ringe auf die kopfhaut.
jetzt möchte ich gerne mal als nächstes die shrinkies ausprobieren.
ich habe gehört, man sollte eher die glue-shrinkies nehmen, da sie besseren halt versprechen. wie sieht das aus mit dem entfernen?

ich rate zum knoten und den einfachen, da die glue so verkleben


ist das richtig, dass man einfach wieder mit wärme arbeitet oder muss ein remover mit benutzt werden (werden sie geknackt oder herausgezogen)? öl soll auch funktioniern?

die werden einfach warm gemacht und dann entfernt


auch würde mich interessieren ob meine wärmezange (sie soll bis zu 170 grad warm werden) zum anbringen geeignet ist?

keine wärmezange oder connector. das zerstört das shrinkie!!! wegen der wölbung die diese geräte haben.


was hat es mit dem bellargo-knoten auf sich?

schau auf www.bellargo.de

ich würde rundgebondetes haar verwenden

fragen über fragen- ich hoffe, ihr könnt mir helfen
liebe grüße,
tamara

Erstmal..
..vielen dank für eure antworten!
die shrinkies scheinen bei euch gut zu funktionieren.
aber eines noch zu den glue-shrinkies:
ist der "kleber" denn keratin-kleber?

@mme: ich trage zur zeit europäisches schnitthaar 40cm (gelockt in dunkelblond/hellbraun)
meine erste haarverlängerung hatte ich von hairdreams. damals hatte man mir gesagt, es handele sich um europäisches haar..irgendwie hatten die aber ihre haar-reste an mir verbraucht. ich hatte dann 2 farben drin: dunkelbraun und hellblond.. scheusslich wenn man bedenkt, ich habe naturblondes haar.. also eher asch.. heute weiß ich, es war indisches remy-haar. es war nicht wirklich zu retten und eigentlich von anfang an ein klumpen filz. die bonding methode fand ich dagegen sehr angenehm zu tragen, doch das fiese herausnehmen wollte ich mir ab da ersparen.

die microrings sind zwar in ihren eigenschaften fantastisch (man kann sie nach einiger zeit öffnen und die ausgefallenen haare entfernen, gleichzeitig wieder an hochsetzen etc)
aber für mich nichts. außerdem habe ich fast das gefühl, diese teile rufen doch nickelallergien hervor. bei anbringen bilden sich kleine rillen im plastiklack und das metall tritt hervor.. ich bin mir sicher, das früher oder später seine auswirkungen.

liebe grüße!
tamara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2005 um 9:04
In Antwort auf mica_12365478

Erstmal..
..vielen dank für eure antworten!
die shrinkies scheinen bei euch gut zu funktionieren.
aber eines noch zu den glue-shrinkies:
ist der "kleber" denn keratin-kleber?

@mme: ich trage zur zeit europäisches schnitthaar 40cm (gelockt in dunkelblond/hellbraun)
meine erste haarverlängerung hatte ich von hairdreams. damals hatte man mir gesagt, es handele sich um europäisches haar..irgendwie hatten die aber ihre haar-reste an mir verbraucht. ich hatte dann 2 farben drin: dunkelbraun und hellblond.. scheusslich wenn man bedenkt, ich habe naturblondes haar.. also eher asch.. heute weiß ich, es war indisches remy-haar. es war nicht wirklich zu retten und eigentlich von anfang an ein klumpen filz. die bonding methode fand ich dagegen sehr angenehm zu tragen, doch das fiese herausnehmen wollte ich mir ab da ersparen.

die microrings sind zwar in ihren eigenschaften fantastisch (man kann sie nach einiger zeit öffnen und die ausgefallenen haare entfernen, gleichzeitig wieder an hochsetzen etc)
aber für mich nichts. außerdem habe ich fast das gefühl, diese teile rufen doch nickelallergien hervor. bei anbringen bilden sich kleine rillen im plastiklack und das metall tritt hervor.. ich bin mir sicher, das früher oder später seine auswirkungen.

liebe grüße!
tamara

Allergie bei microrings
also ich hatte mal eine kundin, die sich die haare mit microrungs verlängern lassen hat.
wenn sie dieses herbal shampoo, was immer im fernsehen stöhnenderweise zu sehen ist, benutzt wird ihre kopfhaut total wund. bei anderen shampoos nicht.
also denke ich mal, daß die rings mit bestimmten sachen doch reagieren, zumindest bei empfindlichen blonden menschen.
mfg scottimaus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2005 um 12:16

Doch die gehen kaputt
ich habe es selbst ausprobiert. wenn man einen connector nimmt hat der eine auskerbung. damit wird das shrinkie dann gequetscht und verschrumpelt sich. wenn du ein glattes gerät oder eins mit 2 rundungen wie bei bellargo hast dann passiert das nicht. dann werden die shrinkies erwärmt und schmelzen gleichäßig rund

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2005 um 18:46

Hmmm
ich habe einen connector mit mehreren rillen: die spitze ist perfekt um flachbondings anzubringen (quasi greifen zwei u's ineinander)

dann gibt es da nochmal zwei aussparungen (habe sie verwendet um rundzubonden)
das müsste doch dann klappen??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen